Antworten
Seite 4 von 21 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 210
  1. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Ich denke, der Fairness halber solltest du ihm schon reinen Wein einschenken und ihm die Entscheidung, ob er auch ohne Kinder eine Beziehung mit dir führen will oder nicht, überlassen.
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob ich das kann oder fair fände.
    Sollte ich dann nicht lieber direkt Schluss machen? Ansonsten rechne ich ja täglich damit, dass er es beendet - so stelle ich mir auch keine Beziehung vor.

  2. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Zitat Zitat von _Winterkind Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob ich das kann oder fair fände.
    Sollte ich dann nicht lieber direkt Schluss machen? Ansonsten rechne ich ja täglich damit, dass er es beendet - so stelle ich mir auch keine Beziehung vor.
    Warum willst du Schluss machen?

    Traust du ihm nicht zu, dass er diese Entscheidung selbst treffen kann?

  3. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Warum willst du Schluss machen?

    Traust du ihm nicht zu, dass er diese Entscheidung selbst treffen kann?
    Anders gefragt: warum sollte ich es nicht tun, wenn klar ist, dass es keine gemeinsame Perspektive gibt?

  4. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Zitat Zitat von _Winterkind Beitrag anzeigen
    Anders gefragt: warum sollte ich es nicht tun, wenn klar ist, dass es keine gemeinsame Perspektive gibt?
    Vielleicht wäre es gut, wenn du da einfach bei dir bleibst und nicht seine Entscheidung für ihn triffst.

    Was willst du denn wirklich? So wie ich es verstanden habe, würdest du mit ihm gerne eine Beziehung führen aber eben ohne Kinder. Dann wäre es doch eigentlich logisch, genau das auch ihm zu sagen.

    Ob er dann sagt, dass er mit dir auch ohne Kinder zusammen sein will oder ob ihm der Kinderwunsch wichtiger ist, das weisst du im Endeffekt nicht.

    Mir scheint, du würdest lieber selbst Schluss machen, als das Risiko einzugehen, verlassen zu werden.

  5. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Mir scheint, du würdest lieber selbst Schluss machen, als das Risiko einzugehen, verlassen zu werden.
    Ja, das ist richtig.
    Ich gebe mich damit in seine Hände und weiß nicht, ob das gut für ihn/mich/uns ist.

    Es sind für mich irgendwie alles Sackgassen. Natürlich könnte ich sagen, lass uns zusammenziehen und schauen, ob sich bei mir der Kinderwunsch regt - und gleichzeitig, ob das Zusammenleben klappt. Was, wenn nicht? Ich habe nach der letzten Beziehung erst einen Umzug hinter mir, es war viel Trubel und ich weiß nicht, ob ich das alles direkt nochmal durchleben kann oder will.

    Wir könnten es auch einfach weiterlaufen lassen, allerdings wäre das zusammen wohnen für mich schon eine Voraussetzung für Hochzeit und Kinder - und realistisch gesehen bin ich dann, wenn es nach seiner Idee läuft, bis 40 damit beschäftigt, Kinder zu bekommen und sie zu versorgen.

  6. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Ich kann deine Gedanken durchaus verstehen.

    Aber nochmal. Warum klopfst du nicht einfach vorher mal ab, wie wichtig im der Kinderwunsch ist und ob das für ihn wirklich so ein großes Thema ist, dass er sich deswegen trennen würde.

    Vielleicht ist er ja auch viel näher bei dir, als du denkst.

  7. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Aber nochmal. Warum klopfst du nicht einfach vorher mal ab, wie wichtig im der Kinderwunsch ist und ob das für ihn wirklich so ein großes Thema ist, dass er sich deswegen trennen würde.

    Vielleicht ist er ja auch viel näher bei dir, als du denkst.
    Er sagte, dass er es später bereuen würde, wenn er keine Kinder bekäme.
    Das ist für mich schon eine sehr klare Aussage.

  8. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Zitat Zitat von _Winterkind Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ein einzelnes Kind, damit könnte ich mich evtl noch irgendwie anfreunden, aber mit 3 nicht.
    Und das wäre für ihn keine Option?
    Ich hatte auch nie einen starken Kinderwunsch, mein Freund war eher derjenige, der sich unbedingt ein Kind wünschte. Jetzt bekomme ich in 3 Monaten ein Baby, und wir freuen uns beide sehr darauf.
    Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Kind reicht. Dann hab ich/wir mehr Zeit für uns als Paar, ich werde auch in 2 Jahren wieder arbeiten gehen, und mein Freund wird sich sowieso auch um unser Kind kümmern.
    Warum meinst du, dass du 24/7 für das Kind verantwortlich bist? Dein Partner ist doch auch da?

  9. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Zitat Zitat von _Winterkind Beitrag anzeigen
    Ich kann mir einzelne Aspekte irgendwie vorstellen, nicht aber die 100%ige Verantwortung, das 24/7 als Mutter dasein etc. - und ich benötige für mich ein klares Ja, um so eine wichtige Entscheidung dann auch durchziehen zu können. Daher ist auch ein unklares "vielleicht" für mich nicht genug für seine Vorstellung von Familie mit Kindern...
    Sicherlich ist dies keine direkte Hilfe für dich, aber vielleicht ein anderer Blickwinkel.

    Ich wollte nie Kinder. Ich hab's mir nicht mal vorgestellt, noch mit dem damaligen Mann besprochen. Durch eine kleine Schludrigkeit bin ich dann schwanger geworden. Wir sind dann Eltern von 3 Kindern geworden. Ich bin in der Rolle als Mutter völlig aufgegangen und bin froh, dass es "passiert" ist. Denn mit vorheriger Planung hätte ich mich immer dagegen entschieden.

    Du bist zwar 24/7 Mutter (und er Vater), jedoch liegt es an dir und natürlich an deinem Partner, wie ihr eure Rolle und eure Persönlichkeit damit vereinbart.
    Der Humor ist die Maske der Weisheit. Maskenlos ist die Weisheit unerbittlich. - Dürrenmatt -

  10. User Info Menu

    AW: Trennung unausweichlich?

    Zitat Zitat von _Winterkind Beitrag anzeigen
    Er sagte, dass er es später bereuen würde, wenn er keine Kinder bekäme.
    Das ist für mich schon eine sehr klare Aussage.
    Okay. Er möchte. Du möchtest nicht.

    Normalerweise setzt man sich dann zusammen und bespricht es.

    Wenn man dann zu keiner gemeinsamen Lösung findet, kann man sich ja immer noch trennen.

Antworten
Seite 4 von 21 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •