+ Antworten
Seite 36 von 37 ErsteErste ... 2634353637 LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 364

  1. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.234

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    okay, wahrscheinlich sehe ich das wohl, da kinderlos, etwas zu rosig . .

    ich hoffe wirklich, dass Irene viel vergnügen an Augenblicken mit ihrem kleinen Baby hat und sie sehr gut ver- und umsorgt wird.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  2. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    175

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Ihr Lieben,

    Ich gebe mal ein kurzes Update:
    Dem Zwerg geht es so weit sehr gut!
    Er macht genau das was ein Baby so machen sollte und es scheint derzeit zumindest so, als hätte ihm der Stress der Schwangerschaft nicht zugesetzt.
    Ich habe leider aus verschiedenen Gründen weiter mit den Umständen zu kämpfen.
    Körperlich geht es mir recht gut, aber psychisch bleibt es für mich schwierig.
    Der KV macht jetzt schon Druck wegen des Umgangs (er hat das Baby aber schon sehen dürfen) was mich so kurz nach der Geburt natürlich schon belastet. Es heißt ja auch nicht umsonst Wochenbett und absolut körperlich fit bin ich auch nicht.
    Ich habe deswegen die letzten Tage auch viel geweint da ich mit der Situation einfach überfordert bin.


  3. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.234

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Liebe Irene,

    das war wohl Gedankenübertragung . .

    gerade habe ich an Euch gedacht und ob ihr schon zuhause seid.

    Erst mal das ganz Positive: Du hast ein gesundes Baby zur Welt gebracht und Du scheinst ja recht robust zu sein. Eine Geburt ist schon ein ganz schöner Hammer.

    Gönne Dir doch bitte noch ganz viel Ruhe. ich hoffe, Du hast vor Ort Beistand für den Zwerg.

    Ich kann mir schon - vermutlich nur ansatzweise - vorstellen, dass Dich die Gesamtsituation belastet. hast Du denn vor Ort jemand, der Dir das Baby mal abnimmt und sei es "nur" für ein Stündle?

    Schau, dass Du bald eine Tagesmutter findest, damit das Kleine von klein auf daran gewöhnt wird, immer umsorgt zu sein . . aber das muss nicht 7/24 Irene sein.
    Meine Freundin, bei der ich wohne, ist ja Tagesmutter und ich habe schon einige Eingewöhnungen erlebt. Das klappt in der Regel super.

    Weisst Du, Du darfst doch jetzt einfach nach allem, was Du in den letzten Monaten durchgemacht hast, auch mal weinen.

    Dies fürs erste. Wie kann ich Dir hier als "Bricom-Tante aus der Ferne" beistehen?

    lg luci

    PS: was den Umgang durch den Vater angeht, sollte Deine Kontaktperson mal etwas die Füsse stillhalten und Dich mental abschirmen. Meine Meinung.
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  4. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.166

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Liebe Irene,


    virtuell mal eine riesige Portion Kraft und Nerven rüberschick.

    Bitte lass dich von deiner Familie schützen und nimm dir einen Anwalt. Lass diese Dinge von Profis regeln, du hast genug eigene Herausforderungen.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  5. Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    1.491

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von IreneBell Beitrag anzeigen
    Ihr Lieben,

    Ich gebe mal ein kurzes Update:
    Dem Zwerg geht es so weit sehr gut!
    Er macht genau das was ein Baby so machen sollte und es scheint derzeit zumindest so, als hätte ihm der Stress der Schwangerschaft nicht zugesetzt. .
    Das freut mich sehr! Versuch dir das auch immer bewusst zu machen, wie super-toll du das gemeistert hast. Du hast es unter schwierigsten Umständen geschafft, den Zwerg wohlbehalten auszutragen!

    Zitat Zitat von IreneBell Beitrag anzeigen

    Der KV macht jetzt schon Druck wegen des Umgangs (er hat das Baby aber schon sehen dürfen) was mich so kurz nach der Geburt natürlich schon belastet...
    Ich habe deswegen die letzten Tage auch viel geweint da ich mit der Situation einfach überfordert bin.
    Wenn ich das lese, dann schwillt mir unwillkürlich der Hals und möchte dem KV mal so richtig meine Meinung geigen. Grrrrhh

    Du darfst aber weinen. Deine Hormone tanzen Samba, du hast Schwerstarbeit (bei der Geburt) geleistet. Dein ganzes Leben ändert sich und ist nur (jetzt erstmal ) noch auf die Bedürfnisse des Zwerges ausgerichtet. Lass das Belastende ruhig heraus!!!

    Alles Liebe weiter für dich und Zwerglein
    Die Größe eines Menschen ist daran zu erkennen, wie er Geschöpfe behandelt, von denen er keinen Vorteil zu erwarten hat
    (Teddy, Polizeihund in Berlin)


  6. Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    186

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Schön, dass du von dir hören lässt. Ich denke ganz oft an dich.
    Du steckst gerade in einer ohnehin sensiblen Phase, zusätzlich ist deine Situation extrem erschwert durch die Trennung.
    Es ist kein Wunder, dass du psychisch labil bist.
    Dein Ex benimmt sich sowas von unsensibel. Unfassbar! Der soll dich gefälligst erstmal in Ruhe lassen!
    Teile ihm mit, dass du dich im Mutterschutz befindest und aktuell psychisch nicht in der Lage bist, dir Gedanken über den Umgang zu machen. Du hast eine Entbindung und eine Trennung zu verarbeiten!
    Nimm dich bloß nicht zurück. Veranstalte, wenn nötig, ruhig ein bisschen "Drama", WIE schlecht es dir geht wegen IHM!!!
    Er hat diese Situation so gewollt, er ganz allein! Er soll jetzt, verdammt nochmal, Rücksicht auf dich nehmen!
    Wenn dir die Kraft fehlt, mit ihm zu kommunizieren, schick jemanden anderen vor.
    Ich wünsch dir alles Liebe und ganz viel Kraft!


  7. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    175

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Danke für den ganzen Zuspruch ihr lieben!
    Es tut wirklich immer sehr gut hier zu lesen und zu schreiben.

    Wir werden sobald wie möglich einen Anwalt aufsuchen. Ich brauche aber vermutlich noch ein bisschen um wieder fit genug zu werden.
    (Die Geburt habe ich aber dank meiner Hebamme und der PDA ganz gut überstanden, aber um wieder richtig fit zu werden brauche ich halt noch was).
    Und den Mutterschutz gibt es ja nicht umsonst.

    Meine Familie und ich haben gemerkt dass sich das wohl nicht gütlich regeln lässt und uns allen fehlt die Kraft dazu. Sie unterstützen mich zwar so gut es geht aber das hat auch Grenzen.

    Wie ja aber schon vorher anmerkte gehören zu einer gütlichen Regelung zwei und er scheint die Konsequenzen der Trennung nicht akzeptieren zu Wollen.
    Ich hoffe sehr dass mich das dann auch entlasten wird wenn sich jemand unbeteiligtes der Sache annimmt.

    Ich versuche aber trotzdem die Zeit mit dem Zwerg so gut es geht zu genießen.

    Ich freue mich immer über eure Beiträge!

  8. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.387

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Ich lese das jetzt erst. Auch von mir alles, alles Gute Euch beiden!

    Die Anfangszeit ist eine große Umstellung, ihr müsst einander erstmal kennenlernen. Lass dir Zeit und mach dir keinen Stress, gleich wieder so fit wie vor der Geburt zu sein.

  9. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    64.139

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Irene, ich kann mich erinnern, dass ich es als ungeheuer erleichternd empfand, dass sich der Anwalt um die Angelegenheit Scheidung gekümmert hat. Er ist tatsächlich unbeteiligt, du musst dich mit deinem Mann nicht auseinandersetzen und das war auch mein Standardspruch meinem Mann gegenüber "das klären wir über den Anwalt, ich spreche mit dir nicht darüber".
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende


  10. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.234

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Liebe Irene,

    jetzt gilt für dich und den zwerg erst einmal, euch zu finden.

    Bitte delegiere alles, was mit dem Ex zu tut hat, nach extern.

    Du und Dein baby, ihr braucht jetzt - der Zwerg ist ja gerade mal ein paar Tage alt - erst einmal ruhe,ruhe, ruhe.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

+ Antworten
Seite 36 von 37 ErsteErste ... 2634353637 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •