+ Antworten
Seite 42 von 42 ErsteErste ... 32404142
Ergebnis 411 bis 418 von 418
  1. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    365

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Ich glaube, wir drehen uns im Kreis, irgendwann wird Irene uns evtl. sagen, wie der Umgang gestaltet wird. Ich hoffe, wie gesagt, dass es auch für Irene eine gangbare Variante gibt und geben wird.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  2. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.336

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  3. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.374

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wir drehen uns im Kreis, irgendwann wird Irene uns evtl. sagen, wie der Umgang gestaltet wird. Ich hoffe, wie gesagt, dass es auch für Irene eine gangbare Variante gibt und geben wird.
    Es wird mit Sicherheit einen Weg geben, aber wir sollten Irene einfach mal ein bisschen Zeit lassen mit dem Zwerg.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  4. Avatar von Himiko
    Registriert seit
    19.04.2016
    Beiträge
    393

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von kessie23 Beitrag anzeigen
    Liebe Himiko,

    du sprichst meine Gedanken aus!!! Und formulierst es viel schöner und stringenter als ich. Aber das wollte auch ich zum Ausdruck bringen!

    LG, Kessie
    Vielen Dank, Kessie!
    We are born to be happy, not perfect.

  5. Avatar von swim_again
    Registriert seit
    15.09.2018
    Beiträge
    178

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Liebe Irene,

    lese gerade deinen Thread und kann dich so gut verstehen. Auch wenn wir zum Zeitpunkt der Geburt noch zusammen waren, verhielt sich mein Ex damals mir gegenüber verbal und psychisch extrem gewalttätig. Habe mich dann getrennt, als unser Sohn 1,5 Jahre alt war, und bin mit ihm in mein Heimatland zurückgezogen. Abgesehen von einem 3wöchigen Aufenthalt in seinem Geburtsland, wohin ich ihn begleitet habe und in der Nähe wohnte, falls es Probleme geben sollte, hat er seinen Vater erst als fast Vierjähriger wiedergesehen.

    Ich habe meinen Ex über mindestens 6 Jahre gehasst für alles, was er mir in der Schwangerschaft und im ersten Jahr nach der Geburt angetan hat, und ich kann soooo gut nachempfinden, dass du keinerlei Neigung verspürst, deinen Ex-Mann ausgerechnet jetzt, wo du so verletzlich bist, zu treffen.

    Das Zauberwort hier ist: Zeit. Mein Sohn ist nun fast 15 Jahre alt und verbringt seit vielen Jahren die vollen Sommer- und Weihnachtsferien mit seinem Vater. Außerdem telefonieren die beiden jede Woche. Das Verhältnis ist inzwischen stabil, wird eigentlich immer besser, auch wenn mein Sohn seinen Vater nach wie vor kritisch betrachtet (auch er hatte als kleines Kind immer wieder unter dessen Herabwürdigungen zu leiden).

    Es war seelisch nicht einfach für mich, den Kontakt aufrechtzuerhalten, aber ich habe versucht, meine Ex-Schwiegereltern als Brücke zu nutzen. Sie waren immer sehr liebevoll und fair, sowohl zu mir als auch zu meinem Sohn. Mir war es wichtig, dass mein Kind seine "anderen" Wurzeln kennt, dass es weiss, wer die andere Seite seiner Familie ist, so dass es nicht in einem hälftigen Vakuum aufwächst.

    Über die lange Zeit hinweg ist es uns, dem Vater und mir, gelungen, ein neutrales und kooperatives Verhältnis aufzubauen. Es gab sogar Momente, wo ich unendlich froh war, dass da noch eine zweite Person - weit entfernt und im Hintergrund, aber doch zugänglich - existierte, vor allem, als ich schwere gesundheitliche Probleme bekam. Allein zu wissen, dass da noch jemand ist, ein Back-up, wenn es zum Schlimmsten käme, hat mich ungeheuer entlastet.

    Was ich damit sagen will: Gib dir Zeit. Du musst nicht jetzt alles ein für alle Mal entscheiden . Ich sehe es auch nicht wie manche hier, dass du dem Vater sofort mit deinem Zwerg allein lassen solltest. Nicht, weil er dem Zwergs selbst, aber dir und deiner Stabilität damit schaden würde. Du brauchst die Kraft gerade für dich, für euch. Versuche einfach, die Tür dem Vater gegenüber nicht zuzuschlagen, sondern erbitte dir von ihm die Zeit, die du brauchst. Wenn er sein Kind liebt, wird er das akzeptieren. Und vergiss nicht: ein Kind groß zu ziehen ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Die Entlastung durch eine 2. Person ist auf Dauer nicht zu unterschätzen. Und egal, wie sehr du diesen Mann derzeit hasst: er ist der einzige Vater, den dein Sohn hat. Der Hass wird verrauchen, das verspreche ich dir. Hätte ich mir damals auch nicht vorstellen können, ist aber so.

    Als Eltern muss man in anderen zeitlichen Dimensionen denken, nämlich über sich selbst hinaus. Das wird kommen, da bin ich mir sicher. Du liest dich sehr klar und fair. Schütze dich selbst, aber kappe nicht das Band. Ein Drahtseilakt, ich weiß. Aber du schaffst das.

    Liebe Grüße
    Swim

  6. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    365

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Danke swim
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  7. Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    1.495

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von swim_again Beitrag anzeigen
    Als Eltern muss man in anderen zeitlichen Dimensionen denken, nämlich über sich selbst hinaus. Das wird kommen, da bin ich mir sicher. Du liest dich sehr klar und fair. Schütze dich selbst, aber kappe nicht das Band. Ein Drahtseilakt, ich weiß. Aber du schaffst das.
    Für den ganzen Beitrag: und ganz besonders für den zitierten Absatz

    Euch allen, und insbesondere für dich, liebe Irene, und deinem Zwerg: einen schönen ersten Advent!
    Die Größe eines Menschen ist daran zu erkennen, wie er Geschöpfe behandelt, von denen er keinen Vorteil zu erwarten hat
    (Teddy, Polizeihund in Berlin)


  8. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.229

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Liebe swim auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deinen ehrlichen und wertvollen Beitrag .🌹
    Ich hoffe dass Du mit Deinen Worten Irene etwas Hoffnung und Zuversicht geben konntest die sie gerade jetzt so gut gebrauchen kann .

    Liebe Irene
    ich hoffe Dir und Deinem Zwergel geht es soweit gut und ihr könnt die Vorweihnachtszeit wenigstens ein klein wenig genießen. 🎄

+ Antworten
Seite 42 von 42 ErsteErste ... 32404142

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •