+ Antworten
Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122
Ergebnis 211 bis 215 von 215

  1. Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    262

    AW: Narzisstischer Vater manipuliert Kind: Superspaßdaddy versus Alltagsmami

    Hier ist eine gute Übersicht, wie man einen Mietvertrag von mehreren Personen auf eine Person umwandeln kann, gemeinsame Kündigung sollte auf jeden Fall vermieden und letzte Wahl sein. Eine gemeinsame Erklärung beider bisheriger Mieter reicht in der Regel, der Vermieter hat dann zwar ein Sonderkündigungsrecht, aber nicht auf Basis der Solvenz.
    Gemeinsamer Mietvertrag: Ausscheiden eines Mieters (Trennung, Scheidung, WG)
    Also, ruhig bleiben und weiter Miete zahlen, DAS ist das wichtigste für den Vermieter!

  2. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.527

    AW: Narzisstischer Vater manipuliert Kind: Superspaßdaddy versus Alltagsmami

    Zitat Zitat von Renka Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch erst paar Monate nach der Trennung gemacht, eins nach dem andern. Solange die Miete regelmäßig bezahlt wird, sollte es dem Vermieter erstmal egal sein.
    In diesem Falle hier wäre es sehr von Vorteil, wenn bereits ein neuer fester Arbeitsvertrag vorliegt, bevor man auf den Vermieter zugeht. Von daher wünsche ich vor allem viel Glück bei der Jobsuche! Von einem festen Job mit ausreichendem Einkommen wird sehr viel in der Zukunft abhängen. Auch, ob es bei der jetzigen Wohnung bleiben kann.
    Die Sorge von vita ist doch, dass der Mann nicht auszieht, bzw. dass er plötzlich wieder auf der Matte steht und ein- und ausgeht nach Gutdünken. So lange er noch im Mietvertrag mit drinsteht, darf er das auch, denn so lange ist es ja auch seine Wohnung - sie kann ihn nicht der Wohnung verweisen. vita muss eben entscheiden, was sie möchte und was ihr wichtig ist.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende


  3. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.027

    AW: Narzisstischer Vater manipuliert Kind: Superspaßdaddy versus Alltagsmami

    Zitat Zitat von Renka Beitrag anzeigen
    Eine gemeinsame Erklärung beider bisheriger Mieter reicht in der Regel, der Vermieter hat dann zwar ein Sonderkündigungsrecht,
    Nein, das gilt nur, wenn die MIeter ein Ehepaar sind. Die TE ist doch gerade nicht verheiratet.


  4. Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    262

    AW: Narzisstischer Vater manipuliert Kind: Superspaßdaddy versus Alltagsmami

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Nein, das gilt nur, wenn die MIeter ein Ehepaar sind. Die TE ist doch gerade nicht verheiratet.
    Es gilt auch für ganz normale Wohngemeinschaften, immer wenn mehrere Mieter im Mietvertrag stehen.

    Und wenn es darum geht (ein Beitrag weiter oben), dass der Partner nicht ausziehen WILL, hilft nur das Wohnungszuweisungsverfahren. Das hat mit der Umschreibung des Mietvertrages dann erstmal nichts zu tun. Wenn der Partner sowieso nicht ausziehen will, wird er auch keine gemeinsame Kündigung unterschreiben, auf der hier von mehreren beharrt wird.

  5. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.083

    AW: Narzisstischer Vater manipuliert Kind: Superspaßdaddy versus Alltagsmami

    In diesem Fall wird es erst einmal am Monatsende interessant...

    Zieht er aus?

    Gibt er dann den Schlüssel ab, obwohl er mit dem ungekündigten Mietvertrag noch ein Recht darauf hat(?), ihn zu halten?
    Darf TE einfach das Schloss austauschen?
    Es gibt unterschiedliche Aussagen von Rechtseiten dazu.


    Welche psychische Belastung ergibt sich daraus für TE, wenn er demzufolge jederzeit (!!!) in der Wohnung stehen könnte?

    Es bleibt IMO:
    Die nicht erfolgte Kündigung ist ein massives Problem.

    Da helfen keine Formulare zur Überführung des Vertrages, da man daraus keine rechtliche Verbindlichkeit herstellen kann als Mieter.

    Der Vermieter entscheidet ganz alleine, ob ja/nein und niemand anders.
    Und dazu muss das Gespräch mit ihm her.
    Geändert von chaos99 (21.07.2019 um 08:50 Uhr)

+ Antworten
Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •