+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 79

  1. Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    46

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Okay, dafür gibt's ja die Schwarmintelligenz. Was sind die Baustellen?
    Familiär: Mein Vater, der meine engste Bezugsperson war und ist, ist schon relativ alt und nun zu allem Überfluss auch noch erkrankt.

    Beruflich: Ich habe einen relativ intensiven Job (sowohl zeitlich als auch Arbeitsaufwand), der mich seit längerer Zeit nicht mehr wirklich glücklich macht. Sagen wir so: Die äußeren Bedingungen sind nicht so, wie sie sein sollten (Überstunden & Bezahlung) und ich habe das Gefühl, für meine Arbeit nicht genug wertgeschätzt zu werden. Zudem kommt dazu, dass die Unternehmenskultur und ich nicht so ganz zusammen passen - ich bin eher ein ruhigerer Mensch, der sorgfältig arbeitet, Unternehmen eher laut und amerikanisch, man muss sich dauernd verkaufen. Aktuell sind meine Frustrationspunkte eine fehlende Beförderung (Begründung: Ich hätte dieses Jahr nicht so "energetisch" und "motiviert" gewirkt") und fehlende Alternativen. Es gibt wenig offene Stellen in meinem Bereich, ich schreibe allerdings schon Bewerbungen.

    Es geht mir einfach übel im Moment, meine Depression ist wieder komplett da und mein Körper spielt auch nicht mehr mit, was ich mir nur vor psychosomatischem Hintergrund erklären kann, alles andere wurde ausgeschlossen.


  2. Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    46

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Eins ist ja mal klar....die "Neue" war schon da, als ihr noch zusammen wart.. Der hat eure Beziehung schon "verarbeitet", als ihr noch zusammen wart. Und jetzt darf er sie endlich offiziell als seine Neue "rumzeigen".
    Das wäre tatsächlich "schön" in dem Sinne, dass ich ihn in noch negativerem Licht sehen könnte. Aber nein, die Neue ist tatsächlich brandneu.

  3. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.917

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Schau dich um im Forum. Liebeskummer hält ein halbes Jahr an, dann ist erst Licht am Ende des Tunnels.
    Dein halbes Jahr beginnt ja eigentlich erst richtig beim Auszug. Danach warst Du noch mit Deinem Suchtmittel in Berührung.
    Wissenschaftler sagen ja, Liebeskummer ist wie ein Entzug, es werden die gleichen Hirnregionen aktiv.
    Es hilft ja eigentlich nur Ablenkung. Dinge tun, die Spaß machen (eigentlich). Sportvereine, wenn man gern eine bestimmte Sportart macht. Vielleicht ein Chor, wenn man gerne singt. Kochkurse, wenn man gern kocht.
    Nur, um nicht zu grübeln. Nachts eine Meditation zum Einschlafen, gibt es bei youtube in Massen.

    6 Jahre waren eine lange Zeit. Da ist klar, dass man trauert. Gib Dir einfach die Zeit, man kann es nicht abkürzen. Wenn man keinen Liebeskummer hat, hat man keine Vorstellung davon, wie es wehtut.
    Aber es vergeht.


  4. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    421

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Zitat Zitat von Karlskrona Beitrag anzeigen
    Familiär: Mein Vater, der meine engste Bezugsperson war und ist, ist schon relativ alt und nun zu allem Überfluss auch noch erkrankt.

    Es gibt wenig offene Stellen in meinem Bereich, ich schreibe allerdings schon Bewerbungen.

    Es geht mir einfach übel im Moment, meine Depression ist wieder komplett da und mein Körper spielt auch nicht mehr mit, was ich mir nur vor psychosomatischem Hintergrund erklären kann, alles andere wurde ausgeschlossen.
    Gute Besserung für Deinen Vater! Kann ich total nachvollziehen! (wurde mal verlassen kurz nach der Krebsdiagnose meines Vaters).
    Aber irgendwie sind Deine ganzen anderen Baustellen auch "gut", da sie Dich auch von Deinem Liebeskummer ablenken können. Du hast quasi genug Anderes zu tun, als über Deinen Ex und seine Neue zu grübeln.

    Auch für Deine Bewerbungen drücke ich gaaaanz doll die Daumen! Ich finds super, dass Du schon Bewerbungen geschrieben hast und nicht nur jammerst, sondern aktiv wirst. Weiter so!

    Bist Du gaaaaanz sicher, dass sie brandneu ist?

    Gut die Depression muss natürlich ärztlich behandelt werden. Bist Du da in Behandlung?


  5. Registriert seit
    11.08.2019
    Beiträge
    2

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Hallo Karlskrona,
    das tut mir für dich sehr leid. Ich kann gut nachvollziehen, dass das dich wieder ganz nach unten zieht. Die Warum- Fragen quälen dich... Ich versichere dir jetzt, dass das 100 Prozent besser wird, wenn du es willst. Momentan glaubst du das noch nicht, aber es geht. Ich habe es auch geschafft.
    Niemand kann jemanden zwingen, einen zu lieben. Das würdest du auch nicht können. Akzeptiere seine Entscheidung und suche nicht nach versteckten Botschaften, die dir doch beweisen, dass er dich liebt. Er hat sich anders entschieden. Ich habe viele Bücher über Beziehungen und ihr Ende gelesen. Immer wieder ist mir bewusst geworden, dass ich mich nur selbst quälen lasse, durch meine eigenen Gedanken. Ich habe dann angefangen, alle diese aufzuschreiben und fühlte mich sofort sehr viel besser. Dein Kopf ist dann frei und muss sich damit nicht mehr beschäftigen. Klingt esoterisch, hat mir aber wirklich geholfen.
    Deine Lebenszeit ist begrenzt. Stell dir vor, du hast die Möglichkeit, glücklich zu sein, oder zu trauern. Du wirst dich immer für das Glück entscheiden. Und es ist allein deine Entscheidung- niemand kann das für dich tun.
    Meine Tipps: Schreib alle deine Fragen auf mit Datum. Schreib auch auf, was du an ihm schon immer nicht mochtest.
    Stelle dir einen aufdringlichen Menschen, den du nicht willst vor, der von dir aber verlangt, ihn zu lieben( das sind wir in unseren Kummer und merken es nicht!)
    Akzeptiere seine Entscheidung und fang an, dich zu verschönern. Nur so gewinnst du ihn vielleicht zurück .
    Lenke dich mit schönen Dingen und Sport ab.
    Ich drücke dich und weiß, dass du das schaffst! Versuchs nur!


  6. Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    46

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Gute Besserung für Deinen Vater! Kann ich total nachvollziehen!
    Danke Ich mache mir einfach große Sorgen um ihn. Er geht leider auch nicht wahnsinnig verantwortungsvoll mit seiner Gesundheit um.

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Aber irgendwie sind Deine ganzen anderen Baustellen auch "gut", da sie Dich auch von Deinem Liebeskummer ablenken können. Du hast quasi genug Anderes zu tun, als über Deinen Ex und seine Neue zu grübeln.
    Weißt du, ich versuche mich viel abzulenken, schon die ganzen letzten Monate. Mache viel "für mich" viel Sport, versuche, neue Dinge auszuprobieren. Ich weiß, dass es nicht besser wird, wenn ich nur zu Hause sitze und es nicht wenigstens versuche. Es klappt nur einfach nicht und langsam weiß ich nicht mehr weiter.

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Auch für Deine Bewerbungen drücke ich gaaaanz doll die Daumen! Ich finds super, dass Du schon Bewerbungen geschrieben hast und nicht nur jammerst, sondern aktiv wirst. Weiter so!
    Danke dir, ich hoffe einfach, dass es bald etwas wird. Könnte wirklich ein Erfolgserlebnis gebrauchen.

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Bist Du gaaaaanz sicher, dass sie brandneu ist?
    Ja, ganz sicher. Es ist für mich so verrückt. Er macht mir Komplimente, küsst mich, sagt mir, dass er sich vorstellen kann, wieder einzuziehen...und sobald ich sage, dass ich schon irgendeine Art von Verbindlichkeit von ihm brauche - schwupps, hat er eine Neue. Gleichzeitig bekomme ich aber auf wichtige organisatorische Dinge, die notwendig sind, um unsere Leben endgültig zu trennen (Unterschriften auf Formularen usw) seit Wochen keine Rückmeldung.

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Gut die Depression muss natürlich ärztlich behandelt werden. Bist Du da in Behandlung?
    Aktuell nur bei meiner Hausärztin medikamentös. Ich hatte viele Erstgespräche, für 1:1 Therapie, Onlinetherapie und überall die Rückmeldung bekommen, dass eine Therapie definitiv angezeigt ist. Dennoch stehe ich aktuell nur auf Wartelisten.


  7. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    421

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Zitat Zitat von Karlskrona Beitrag anzeigen
    Ja, ganz sicher. Es ist für mich so verrückt. Er macht mir Komplimente, küsst mich, sagt mir, dass er sich vorstellen kann, wieder einzuziehen...und sobald ich sage, dass ich schon irgendeine Art von Verbindlichkeit von ihm brauche - schwupps, hat er eine Neue. Gleichzeitig bekomme ich aber auf wichtige organisatorische Dinge, die notwendig sind, um unsere Leben endgültig zu trennen (Unterschriften auf Formularen usw) seit Wochen keine Rückmeldung.
    Also so ein Verhalten verstehe ich NULL! Hat er zwischenzeitlich kurz Angst bekommen vor dem allein-sein?
    Das zeigt aber auch, dass man ihm nicht vertrauen kann. Du weißt ja nie, wann er wieder so einen Rückzieher macht. Du brauchst einfach jemand, auf den Du Dich wirklich verlassen kannst und jetzt gerade musst Du ja für Dich selbst stark sein.
    Aber nochmal: Kompliment, dass Du Deine Baustellen angehst und nicht passiv vor Dich hin leidest.

    Glaube das wurde hier schon geschrieben: Liebeskummer ist im Gehirn nichts anderes, als Drogenentzug.
    Durch dieses Hin und Her warst Du noch nicht richtig "weg vom Stoff". Das hat Dich in Deiner Verarbeitung des Kummers einfach Wochen zurück geworfen. Bitte bleib dran! Es wird defintiv besser!


  8. Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    46

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Ich finde es richtig bitter. Sie haben sich vor grad mal zwei Monaten kennengelernt, er bezeichnet sie jetzt schon als seine Freundin und sie waren auch schon zwei Wochen im Urlaub zusammen.

    Also quasi Trennung von mir, dann monatelang dieses Hin und Her mit deutlichen Versprechungen seinerseits, dann setze ich ihm die Pistole auf die Brust und wumm - 4 Wochen später die andere kennengelernt, nochmal 6 Wochen später schon der erste gemeinsame Urlaub. Wir haben uns damals ganz vorsichtig aneinander angenähert.

    Irgendwie wertet das in meinen Augen auch alles, was zwischen uns war, ab. Wenn er danach jemanden kennenlernt, die er scheinbar innerhalb von 4 Wochen so sehr liebt wie mich. Abgesehen davon, dass ich sowieso aktuell nicht an eine Beziehung denken kann, würde ich mir mindestens ein Jahr Zeit dafür nehmen, mich erstmal auf mich zu besinnen - denn so als so prägend habe ich unsere Beziehung empfunden. Aber wahrscheinlich habe ich mich da einfach jahrelang geirrt.


  9. Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    46

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Heute ist ein richtig schlimmer Tag. Nun ist auch noch meine Freundin krank, mit der ich mich treffen wollte. Mir graut schon wieder vor dem Abend.


  10. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    421

    AW: Ich brauche eure Schwarmunterstützung

    Zitat Zitat von Karlskrona Beitrag anzeigen
    Heute ist ein richtig schlimmer Tag. Nun ist auch noch meine Freundin krank, mit der ich mich treffen wollte. Mir graut schon wieder vor dem Abend.
    Hallo meine Liebe,

    weißt Du ich denke manchmal, dass sich Negatives und Positives die Waage halten muss und vielleicht passiert gerade mehr (oder besser gesagt viel) Negatives, damit Dir danach etwas umso Besseres passieren kann.
    Ein Unglück kommt ja selten allein, aaaaber man weiß nie, wozu es gut ist!

    Dein Ex hat ja schon während der Beziehung Zeit gehabt die Beziehung zu verarbeiten. Der Verlassene kann ja erst ab dem Zeitpunkt der Trennung damit anfangen. Deswegen brauchte er vielleicht nicht lange um sich auf eine neue Person einzulassen. Dennoch tut es natürlich weh, wenn beim neuen Partner plötzlich Sachen möglich sind für die der vorherige Partner ewig "strampeln" und diskutieren musste :(

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •