+ Antworten
Seite 19 von 29 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 285

  1. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    5.540

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Jo, ist vollkommen klar.
    Ich such es jetzt nicht, aber habe im Hinterkopf das er erheblich mehr verdient wie sie.
    Wenn man selbst viel mehr hat kann man gut sagen: Ja, iiiich verzichte ja auf Unterhalt.
    Das ändert aber nichts daran, dass sie ihren Kindern gegenüber unterhaltspflichtig ist.

    Wohlgemerkt: Ihren Kindern, nicht ihrem Ex.

    Sein Einkommen hat in Bezug auf den von ihr zu bringenden Kindesunterhalt keine Bedeutung.
    Geändert von Wolfgang11 (15.11.2019 um 11:08 Uhr) Grund: Korrektur

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.768

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Jo, ist vollkommen klar.
    Ich such es jetzt nicht, aber habe im Hinterkopf das er erheblich mehr verdient wie sie.
    Wenn man selbst viel mehr hat kann man gut sagen: Ja, iiiich verzichte ja auf Unterhalt.
    Wenn ich es richtig im Hinterkopf habe, ist er Sozialarbeiter. So viel erheblich mehr als sie mit ihrem Durchschnittseinkommen kann er auch nicht verdienen.


  3. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.562

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Wenn ich es richtig im Hinterkopf habe, ist er Sozialarbeiter. So viel erheblich mehr als sie mit ihrem Durchschnittseinkommen kann er auch nicht verdienen.
    Ok, ich hab geguckt.

    Mein Mann wohnt (in seinem eigenen) Haus mit den Kindern (Tochter 16, schulpflichtig, Sohn 19, Lehrling) und verdient als Beamter im gehobenen Dienst ca. 3.600 € netto + Kindergeld.
    ER hat doppelt soviel wie sie (1800,-) Der Sohn wird wohl mal fertig werden mit der Ausbildung. Tochter keine Ahnung.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.768

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    ER hat doppelt soviel wie sie (1800,-) Der Sohn wird wohl mal fertig werden mit der Ausbildung. Tochter keine Ahnung.
    Die 3.600 netto hat er vermutlich auch nicht mehr, wenn sich durch die Trennung die Steuerklassen ändern.


  5. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.562

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Die 3.600 netto hat er vermutlich auch nicht mehr, wenn sich durch die Trennung die Steuerklassen ändern.
    OK. Stimmt auch.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  6. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    5.540

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Die 3.600 netto hat er vermutlich auch nicht mehr, wenn sich durch die Trennung die Steuerklassen ändern.
    Die sind für den Kindesunterhalt ohne Bedeutung.

    Dass er bisher darauf verzichtet hat, ist ein Entgegenkommen, zu dem er nicht verpflichtet wäre.


  7. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.187

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Klar gibt es ein Ungleichgewicht, weil er beruflich und finanziell besser dasteht.
    Er ist Fahrlehrer, wenn ich es richtig lese. Das ist ein Job, aber keine Karriere.

    Finanziell steht er für drei Personen ein, sie für einen.

    So groß ist das Ungleichgewicht nicht.
    (Erbe außen vor, das ist nunmal seins)

    Inwieweit die Tochter beeinträchtigt ist kann man hier nicht beurteilen. Und ob er sich überhaupt kümmern könnte.
    Ee kümmert sich, sie lebt lt. EP bei ihm. Warum sollte er das nicht können?

    Korrektur:
    Er ist Sozialarbeiter.
    Und ja, der Steuerklassenwechsel dürfte negativ zu Buche schlagen.

  8. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.768

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Er ist Fahrlehrer, wenn ich es richtig lese.
    Nein. Das war er mal, als er noch beim Bund war.


  9. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.187

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Habs grad korrigiert 🙂, danke

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.270

    AW: Für die Familie auf Karriere verzichtet - und jetzt?

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    .... er verzichtet auf Unterhalt für die Kinder.
    Ist denn das gesetzlich überhaupt gedeckt?
    Ich dachte immer, dass auf Kindes(!)unterhalt nicht verzichtet werden darf.

+ Antworten
Seite 19 von 29 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •