+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

  1. Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    24

    AW: Ich werde als Egoist dargestellt; was habe ich nur falsch gemacht?

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Vielleicht möchte er endlich mal lesen, wie unmöglich und bescheuert wir seine Ex finden.
    Quatsch! Nein, das ist nicht so. Ich habe mich halt gefragt, ob das was ich verlangt habe, utopisch, absurd überzogen, ich ein Klammeraffe bin und ich zu anhänglich bin, zu sehr auf den Partner fixiert etc. Es ist ja schon so, dass ich versuche mein eigenes Verhalten zu reflektieren und auch zu schauen, an was es gescheitert ist und worauf ich in zukünftigen Beziehungen achten muss. Mich haben halt auch Meinungen interessiert, wie das andere sehen und ob ich da aus dem Durchschnitt falle oder unnormal bin. Das ist das, was ich wissen wollte.

    Die Antworten waren aber doch sehr eindeutig, da muss ich allen Recht haben. Nein, es ist nicht absurd überzogen, nicht unrealistisch, sondern normal aber die Persönlichkeiten und alles hat nicht gepasst.


  2. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.100

    AW: Ich werde als Egoist dargestellt; was habe ich nur falsch gemacht?

    Für die Bedürfnisse deiner Ex, warst du zumindest so.

    Du bist Arzt oder gerade dabei, einer zu werden, dann müsste dir klar sein, wie verschieden Menschen sind.

    Was für den Körper gilt, gilt halt auch für Beziehungsausgestaltung. Du bist wie Penicillin - für den einen die Heilung und für den anderen ein No-Go (allergisch).
    Dein Bedürfnis ist, je nach Anwendungsgebiet, super oder abstoßend.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  3. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.981

    AW: Ich werde als Egoist dargestellt; was habe ich nur falsch gemacht?

    Zitat Zitat von paddington94 Beitrag anzeigen
    Doch genauso oder fast so ähnlich habe ich es gesagt zu ihr. Sie blieb bei ihrer Meinung.
    Was ja auch in Ordnung ist. Unterschiedliche Auffassungen, unterschiedlicher Blickwinkel, unterschiedliche Überzeugung - je unterschiedlicher man in diesen grundsätzlichen Punkten ist, desto schwieriger ein gedeihliches Miteinander. Bei euch hat es nicht gepasst. Es ist traurig und tut weh, wenn eine Beziehung zerbricht.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende


  4. Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    2.704

    AW: Ich werde als Egoist dargestellt; was habe ich nur falsch gemacht?

    Zitat Zitat von paddington94 Beitrag anzeigen
    . Das Einzige was ich mich frage ist, ob das wirklich so utopisch viel verlangt war oder so absurd überzogen?
    Nein, ist es nicht.


    (Und jetzt?
    Besser? 😎 )

    Kopf hoch!
    Das Leben ist schön.

  5. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.702

    AW: Ich werde als Egoist dargestellt; was habe ich nur falsch gemacht?

    Dich scheint diese Frage ja ganz schön umzutreiben, paddington, obwohl alle einhellig der Meinung waren, dass deine Bedürfnisse bezüglich der Häufigkeit des Sehens keinesfalls ungewöhnlich oder überzogen waren und es waren auch alle der Meinung, dass die negativen Attribute, mit denen sie Dich belegt hat, angesichts der Faktenlage unzutreffend waren.

    Ich frage mich, was dahintersteckt?

    Ist es die Erwartungshaltung, eine Beziehung müsse klappen, sobald man alles "richtig" macht? Und auch, sobald man mit seinen Wünschen/ Erwartungen nicht von der Norm abweicht?

    Da kann ich Dir aus meiner Lebenserfahrung sagen, dass es nicht so ist. Und außerdem kommst Du nicht darum, in einer Beziehung "Du selbst" zu sein.
    Du willst um Deiner Selbst willen geliebt werden und nicht, weil Du alles "richtig" machst.

    Idealerweise wirst Du von Deiner Lebenspartnerin/ künftigen Frau so geliebt, wie Du bist (umgekehrt natürlich auch) und nicht, weil Du alles "richtig" machst bzw. ihre Bedürfnisse alle erfüllst. Da darf man ruhig auch mal etwas falsch machen!
    Wichtig ist nur, dass man auch ruhig und konstruktiv darüber reden kann.

    Und wenn man bedenkt, dass irgendwelche Psychologen errechnet haben, dass man im Leben etwa 7 - 10 Menschen trifft, mit denen man auch in tieferen Persönlichkeitsschichten so harmoniert, dass man eine langdauernde glückliche Partnerschaft führen kann, da bleibt Dir sowieso nichts anderes übrig, als Dich entspannt zurück zu lehnen.... (Wie man genau so etwas errechnet, ist mir ein Rätsel, aber die Zahl scheint mir realistisch).

    Versuche zu verstehen, wie Du genau tickst, welche Persönlichkeitseigenschaften Deine künftige Partnerin haben sollte und dann überlege Dir die 10 -12 wichtigsten. (Alles kann man nicht haben, deshalb die Beschränkung! Und auf eine unrealistischen Traumfrau zu hoffen ist sinnlos.)

    Du kannst auch spaßeshalber mal den "Big Five" Persönlichkeitstest im Internet ausfüllen. Ich vermute, Du wist sehr hohe Werte in "Gewissenhaftigkeit" erzielen. Bei solchen Menschen ist es zum Beispiel wichtig, dass der Partner ähnlich tickt. Sonst sind Konflikte vorprogrammiert.

    Und dann nimmst Du Dir vor, bei Deinen nächsten Frauenbekanntschaften auf genau diese gewünschten Eigenschaften zu achten. Attraktiv und anziehend finden solltest Du sie natürlich auch, aber das versteht sich von selbst.

    An Bewerberinnen dürfte doch wegen dem hohen Sozialprestige Deines Berufs kein Mangel sein... das wird schon! Nur Mut und alles Gute!

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •