Thema geschlossen
Seite 3 von 64 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 632
  1. Inaktiver User

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Hallo frollein-chaos,

    mir gefällt es sehr gut, wie Du die Situation angegangen bist und jetzt zumindest für den Moment eine Lösung gefunden hast.

    Du stehst einerseits zu Deinen eigenen Bedürfnissen und bist andererseits ehrlich und klar gegenüber Deinem Mann.

    Damit bist Du das Risiko eingegangen, dass es zu einer Trennung kommt, obwohl Du das im Moment nicht willst, und er sich anderweitig orientiert.
    Ich finde das sehr stark von Dir, gut und richtig.

    Was über das Risiko geschrieben wurde, dass die Kinder unter der Situation leiden oder mit ihnen nicht ehrlich umgegangen werde, kann ich nicht nachvollziehen.

    Meiner Meinung nach leiden Kinder darunter, dass Eltern streiten oder gewalttätig sind, aber nicht, wenn Eltern keinen Sex mehr miteinander haben, dafür aber einen klaren und liebevollen Umgang.
    Kinder geht es nix an, wie oft und ob überhaupt Eltern Sex haben, die wollen das auch gar nicht so genau wissen.

    Wenn ich über Risiken nachdenke, dann kommt mir als Erstes in den Sinn, dass Dein Mann sich insgeheim doch gekränkt fühlt ob Deiner Ablehnung, und auf Dauer nicht so gut mit der Situation umgehen kann. Als Konsequenz kann ich mir vorstellen, dass der Umgang dann doch nicht mehr so liebevoll ist in der Zukunft...

    ich hoffe nicht, dass es so kommt und dass Dein Mann vielmehr auch zugunsten der Freundschaft zu Dir und zum Wohlergehen der Familie sich verhält.

    Was die Zukunft dann bringt, werdet Ihr sehen, da ist ja Vieles offen, und ich denke, die Qualität von Eurem Verhältnis wird sich darin zeigen, wie ihr beide Euch auf Veränderungen werdet einstellen können. Alles Gute!


  2. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    5.137

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Wenn du nochmal nachliest, Step, ist die Info: "Wir haben uns getrennt", nicht "Wir haben keinen Sex".

    Ersteres weiß die große Tochter, während der Kleinen erzählt wurde, wegen Papas Schnarchen gäbe es getrennte Zimmer.

    2 Kinder mit unterschiedlichen Informationen.

  3. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.416

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Wenn du nochmal nachliest, Step, ist die Info: "Wir haben uns getrennt", nicht "Wir haben keinen Sex".

    Ersteres weiß die große Tochter, während der Kleinen erzählt wurde, wegen Papas Schnarchen gäbe es getrennte Zimmer.

    2 Kinder mit unterschiedlichen Informationen.
    Ich gehe mal davon aus, dass somit auch nach außen nicht kommuniziert wurde, dass man sich getrennt hat - sprich, vor Freunden und Familie wird immer noch heile Welt gelebt.
    Denn wie sonst sollte die Darstellung vor dem jüngeren Kind (das ja kein Kleinkind mehr ist) Bestand haben können?
    Das älteste Kind wird zum Mitwisser in diesem Wischiwaschi gemacht, weil sich beide nicht trauen, klar zu kommunizieren und eine Trennung auch konsequent durchzuziehen.
    Für mich eine ziemlich miese Angelegenheit, dem Kind sowas aufzubürden.

  4. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.655

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von frollein-chaos Beitrag anzeigen

    Unser großes Kind weiß Bescheid, die kleine denkt, wir machen das weil er schnarcht und wir unterschiedlich arbeiten..

    Würde mich über einen Austausch freuen
    Ihr belügt die Kleine und zieht die Große in Euer Lügenkonstrukt der Aufrechterhaltung eine "Pseudoheilenwelt" hinein?

    Das halte ich für verantwortungslos den eigenen Kids ggü.

    Kinder reden miteinander und Ihr unterschätzt die Situation komplett.

    Macht umgehend klar Schiff bei Euch mit der Lügerei.

    Das Vorleben einer solchen Selbstbelügerei macht eh die Runde, spätestens über die Kinder.

    Das zu loben, so zu agieren, kann ich nicht nachvollziehen, da so etwas IMO von "kein Arsch in der Hose" zeugt, die Entscheidung selber zu tragen, zu vertreten und zu leben.


  5. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    5.137

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal davon aus, dass somit auch nach außen nicht kommuniziert wurde, dass man sich getrennt hat - sprich, vor Freunden und Familie wird immer noch heile Welt gelebt.
    Denn wie sonst sollte die Darstellung vor dem jüngeren Kind (das ja kein Kleinkind mehr ist) Bestand haben können?
    Das älteste Kind wird zum Mitwisser in diesem Wischiwaschi gemacht, weil sich beide nicht trauen, klar zu kommunizieren und eine Trennung auch konsequent durchzuziehen.
    Für mich eine ziemlich miese Angelegenheit, dem Kind sowas aufzubürden.

    Du sprichst mir aus der Seele, ebenso chaos.
    Geändert von Lizzy1234 (07.12.2019 um 09:42 Uhr)

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.837

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Das älteste Kind wird zum Mitwisser in diesem Wischiwaschi gemacht ...
    @frollein-chaos .... wie habt Ihr das denn dem 15-jährigen Kind
    vermittelt, ohne das Sex-Thema einzubeziehen?

  7. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.479

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Ich verstehe so ein Getue nicht, wenn man sich trennen will, sollte man sich trennen und das auch offen leben. Wie man die Wohnsituation gestaltet, ist dann nochmal eine andere Frage.

    Und auch eine Neunjährige ist nicht blöd.

  8. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.942

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    wir beide waren sehr traurig und waren dann schnell einig, dass wir uns nicht komplett trennen wollen. Zum einen wollen wir für die Kinder alles so belassen und finanziell ist es für uns beide natürlich auch besser.
    Das lese ich nicht als komplette Trennung - sondern als Trennung von "Bett", aber Beibehalten von "Tisch" (wenn man die eheliche Gemeinschaft als Gemeinschaft von Tisch und Bett definiert).

    Und da sind frollein-chaos und ihr Mann klarer und ehrlicher als so mancher - bevor z.B. die Verletzung von Fremdgehen entsteht.

    Wenn sie sich aber noch so gut verstehen und zusammen als Familie leben wollen, dass fände ich es zumindest einen Versuch Wert, das Sexleben wiederzubeleben, so dass das Ganze wieder stimmig und stabil wird.
    Dazu kann die Trennung der Schlafzimmer und die Vereinbarung, dass Sex erstmal "kein Thema" für sie ist, durchaus beitragen.

    Dass den Kindern etwas Unterschiedliches gesagt wurde, finde ich nicht gut.

  9. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.655

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen

    Wenn sie sich aber noch so gut verstehen und zusammen als Familie leben wollen, dass fände ich es zumindest einen Versuch Wert, das Sexleben wiederzubeleben, so dass das Ganze wieder stimmig und stabil wird.
    .
    Öhm.
    Sex als Kitt?
    Sex als Mittel zur Wiederbelebung einer Partnerschaft?

    Das klingt nach Bedürfnisdeckung. Mehr nicht.

    Kopfschüttel*


    Und am Handeln der Beiden, den Schein nach außen aufrecht zu erhalten, sehe ich nichts Ehrliches.
    Selbstbelügerei, Belügen der Menschen im Umfeld und Belügen der eigenen Kinder.

    In keinem Fall erstrebenswert.

    Daran geht man selber kaputt.


  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.891

    AW: getrennt zusammen leben - wer noch?

    Das sehe ich auch so. Der Jüngeren sollte schleunigst die Wahrheit gesagt werden ohne sich auf Schnarcherei etc rauszureden.
    Die genauen Hintergründe kann und sollte man ausklammern (das hätte ich der 15jährigen auch nicht so gesagt), auch im engen Familien- und Freundeskreis würde ich nach und nach die Statusänderung mitteilen.

    Ansonsten - ergibt sich der Weg wohl beim Gehen.
    Wie die Sache ausgeht wird man in ein paar Jahren sehen.

    Es müssen ja nicht nur die TE und ihr Mann mit evtl dritten und vierten Personen in der Beziehung leben können, sondern die Dritten und Vierten mit der Tatsache, dass der Partner /Partnerin mit dem Ex in einer WG lebt.
    Spätestens, wenn dann einer sagt - ich will das so nicht, entscheide dich, kommt ohnehin Bewegung in die Sache.

Thema geschlossen
Seite 3 von 64 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •