+ Antworten
Seite 6 von 42 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 418

  1. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    551

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Hallo liebe TE,

    wow das ist ja echt heftig, was Dir Dein Ex angetan hat. So ein feiges Würstchen.
    Ich kann da von der "anderen Seite" berichten. Bevor ich meinen jetzigen Partner kennengelernt habe, ware ich viele Jahre Single und in dieser Zeit wurde ich zu 90% nur von Verheirateten oder Vergebenen angebaggert.
    Aber nicht nur das! Die meisten von ihnen hatte zu Hause entweder ne hochschwangere Frau oder eine Frau mit kleinem Kind. Ich fand das immer unter aller Sau! (und bekam selbst schon Angst irgendwann mal schwanger zu werden)

    Es ist also gar nicht soooo selten, dass Männer genau DANN fremdgehen. Männer kann man das aber eigentlich nicht nennen, sondern schlappschwänzige Popelnascher.

    Bitte lass Dir von ihm keine Hoffnungen machen! Wahrscheinlich ereilt ihn das schlechte Gewissen, wenn er gerade seine Affärenfrau gepimpert hat und dann schreibt er Dir mal schnell (und zeigt seinen guten Willen).
    Den Typen brauchst Du nicht. Du kannst Dich niemals auf den verlassen. Da draußen gibt es ECHTE Männer, die auch verantwortungsbewusst sind. Du verdienst einen, der Dich aufrichtig liebt! Und so jemand wird kommen!!!
    Du fühlst Dich jetzt vielleicht wie ein Walross, aber ich wette Du bist eine zauberhafte tolle Frau.
    Kopf hoch und blockier Deinen Ex (sodass er dir gar nicht erst schreiben kann).


  2. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    176

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Hallo zusammen,

    Ich versuche erstmal nach und nach auf alle einzugehen, ich hoffe ich vergesse niemanden.

    @phoenic: ganz lieben Dank!

    @copic: Danke! Diese Solidarität tut auch schon mal gut! Sei froh, dass du die Details, die ich hier nicht schreibe nicht kennst. Dann wird es noch schlimmer.
    Es ist wirklich erschreckend, wie sich ein Mensch den man glaubte zu kennen von jetzt auf gleich verändern kann.

    @cara, blubb:
    Ich habe ihn bereits auf mehreren Kanälen geblockt und auf seine Nachrichten bis jetzt nicht reagiert.
    Ich verstehe auch weiterhin nicht was das soll. Ich hatte mich diesbezüglich auch von Anfang an sehr klar geäußert. Ich wäre bereit gewesen zu kämpfen aber wenn er sich einfach von mir trennt nach so langer Zeit und mit dem Kind im Bauch das er unbedingt wollte, dann möchte ich mit ihm nichts mehr zu tun haben. Er wird das Kind sehen aber mich bis auf weiteres nicht.
    Und auch in unserem letzten Gespräch habe ich noch mal gesagt dass ich keinerlei Kontakt mit ihm möchte.
    Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein?
    Und ich frage mich auch ob ihm das auch sonst niemand spiegelt? Man kann doch nicht erwarten dass man sich nach so langer Zeit plötzlich trennt und alles andere läuft einfach weiter wie zuvor.

    Und alleine lassen möchte ich ihn mit dem Kind bis auf weiteres auf keinen Fall. Wenn ich bedenke wie er mich in den letzten Monaten behandelt hat muss er mir erst mal zeigen dass er in der Lage ist seine eigenen Bedürfnisse soweit zurück zu stellen, dass er sich um das Kind kümmern kann.


  3. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    176

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe TE,

    wow das ist ja echt heftig, was Dir Dein Ex angetan hat. So ein feiges Würstchen.
    Ich kann da von der "anderen Seite" berichten. Bevor ich meinen jetzigen Partner kennengelernt habe, ware ich viele Jahre Single und in dieser Zeit wurde ich zu 90% nur von Verheirateten oder Vergebenen angebaggert.
    Aber nicht nur das! Die meisten von ihnen hatte zu Hause entweder ne hochschwangere Frau oder eine Frau mit kleinem Kind. Ich fand das immer unter aller Sau! (und bekam selbst schon Angst irgendwann mal schwanger zu werden)

    Es ist also gar nicht soooo selten, dass Männer genau DANN fremdgehen. Männer kann man das aber eigentlich nicht nennen, sondern schlappschwänzige Popelnascher.

    Bitte lass Dir von ihm keine Hoffnungen machen! Wahrscheinlich ereilt ihn das schlechte Gewissen, wenn er gerade seine Affärenfrau gepimpert hat und dann schreibt er Dir mal schnell (und zeigt seinen guten Willen).
    Den Typen brauchst Du nicht. Du kannst Dich niemals auf den verlassen. Da draußen gibt es ECHTE Männer, die auch verantwortungsbewusst sind. Du verdienst einen, der Dich aufrichtig liebt! Und so jemand wird kommen!!!
    Du fühlst Dich jetzt vielleicht wie ein Walross, aber ich wette Du bist eine zauberhafte tolle Frau.
    Kopf hoch und blockier Deinen Ex (sodass er dir gar nicht erst schreiben kann).
    Liebe Mondkatze, es ist eine wirklich ganz krasse Persönlichkeitsveränderung bei ihm.
    Ich versuche mir auch immer zu sagen, dass es den Mann den ich geheiratet habe einfach nicht mehr gibt. Das ist ein ganz anderer Mensch mit dessen verhalten ich nichts mehr anfangen kann.
    Aber es ist natürlich leichter gesagt als getan.
    Es bricht immer wieder aus mir heraus. Und es ist wirklich schwierig sich nicht doch unterschwellige Hoffnungen zu machen wenn er sich meldet. Auch wenn ich mir immer wieder sage, dass er mich nicht mehr liebt und eine andere Frau hat etc.

    Ich bin noch nicht im Walross Stadium angekommen ;-) was mich auch etwas erstaunt. Noch fühle ich mich mit dem Baby Bauch wohl, aber es ist wirklich schade dass die Schwangerschaft so belastet ist. Ich versuche natürlich das auszublenden aber auch das ist nicht so einfach.

  4. Inaktiver User

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Liebe Irene,
    auch von mir viel Mitgefühl für Deine wirklich bescheidene Situation. 🌷

    Eine Frage habe ich aber:
    Du möchtest nicht, dass er das Kind allein sieht. Aber, Ihr seid verheiratet, er hat also wie Du das gleiche Sorgerecht.
    Ich bin nicht sicher, ob Du ihm dieses Alleinsein mit seinem Kind überhaupt verweigern kannst?
    Er kann es ja sehen, wann und wie und wo er immer will?


  5. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    176

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Liebe Irene,
    auch von mir viel Mitgefühl für Deine wirklich bescheidene Situation. 🌷

    Eine Frage habe ich aber:
    Du möchtest nicht, dass er das Kind allein sieht. Aber, Ihr seid verheiratet, er hat also wie Du das gleiche Sorgerecht.
    Ich bin nicht sicher, ob Du ihm dieses Alleinsein mit seinem Kind überhaupt verweigern kannst?
    Er kann es ja sehen, wann und wie und wo er immer will?
    Er hat das Recht auf Umgang mit dem Kind und da muss man sich auf einen regelmäßigen Umgang einigen.
    Im Moment bin ich da nicht sehr kompromissbereit. Und ich denke nicht, dass er das Recht hat ein Neugeborenes(!!!) einfach irgendwohin mitzunehmen.
    Es wäre natürlich anders wenn das Kind schon älter wäre und an ihn gebunden, aber das kann hier ja gar nicht der fall sein.

  6. Inaktiver User

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von IreneBell Beitrag anzeigen
    Er hat das Recht auf Umgang mit dem Kind und da muss man sich auf einen regelmäßigen Umgang einigen.
    Im Moment bin ich da nicht sehr kompromissbereit. Und ich denke nicht, dass er das Recht hat ein Neugeborenes(!!!) einfach irgendwohin mitzunehmen.
    Es wäre natürlich anders wenn das Kind schon älter wäre und an ihn gebunden, aber das kann hier ja gar nicht der fall sein.
    Ich verstehe Dich schon, aber ich möchte noch einmal betonen:
    Er ist nicht nur der Vater, sondern Ihr seid *verheiratet*.
    Ich vermute, in diesem Fall hat er mehr Rechte als als unverheiratete Vater.
    Nämlich alle, so wie Du.

  7. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.916

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich vermute, in diesem Fall hat er mehr Rechte als als unverheiratete Vater.
    Nämlich alle, so wie Du.
    Die Vermutung ist falsch. Die Unterscheidung von ehelichen und unehelichen Kindern gibt es da schon lange nicht mehr. Das Baby wird bei der Mutter leben, der Vater lebt woanders. Damit ist sie das Betreuungselternteil und er das Umgangselternteil. Und damit leistet sie Unterhalt durch Betreuung und er zahlt Unterhalt. Trennungsunterhalt kommt noch dazu, denn als Schwangere/frisch Entbundene kann sie nicht so für sich selbst sorgen wie als Kinderlose. Die Demarkationslinie liegt da bei drei Jahren.

    Umgangsrecht ist nicht gesetzlich geregelt. Die Eltern sollen individuelle Regeln finden.
    An Stelle der TE würde ich das vollumfänglich alles (Geld und Umgang) über das Jugendamt regeln und im Falle einer Scheidung eine "Scheidungsfolgenvereinbarung" machen.

  8. Inaktiver User

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Ah ok danke. Wieder was gelernt. 🙂


  9. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    176

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    @jaaber: Danke! Du hast das viel besser erklärt, als ich das kann!

    @bvision: ich glaube man verwechselt schnell Sorgerecht und umgangsrecht. Beim Sorgerecht macht es ja zunächst tatsächlich einen Unterschied ob verheiratet oder nicht.
    Beim Umgangsrecht soll das wohl des Kindes im Vordergrund stehen und das werde ich auch beherzigen.
    Allerdings bedeutet dass für die ersten Monate auch, dass es mir erst mal gut gehen muss, damit es dem Kind gut geht. Denn ich muss ja in der Lage sein es zu versorgen!
    Und deswegen kann er dann nicht nach Belieben auftauchen wann er lustig ist.
    Natürlich soll er eine Bindung zum Kind aufbauen. Aber man muss da kein Experte sein, um festzustellen dass diese Art der Bindung ganz anders sein wird, als wenn er bei uns leben würde insbesondere bei so einem kleinen Kind.


    Und ich denke ich habe deutlich besser verstanden was es heißt verheiratet zu sein als er nur mal so nebenbei erwähnt. Ich hätte so was nämlich niemals gemacht, mir bedeutet die Ehe etwas. Ich gehe mit anderen Menschen nicht so um...

  10. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.916

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Was ich in meinem Erklärbär-Überschwang ganz vergessen habe!

    Dein Ex kann natürlich KEINE Elterzeit nehmen! Er wohnt nicht in einem Haushalt mit dem Kind.
    Naja, wenn er bei Dir gemeldet ist, könnte er sich das natürlich zurechtmogeln.

+ Antworten
Seite 6 von 42 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •