+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

  1. Registriert seit
    27.01.2020
    Beiträge
    2

    Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Hallo,

    Ich muss die Situation mal los werden.

    Ich (31) bin jetzt seit 2 1/2 Jahren mit meinem Freund (33) zusammen. Wir sind nach 6 Monaten schon zusammen gezogen und wohnen bis heute zusammen.

    An sich haben wir eine schöne Beziehung. Sehr liebevoll, wir fühlen uns beieinander total wohl. Beide sehr kuschelbedürftig, viel auf Nähe zum Partner aus. Wir können uns gegenseitig aufeinander verlassen, die Beziehung hat mir zumindest viel an Sicherheit geboten. Er ist der typische "Fels in der Brandung".
    Er eher sachlich und logisch, ich emotional und impulsiv.

    Nun zum eigentlichen Thema. Ich habe immer wieder mit dem Gedanken gespielt, mich zu trennen. So gut die "oberflächlichen" Dinge auch laufen, es läuft eben auch viel schief, zu viel für meinen Geschmack.
    - Ein Sexleben existiert quasi nicht. Ich habe einiges an Erfahrungen gesammelt, ich hingegen bin seine erste weibliche Erfahrung. Irgendwie kamen wir sexuell nicht so recht zusammen, auch weil er so wahnsinnig unsicher ist. Ich hab einiges probiert, es dann irgendwann aber einfach sein lassen. Ich würde sagen das ist der typische Fall von Mann, der sein gesamtes Leben nur Pornos geschaut hat und meint, so läuft das auch daheim. Mann drückt Frau auf die Brust, Frau brüllt vor Erregung.
    Ich bin durch ihn mittlerweile selbst so unsicher geworden, dass nun eben gar nichts (sexuelles) mehr läuft, auch, und da bin ich mir sicher, wenn wir beide aufeinander eigentlich total Lust haben.

    - Wir sitzen nur aufeinander. Ich bin die lebhafte, gerne unterwegs. Er liegt auf der Couch und schaut Fern. Aber zusammen schöne Erinnerungen schaffen? Dafür ist er schlicht zu faul.

    - Kommunikation ist schwierig, da ich mich oft nicht traue Dinge anzusprechen die wichtig wären und es dann irgendwann einfach alles aus mir rausplatzt. Auch wenn ich wirklich versuche an meiner Impulsivität zu arbeiten. (Im Gegensatz zu früher hat sich das deutlich verbessert.)
    Er hingegen empfindet alles als Streit/Diskussion. Selbst die harmlosesten Dinge. Er tut alles dafür, dass Frieden und bloß kein Streit entsteht. Heißt im Umkehrschluss auch, dass er nie sagt was er eigentlich denkt/ihn eigentlich nervt.

    - Mein Bauchgefühl. War eigentlich von Anfang an nicht so gut, warum auch immer. Es gab nie einen Anlass, nie einen Grund. Und trotzdem hab ich das eher schlechte Bauchgefühl bis heute.

    Nun haben wir entschieden (bzw. ich) dass wir ein paar Tage mal keinen Kontakt haben. (Ich schlafe für ein paar Tage woanders).

    Wovor ich am meisten Angst habe ist, dass ich gerade nichts anders mache, als mein ganzes Leben lang schon. Ich war nie selbstbewusst, fand mich nie sonderlich toll. War immer überzeugt davon, dass man untreu ist. War immer misstrauisch. Konnte vielen schönen Worten nie glauben. Und bisher habe ich mich dann irgendwann einfach getrennt. Der Mann war fassungslos, für mich war die Sache klar. Ich gehe und er kann sich endlich den Frauen widmen, die er EIGENTLICH will. (Aber vermutlich nie wollte).

    Ich habe in den letzten Jahren wirklich stark an mir gearbeitet, das ganze krankhaft eifersüchtige, das misstrauische, das nervige und anstrengende.
    Mittlerweile würde ich mich als wirklich "coole" und lockere Freundin bezeichnen. Keine unnötigen Diskussionen, keine Szenen. Ich finde mich "ok".

    Aber eben doch nicht wirklich. Ich konnte bis heute nämlich im Grunde auch meinem Freund nie glauben. Vertraue ihm bis heute nicht, bin überzeugt davon, dass er eigentlich gerne eine andere hätte. Auch wenn ich gelernt habe, mittlerweile erstmal über solche Gedanken zu schlafen.

    Jetzt sitze ich hier und weiß nicht weiter...


  2. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    5.159

    AW: Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Ich gehe jetzt nicht darauf ein, ob es bei euch passen könnte oder ob es das nicht tut, auch nicht auf Paartherapie und/oder Einzeltherapien.

    Ich komme mal mit ganz praktischen Möglichkeiten um die Ecke:

    Keine Pornos mehr.

    Lasst das mit Sex mal, lernt euch stattdessen ohne diesen Druck besser kennen.
    Also: streicheln, cremen, massieren.

    Schau mal nach dem Adventskalender von Paarzeit. Weihnachten ist vorbei, die Zeit für tägliche Paarzeit nicht.
    24 Tage bewusst ungestörte Zeit für euch; auch wenn es manchmal nur wenige Minuten sind. 24 Übungsaufgaben.
    Ich finde den wirklich sehr gut geeignet, gerade in schwierigen Zeiten etwas für die Beziehung zu tun, aber eben auch mehr über den anderen zu erfahren, miteinander zu lachen, sich in die Augen zu sehen...

    Versucht einfach mal andere Wege.

    Und wenn eure Beziehung, wenn du ihm das nicht wert ist/bist - dann sorgt das auch für Klarheit.
    Vielleicht gibt es aber ja eine positive Überraschung.

  3. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.151

    AW: Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Hallo Sarah,

    könntest Du Dir vorstellen, Deinen Eingangspost, den ich übrigens sehr reflektiert und sachlich empfinde, auszudrucken und Deinem Partner zum Lesen zu geben? Würdest Du das aus Deiner jetzigen Sicht ihm und Eurer Beziehung zumuten können, so wie Du ihn / sie einschätzt und Dir das getrauen?

  4. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.604

    AW: Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Sorry, aber - Sex gibt es nicht bzw. da passt es nicht zwischen Euch, Du kannst nicht mit ihm reden (traust (!) Dich nicht, offen und ehrlich zu sein), Du fühlst Dich mit ihm nicht (mehr) wohl....
    Das ist doch durch?
    Was hält Dich denn in dieser Beziehung?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"


  5. Registriert seit
    27.01.2020
    Beiträge
    2

    AW: Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Schau mal nach dem Adventskalender von Paarzeit. Weihnachten ist vorbei, die Zeit für tägliche Paarzeit nicht.
    - Witzig. Habe ich an Weihnachten bestellt. Ist mit ihm aber nicht möglich.
    Alles was mit Massagen etc. zu tun hat macht er nicht, bzw. probiert es, denkt aber immer dass er alles falsch macht was man falsch machen kann und lässt es deswegen...
    Ich bin aber eben auch nicht so dahinter, wie das vermutlich nötig wäre um ihn mitzuziehen/zu motivieren.


    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    könntest Du Dir vorstellen, Deinen Eingangspost, den ich übrigens sehr reflektiert und sachlich empfinde, auszudrucken und Deinem Partner zum Lesen zu geben? Würdest Du das aus Deiner jetzigen Sicht ihm und Eurer Beziehung zumuten können, so wie Du ihn / sie einschätzt und Dir das getrauen?
    - Könnte ich, und ich bin mir sicher dass er froh wäre, wenn er genau wüsste was mir so durch den Kopf geht.

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Sorry, aber - Sex gibt es nicht bzw. da passt es nicht zwischen Euch, Du kannst nicht mit ihm reden (traust (!) Dich nicht, offen und ehrlich zu sein), Du fühlst Dich mit ihm nicht (mehr) wohl....
    Das ist doch durch?
    Was hält Dich denn in dieser Beziehung?
    - Eben wie geschrieben meine Angst, dass ich mir das alles selbst kaputt mache indem ich total blockiere, ihm den schwarzen Peter zuschiebe (weil das ich meinen Teil zu der jetzigen Situation selbstverständlich auch beizutragen habe, steht außer Frage) und eigentlich schon lange wieder in alten Verhaltensmustern stecke.
    Geändert von skirbifax (28.01.2020 um 08:25 Uhr) Grund: Zitate gekennzeichnet und korrekt zugeordnet. Bitte korrekt zitieren

  6. Inaktiver User

    AW: Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Zitat Zitat von Sarah88357 Beitrag anzeigen
    Aber eben doch nicht wirklich. Ich konnte bis heute nämlich im Grunde auch meinem Freund nie glauben. Vertraue ihm bis heute nicht, bin überzeugt davon, dass er eigentlich gerne eine andere hätte. Auch wenn ich gelernt habe, mittlerweile erstmal über solche Gedanken zu schlafen.
    du projizierst, denke ich.
    wer eigentlich nicht will, bist du selbst.
    weil du selbst in gewisser weise ein doppelbödiges spiel spielst, denkst - oder fürchtest - du, dass er das auch macht.

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.390

    AW: Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Zitat Zitat von Sarah88357 Beitrag anzeigen
    Mann drückt Frau auf die Brust, Frau brüllt vor Erregung.


    (Ich weiß schon, wie Du das gemeint hast, aber ich finde die Beschreibung witzig ;)


    ich hingegen bin seine erste weibliche Erfahrung.
    Ich persönlich finde so etwas immer seltsam, auch wenn es möglicherweise ungerecht
    ist. Aber einen Grund hat es bestimmt, ich würde den erfahren wollen.


    Zitat Zitat von Sarah88357 Beitrag anzeigen
    Ich bin aber eben auch nicht so dahinter, wie das vermutlich nötig wäre um ihn mitzuziehen/zu motivieren.
    In einer gesunden Beziehung, die gerade mal 2 1/2 Jahre besteht, sollte eigentlich
    niemand motivierend "dahinter" sein müssen.

    Gibst Du selbst dieser Beziehung eine langfristige Chance?


  8. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.657

    AW: Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Zitat Zitat von Sarah88357 Beitrag anzeigen

    Ich habe immer wieder mit dem Gedanken gespielt, mich zu trennen.

    - Ein Sexleben existiert quasi nicht.

    - Mein Bauchgefühl. War eigentlich von Anfang an nicht so gut,


    Ich konnte bis heute nämlich im Grunde auch meinem Freund nie glauben. Vertraue ihm bis heute nicht, bin überzeugt davon, dass er eigentlich gerne eine andere hätte.

    Ihr habt mehrere Baustellen, die es zu bearbeiten gilt.

    Solange Du deinem "Freund" nicht glauben und vertrauen kannst, wird sich wohl auch auf der sexuellen Ebene nicht viel zum Besseren entwickeln können.

    Du bist lebhaft, er wohl eher gemütlich, das mag zunächst einmal als Gegensatz anziehend sein, langfristig sind allerdings Gemeinsamkeiten für eine längere Beziehung die wichtigeren Parameter.

    Warte doch mal ab, wie es dir mit dem temporären "Nichtkontakt" gehen wird, vielleicht führt dies ja auch auf beiden Seiten zu gewissen Erkenntnissen, die euch weiterhelfen werden.

    lg jaws
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.


  9. Registriert seit
    20.10.2019
    Beiträge
    535

    AW: Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Zitat Zitat von Sarah88357 Beitrag anzeigen

    Aber eben doch nicht wirklich. Ich konnte bis heute nämlich im Grunde auch meinem Freund nie glauben. Vertraue ihm bis heute nicht, bin überzeugt davon, dass er eigentlich gerne eine andere hätte. Auch wenn ich gelernt habe, mittlerweile erstmal über solche Gedanken zu schlafen.
    Du hattest von Anfang an ein ungutes Bauchgefühl, du kannst dir selbst nicht vertrauen, wie kannst du dann ihm vertrauen? Du willst doch im Grunde genommen einen anderen. Wenn du das dir und ihm eingestehen kannst, hat es natürlich Konsequenzen. Konsequenzen, die du jetzt noch scheust, zu ziehen, daher drehst du den Spieß um. Er soll die Beziehung beenden. Das machst du nicht bewusst. Aber unbewusst glaube ich ziemlich sicher, dass es genau darum geht.
    Geändert von morcheeba_ (28.01.2020 um 12:36 Uhr)

  10. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.022

    AW: Beziehung eingeschlafen, Pause, und nun?

    Hör auf dein Bauchgefühl, das wird nichts.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •