+ Antworten
Seite 37 von 40 ErsteErste ... 273536373839 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 399

  1. Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    287

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von Traubensaft Beitrag anzeigen
    Dein Ex benimmt sich sowas von unsensibel. Unfassbar! Der soll dich gefälligst erstmal in Ruhe lassen!
    Teile ihm mit, dass du dich im Mutterschutz befindest und aktuell psychisch nicht in der Lage bist, dir Gedanken über den Umgang zu machen. Du hast eine Entbindung und eine Trennung zu verarbeiten!
    Nimm dich bloß nicht zurück. Veranstalte, wenn nötig, ruhig ein bisschen "Drama", WIE schlecht es dir geht wegen IHM!!!
    Er hat diese Situation so gewollt, er ganz allein! Er soll jetzt, verdammt nochmal, Rücksicht auf dich nehmen!
    Wenn dir die Kraft fehlt, mit ihm zu kommunizieren, schick jemanden anderen vor.
    Ich wünsch dir alles Liebe und ganz viel Kraft!
    Das kann ich nur ganz dick unterstreichen.
    Dein Ex hat dich jetzt erst mal ein paar Wochen ganz in Ruhe zu lassen (Mutterschutz).
    Wenn er so unbedingt direkt nach der Geburt Kontakt zum Baby will, hätte er sich ja nicht von dir trennen müssen.
    Jetzt ist es so, wie es ist, du und Zwergi seid eine Einheit und lernt euch kennen, lasst euch pflegen und verwöhnen.
    Er hat da erst mal keinen Platz und erst recht keine Ansprüche.
    Was Umgangsrecht betrifft, wird das zu gegebener Zeit über Anwälte /JA geregelt werden.

  2. Moderation Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    3.134

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Ich möchte gabiellas Worte zu 100 % unterstreichen. Genau so ist es. (Könnte zur Not jemand aus deiner Familie schon mal zu einem Anwalt gehen? Es wäre wirklich so entlastend für dich, wenn jegliche Kommunikation mit dem KV einstweilen wegfiele ... )

    Was die Stimmungslage im Wochenbett betrifft: ständig heulen müssen ist da normal, getrennt oder nicht getrennt. Die Hormone (ich nenne sie in dem Zusammenhang gerne auch 'Horrormone') spielen eine viel größere Rolle als man denkt, hinzu kommt die ich möchte fast sagen existentielle Erfahrung einer Geburt, die man auch erst mal irgendwie integrieren muss, hinzu kommen die körperlichen Konsequenzen einer Geburt, hinzu kommt die große Verantwortung für dieses völlig hilflose Bündel Leben das da vor einem liegt, hinzu kommt die überwältigende Liebe, die man für selbiges Bündel mehr und mehr empfindet ... Also wenn man da nicht in Tränen ausbricht, wann dann?

    Ich schreibe das jetzt mit einem Schmunzeln; die Message ist aber ganz ernst gemeint: alles ganz normal!

    Schön dass du dich gemeldet hast. Du machst das schon super; gib dir Zeit, und schieb die KV-Problematik weg bzw. gib sie ab. Weiter alles Gute!
    Moderation "Kinderwunsch und Babyjahre"
    und "Unterstützter Kinderwunsch"


  3. Registriert seit
    01.07.2019
    Beiträge
    37

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Liebe Irene,
    ich freu mich, dass es dir und deinem Kind soweit gut geht😊.
    Wenn du weinen musst, dann weine, das ist 1. nach der Geburt ganz normal (Hormönchen...) und 2. in deiner Situation erst recht. Und mach jetzt einfach nur das, was wichtig ist: Baby, Du, essen, schlafen, Elternzeit und Elterngeld beantragen, schlafen, duschen, kuscheln und ausruhen. Und alle ersten Male genießen: 1. Spaziergang, 1. Bad, 1. Lächeln, 1. Mal mehr als 2 Stunden Schlaf...
    Alles andere kommt mit der Zeit. Und wie die anderen schon schrieben: Delegiere und lass dir so viel abnehmen wie es geht, Wochenbett ist Wochenbett.
    Lass dich nicht verunsichern und trage nur die Verantwortung für dich und dein Kind, das reicht völlig.
    Ganz herzliche liebe Grüße!


  4. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.179

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Hallo Irene
    ich habe erst jetzt gelesen dass Dein Baby da ist daher noch nachträglich von mir alles Liebe und Gute und ganz viel Glück für Euren Lebensweg
    Dass der KV Dir nicht mal jetzt keinen Augenblick der Ruhe gönnt ist wirklich ein starkes Stück was für ein ungehobelter und unsensibler Klotz er doch ist .

    Ich hoffe Ihr alle könnt bald zur Ruhe kommen um Kraft für die kommende nicht einfache Zeit schöpfen zu können .
    Genieße die Zeit mit Deinem kleinen Zwerg und versuche das negative so gut es geht ( ich weiß leicht gesagt 😔 ) auszublenden .

    Hoffentlich wird Dein Anwalt alles gut für Euch regeln können und hoffentlich hält Dein Noch Mann sich zukünftig etwas zurück mit Besuchen und Forderungen .


  5. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    176

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Ihr Lieben, ich wollte mich mal wieder kurz zurück melden.
    Erst mal vielen Dank für die Glückwünsche und die tolle Unterstützung.

    Dem Zwerg geht es glücklicherweise sehr gut, psychisch macht mir die ganze Situation aber sehr zu schaffen.
    So eine Schwangerschaft und Geburt ist ja sowieso ein Ausnahmezustand, dann noch die Trennung und alles was damit so einhergeht und ich empfinde die gesamte Belastung als unerträglich.

    Die Beratung beim Anwalt war so mittel hilfreich. Es wurde zu wöchentlichem Umgang von Anfang an geraten. Eine Situation die für mich aber zu problematisch ist, selbst wenn ich bei den Treffen nicht dabei bin ist die Belastung riesig.

    Ich habe die letzten Wochen viel geweint, insbesondere nach den Treffen mit dem KV und bin auch weiterhin sehr traurig.

    So eine Trennung ist immer schlimm und so aus heiterem Himmel erst recht.
    Schwangerschaft und Geburt geben dem leider noch einmal besondere Schärfe denn es macht einen unendlich verletzlich. Und eine sehr besondere Zeit wird für mich immer mit unendlich großem leid und Schmerz verbunden sein.

    Es ist definitiv eine potentiell traumatisierende Situation von der ich noch nicht weiß wie ich sie bewältigen kann aber ich muss hoffen dass ich es schaffen kann.

    ich finde mein Leben im moment ziemlich schrecklich. Mir fehlt gerade einfach die Vision dafür wie es wieder gut sein kann und ich befürchte dass dies noch sehr lange dauern wird.

    Es grüßt euch Irene (mit einem schlafenden Zwerg)

  6. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.161

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Hi liebe Irene,

    schön das du dich meldest

    Ich kann mir gut vorstellen, das es momentan sehr schwer ist.

    Bitte denk daran das dein Körper/Hormone noch im Ausnahmezustand ist. Sollte es ganz schlimm werden, zögere nicht dir Hilfe zu suchen !

    Das Jahr 2019 war einfach sehr sehr viel. Und wenn du es noch nicht schaffst, den KV wöchentlich zu sehen. Dann sag ihm das bitte !
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  7. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    509

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Hallo meine Liebe,

    oh je das ist echt eine schreckliche Situation! Und ich hoffe, dass es Dir wirklich bald besser geht!
    Und ich hoffe, dass es Dir hilft Dich hier auch mal "auszukotzen".
    Ich wünsche Dir und Deinem Zwerg das allerbeste!!!!


  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.286

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Liebe Irene,

    schön, dass Du dich hier meldest!

    Ich glaube, die Verarbeitung der Trennung in der Schwangerschaft braucht einfach noch Zeit.

    Mir hat es damals ja schon vom "nur" betrogen worden zu sein elendig die Füsse weggerissen. Ich habe, wenn ich so darüber nachdenke, die ersten Monate nur funktioniert und hatte eine latente Weltuntergangslaune.

    Ich verspreche Dir hier und heute, dass das latent von Tag zu Tag besser wird.

    ich hoffe, Dein Baby entschädigt dich auch ein bisschen und schläft brav und halbwegs durch.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  9. Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    189

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von IreneBell Beitrag anzeigen
    Es ist definitiv eine potentiell traumatisierende Situation von der ich noch nicht weiß wie ich sie bewältigen kann aber ich muss hoffen dass ich es schaffen kann.
    Wie schön, dass du dich meldest!
    Ich habe so oft an dich gedacht.

    Es ist schlimm, was du gerade durchmachst!
    Das bevorstehende Weihnachtsfest macht es auch nicht gerade einfacher.

    Eines ist aber ganz sicher. Du wirst diese Situation bewältigen!
    Du bist viel stärker, als du dich im Moment fühlst!
    Du hast einen wahnsinnig großen "Helfer" an deiner Seite. Die Zeit!
    Es hört sich pathetisch an, aber die Zeit heilt wirklich.
    Versuche im Moment wirklich nur nur jeden einzelnen Tag zu meistern.
    Es wird besser! Aber es geht langsam und bisher ist noch nicht viel Zeit vergangen.
    Hol dir ganz viel Liebe, Hilfe und Zuspruch ab, wo immer du kannst! Bei Freunden, deiner Familie und hier!
    Ganz liebe Grüße!

  10. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    324

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Liebe Irene,
    schön, dass es dem Zwergl gut geht....

    Was mich stutzig macht, wenn Dir der Umgang nicht gut tut, warum sollst Du das machen? DENN:Wenn es der Mama gut geht, geht es auch den Kleinen gut, also sollte doch das Hauptaugenmerk auf die Bedürfnisse von Euch beiden gerichtet sein, meine ich....Der KV hat sich doch selbst disqualifiziert, oder?

    Triff Deine Entscheidung bitte nicht mach Anwaltsgutdünken, sondern, nach Deinem Bauchgefühl. Und das ist ja scheinbar nicht gut bei dem Thema....

    Wünsche Dir ganz viel Kraft!!!

    LG das Uni Corn
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

+ Antworten
Seite 37 von 40 ErsteErste ... 273536373839 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •