+ Antworten
Seite 5 von 32 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 316

  1. Registriert seit
    09.12.2019
    Beiträge
    49

    AW: Trennung nach Streit

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    verständnis für ihn?


    und dann setzt du ihm wie einem tier auf der jagd hinterher?
    Er steht unter Druck, zieht sich zurück um damit klar zu kommen, ich steh unter Druck, werde ungeschmeidig, er zieht sich mehr zurück, ist jeden Abend unterwegs, kommt spät wieder, ich habe immer mehr Angst, dass er geht. Ich sag ihm: ich hab Angst, dass du gehst. Ich hab Angst, dass du mit mir nicht mehr gerne zusammen bist. Er steht unter Druck, zieht sich mehr zurück...
    Irgendwann, er kommt wieder spät, stelle ich ihn zur Rede und er geht weg.

    ich habe mich komplett machtlos und verlassen gefühlt. "Nein, ich will das jetzt wissen!"

    Klar war das bescheuert und kontraproduktiv aus seiner Sicht. Ich versteh ihn schon.


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    7.952

    AW: Trennung nach Streit

    Zitat Zitat von KKolumna Beitrag anzeigen
    Das Smartphone (seins, selbstverständlich) hat überlebt.
    Spricht für das Smartphone bzw. relativiert deinen Zorn beim werfen...
    Marke? Marke bitte - mein iPhone war mit/in meiner Handtasche zu Boden gefallen und hinüber....


  3. Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    679

    AW: Trennung nach Streit

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Du hast es selber schon gespürt, Kati, der Trick wäre jetzt echt, aus dem circus viciosus auszusteigen.
    Also, dass DU jetzt mal gar nichts machts. Null. Niente. Nada. Nothing.

    (Ich weiß wie schwer bis komplett unmöglich das ist - bzw. sich zumindest anfühlt...)

    Trotzdem oder gerade deswegen, denke ich, das wäre die Chance. Mach. mal. Nix.

    Moratorium.
    .
    Volle Zustimmung zu beiden Botschaften: Lass dich jetzt nicht zur Ultimativ-Bösen machen. Die Sache mit dem Ausflippen wird so hochstilisiert, dass der eigentliche Konflikt zwischen euch ins Hintertreffen gerät. Dabei müsstet ihr aus meiner Sicht dort hinschauen.

    Ganz wichtig: In deiner Panik machst du es ihm nicht leichter, zurückzukommen, sondern schwerer. Du übst unglaublichen Druck aus. Das ist eine kraftvolle Dynamik, verstehst du? Je mehr du hinten nach bist, desto mehr läuft er davon.

    Ich würde dir sofort Kontaktsperre verordnen. Widme dich dir selbst, deiner Unzufriedenheit, deiner Seele, deinem Leben. Lass ihn fürs Erste ganz aus. Erst, wenn sich der Aufruhr langsam gesetzt hat, könnt ihr konstruktiv miteinander reden.

    Also raus aus deiner Rolle und loslassen üben. My two Cents - alles Gute dir!


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    7.952

    AW: Trennung nach Streit

    Zitat Zitat von KKolumna Beitrag anzeigen
    J



    Ich liebe dich nicht, wenn du mich liebst? Hab ich grad gelesen.
    na dann bist ja im Bilde. Beherzige die Tipps...

    Wie alt sind die Kindlein denn?

  5. Avatar von --martha--
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    3.002

    AW: Trennung nach Streit

    Zitat Zitat von KKolumna Beitrag anzeigen
    ich habe mich komplett machtlos und verlassen gefühlt. "Nein, ich will das jetzt wissen!"
    Und hast die einzige Antwort bekommen, die Du sofort haben konntest.

    Nutze die Zeit, akzeptiere den Abstand und finde für Dich heraus, was Du willst - beruflich und privat und vor allem, finde zu Deiner Gelassenheit zurück. Der mag Dich wegen Deiner Gelassenheit und die braucht er auch und damit kann er umgehen. Mit Deiner Dynamit-Version kann er nicht umgehen und hat wahrscheinlich auch wenig Lust, das zu lernen.


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    7.952

    AW: Trennung nach Streit

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen

    warum soll er sich dem wieder und wieder und wieder und wieder aussetzen?

    besserung ist doch an keinem meter erkennbar.


    hab ich was verpasst? Wieder und wieder und wieder?

    Die Kati schreibt von 2 x in einer Woche - akut während der Trennung.

    18 Jahre lang scheint er mit ihrem Betragen zufrieden gewesen zu sein, oder?


  7. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.070

    AW: Trennung nach Streit

    Zitat Zitat von KKolumna Beitrag anzeigen
    Er steht unter Druck, zieht sich zurück um damit klar zu kommen, ich steh unter Druck, werde ungeschmeidig, er zieht sich mehr zurück, ist jeden Abend unterwegs, kommt spät wieder, ich habe immer mehr Angst, dass er geht. Ich sag ihm: ich hab Angst, dass du gehst. Ich hab Angst, dass du mit mir nicht mehr gerne zusammen bist. Er steht unter Druck, zieht sich mehr zurück...
    Irgendwann, er kommt wieder spät, stelle ich ihn zur Rede und er geht weg.

    ich habe mich komplett machtlos und verlassen gefühlt. "Nein, ich will das jetzt wissen!"

    Klar war das bescheuert und kontraproduktiv aus seiner Sicht. Ich versteh ihn schon.
    Diese miesen Endlosspiralen, da türmt sich eins auf das andere und man kommt nicht aus dieser Schleife...

    Jeder fühlt sich nicht gehört und hört dem anderen auch schon nicht mehr richtig zu....

    Ach ja und Dein Ausraster, ist halt passiert! Der Vulkan dampfte schon lange und dann Wumm, total doof, keine Frage, aber wer keine Fehler macht, wem nicht mal die Emotionen entgleisen kenne ich nicht....

    Ist ja die totale Ausnahme...

    Schwere Zeit für Dich, fühl Dich einfach mal gedrückt!!! Denn aktuell bleibt Dir nichts anderes übrig als es auszuhalten!
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  8. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.932

    AW: Trennung nach Streit

    Zitat Zitat von --martha-- Beitrag anzeigen
    Mit Deiner Dynamit-Version kann er nicht umgehen und hat wahrscheinlich auch wenig Lust, das zu lernen.
    Als Paar kann man aber lernen, mit solchen Diskrepanzen im Streit umzugehen.

    Wichtig scheint mir, ihrer Grund-Unzufriedenheit auf den Grund zu gehen.

    Bei ihm sehe ich aber auch eine Unzufriedenheit, deren Ursache nicht (nur) sie ist.
    Seine Vorstellung, dass sie Mountain-Biken soll "in seinem Pensum" - ohne dass danach gefragt wird, ob sie das möchte, finde ich z.B. daneben.

    Und zwei Kinder mit 12 und 14 über Nacht alleine zu lassen, muss nun auch nicht sein (insbesondere, wenn das schon 3 Jahre geht und sie damals 9 und 12 waren).


  9. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.070

    AW: Trennung nach Streit

    mhhh ich denke mal laut!

    In den nächsten 6 Monaten könntet ihr jedes 2. Wochenende die Wohnung tauschen, er ist zu Hause und Du in der Wohnung, dann hast Du auch mal komplett Pause für Dich!
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.750

    AW: Trennung nach Streit

    Zitat Zitat von KKolumna Beitrag anzeigen
    Er reagiert auf Konflikte mit Rückzug, in Ruhe nachdenken, dann wieder kommen.
    Dann ist Dir sein Muster, im Grunde genommen, ja vertraut.
    Was Dich jetzt so aus der Bahn wirfst, ist, dass es dieses Mal wohl
    länger dauern wird, bis er wieder einen Schritt auf Dich zu macht.

    Lasse Dich davon nicht entmutigen.
    Ich sehe das wie @Lil ... tu jetzt nichts, um ihn "zurück zu gewinnen".
    Das ist sicherlich eine Herausforderung.

    Und vergiss nicht:
    auch Deinem Mann geht es höchstwahrscheinlich nicht gut mit der
    Situation.


    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Wie alt sind die Kindlein denn?
    12 und 14

+ Antworten
Seite 5 von 32 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •