+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

  1. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.367

    AW: War die Trennung falsch?

    Das kann schon passieren, dass das alte Vertraute und der Familienzusammenhalt fehlen. Das war bei mir auch so. Aber das wird mit der Zeit auch weniger. Überlege erst einmal wie es mit deinem jetzigen Partner aussieht und ob du diese Beziehung weiterführen willst. Und ich halte auch nichts vom Aufwärmen. Du hast Dich damals gegen ihn entschieden und damit musst du nun leben, so doof sich das anhört. Alles andere wäre auch unfair dem Ex gegenüber. Versuche doch lieber einen freundschaftlichen guten Umgang miteinander und als Eltern hinzubekommen, das ist sehr viel wert und auch für die Kinder wichtig.


  2. Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    776

    AW: War die Trennung falsch?

    Zitat Zitat von Neli40 Beitrag anzeigen
    Und manchmal bekommt man auch eine 2. Chance...aber, ich werde nichts überstürzen und nochmal ordentlich reflektieren...
    Puuh, ich möchte aktuell nicht in deiner Haut stecken. Ist dir dein jetziger AM denn so egal im Grunde? Weshalb beendest du das dann nicht? Es scheint alles von den Entscheidungen der Männer abzuhängen. Könntest du auch mal einige Zeit allein bleiben und erst dann wieder eine Beziehung zu wem auch immer anstreben?

    Und woraus schließt du, dass dein Exmann dich noch will? Er hat hat nun doch einiges erlebt mit dir, das macht ja die Liebe nicht gerade größer, ebenfalls das Vertrauen in dich nicht stabiler und verändern tun diese Erfahrungen ebenfalls. Es wäre im Grunde ein neues Kennenlernen und es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass er bereits eine andere Frau in sein Herz geschlossen hat.

    Auch für deine Kinder wäre eine erneute Hoffnung und erneute Enttäuschung nicht gerade so einfach. Ich wäre da sehr vorsichtig auch in Hinblick auf diese.


  3. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.472

    AW: War die Trennung falsch?

    Zitat Zitat von Neli40 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten...
    Natürlich muss ich mit meinem jetzigen Partner sprechen, ihm von meinen Gedanken erzählen... ich möchte nicht wieder denselben Fehler machen und Dinge verschweigen. Auch auf die Gefahr hin dass er sich abwendet.
    Erst dann würde ich das Gespräch mit meinem Ex suchen.

    Ich weiß schon dass man manche Dinge glorifiziert und beschönigt, aber mich trifft ja auch ein erheblicher Anteil an der Trennung, habe auch viel falsch gemacht, dessen ich mir jetzt bewusster bin.

    Und manchmal bekommt man auch eine 2. Chance...aber, ich werde nichts überstürzen und nochmal ordentlich reflektieren...
    Ganz klar, wäre ich Dein aktueller Partner, das wäre das aus für mich, denn wenn Du Deinen EX-Mann plötzlich noch liebst bliebe ich niemals in Warteposition falls es nicht klappt!

    Entscheide Dich erst für oder gegen Deinen aktuellen Partner, denn darum geht es aktuell will ich ihn noch in meinem Leben oder nicht!

    Dann stell Dich auf ein Leben ohne Partner ein...

    Denn ob Dein EX wieder zurück kehrt steht tatsächlich mehr als in den Sternen....
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  4. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    2.006

    AW: War die Trennung falsch?

    Zitat Zitat von Neli40 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten...
    Natürlich muss ich mit meinem jetzigen Partner sprechen, ihm von meinen Gedanken erzählen... ich möchte nicht wieder denselben Fehler machen und Dinge verschweigen. Auch auf die Gefahr hin dass er sich abwendet.
    Erst dann würde ich das Gespräch mit meinem Ex suchen.

    Ich weiß schon dass man manche Dinge glorifiziert und beschönigt, aber mich trifft ja auch ein erheblicher Anteil an der Trennung, habe auch viel falsch gemacht, dessen ich mir jetzt bewusster bin.

    Und manchmal bekommt man auch eine 2. Chance...aber, ich werde nichts überstürzen und nochmal ordentlich reflektieren...
    Oh nee, hoffentlich gibt er Dir keine 2.Chance. Ich glaube, Du kommst eher damit nicht klar, weil er nicht mehr um Dich kämpft, Dich nicht mehr will und er Dir das zeigt, indem er eine normale Ebene wegen der Kinder mit Dir gefunden hat.
    Wenn mein Partner mich so behandelt hätte wie Du, dann würden meine Gefühle ihm gegenüber kaputt gehen. Der Mann hatte sehr lange Geduld, das auszuhalten. Und jetzt erwartest Du eine 2.Chance?
    Das kann ich überhaupt nicht verstehen. Kommst Du alleine nicht klar?


  5. Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    228

    AW: War die Trennung falsch?

    Mit einer Frau wie Du sie bist bin ich noch genau einen Monat verheiratet. Glaube mir, Dein Mann möchte Dich nicht mehr zu zurück. Ich habe den alten Strang und diesen hier gelesen und komme zum Fazit: Warmwechsel funktioniert echt nur ganz selten, geht fast immer in die Hose - so wie bei Dir jetzt.

    Du solltest beginnen Dir zu überlegen, was dein Verhalten auch mit den Kindern macht. Du warst damals nicht in der Lage, dir aller Konsequenzen bewusst zu sein. Das holt Dich nun ein. Ich wünsche Glück, komm endlich zu Dir.

  6. Avatar von Greenbird0
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    795

    AW: War die Trennung falsch?

    Du liebst doch beide Männer nicht und ich denke, du kannst einfach nicht alleine bleiben und dich mal selbst aushalten. Niemand trennt sich und lässt sich scheiden, wenn es nicht wirklich trifftige Gründe gibt und die hätte man in der Ehe lösen können. Das habt ihr nicht geschafft und darum glaube ich kaum, dass es jetzt plötzlich klappen sollte,. Du wirkst auf mich sehr zerissen und solltest einfach mal eine Weile Singel bleiben, dich reflektieren und ohne Mann dein Leben genießen. Lass deinen Mann in Ruhe, denke du hast ihn genug verletzt und als Mutter solltest du sehr gut überlegen, was du da tust.
    Glaube nicht alles, was du denkst

    Elliot bzw Daylong

    R.I.P Mama 22.04.2019


  7. Registriert seit
    12.05.2016
    Beiträge
    765

    AW: War die Trennung falsch?

    Zitat Zitat von Neli40 Beitrag anzeigen
    " leider war unsere Streitkultur nicht sehr vorbildlich und vieles wurde nicht ausdiskutiert, ich habe mich von ihm distanziert in Zeiten wo er sehr launisch und schnell laut wurde wenn zB die Kinder nicht "funktioniert" haben, und das habe ich sehr wohl auch angesprochen. Es gibt durchaus einige Dinge, die nichts mit dem Neuen zu tun haben und schon vorher zum Problem wurden. Das berühmte Hamsterrad in dem man sich viele Jahre befinden kann, ohne wirklich auf sich und seine Bedürfnisse zu hören, gibt es sehr wohl, und das trägt auch zum "Auseinanderleben" bei."
    Das habe ich mal aus Deinem alten Strang ausgegraben.
    Das ist die einzige Passage, in der Du mal Gründe für das Scheitern eurer Ehe benennst.

    Was davon glaubst Du denn könnte zukünftig besser laufen?

    Darüber hinaus hast Du damals geschrieben, Du würdest Deinen Mann nicht mehr lieben.
    Hat sich da wieder was an der Stimmungslage geändert?

    Deine Beweggründe für eine Rückkehr sind überwiegend die "heile Familie" samt Urlaub.
    Das Du Deinen Exmann als solchen vermisst, lese ich allerdings nicht heraus.

    Und nun erwägst Du wirklich, Deinen jetzigen Partner massiv zu verunsichern oder darüber hinaus noch Deinem Ex Hoffnungen zu machen?
    Und das, obwohl Du eigentlich gar nicht mal weisst, was richtig ist?


    In beiden Strängen besagt ja allein der Titel, dass Du die Richtigkeit der Trennung bezweifelst bzw ob Du genug zur Eherettung getan hättest.
    Fakt ist jedoch, dass Du es in all der Zeit nicht getan hast.
    Du hast Deine Entscheidung getroffen und solltest nun auch dazu stehen.

    Ich habe in meinem Leben auch schon Entscheidungen getroffen, die ich aus HEUTIGER Sicht nicht mehr so treffen würde.
    Aus der DAMALIGEN Sicht schienen sie aber richtig. Darum sollte man auch zu seinen Entscheidungen stehen.
    Jammern nützt nix. Irgendwann hat man sich an einer Kreuzung für eine Richtung entschieden. Umkehren geht im Leben meistens nicht...
    Geändert von skirbifax (25.02.2020 um 12:10 Uhr) Grund: Zitat korrekt zugeordnet


  8. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.861

    AW: War die Trennung falsch?

    Ich kenne eine Familie, da haben sie die Eltern scheiden lassen und haben andere Partner geheiratet. Später haben sie sich wieder von den neuen Partnern scheiden lassen und sich wieder geheiratet.

    Die damals junge erwachsene Kinder stöhnten nur, weil sie ja die ganzen Streits von früher kannten. Und genauso kam es und sie haben sich ein zweiter Mal scheiden lassen.

    Ich denke, Du siehst den AM nicht mehr durch die rosa Brille (nach 2 Jahren typisch). Wenn sie in den zwei Jahren ein Beziehung nicht gefestigt hat, dann ist das oft der Anfang vom Ende.

    Dass Dir da aber Dein Ex einfällt heisst für mich nur, dass Dein Ex sich vorbildlich in der Trennungsphase und ich jetzt verhält.

    Ja, rede erst mit dem AM was Dir fehlt und vielleicht könnt ihr es wieder hinbiegen. Ansonsten kannst Du natürlich Deinen Ex-Mann fragen, ob er single ist und noch mal Interesse hätte.

    Einfach wird das nicht werden.

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •