+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

  1. Registriert seit
    15.01.2008
    Beiträge
    174

    Trennung nach 25 Jahren😢

    Hallo Ihr Lieben,
    Heute muss ich mich mal mit einem dicken Problem an Euch wenden.

    Ich bin weiblich, 48 und mit meinem Mann seit 25 Jahren zusammen. Ich liebe ihn über alles, bin aber leider in eine Depression gerutscht, und ich Idiot hab versucht, das mit Alkohol zu ertränken.

    Nun will sich mein Mann von mir trennen und ich hab das Gefühl, ich drehe durch...
    Zu meinem Liebeskummer kommt noch dazu, dass ich zur Zeit keinen Job habe und einfach keinen finde. Mein Mann verdient nicht so gut, das Geld ist knapp.

    Wir leben in einem Haus, was noch 15 Jahre abbezahlt werden muss. Das will er verkaufen. Das wird durvh den Kredit aber nur wenig abwerfen.

    Und wie soll ich denn ohne Job eine Wohnung finden? Ich hab so Panik...

    Vielleicht hat der eine oder andere das schon erlebt und kann mir etwas Mut machen?


  2. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    5.494

    AW: Trennung nach 25 Jahren😢

    Das sind ganz schön viele Probleme auf einmal.

    Zunächst einmal die Frage, ob in eurer Beziehung wirklich nichts mehr zu machen ist? Würdest du gerne bei deinem Mann bleiben wollen? Wie sieht er die Sache?

    Dann stellt sich die Frage, wie es aktuell mit Alkohol und Depression aussieht?

    Ich weiß, ich stelle nur Fragen. Aber ich denke, um wirklich einen Rat geben zu können, sind ein paar zusätzliche Informationen notwendig.


  3. Registriert seit
    15.01.2008
    Beiträge
    174

    AW: Trennung nach 25 Jahren😢

    Hallo Wolfgang.
    Im Streit sagte er, es ist durch mit mir.😪
    Ich würde ihn sofort zurücknehmen.

    Die Depression ist leider noch da, wird aber behandelt und den Alkohol konnte ich zum Glück aufgeben, aber scheinbar zu spät.
    Ich fand unsere Beziehung und seit 15 Jahren Ehe sehr schön. Klar gab es auch mal Streit...

  4. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.975

    AW: Trennung nach 25 Jahren😢

    Liebe TE,

    das ist natürlich wirklich viel jetzt gerade für Dich.

    Ich würde versuchen, alles zu unterteilen:

    Bist Du in Therapie? Hier könntest Du die Probleme mit Deinem Mann auch ansprechen und wie Du persönlich da weiterkommst.

    Warum bekommst Du keinen Job? Wer könnte hier weiterhelfen? Was sagt das Arbeitsamt? Wie lange bist Du schon arbeitslos? Warum bist Du nicht krankgeschrieben aufgrund Deiner Depression?

    Was Deine Ehe angeht: Wärt Ihr bereit, eine Eheberatung zu machen?

    Das Finanzielle was die Ehe angeht generell: Suche Dir Rat erstmal bei einem Anwalt für Familienrecht. Das ist erstmal nur ein Beratungsgespräch. Nicht mehr.

    Insgesamt: Du benötigst Hilfe von außen. Die gibt es! Nimm sie wahr. Du musst das nicht alleine bewerkstelligen alles.


  5. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    5.494

    AW: Trennung nach 25 Jahren😢

    Weisst du, wie er eure Beziehung empfand?

    Im Streit sagt man schon einmal Sachen, die man nicht wirklich so meint.

    Der Alkohol ist Geschichte und wegen der Depression bist du in Behandlung. Ich sehe dich da auf einem guten Weg.

    Weiß dein Mann über den aktuellen Stand bei dir mittlerweile Bescheid?

    Ich denke, wenn es nur diese beiden Themen waren und ihr es gemeinsam mit professioneller Hilfe versuchen wollt, stehen eure Chancen gut.

    Du kannst ihn zu nichts zwingen. Aber du kannst ihm zeigen, dass du es ernst meinst.


  6. Registriert seit
    15.01.2008
    Beiträge
    174

    AW: Trennung nach 25 Jahren😢

    Danke Vienna, ich bin zur Zeit krank geschrieben und hab den Job in der Zeit verloren. Aber das Geld ist leider genau so wenig.
    Ich bin auch in Therapie, aber die Therapeutin ist seit 4 Wochen krank. Also sind die letzten 4 Termine leider ausgefallen.
    Dienstag hab ich wieder einen Termin, ich hoffe, sie ist dann wieder gesund.

    Aber es tut auch schonmal gut, sich hier alles mal von der Seele zu schreiben.
    Danke Euch...

  7. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    5.003

    AW: Trennung nach 25 Jahren😢

    Marithf,
    wenn ihr solange zusammenseid, kommt diese Entscheidung ja doch sehr plötzlich. wielange ging dass bei dir so mit dem Alkohol?
    Was passierte in der Zeit deines „Ertrönkens?“.

    Wann hat er dass gesagt mit der Trennung?
    Im Streit sagt man manchmal Sachen die man nicht so meint.
    Es kann aber genauso gut sein, dass der Streit das Fass zum überlaufen gebracht.
    Was war denn der Anlass für den Streit?
    Habt ihr nochmal gesprochen seither?
    Du sagst du würdest ihn sofort zurücknehmen, ist er jetzt weg?
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer
    Geändert von Beachnoodle (07.10.2019 um 02:53 Uhr)


  8. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.217

    AW: Trennung nach 25 Jahren😢

    Liebe Marithf
    da trägst Du zur Zeit ein ganz schönes Päckchen mit Dir herum und dann auch noch eine eventuelle Trennung da kann ich mir vorstellen welche Sorgen Du Dir machst .

    Kannst Du nicht mit Deinem Mann nochmal in Ruhe reden und ihm sagen dass Du Dir wegen der Depression helfen lässt den Alkohol in Zukunft nicht mehr anrühren wirst und er Euch doch bitte nochmals eine Chance geben soll ?

    Habt Ihr seid längerer Zeit schon Probleme ich kann mir nämlich kaum vorstellen dass nach einer so langen Zeit des Zusammenseins nicht noch anderes als " nur Depression und Alkohol " zur Trennung geführt hat ?
    Sollte es nicht der Fall sein dann empfinde ich das Vorgehen Deines Mannes als recht lieblos wenn er seine Frau wegen Krankheit verlassen will .

    Natürlich lastet auf ihm eine große Last als Alleinverdiener und ich kann auch gut verstehen dass ihm alles gerade zuviel wird .
    Doch dass mit Deiner Depression wird sich hoffentlich ganz heilen lassen und dem Alkohol hast Du ja bereits entsagt .

    Es ist also wieder Land in Sicht .
    Nun noch zur Arbeitslosigkeit :
    Wohnt Ihr in einer Region wo die Arbeitslosenquote sehr hoch ist und kaum Stellen angeboten werden oder warum findest Du keine Arbeit ?
    Was bist Du von Beruf ? Es heißt doch immer Fachkräfte werden händeringend gesucht und ich kann zumindest von unserer Region sagen dass hier immer wieder Stellengesuche im Netz und in den Zeitungen zu finden sind .

    Es wäre sehr wichtig dass Du Dir Arbeit suchst um Eure finanzielle Lage zu verbessern Deinen Mann zu entlasten und was ganz wichtig ist um wieder mehr Selbstvertrauen zu entwickeln doch erst musst Du natürlich gesund werden
    Dass die längere Krankheit Deiner Therapeutin Dich da gerade etwas hemmt im vorwärtskommen sollte auch Deinem Mann klar sein .

    Sieht er denn dass Du Dich bemühst und was tust oder will er Deine Bemühungen schon nicht mehr sehen ?

    Ich wünsche Dir jedenfalls alles Liebe und Gute und ganz viel Kraft und Zuversicht das wird bestimmt wieder das kann ich als jemand der die Depression besiegt hat sagen doch Du musst auch wirklich hart an Dir arbeiten und nicht erwarten dass Dir nur Medikamente und der Therapeut alles für Dich richten werden.


  9. Registriert seit
    17.09.2019
    Beiträge
    39

    AW: Trennung nach 25 Jahren😢

    Depression ist leider ein sehr schlimmes Thema, das viele Beziehungen auf eine harte Probe stellt. Hab bei einer Freundin leider selbst erlebt, dass ihr Freund kein richtiges Verständnis für ihre Depression hat und ihr Dinge gesagt hat wie "Reiß dich doch einfach mehr zusammen" .
    Ihr habt sicher beide eine harte Zeit hinter euch und es ist sehr schwer aus der Entfernung Tipps zu geben. Denkst du denn, er hat noch Gefühle. Vielleicht lag (durch deine Depression absolut begründet) der Fokus in den letzten Jahren mehr auf dir und ihm fehlt, dass er wahrgenommen wird. Ich könnte mir vorstellen, dass es hilfreich wäre, wenn du ihn nach seinen Erwartungen fragst und ihm zuhörst, was er will . Aber wie gesagt. Ich kenne euch beide zu wenig. Ich wünsch dir aber ganz viel Kraft und viele kleine Hoffnungsschimmer, die deine gesamte Situation bessern


  10. Registriert seit
    15.01.2008
    Beiträge
    174

    AW: Trennung nach 25 Jahren😢

    Ganz lieben Dank für Eure hilfreichen Antworten.
    Es ist im Nachhinein schwierig, die genauen Gründe für die Trennung zu definieren.
    Aus meiner Sicht fing es aus meiner Sicht an, dass er Handysüchtig wurde, ich dann irgendwann depressiv und zum Schluß kam der Alkohol...
    Heute ist ein schwarzer Tag, er sagte mir, es ist keine Liebe mehr da.
    Zudem kam heute ein Makler und unserer Haus mit meinem geliebten Garten wird verkauft.😪

    Als erstes muss ein Job her. Ich bin Bauzeichnerin und lebe in Berlin. Da werden zur Zeit nur wenige gesucht.

    Aber ich muss irgendwie schaffen, nach vorne zu schauen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •