Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 65 von 65
  1. User Info Menu

    AW: Getrennt und doch zusammen - es ist so anstrengend

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    gefettet von mir

    Man kann auch sagen- Du musst aktiv werden. Bleibst du weiter passiv und hoffst darauf, das andere (=er) dein Problem lösen, wird nichts passieren.
    Stimmt

    @ Glasmurmel, es wurde sehr wohl noch anderes geschrieben. Ich weiss nicht mehr wer, aber ich finde es geht zu weit, der TE Egoismus vorzuwerfen. Das wurde aber getan, und DAS kritisiere ich, nicht, dass man offen und direkt anspricht, was man denkt. Das finde ich super. Ich trage auch keine Samthandschuhe. Alles gut.

    Wo ist die TE eigentlich? Ich hoffe, es geht ihr gut

  2. User Info Menu

    AW: Getrennt und doch zusammen - es ist so anstrengend

    Zitat Zitat von Sam1973 Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich würde ich ja auch ausziehen. Aber da ich das Kind ja immer am Wochenende und nachts hätte - bis auf wenige Ausnahmen - wäre es ziemlich dämlich.
    warum wäre das dämlich? es wäre nur für dich bequemer. du willst unbedingt die Veränderung und er soll es machen.
    Du hast mehr Geld und selbst in eurem Dorf werden doch noch annehmbare 2 oder 3-Raum Wohnungen vorhanden sein, oder? Die Corona Hochzeit ist vorbei, Büros haben wieder geöffnet, es gehen auch wieder Besichtigungen. Ich kann verstehen dass du möglichst ohne Verluste aus der ungeliebten Beziehung gehen willst (ich habe das Gefühl er soll das jetzt ausbaden, sozusagen als Entschädigung, du willst nicht noch mehr reinbuttern) dazu gehört auch deine schöne Wohnung, aber selbst wenn ihr ein Dorf weiterzieht (im äußersten Notfall), deine Tochter ist kein Kleinkind und kann notfalls mit Bus oder Fahrrad zu Ihren Freunden oder Großeltern, oder wenn diese noch mobil sind holen Sie sie bestimmt auch gerne ab oder oder.
    was machst du denn wenn er jetzt partout gar nichts weiter macht, keine Wohnungssuche nichts? Aushalten?
    Und zu eurem Geheimhalten bis ihr einen Plan habt, spätestens mit dem Auszug einer von beiden ist es mit dem Geheim vorbei.

  3. User Info Menu

    AW: Getrennt und doch zusammen - es ist so anstrengend

    Bei mir war es damals so dass ich nachdem ich dem Vater meiner Kinder gesagt habe dass wir gehen werden ich auch zeitgleich angefangen habe eine Wohnung zu suchen .
    Wir hatten dann das große Glück relativ schnell ein kleines Häuschen zu finden dass erst kurz vorher vom Eigentümer fertiggestellt wurde
    Und auch noch auf Wohnberechtigungsschein sodass die Miete erschwinglich für uns war .
    Es hatte zwar nur drei Zimmer ( zwei davon unterm Dach mit Schrägen also auch nicht so üppig groß) doch ich habe dann im Wohnzimmer geschlafen damit die Kinder endlich jeder ein eigenes Zimmer hatten

    Die Kinder kannten dort auch niemanden wir sind von der Stadt aufs Land gezogen sie mussten 16 km mit dem Bus fahren um zur Schule zu kommen .
    Keines der Kinder hat sich je beschwert darüber dass wir von der Heimatstadt aufs Land gezogen sind sie waren einfach nur froh endlich in Ruhe ohne ständige Streitgespräche und ausrasten ihres Vaters aufwachsen zu dürfen .
    Die Freunde waren dann auch bald gefunden und alles andere kam mit der Zeit .

    Man muss halt abwägen was einem wichtiger ist .
    Kompromisse muss man in jedem Fall eingehen eine Trennung ohne Einbussen ist kaum machbar .
    Vielleicht hilft es auch sich konkrete Pläne zu machen und mit der Tochter zusammen festzulegen was geht und machbar ist und wo man Abstriche machen muss .
    Mit 13 ist Deine Tochter durchaus fähig da mitzusprechen finde ich und sollte auch gehört werden .

    Vielleicht schaffst Du es ja nach der Trennung wenn Du etwas zur Ruhe gekommen bist sogar ein entspanntes Verhältnis zum Vater zu entwickeln sodass ihr gemeinsam an einem Strang ziehend für Euer Kind dasein könnt .
    Das wäre natürlich der Idealfall aber auch wenn nicht alles glatt läuft kann man mit etwas gutem Willen beidseitig eine Lösung finden .

  4. User Info Menu

    AW: Getrennt und doch zusammen - es ist so anstrengend

    So ihr Lieben ich habe nochmal mit ihm gesprochen und er war in letzter Zeit sogar aktiver als ich gedacht hätte. Tatsächlich hatte er zwei Vorstellungsgespräch eines gar nicht so weit weg von hier und er hätte da auch gleich eine Wohnung mit beziehen können das andere wäre an der See gewesen. Das hat sich jetzt aber natürlich erstmal zerschlagen da der eine Laden Coronabedingt komplett zu hat und der andere nur 60% Auslastung haben darf. Wir haben uns tatsächlich wie zwei Erwachsene Menschen unterhalten und er ist nicht einmal laut geworden. Ich habe ihm auch gesagt wie sehr mich das alles belastet und ihn belastet es ja natürlich auch aber wir wollen jetzt versuchen aus der Situation das Beste zu machen. Ich habe auch noch vorgeschlagen das ich auch ausziehen könnte allerdings möchte ich dann auch aus dem Mietvertrag raus. Das hat er aber sofort abgelehnt weil ihm nichts mit diesem Dorf verbindet und er dort für sich keine Perspektive sieht. Naja da wir uns momentan ganz gut verstehen haben wir uns darauf geeinigt das wir es noch durchhalten müssen bis das Leben wieder einigermaßen normal ist und er auf dem Arbeitsmarkt wieder eine Chance hat.
    Achso getrennte Konten haben wir schon immer allerdings geht alles von meinem Konto ab und er überweist mir einen Teil von seinem Geld. Darauf kann ich mich auch immer 100% verlassen.

  5. User Info Menu

    AW: Getrennt und doch zusammen - es ist so anstrengend

    Na das klingt doch alles gar nicht so schlecht .
    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen dass Ihr das Zusammenleben in der nächsten Zeit gut meistern könnt und dass es bald beruflich wieder aufwärts geht .

    Alles Gute Euch dreien !.🐞

Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •