Antworten
Seite 2 von 42 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 411
  1. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    Zitat Zitat von neenee Beitrag anzeigen
    Gott, wie ich diese Sch... hasse
    Ich auch. Und deshalb bin ich froh, dass ich nicht mehr bei einem Scheidungsanwalt arbeite. 12 Jahre habe ich das gemacht - nicht zu vergessen: 156 Klageanträge bis zum letzten Kaffeelöffel, was den Hausrat angeht. Aber OT.

    Liebe TE: Gib das Ganze an Deine Anwältin ab. Wenn Dein Mann über Hausrat streiten möchte, und das tut er ja, dann nimm das als das was es ist: Eine Scheidungsfolge. Sage Deiner Anwältin, druck am besten den Thread hier aus, darum geht es. Und lass sie das Ganze übernehmen. Sie vertritt Dich in Deinem Sinne.

    Was ich ganz und gar nicht machen würde: Dass Du Dich direkt mit Deinem Ex in dieser Situtation über den Hausrat austauschst und streitest. Tu Dir das bitte nicht an!

    Überlege Dir, zusammen mit Deiner RAin, was Du willst, was nicht, wo Du ggf. Kompromisse machen kannst etc. - aber ausschließlich mit deiner RAin. Deinem Mann sagst Du: Bitte alles über die Anwälte. Ende. Und dann sollen das die RAe untereinander klären. Dafür sind sie da. Genau deshalb benötigt es auch keiner direkten Konfrontation zwischen den Eheleuten mehr, wenn sie anwaltlich vertreten sind. Darum hat man Anwälte! Genau aus dem Grund. damit man das nicht mehr haben muss.

  2. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    Schlag ihm vor, alle Sachen zu nehmen und diese auch so großzügig zu berechnen und dich auszuzahlen.

    Und wenn er das macht (was er natürlich nie tun wird), kaufst du dir alles neu. Schlag ihm das doch spaßeshalber vor. Auf die Antwort wäre ich gespannt.

    In Übrigen soll er doch rechtliche Schritte gehen... dann macht es der Richter mit der Teilung.

  3. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    Ja, das ist ja alles schön gesagt. Eine Einigung speart uns beiden sber nun auch echt Geld. Streiten wir uns über die Anwälte, dann können wir beide erstmal 5000 mehr für die Vertretung berappen. und die Gerichtskosten explodieren auch. Ich würde das sher gern vermeiden und natürlich bin iich dann auch zu Kompromissen bereit. Aber nicht zum totalen Aderlass

  4. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    Cara123 hat doch einen super gegenvorschlag....

    Das ist echt ne super Idee....
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  5. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    Und warum bietest du ihm nicht alle Möbel an, da er ja so fantastische Vorstellungen hat und er gibt dir das Geld? Dann hast du alles neu und er sitzt auf den alten Möbeln.

  6. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Liebe TE: Gib das Ganze an Deine Anwältin ab. Wenn Dein Mann über Hausrat streiten möchte, und das tut er ja, dann nimm das als das was es ist: Eine Scheidungsfolge. Sage Deiner Anwältin, druck am besten den Thread hier aus, darum geht es. Und lass sie das Ganze übernehmen. Sie vertritt Dich in Deinem Sinne.

    Was ich ganz und gar nicht machen würde: Dass Du Dich direkt mit Deinem Ex in dieser Situtation über den Hausrat austauschst und streitest. Tu Dir das bitte nicht an!
    Hervorhebung von neenee

    Meine Anwältin ist im Bilde und berät mich zum Scheidungsfolgevertrag. Für die Scheidung und den VA brauche ich sie nicht. Meine Anwältin sagt, wir sollen uns nicht streiten, das würde nur teuer und führte zu nichts. Deswegen sollte ich mich erneut hnsetzen und ihm ein umfassendes Angebot machen.

    Leider lam er mir jetzt eben zuvor. Meine Anwältin meint wiederum, ich soll ihn kommen lassen und mich groß machen. Wenn er doof wird, rauswerffen.

    Ich will mich nicht zoffen verdammt. Er war 20 Jahre lang meine Familie! Das geht mir so gegen den Strich. Aber ich kann mir aich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Das habe ich lange genug getan.

    Was sagst du denn? Treffen im Kaffee? Letzter Versuch vernünftig zu reden?
    Geändert von skirbifax (19.06.2020 um 21:53 Uhr) Grund: Zitatveränderung gekennzeichnet - Veränderungen am Originalzitat bitte selbst angeben

  7. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    500 EUR finde ich nun nicht viel im Hausratsverfahren - so generell.

    Hast Du Anspruch auf PKH oder PKH mit Ratenzahlung? Das wird Deine RAin Dir doch gesagt haben?!

  8. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    Zitat Zitat von neenee Beitrag anzeigen
    Meine Anwältin ist im Bilde und berät mich zum Scheidungsfolgevertrag. E
    Es geht um eine Scheidungsfolgenvereinbarung? Na das ist ja nochmals ne andere Hausnummer!

    Scheidungsfolgenvereinbarung ist doch was, wo man sich generell gütlich einigt. Sowas macht man doch nicht, wenn man sich, wie bei Euch, um so "wenig" streitet, wie diesen Hausrat. Wie soll denn da eine Scheidungsfolgenvereinbarung zustande kommen???

    Die übrigens auch kostet und zusätzlich notariell beurkundet werden muss - weitere Kosten.

  9. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    5.000 €, nicht 500.
    Das sagt sie, kostet jeder unserer Anwälte, wenn wir auf Zoffkurs bleiben.
    Plus Gerichtskosten.

    Und den Scheidungsfolgevertrag will ICH. Er weigert sichja sich dazu anwaltlich beraten zu lassen. Ich hätte das gern, damit er eben zum Anwalt muss. Er hat keineAhnug, wie die Rechtslage ist.
    Sein Grill ist niihct sein Grill, wenn ich ihm den zur gemeinsamen Nutzung in der gemeinsamen Wihnung geschenkt hab. Das denkt er aber... Er hat noch nie eine Zeitwertberechng gemacht, er maxht das alles über sein subjektives Empfinden. Das liegt aber meilenweit neben dem richtigen Kurs.

    Er ist stinksauer weil ich ihm mit Anwalt komme. Ich verar***e ihn, hat er gemeint. Er sieht einfach nicht, dass ER das Problem ist.

    Nein Für PKH ist mein Einkommen deutlich zu hoch. Deutlich. Ich zahle das Haus alleine ab, Unterhalt für unsere 17jährige, den Hund und bekomme keinen Unterhalt von ihm.

  10. User Info Menu

    AW: Er will über Hausrat reden... Wie seht ihr das?

    Es geht ums Haus - weitere baustelle (die sicher auch noch für Zoff sorgt, weil die Auszahlungssumme sicher deutlich kliener ist, als er meint).
    Es geht außerdem um den Ausschluss unserer Riesterrenten beim Versorgungsausgleich - andere Baustelle, dasmüssen wir eh beurkunden lassen.

    und um die möbel.
    Ich will das, damit er dazu den Anwalt befragt. Damit er mal hört, wovon wir überhaupt reden. Damit er sieht, was ihm eigentlich zusteht. Er ist völlig an der Realität vorbei

Antworten
Seite 2 von 42 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •