Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48
  1. User Info Menu

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    Du kannst das natürlich auf dich beziehen und dich getroffen fühlen.

    Im Grunde ist es ganz einfach. Du wolltest ihn nicht mehr und hast dich sogar davor gedrückt, ihm Aug in Aug gegenüberzutreten. Er hat dann seinerseits den Cut gemacht und möchte von dir keine Geschenke behalten.

    Entscheidend ist nicht das was er getan hat, sondern welche Absichten du ihm unterstellst. Dass du ihm schlechte Absichten unterstellst, sagt eigentlich nur aus, was du insgeheim über ihn denkst.

  2. Inaktiver User

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    Kenzia,
    du hast das gut beschrieben.

    Vernichtungs-Szenarien meine ich aber ausdrücklich nicht, du aber bestimmt auch nicht.
    Mir wären ja eher immer die Coolen suspekt, die gleich so gut sind.

    Was soll der Mann auch machen? Zuhause sitzen und - und ihren Song hören?
    Obwohl das gewissermassen auch helfen kann....

    Ich sag ja immer: keine Reaktion ist auch ne Reaktion, und nicht immer die beste oder mutigste.

    Ehrlich gesagt, ich hab für Beide Verständnis.
    Ne Trennung ist ja Beide nichts Schönes.

    Den Menschen die eine Trennung eingeleitet haben wird dann immer alles Mögliche unterstellt.
    Dabei blieb ihnen ja meist gar nichts Anderes übrig.

    Es ist gar nicht selten dass Trennungen provoziert werden.
    Es wird auch immer gefragt wer sich getrennt hat.
    Meiner Meinung sind das keine Kriterien die aussagen wem mehr daran gelegen hatte.

    Ist aber halt sehr üblich.

  3. User Info Menu

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    Zitat Zitat von Adinara Beitrag anzeigen
    ...
    Ich schaffte es einfach nicht, ihn zu sehen, weil ich meine Gefühle noch sortieren muss.

    Nun holte ich meine Sachen und stellte fest, dass er mir auch Sachen, die ich ihm geschenkt habe, sogar ei..ne Karte, zurückgab.

    Warum tut man sowas?
    Warum "man" so etwas macht weiss ich natürlich nicht.

    Du nimmst dir deine Art der Trennung raus, also keine persönliche Begegnung mehr zum Abschied, er wählt seine Art des Abschieds, indem er die Geschenke zurückgibt. Und das war's dann eben. Ich gestehe, ich habe nach Tennungen auch immer Geschenke und Fotos vernichtet, halt nur für mich, zurückgegeben habe ich nichts, der andere hat es also nicht mitbekommen.

    Vielleicht hat er ja irgendwo die Frage gepostet: "Abgabe persönlicher Dinge bei der Nachbarin", es gab keinen persönlichen Abschied, "warum tut frau so etwas".....
    Will sagen: jede/r hat ihre/seine Art, du solltest seine respektieren, so wie er deine respektieren musste und auch hat.

    Gruß Elli
    Geändert von elli07 (30.03.2020 um 10:22 Uhr) Grund: Ergänzung
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  4. User Info Menu

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt, ich hab für Beide Verständnis.
    Ne Trennung ist ja Beide nichts Schönes.
    Ich finde, man kann auch für beide Sichtweisen Verständnis haben- die negative, wie die positive Auslegung der Handlung.

    Die Frage ist nur, was bringt es mir, wenn ich es negativ oder positiv auslege?

    Positives- oje....finde ich vielleicht etwas Gutes im anderen, was ich gerade ja gaaar nicht gebrauchen kann
    Negatives- ich kann meinen gewählten Abstand noch mehr vergrößern- mich in Schmerz begeben (uralten Schmerz der Ablehnung wieder defibrillieren)- meine Sicht auf die Welt und mich, bestätigen.....ebenso, wie wenig dieser Mensch zu mir passt.......

  5. User Info Menu

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Im Grunde ist es ganz einfach. Du wolltest ihn nicht mehr und hast dich sogar davor gedrückt, ihm Aug in Aug gegenüberzutreten. Er hat dann seinerseits den Cut gemacht und möchte von dir keine Geschenke behalten.
    So sehe ich das auch.
    Er wird sich wohl etwas veralbert vorkommen und damit haben auch die Geschenke ihren Wert verloren.
    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    Steht irgendwo konkret von der TE, daß sie Schluß gemacht hat, wie hier viele annehmen?

    Ich habe jetzt extra nochmals geschaut und kann das nicht klar herauslesen, im Gegenteil, auf mich wirkte das anders.

    Zitat Zitat von Adinara Beitrag anzeigen
    Ich war ein paar Monate mit jemandem zusammen und merkte, es passt nicht, aber ich mochte diesen Mann sehr und so eierten beide Seiten noch herum, bis es zur Trennung kam.
    Hervorhebung durch mich.

    Hätte Adinara sonst nicht deutlich geschrieben, sie habe Schluß gemacht?
    Für mich liest sich das, als wäre die Trennung von beiden gewollt und beschlossen gewesen.

    Und als hätte die TE danach emotional weit mehr Schwierigkeiten als der Mann gehabt, diese Trennung gut für sich anzunehmen, auf eine freundschaftliche Basis umzuschwenken, daher die Bitte, die Klamotten bei der Nachbarin abzugeben.

    Ich bat ihn, diese bitte meiner Nachbarin zu geben.
    Ich schaffte es einfach nicht, ihn zu sehen, weil ich meine Gefühle noch sortieren muss.
    Das war meine Interpretation der Geschichte und daher auch mein erster Post.
    Solltest Du, @Adinara, wirklich Schluß gemacht haben, wäre meine Antwort bezüglich Nachtreten etc. anders ausgefallen sein.

    Nein, es gab nie Streit.
    Im Gegenteil, nachdem klar war dass es nicht weitergeht, schrieb er freundschaftlich weiter. Das war mir aber noch zu früh.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin

  7. Inaktiver User

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Ich finde, man kann auch für beide Sichtweisen Verständnis haben- die negative, wie die positive Auslegung der Handlung.

    Die Frage ist nur, was bringt es mir, wenn ich es negativ oder positiv auslege?

    Positives- oje....finde ich vielleicht etwas Gutes im anderen, was ich gerade ja gaaar nicht gebrauchen kann
    Negatives- ich kann meinen gewählten Abstand noch mehr vergrößern- mich in Schmerz begeben (uralten Schmerz der Ablehnung wieder defibrillieren)- meine Sicht auf die Welt und mich, bestätigen.....ebenso, wie wenig dieser Mensch zu mir passt.......
    Was einen was bringt entscheidet man ja spontan- und dann auch nicht längerfristig.
    Sofern ich jetzt keine kriminellen Handlungen voll ziehe finde ich schon wichtig meinen Gefühlen lauf zu lassen....

    Natürlich alles in Grenzen.
    Manchmal muss man wohl auch Dinge tun, damit es kein Zurück mehr gibt, liest sich ja sehr fatal...lach

  8. User Info Menu

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    @Sternenfliegerin
    Sie merkte, es passt nicht - das ist für mich die entscheidende Stelle.
    Ich denke, es ist so schwammig formuliert, weil niemand gern das A....loch ist.
    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  9. User Info Menu

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Ich denke, es ist so schwammig formuliert, weil niemand gern das A....loch ist.
    ?? man ist ein A...., weil man eine Beziehung beendet?

    jetzt ernsthaft??

  10. User Info Menu

    AW: Geschenke zurück nach Trennung?

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    ?? man ist ein A...., weil man eine Beziehung beendet?

    jetzt ernsthaft??
    Naja wenn man merkt, es passt nicht und man lässt es trotzdem noch monatelang weiterlaufen, könnte das Gegenüber abschließend schon den Eindruck bekommen.
    Nicht, weil man die Beziehung letztendlich beendet, sondern weil man lange nicht ehrlich war.

Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •