Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. User Info Menu

    Trennung nach 20 Jahren

    Hallo,
    Hab mich hier neu angemeldet,um eure Erfahrungen zu hören.
    Hier erstmal kurz meine Geschichte:
    Ich bin 45 Jahre alt, seit über 20 Jahren mit meinem Mann zusammen, ein Kind (15 ).
    Vor 9 Jahren habe ich einen anderen Mann kennengelernt,alles aber schnell beendet,da ich meinen Sohn das Zuhause nicht nehmen wollte, und nicht wusste, wieviel mir mein Mann noch bedeutet. Mit dem anderen Mann war nichts, aus der Gespräche und liebevolle Umarmungen.
    Wir hatten in den ganzen nachfolgenden Jahren immer wieder kurzen Mailkontakt. Letztes Jahr haben wir uns dann spontan auf einen Kaffee getroffen und die Gefühle haben uns überrollt.
    Ich möchte ihn nun nicht mehr verlieren, und nicht wieder eine falsche Entscheidung treffen. Hatte es die ganzen Jahre betreut,ihn gehen zu lassen.
    Mein Mann ist ein toller Vater, aber körperliche Nähe, Kuscheln und Umarmungen gibt es schon mehrere Jahre nicht. Er ist einfach nicht so sehr der Gefühlsmensch. Hatte sich schon deswegen Gespräche mit ihm....aber auf Dauer hat sich nur was geändert. Vor 2 Jahren hab ich ihm bereits gesagt, daß ich so nicht alt werden möchte und auch nicht weiss,ob ich ihn überhaupt noch liebe. Er hatte sich dann wieder kurz geändert,aber bis heute nicht gefragt,ob ich ihn wieder liebe.
    Nun ist der andere Mann wieder da und gibt mir genau das,was mir so fehlt. Ich will mit ihm den Versuch starten....ich weiß, daß es keine Garantie gibt, aber ich muss es nun einfach versuchen. Wir haben bereits eine Wohnung gemietet,in die wir im Dezember einziehen werden. Nun steht nur noch das Gespräch mit meinem Mann an.....und ich weiß einfach nicht,wie ich es ihm beibringen soll. Ich mag ihn ja... Aber dieses WG Leben,das wir führen,muss für ihn doch auch nicht zufrieden stellend sein.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen und vielleicht Tipps?
    Vorwürfe kann ich nicht gebrauchen, mache ich mir selbst schon genug. Aber ich kann so nicht mehr leben.

  2. User Info Menu

    AW: Trennung nach 20 Jahren

    Ich hätte ja Deinen Mann vor dem Mietvertrag informiert.
    Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

    Du kannst Entscheidungen treffen und solltest Deinem Mann schnellstens Bescheid geben.

    Oder wie würde das bei Dir ankommen, wenn Dein Mann schon alles geregelt hätte, nur vergessen hat die Trennung auszusprechen.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. User Info Menu

    AW: Trennung nach 20 Jahren

    Zitat Zitat von Ronja75 Beitrag anzeigen

    Wir haben bereits eine Wohnung gemietet,in die wir im Dezember einziehen werden.

    Dein Mann wird langfristig gesehen sicherlich froh sein über die Trennung, denn wer sich so wie Du verhält, dem wird man nicht lange nachtrauern.

    Und mehr will ich aus Höflichkeitsgründen dazu nicht sagen.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  4. User Info Menu

    AW: Trennung nach 20 Jahren

    Zitat Zitat von Ronja75 Beitrag anzeigen
    Wir haben bereits eine Wohnung gemietet,in die wir im Dezember einziehen werden. Nun steht nur noch das Gespräch mit meinem Mann an.....
    Ich wünsche dir, dass dein Mann das niemals rausbekommt, dass du schon längst über alle Berge bist, ihm aber immer noch was vorspielst.

    Wie du es ihm beibringen sollst? Die Wahrheit sagen. Dass du ihn nicht mehr liebst. Dass du dich von ihm trennst. Das mit der Wohnung würd ich erst mal lassen …

    Zitat Zitat von Ronja75 Beitrag anzeigen
    Vor 2 Jahren hab ich ihm bereits gesagt, daß ich so nicht alt werden möchte und auch nicht weiss,ob ich ihn überhaupt noch liebe. Er hatte sich dann wieder kurz geändert
    Ihr lebt also seit 2 Jahren schon in diesem sexlosen, WG-ähnlichen Schwebezustand.

    WAS hatte er denn kurz geändert?

    Habt ihr danach noch weiter über euch gesprochen?

    Also es wird ihn ja wahrscheinlich nicht weiter verwundern, dass du dich ablöst. Vielleicht ist er ganz froh, dass du es aussprichst.

    Zitat Zitat von Ronja75 Beitrag anzeigen
    Vorwürfe kann ich nicht gebrauchen, mache ich mir selbst schon genug.
    Dann handele!
    Und hiermit küre auch ich die Verlogenheit des Jahrzehnts:

    "Hallo, schön dass Sie da sind!..."

  5. User Info Menu

    AW: Trennung nach 20 Jahren

    Zitat Zitat von Ronja75 Beitrag anzeigen
    Wir haben bereits eine Wohnung gemietet,in die wir im Dezember einziehen werden. Nun steht nur noch das Gespräch mit meinem Mann an....
    Nur noch das Gespräch mit Deinem Mann ...??

    Fair ist Deine Vorgangsweise wirklich nicht, nach immerhin 20 Jahren. Sag ihm halt, dass Du gehst und warum Du es tust. Was denn sonst?

    Den Sohn wirst Du auch informieren müssen, damit er Zeit hat, sich auf die für ihn sicher gravierende Veränderung einzustellen. Darf er sich aussuchen, wo er leben wird?

    .

  6. User Info Menu

    AW: Trennung nach 20 Jahren

    Zitat Zitat von Ronja75 Beitrag anzeigen
    Wir haben bereits eine Wohnung gemietet,in die wir im Dezember einziehen werden.
    Warum gleich mit einem fast Unbekannten zusammenziehen? Warum das so schnell gehen muss, ist mir schleierhaft, aber du wolltest ja keine Vorwürfe.

    Versuche, einigermaßen fair zu sein. Aber warte nicht mehr lange.
    Und hiermit küre auch ich die Verlogenheit des Jahrzehnts:

    "Hallo, schön dass Sie da sind!..."

  7. User Info Menu

    AW: Trennung nach 20 Jahren

    Ja, leben wir. Wir haben nie mehr darüber gesprochen und irgendwann hab ich dich aufgehört immer den Anfang zu machen. Es gibt keinen Sex, keinen Kuss,nichts .....
    Er hat damals kurz, für knapp 2 Wochen,sein Verhalten geändert. Mir mal einen Kuss geben....

    Als meine Eltern kurz hintereinander gestorben sind, hat er mich nicht einmal zum weinen in den Arm genommen.
    Das war alles,bevor der andere Mann wieder in Leben getreten ist.

  8. User Info Menu

    AW: Trennung nach 20 Jahren

    Was ich nicht so ganz verstehe, Du bist nicht glücklich. Warum muss erst ein anderer Mann kommen, damit Du eine Entscheidung triffst? Das Ganze hat doch nichts mit dem neuen Mann zu tun, sondern mit Dir.
    Was ist, wenn die neue Beziehung nicht klappt? Kehrst Du dann zurück?
    Ich finde, man sollte für sich selbst handeln und nicht erst warten, dass der Prinz auf dem weißen Pferd kommt...

  9. User Info Menu

    AW: Trennung nach 20 Jahren

    Da hast du Recht. Hab aber irgendwie den Mut nicht gehabt und mich langsam an die Situation gewöhnt. Nur jetzt weiß ich,wie schön Liebe sein kann.
    Und nein, wenn es nicht klappt, würde ich bestimmt nicht mehr zurück gehen. I

  10. User Info Menu

    AW: Trennung nach 20 Jahren

    Zitat Zitat von Ronja75 Beitrag anzeigen
    J.... hat er mich nicht einmal zum weinen in den Arm genommen.
    Es bringt jetzt aber nichts, Deinen Mann schlechtzureden.

    Auf welche Art von Tipps hoffst Du denn hier?

    .

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •