Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48
  1. Inaktiver User

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Solche Aussagen finden immer wieder statt bei Fake´s, Scammern Soziopathen usw.

    Frag dich doch lieber mal, warum deine Alarmglocken nicht wirklich angesprungen sind?

    -----

    Bei so einer Aussage, wären meine "Gefühle" sofort erloschen. Warum bei dir nicht?
    Danke der Nachfrage.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass das daran lag, dass ich eben in dieser "labilen" Situation war. Mir sind im Sommer 2019 wirklich sehr viele unschöne Dinge passiert, SchicksalsSCHLÄGE, aber nicht zu knapp.

    ER war dann so etwas wie ein Anker (oder so etwas). Für mich hat das damals TOTAL SINN ergeben, dass ich mich in dieser Situation befinde. Vor allem aber, dass ER da war und ... mich rettet???

    Ich habe das nicht wirklich hinterfragt bzw. hinterfragen können. Dafür war drumerhum einfach zu viel los.

    Das zu Hinterfragen und mal einen rationalen Blick auf die Sache zu werfen - das tu ich jetzt erst.

  2. User Info Menu

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Er lebt im englischsprachigen Ausland, ich weiß bis heute nicht, wo genau.
    Wie geht denn so etwas in der Praxis - über rund sieben Monate lang?

    Du hast gefragt - er hat nicht geantwortet?

    Wusste er von Dir, wo Du genau lebst?

  3. Inaktiver User

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Zitat Zitat von morcheeba_ Beitrag anzeigen
    Mir fehlt es an Vorstellungskraft, was euch verbunden hat und überhaupt, wie ihr Zeit miteinander verbracht habt, wie du schreibst. Wie geht das denn?
    Siehe oben.

    Ich hatte im Sommer 2019 wohl einfach ECHT PECH ... und dann war ER da ... und irgendwie hat sich mein Gehirn da eine ganz romantische Vorstellung zurecht gestrickt.

    Jemand schrieb von Komplimenten usw.
    So lief das bei uns auch ab.
    Also erst einlullen, lieb sein, Verständnis zeigen ...
    ... und dann kamen irgendwann diese seltsamen Forderungen [Ich solle aus meiner Wohnung ausziehen usw.], wobei ich da ja damals auch schon einen Riegel vorgeschoben habe.

    Zeit haben wir verbracht über den Austausch von E-Mails. Zu Anfang noch sehr häufig. Irgendwann sind wir zu Skype gewechselt. Telefonate gab es nur sehr, sehr selten. Meistens wurde gechattet, das aber teilweise sogar täglich. Nachdem mir klar war, dass er doch recht seltsame Vorstellungen hat [bzgl. meiner Wohnung], habe ich wochenlang nicht auf seine Anfragen geantwortet.
    Irgendwann hab ich dann aber doch nachgegeben. Das ist noch nicht allzu lange her.

    Vielleicht, weil ich es einfach noch mal wissen wollte.

    Schlussendlich kam dabei aber raus, was ich jetzt eben heraus gefunden habe. Dass der Gute (wenn es denn überhaupt ein ER ist), wohl mit ziemlicher Sicherheit das ist, was man als REALFAKE bezeichnet.


    Tja.

    Alles in allem finde ich das schon ziemlich traurig, weil ich mir scheinbar diese sinnstiftende Story über uns ausgedacht habe, die aber überhaupt keine Realitätswert hat.

    Vielleicht kann ich abschließend wenigstens sagen, dass ich die letzten Monate "mit ihm" besser überstehen konnte als ohne. ... Und ja, da ist einfach noch viel Sehnsucht, vor allem die Sehnsucht danach, dass das, was ich empfunden habe, doch irgendwie "real" sein muss. - Oder eben das, was ich mir erträumt habe.

    Ist es aber nicht.

  4. Inaktiver User

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wie geht denn so etwas in der Praxis - über rund sieben Monate lang?

    Du hast gefragt - er hat nicht geantwortet?

    Wusste er von Dir, wo Du genau lebst?
    Er weiß von mir deutlich mehr als ich von ihm.

    Praxis, siehe oben, habe ich schon was zu geschrieben. Wir hatten teilweise wochenlang gar keinen Kontakt, weil mir die Sache trotz allem seltsam vorkam.

  5. User Info Menu

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Ich hoffe, nichts überlesen zu haben ... aber hast Du denn über diese "Beziehung" und die
    Eigenheiten, die Dir komisch vorkamen, gar nie mit jemandem geredet? (Familie, Freunde)

    Würde mir so etwas jemand erzählen, dann gingen bei mir - als Außenstehende - wohl die
    Warnblinker an und ich würde meine Skepsis auch äußern.

  6. Inaktiver User

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, nichts überlesen zu haben ... aber hast Du denn über diese "Beziehung" und die
    Eigenheiten, die Dir komisch vorkamen, gar nie mit jemandem geredet? (Familie, Freunde)

    Würde mir so etwas jemand erzählen, dann gingen bei mir - als Außenstehende - wohl die
    Warnblinker an und ich würde meine Skepsis auch äußern.
    Doch.

    Ich habe Freundinnen sein Facebook-Profil (+Foto) gezeigt und erzählt, dass wir ziemlich am Flirten sind. Von einer Freundin kam auch schon recht früh die Warnung "Realfake", aber da war ich noch nicht in der mentalen Lage, das wirklich zu verarbeiten.
    Die anderen meinten vor allem, was ich denn von "so einem" wolle. Lag wohl daran, dass er jetzt nicht so der Typ Suferboy war oder so.

  7. User Info Menu

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Was war denn seine Begründung, warum er dir nicht sagen wollte, wo er wohnt, nicht videochatten wollte, ect?

  8. Inaktiver User

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen
    Was war denn seine Begründung, warum er dir nicht sagen wollte, wo er wohnt, nicht videochatten wollte, ect?
    Die Begründung war: "Noch nicht."

    Und, wie gesagt, ich habe mich daraufhin dann ja auch sehr zurück gezogen. Bis vor ein paar Tagen zumindest.

    Jetzt blicke ich den Fakten ins Auge.

  9. Inaktiver User

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Das ist alles ziemlich seltsam.

    Es ist seltsam zu wissen, dass da ein wirklicher Mensch hinter steckt ... und TROTZDEM zu wissen, dass das alles nur ein FAKE war.

    Danke übrigens für eure Anteilnahme und Rückfragen. Tut wirklich gut.

  10. User Info Menu

    AW: Trennung vom REALFAKE

    Ich denke, das positive ist, dass dir sowas in Zukunft nicht noch mal passieren wird. Jetzt hast die Gelegenheit zu reflektieren, was dir im Leben fehlt, was du dir wünschst.. also tatsächlich auch eine sehr gute Chance, aus der Vergangenheit wichtige Dinge für die Zukunft mitzunehmen.

    Und vor allem dir auch klarzumachen, dass es sehr, sehr viele Menschen gibt, die auf so etwas hereinfallen und du dir deswegen nicht "blöd" vorkommen musst. Es gibt so viele Heiratsschwindler und Lügner da draußen. Vielleicht kennst du ja die amerikanische Show Catfish.. verrückte Stories.

Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •