Antworten
Seite 5 von 38 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 373
  1. User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Dich hier als eifersüchtige Ziege darzustellen, finde ich unmöglich!
    Du hast nach einer anstrengenden Kinderwunschbehandlung ein Baby bekommen und jetzt zieht Dein Mann so eine Nummer ab.
    ganz deiner Meinung! Das was der Mann macht, geht einfach gar nicht. Und es ist absolut verständlich, dass du nicht willst dad er so einen engen Kontakt zu der Frau hat, und auch dass er mit ihr eure Eheprobleme bespricht. Und dann noch dich blockieren, damit du nicht (völlig zu Recht!!!) eifersüchtig wirst.
    und ich bin übrigens absolut keine eifersüchtige Frau.

  2. User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen

    Herr Ovis tut was, wovon sie noch nicht mal was merken würde, was sie nicht belastet (finanziell, sozial...), was ihr keine Nachteile bringt, keine sexuellen oder andern Krankheiten anschleppt... ausser das, was sie im eigenen Kopf zuerchtbastelt zum Thema.
    gruss, barbaraq
    Herr Ovis spricht nicht mehr mit Frau Ovis wenn er nach Hause kommt. Er weiß nicht, was er reden soll.
    Mit den Chatpartnerinnen kann er es sehr wohl.
    So eine Sprachlosigkeit und so ein Desinteresse finde ich bedenklich.
    Müsste man nicht versuchen, hier wieder Verbindung herzustellen?
    In meiner Paartherapie haben wir Rollentausch gemacht (es wirklich ernsthaft versucht) und uns in den andeeren hineinversetzt.
    Und auf einmal war es umgekehrt, das Gefühl.

    Dieses Hineinversetzen in den anderen (beidseitig) ist hilfreich meiner Ansicht nach.

    Und diese Meinungsvielfalt hier hilft FRau Ovri hoffentlich auch.

  3. User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Mich persönlich würde eine emotionale Affäre mehr verletzen als ein körperlicher ONS

    Sein erster und letzter Gedanke an eine andere Frau....

    Wenn mein Partner über seine Sorgen nicht mit mir spricht, sondern mit "unbekannten" aus dem www und mich aktiv blockiert, damit ich das nicht mitkriege....

    Sich von mir distanziert und auf Nachfrage trotzdem lieber wieder eine andere Frau für Gespräche sucht....

    Er sein Selbstbewusstsein durch Kontakte zu Frauen im www pusht

    Sorry, ich wäre nicht eifersüchtig, sondern tief verletzt und erschüttert. Und auch sehr wütend.....
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  4. User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Zitat Zitat von Ovis Beitrag anzeigen

    Während der Schwangerschaft waren wir drei Monate getrennt,

    Er meint er war immer der nette Junge von nebenan und hätte jetzt gemerkt wie toll es ist zu flirten. Er weiß nicht ob er darauf verzichten kann.

    Ich bin einfach nur noch geschockt, dass er unsere Beziehung ( in der seit letztem Jahr viel im Argen ist) auf's Spiel setzt.

    Zitat Zitat von Ovis Beitrag anzeigen

    Die Kinderwunschbehandlung hat mit Sicherheit dazu beigetragen, dass wir uns auseinandergelebt haben.

    Und ja, dass war eine harte Zeit und Frauen gehen mit dem Thema Kinderwunsch sicherlich anders um als Männer.

    Für mich gab es in der Zeit kein anderes Thema mehr.


    Er sagt von sich selber dass er in einer frühen midlife crisis steckt. Sein Selbstbewusstsein war nie das beste.
    Zitat Zitat von Ovis Beitrag anzeigen

    Damals hat er ihr die Probleme in unserer Ehe geklagt statt mit mir darüber zu reden.
    Markierung von jaws

    Anstatt über eure Problematik zu sprechen, trennt ihr euch erst einmal.

    So geht man doch nicht in einer Ehe miteinander um, schon gar nicht während einer Schwangerschaft.

    Wobei ich mich auch frage, wie er dich hätte erreichen können, da es für dich ja nur noch ein Thema gab (bitte nich als Kritik verstehen).

    Grundsätzlich glaube ich schon, dass bei euch noch genügend Potenzial für eure Ehe vorhanden ist, dazu müsst ihr euch aber schnellstens zusammensetzen und miteinander eure Themen angehen. Vielleicht am besten mit fachlicher und neutraler Unterstützung, auch die depressive Phase deines Mannes kann ärztlich begleitet werden, womöglich helfen auch Medikamente, das sollte er auf jeden Fall mal in Angriff nehmen.

    Bestätigung der eigenen Person, Aufmerksamkeiten und Anerkennung darf man sich auch außerhalb einer Beziehung gönnen, auch da seid ihr ziemlich weit auseinander mit eurer Auffassung dazu, könntet aber auch das zu einer Lösung führen.

    Lasst euch helfen, alleine schon eurer Tochter wegen.

    lg jaws
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  5. User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Zitat Zitat von Ovis Beitrag anzeigen

    Da hat es dann nach ein paar Wochen klick gemacht und er wollte mich zurück. Versprach, dass er sich mehr auf uns konzentriert und seine Insta-Aktivitäten (Fotografie ist sein Hobby), zurückfährt und dort nicht mehr mit irgendwelchen Frauen privat chattet. Ich gab uns noch eine Chance.

    Ich frage mich momentan ob unsere Beziehung so noch eine Chance hat. Schließlich kann ich ihm nicht verbieten, dass ist nicht mein Recht. Aber wenn ich damit nicht Leben kann und es mir nur schlecht damit geht....dann bleibt nur eine Konsequenz. Kann eine Beziehung so überhaupt eine Zukunft haben?
    Ich glaube nicht, dass es bei ihm klick gemacht hat, wahrscheinlich hat ihm jemand vorgerechnet, wie teuer Trennungen sein können. Daher ist es auch kein echter Neubeginn, denn er hat sich schon lange von dir verabschiedet.

    Du bist auch nicht eifersüchtig, du bist verletzt wegen deines untreuen Manns.

    Du hast zwei Möglichkeiten:

    "In guten wie in schlechten Tagen": na ja, wahrscheinlich nur empfehlenswert wenn du eine befristete Aufenthaltserlaubnis hast. Ansonsten solltest du dir für so einen Nachkriegskram zu schade sein. Außerdem wirst du damit noch einige Jahre leiden. Überlege es dir.

    Du ziehst einen Schlussstrich und versuchst, die gemeinsame Elternbasis so gut wie möglich aufzubauen. Such dir einen netten treuen Mann, die gibt es wirklich.

  6. User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Zitat Zitat von Bina82 Beitrag anzeigen
    ganz deiner Meinung! Das was der Mann macht, geht einfach gar nicht. Und es ist absolut verständlich, dass du nicht willst dad er so einen engen Kontakt zu der Frau hat, und auch dass er mit ihr eure Eheprobleme bespricht. Und dann noch dich blockieren, damit du nicht (völlig zu Recht!!!) eifersüchtig wirst.
    und ich bin übrigens absolut keine eifersüchtige Frau.
    Da gehe ich mit.
    @Frau Winter *blumengabe*

    Ich kann die Bedenken der TE total nachvollziehen.
    Ähnliche Konstellation endete bei mir und meinem Mann in einer aufgewachsen Affäre meines Mannes.

    Die Möglichkeit besteht natürlich jederzeit und ich bin der Meinung, dass diese schneller da ist, wenn ein Nährboden da ist (Eheprobleme) und eine potentielle Frau am Telefon, zu der sich der Mann hingezogen fühlt.


    Nach der Geburt bzw. in der Still- und Säuglingszeit fühlt man sich als Frau sehr verletzlich. Der Körper ist durch die Geburt mitgenommen und der Schlafmangel hinterlässt auch Spuren. Man kann dem Mann nicht die volle Aufmerksamkeit schenken, sondern ist oft 24/7 fremdbestimmt. Als Mutter und Frau möchte man manchmal auch anders, aber es ist nicht immer möglich.
    Manche Männer sind "erwachsen" genug bzw. haben ein gesundes Selbstwertgefühl das wahrzunehmen und können damit umgehen, Andere können das eben nicht und suchen im Außen (Hobby, Frauen usw.).

    Auch ich dachte damals, es ist seine Art damit umzugehen und wollte meinen Mann nicht zu sehr einschränken, leider habe ich damit seine Affäre unterstützt.

    Ich finde die Situation der TE wirklich schwierig. Als Mutter möchte man das Nest erhalten, als Frau kommt sie sich hintergangen vor.
    Einschränken ist genauso blöd wie ihm zu viele Freiheiten zu lassen. Wichtig ist hier festzulegen wo liegen die Grenzen? Und wie möchte bzw. kann man diese wahren?

    In meinem Fall war es gut konsequent zu sein. Denn alles andere vorher hatte zu keinem für mich lebbaren Ergebnis geführt.

    Ich würde auch zu einer Paartherapie raten.
    Die Tipps, die hier gegeben wurden, für kinderlose Zeiten, auch für die TE, finde ich gut.

  7. User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Zitat Zitat von Blondie87 Beitrag anzeigen


    Manche Männer sind "erwachsen" genug bzw. haben ein gesundes Selbstwertgefühl das wahrzunehmen und können damit umgehen, Andere können das eben nicht und suchen im Außen (Hobby, Frauen usw.).

    Die Probleme bestehen doch schon länger und sind nicht erst seit der Geburt aufgetreten.

    Es mag ein weiterer Aspekt sein, den es zu beachten gilt, zur Lösung der Problematik wird das alleine jedoch nicht führen.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  8. User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen

    Herr Ovis tut was, wovon sie noch nicht mal was merken würde, was sie nicht belastet (finanziell, sozial...), was ihr keine Nachteile bringt, keine sexuellen oder andern Krankheiten anschleppt... ausser das, was sie im eigenen Kopf zuerchtbastelt zum Thema.

    ich kann durchaus sehr verstehen, wenn er da kein Problem sieht. Wo ist es denn, das Problem?
    Der erste Gedanke galt der Anderen. Der letzte auch. Dazu kam seine "Sprachlosigkeit".

    Nun, ich sehe da durchaus Nachteile und Probleme.

  9. User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Die Probleme bestehen doch schon länger und sind nicht erst seit der Geburt aufgetreten.

    Es mag ein weiterer Aspekt sein, den es zu beachten gilt, zur Lösung der Problematik wird das alleine jedoch nicht führen.
    Da gebe ich dir Recht.
    Ich habe den Eindruck, dass er sich nicht sicher ist, ob er das Thema Familie, gebunden und verpflichtet sein wirklich will.
    @jaws, du hast es oben gut zusammengefasst.

    Die Probleme gab es schon vorher, ich vermute, dass sie seit der Schwangerschaft und Geburt nochmal extremer geworden sind, da es ernst wurde. Quasi, die Schlinge zog sich zu, er kann nicht mehr so wie er es braucht und will bzw. nun hält ihn vlt. auch nur noch sein Pflichtgefühl. Wer weiß.
    Die TE hat sich mit ihrem dringend Kinderwunsch auch ein Stück weit verändert, der Fokus lag nicht mehr auf ihm.

    Die Probleme trägt er schon länger mit sich rum und wird es auch weiter, die werden dann aber auch andere Frauen nicht lösen können.

    Ich wünsche der TE alles Gute! Ich hoffe sie finden einen gemeinsamen Weg.

  10. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ehe vor dem Aus?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Der erste Gedanke galt der Anderen. Der letzte auch. Dazu kam seine "Sprachlosigkeit".
    Wenn ich damit rechnen müsste, dass mein Partner mir eifersüchtigerweise alles um die Ohren schlägt, oder mich gleich sofort rausschmeisst, wenn es um meine Bedürfnisse geht, würde ich auch verstummen.

    und andere Leute finden, um darüber zu reden, wenns zuhause nicht geht.

    gruss, barbara

Antworten
Seite 5 von 38 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •