Thema geschlossen
Seite 30 von 64 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 632
  1. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.652

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Ihren Hinweis, dass er daddelt und schnarcht, siehst Du als Lieblosigkeit? Ich nicht. Es sind Punkte, die sie stören.
    Sie schreibt gleichzeitig, dass er für sie der liebste Mensch der Welt ist und sie keinen besseren Freund finden könnte.
    Das unterschlägst Du.
    Sorry, aber Punkte die stören, mit als Vorteil eines getrennten Bettes aufzulisten, SIND negative Punkte.

    Der liebste Mensch....auch das habe ich klar gerade als Widerspruch gesehen.

    Zwei Mal die Woche sich abends sehen....das war es.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  2. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    3.442

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Ich weiß nicht, ich lese das alles ganz anders. Zum Beispiel habe ich nicht gelesen, dass sie Treue einfordert. Ich lese, dass sie noch nicht weiß, wie sie und ihr Mann damit umgehen werden, wenn einer von beiden jemand kennen lernt. Woher sollte sie auch, sie sind ja sozusagen in der Testphase des neuen Modells.
    Aber egal, ich nehme an, Deine Meinung steht fest, lassen wir das.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.


  3. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.652

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ich lese das alles ganz anders. Zum Beispiel habe ich nicht gelesen, dass sie Treue einfordert. Ich lese, dass sie noch nicht weiß, wie sie und ihr Mann damit umgehen werden, wenn einer von beiden jemand kennen lernt. Woher sollte sie auch, sie sind ja sozusagen in der Testphase des neuen Modells.
    Aber egal, ich nehme an, Deine Meinung steht fest, lassen wir das.
    Entschuldige, wenn ich noch einmal schreibe und Dich bitte, ihre Postings zu lesen ;)
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  4. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    3.442

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber Punkte die stören, mit als Vorteil eines getrennten Bettes aufzulisten, SIND negative Punkte.
    Ja, und? Ist Deine Partnerin absolut frei von negativen Eigenschaften? Glücklicher Chaos...
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.


  5. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.652

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Ja, und? Ist Deine Partnerin absolut frei von negativen Eigenschaften? Glücklicher Chaos...
    Ich nehme Dir Deine Denke nicht.
    Du wirst OT.

    Das hat mit dem Handeln und Denken der TE nichts zu tun.

  6. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    3.442

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Du wirst OT.
    Das sehe ich nicht so. Du hast behauptet, dass die TE extrem negativ über ihren Mann schreibt.
    Ich sehe das eben nicht so. Ein paar Dinge, die stören, bedeuten nicht, dass sie ein negatives Gesamtbild von ihm hat.

    Aber es ist schnuppe.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



  7. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.313

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Oh, jetzt ist sie schon mit dem Vorsatz, ihm den Sex zu verweigern, in die Ehe gegangen!

    Das treibt wieder Blüten hier...
    Nein. Aber nach ihrem Schreiben mit dem Wissen (für sich), dass sie Sex eher nicht so mag/ will/ braucht wie er.

    Ein offenes Wort hätte da sicher gut getan. Bei beiden.


  8. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.132

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Das sehe ich nicht so. Du hast behauptet, dass die TE extrem negativ über ihren Mann schreibt.
    Ich sehe das eben nicht so. Ein paar Dinge, die stören, bedeuten nicht, dass sie ein negatives Gesamtbild von ihm hat.

    Aber es ist schnuppe.
    Nun, ich habe den Eindruck gewonnen, dass es ihr ganz recht ist, wenn er Geld ranschafft, sich nicht groß blicken lässt und möglichst keinen Dreck macht.

    Von liebevoller Kommunikation sehe ich nicht viel.

  9. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.652

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Das sehe ich nicht so. Du hast behauptet, dass die TE extrem negativ über ihren Mann schreibt.
    Ich sehe das eben nicht so. Ein paar Dinge, die stören, bedeuten nicht, dass sie ein negatives Gesamtbild von ihm hat.

    Aber es ist schnuppe.
    Unterschiedliche Wahrnehmung halt.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  10. Registriert seit
    10.04.2016
    Beiträge
    276

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Kann man...klar.
    Ich habe nur etwas gegen Argumente, seine Kinder zu belügen und sich etwas auszumalen, was nicht existiert...und Ansprüche zu erheben, die unrealistisch sind ( fremdgehen erlauben, aber Treue einfordern...????)
    Dann hat eine positive Sichtweise auf ihr "Konstrukt" nichts mehr mit Realität zu tun.

    Und das Andere ähnlich denken und sogar handeln, bedeutet noch lange nicht, dass es positiv ist.
    Das zeigt eben nur, dass es anderen Leute in ihrer Erduldungs- und Verharrungshaltung genauso geht.....statt Konsequenzen für sich zu ziehen.

    Dabei spielt eine rein hypothetische Asexualität auch keine Rolle.

    Sie hat keinen roten Faden in Haltung, Denken, Anspruch und Ziel.
    Meine Güte, ich habe das Gefühl die Männer hier tun sich verdammt schwer damit, dass eine Frau ihr ureigenstes Recht wahrnimmt, über ihre Sexualität, ihren Körper zu bestimmen.
    Der Gedanke, dass die Unlust der Frau auch etwas mit dem Verhalten des Mannes, seiner Einstellung, seiner mangelnden Wetschätzung zu tun haben könnte, darf gar nicht erst aufkommen.
    Persönlicher Trigger?

Thema geschlossen
Seite 30 von 64 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •