+ Antworten
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 173

  1. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.664

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Zitat Zitat von fromanotherplanet Beitrag anzeigen

    Jetzt sei nicht so streng. Es gibt schon ganz paar Verrückte da draußen und bloß, weil die einen kontaktieren, zieht man die nicht an, weil man selbst so schlimm ist. Es liegt vielmehr am zweiten Schritt solche schnell auszusortieren, also die Grenze zu ziehen, wenn sie einen nur ausnutzen wollen und z.B. sexuelle Mitnahmeeffekte fürs Ego brauchen.

    .
    Da hast du natürlich recht. Nur, die Affäre mit einem verheirateten Kollegen in der neuen Firma. Eigentlich weiß jeder, dass das nicht unbedingt die beste Idee ist.

    Wo das am Ende hinläuft, müsste doch eigentlich bekannt sein. Nur die wenigsten trennen sich für ihre Affäre. Und doch ist es ein Klassiker, dass viele AP dieser Illusion jahrelang nachjagen.

    Jedem, der eine Affäre mit jemandem beginnt, der gebunden ist, sollte klar sein, dass dieser nicht ehrlich spielt. Genauso, wie er seine Frau belügt, belügt er die Affäre. Etwas anderes anzunehmen ist naiv.


  2. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    2.008

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Da hast du natürlich recht. Nur, die Affäre mit einem verheirateten Kollegen in der neuen Firma. Eigentlich weiß jeder, dass das nicht unbedingt die beste Idee ist.
    Ich sprach dies ja schon an und zumal die Kollegin ja wohl gewarnt hat. Da muss was aufgefallen sein.


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.664

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Zitat Zitat von fromanotherplanet Beitrag anzeigen
    Ich sprach dies ja schon an und zumal die Kollegin ja wohl gewarnt hat. Da muss was aufgefallen sein.
    Natürlich ist das aufgefallen. Sowas bleibt nur dann geheim, wenn wirklich 100% Diskretion gewahrt wird. Kollegen haben da meist ein Gespür wie Trüffelschweine.

    Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass das nicht die erste Affäre dieses Kollegen war.


  4. Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    80

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Vielen Dank für eure Einlassungen und Gedanken.


    annakathrin: ich kann leider nicht zurückgehen. Das würde bedeuten, dass mein Kind nicht mitkommen könnte. Er geht hier zur Schule, er hat mittlerweile hier Freunde, er hat hier Großeltern und alles.
    Ich habe in meiner Heimatstadt zwar eine Familie, allerdings haben die aus Krankheitsgründen keine Kapazität mehr mich zu unterstützen.
    Ein Rückgang ist somit ausgeschlossen, nur ich alleine würde gehen können, halte es aber ohne mein Kind auch nicht aus. Es ist so oder so einfach eine Qual.
    Ich muss auch sagen, dass es mir extrem wichtig ist, dass mein Kind einen guten Draht zum Papa hat. Ich selbst hatte einen abwesenden Vater und leide heute noch darunter, was sicher auch meine schrecklichen Beziehungen mit erklärt. Aber ich kann es ihm nicht antun, aus egoistischen Motiven wegzugehen und mein Ex würde das sowieso nicht gestatten, er hat Sorgerecht und für einen langen Gerichtsstreit fehlt mir einfach die Kraft.

    Ich wohne in einem Ballungsraum, was zur Folge hat, dass ich es bisher nicht geschafft habe, mir ein soziales Netz aufzubauen. Es ist unheimlich schwer hier etwas anzufangen, man sieht sich danach meist nie mehr, oder wohnt mehere Stunden gleich voneinander weg. Ich besitze kein Auto und bin auf den ÖPNV angewiesen.
    Für einen Verein hatte ich bisher keine Zeit, weil natürlich auch die Affäre mich blockiert hat, und zum anderen weil ich bis vor kurzem in Schichten gearbeitet habe. Nach der Arbeit nochmal loszuziehen ist für mich kräftemäßig nicht drin, ich habe einfach keine Kraft, ich bleibe dann eben alleine zuhause, chatte mit irgendwem oder lese.
    Ich bin schon engagiert, ich befasse mich hier in meiner Gegegnd mit Historischem und gehe ab und an zu Treffen, habe es aber auch da nicht geschafft, Freundschaften zu knüpfen.
    Ein paar lose Kontakte habe ich zustande bekommen, ab und an treffen wir uns, aber meist ist einfach keine Zeit, weil entweder die Arbeit oder das Kind an mir zerren. Ich habe einfach kaum "quality time" für mich, und die ist im Idealfall für mich immer mit guten Freunden, wie es früher war. Ein Abend in der Kneipe, gemeinsam etwas spielen, etwas unternehmen, ja, ich bin ein Gruppentier und kann zwar gut alleine, aber so ganz alleine ohne Option auf Kontakt ist für mich eben schlimm.

    Generell fällt es mir schwer, Freunde zu finden, da ich mich oft minderwertig fühle, und alle Mütter und Väter in der Schule des Kindes zB ein "perfektes" Leben führen, mit Einfamilienhaus, Ehe und so weiter. Ich fühle mich einfach nur schlecht, weil ich es nicht geschafft habe, ich komme mir vor wie ein Alien.


    Wolfgang,
    natürlich habe ich überlegt, dass er zu mir nicht aufrichtig ist. Warum auch. Sicher wird er mir nicht die ganze Wahrheit sagen, das muss er auch nicht, denn seine Taten sprechen doch eine eindeutige Sprache. Das muss er nicht verbal untermauern, mir ist klar, dass die Frau für ihn Prio 1 ist und ich eben nicht. Allein der letzte Satz, mit dem Zumuten, zeigt doch, was er denkt. Ich weiß nicht ob er seine Frau liebt, vllt schon, aber ich denke, es ist viel Gewohnheit, Immobilien, Kinder, Autos und einfach die alltägliche Routine. Es ist immer leichter zu meckern, als etwas zu ändern, das kenne ich von meinen Eltern. Die hassen sich, aber trennen sich nicht, weil sie beide eben nicht alleine können. So ähnlich ist es bei denen vllt auch, oder auch nicht, das kann ich nur mutmaßen. Auf jeden Fall will er sich nicht trennen, und vllt hilft ihm die Therapie da jetzt für sich klarer zu werden, ich denke jedoch nicht, dass er danach sagt "ach, ich will dich, ich trenne mich jetzt".
    In wen habe ich mich verliebt? Nun zum einen finde ich ihn sehr attraktiv und einen interessanten Gesprächspartner. Aufgrund seines Alters weiß er Dinge, die ich nicht weiß, insbesondere, weil wir beide historisch sehr interessiert sind. Und natürlich habe ich die Aufmerksamkeit genossen, sein Verständnis, seine Liebe, seine Hingabe, alles einfach. Es war ja nicht nur Sex, es war soviel mehr. Ich habe zwar öfter an den großen Altersunterschied gedacht, aber habe das einfach verworfen. Fakt ist, wären wir ein Paar geworden, wäre ich im Alter allein gewesen. Vllt ist ihm das auch ein Risiko.

    Yana: es tut mir leid zu lesen, dass es dir so ergangen ist. Ich hatte auch mal so einen Psychopathen, der mich fast zerstört hatte. Das war für mich ein hartes Brot, gerade, als ich mich lösen wollte, drehte der völlig frei. Selbst zur Polizei musste ich gehen. Aber das hat mich nicht so abgeschreckt, dass ich nicht wieder Willens war, einem anderen Mann eine Chance zu geben. Aber das war auch schon Jahre her, ich war jünger und hatte mehr Kontakt.
    Ich weiß grad auch nicht, was besser ist. Ich leide sowieso fast immer, und momentan einfach so krass, weil ich glaube, dass ich das nichtsolange aushalte, wie es ist, bis mein Kind erwachsen ist.
    Mit der Affäre hatte ich schöne Stunden, die habe ich nun nicht mehr so, aber ich sehe auch, dass ich nicht mehr so nervenzereibend warten muss, so elend lang auf ihn hinfiebere, das zog soviel Energie und ich meinte zum Schluss zu ihm, dass es wirklich schon weit über meine Grenzen geht, was ich da mache. Und dann musste ich aufhören, aus Selbstschutz, aber das Leiden ist nicht weniger geworden.
    Es tut mir leid zu lesen, dass du ähnliche Erfahrungen gemacht hast. Ich schicke dir auch viel Kraft.
    Geändert von Upcycling (20.08.2019 um 08:21 Uhr) Grund: ergz


  5. Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    80

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Da hast du natürlich recht. Nur, die Affäre mit einem verheirateten Kollegen in der neuen Firma. Eigentlich weiß jeder, dass das nicht unbedingt die beste Idee ist.

    Wo das am Ende hinläuft, müsste doch eigentlich bekannt sein. Nur die wenigsten trennen sich für ihre Affäre. Und doch ist es ein Klassiker, dass viele AP dieser Illusion jahrelang nachjagen.

    Jedem, der eine Affäre mit jemandem beginnt, der gebunden ist, sollte klar sein, dass dieser nicht ehrlich spielt. Genauso, wie er seine Frau belügt, belügt er die Affäre. Etwas anderes anzunehmen ist naiv.

    Das habe ich auch nicht angenommen. Ich war immer kritisch. Aber trotzdem total verliebt.


  6. Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    80

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Natürlich ist das aufgefallen. Sowas bleibt nur dann geheim, wenn wirklich 100% Diskretion gewahrt wird. Kollegen haben da meist ein Gespür wie Trüffelschweine.

    Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass das nicht die erste Affäre dieses Kollegen war.
    Nein das war bevor wir eine Affäre begonnen haben. In der Firma hat niemand etwas mitbekommen, und selbst wenn, ist es mir egal. Ich mache meine Arbeit und bin gern dort, ich habe keine komischen Blicke gespürt oder Tuschelein. Wir haben uns auch nicht so viel getroffen dort oder uns verliebt angesehen.
    Die Kollegin meinte das auch nicht als Warnung, sonder im Zuge eins Gesprächs, wo sie mir etwas über alle erzählte. Ihr war gar nicht klar, dass da was ist, denn sie erzählte mir von vielen Kollegen und Kolleginnen, und ich hörte dankbar zu, weil ich aufgeregt war, und ich neu war, und ich auch einfach sie nicht verprellen wollte.


  7. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    2.008

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Zitat Zitat von Upcycling Beitrag anzeigen
    Das habe ich auch nicht angenommen. Ich war immer kritisch. Aber trotzdem total verliebt.
    Kritisch vielleicht, aber ich denke, dass Du das übergehst und nicht konsequent bist. Weshalb? Den Kollegen muss was aufgefallen sein und das in der neuen Firma. Dein Typ hat da ggf, auch seinen Ruf weg oder nicht?
    Was mich an solchen Typen anwidert, ist einfach, dass sie ihre Ehe schützen, aber der Geliebten einiges zumuten. Die kann gern sogar ihre berufliche Existenz verlieren oder ihren Ruf in der Firma.
    Geändert von fromanotherplanet (20.08.2019 um 08:32 Uhr)


  8. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.664

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Zitat Zitat von Upcycling Beitrag anzeigen

    Generell fällt es mir schwer, Freunde zu finden, da ich mich oft minderwertig fühle, und alle Mütter und Väter in der Schule des Kindes zB ein "perfektes" Leben führen, mit Einfamilienhaus, Ehe und so weiter. Ich fühle mich einfach nur schlecht, weil ich es nicht geschafft habe, ich komme mir vor wie ein Alien.
    Da kann ich dich gut verstehen. Ich glaube, da geht es vielen Alleinerziehenden ähnlich. Man fühlt sich als 2. Wahl. Ich empfand das anfangs ähnlich. Gerade hier im ländlichen Raum wird dir das auch ziemlich deutlich gezeigt. Aber ich kann dich beruhigen. Dem ist nicht so.

    Glaub mir, es gibt auch interessante Männer, die nicht gebunden sind.


  9. Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    80

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Da kann ich dich gut verstehen. Ich glaube, da geht es vielen Alleinerziehenden ähnlich. Man fühlt sich als 2. Wahl. Ich empfand das anfangs ähnlich. Gerade hier im ländlichen Raum wird dir das auch ziemlich deutlich gezeigt. Aber ich kann dich beruhigen. Dem ist nicht so.

    Glaub mir, es gibt auch interessante Männer, die nicht gebunden sind.
    Danke für dein Verständnis. Das tröstet mich etwas.
    Ich sehe halt dann nur die Leute, bei denen alles gut läuft, die in der Norm sind, und mir rennt die Zeit weg, ich bekomme nichts gebacken, werde immer Älter und komischer und was bleibt mir dann am Ende.
    Wie bekommen das nur alle anderen hin? Und warum ich nicht?

    fromanotherplanet:
    mir ist nichts zu Ohren gekommen, dass mein Affärenmann ein schlimmer Finger ist, laut seinen Aussagen quält er sich auch noch nicht gar so lang mit Einsamkeitsgefühlen und dergleichen, sondern war viele Jahr zufrieden. Erst, als das letzte Kind auszog, kam es wohl zur Krise, und er klingt für mich nicht wie ein Gigolo, der jedem Rock hinterhersteigt. Den Eindruck hatte ich nicht, und ganz daneben ist meine Menschenkenntnis nicht.
    Selbstverständlich habe ich viel verdrängt, sonst wäre die Konstellation ja nicht möglich gewesen.


  10. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    2.008

    AW: Getrennt von Affäre- wie durchhalten?

    Zitat Zitat von Upcycling Beitrag anzeigen
    fromanotherplanet:
    mir ist nichts zu Ohren gekommen, dass mein Affärenmann ein schlimmer Finger ist, laut seinen Aussagen quält er sich auch noch nicht gar so lang mit Einsamkeitsgefühlen und dergleichen

    Selbstverständlich habe ich viel verdrängt, sonst wäre die Konstellation ja nicht möglich gewesen.
    Deine Kollegin hatte Dich aber gewarnt, dass er verheiratet ist, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ohne, dass ich jetzt nochmals alles durchlese und er hatte es nicht für notwendig befunden Dir dieses Detail zu offenbaren oder Du hattest nicht danach gefragt? Weshalb eigentlich nicht?

    Verschweigen kann manchmal auch eine Lüge sein, genauso wie nicht Nachfragen, um einen Kontakt kritisch zu prüfen ein Fehler sein kann, den man eher begeht, wenn man dringend Beziehung braucht.

+ Antworten
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •