+ Antworten
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 167

  1. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    357

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    Das kann ja sein, dass du nicht mehr so bist, wie er es gern hätte.
    Wünschen kann man sich ja alles.
    Es spielt nur eine Rolle, ob du mit ihm weiterhin zusammen sein willst.

  2. Inaktiver User

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    Zitat Zitat von Maus2019 Beitrag anzeigen
    Meinst du jetzt, ich sollte ihn dabei helfen, aus diesem Kreislauf raus zu kommen?

    So macht er den Eindruck, er ist zufrieden, nur ich bin nicht mehr so, wie er sich das wünscht, aber ansonsten ist er zufrieden, weil er seine Freiheiten hat, schon immer dort arbeiten, dort leben am besten, wollte.
    Das weiß ich nicht, ob Du ihm überhaupt helfen könntest, wenn er denn überhaupt Einsicht hat. Er scheint ja auch irgendwie nicht realisiert zu haben, dass er Frau und Kinder hat und auch nicht dass Du unglücklich bist und ihn ggf. gar nicht mehr liebst. Das wäre dann auch nicht richtig zu bleiben, wenn dem so ist. Sonst würde ihm ggf. Hilfe anbieten und klarstellen, was ich erwarte und was eben angedacht ist, wie Auszug, wenn sich nichts ändert. Selbstverständlich würde ich nur bleiben wenn er aktiv seine Probleme angeht. Nur mal kurz Besserung geloben, zählt leider nicht. Da ist mindestens 1 Jahr kontinuieriche Veränderung angesagt und auch echte Paargespräche.


  3. Registriert seit
    13.06.2019
    Beiträge
    69

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    Das ist ja die schwierige Frage, wieviel denn da bei mir noch ist und ob ich ihn dann doch vermissen würde... aber was?
    Es war ja mein Bauchgefühl, weswegen ich mich zurück gezogen habe und die Gedanken daran, dass ich eigentlich gar keine Perspektive mehr sehe und mir nicht vorstellen kann irgendwann mal richtig glücklich mit ihm zu sein.
    Einsischtig ist er gar nicht, er sagt auch, er kann alles wie es gerade ist jetzt nicht ändern und ansonsten sieht er keine Probleme. Er weiß, dass ich unglücklich bin in der Beziehung und auch, dass es mir letztes Jahr besser ging, als wir nicht zusammen waren. Aber da sagt er, es ist jetzt nun mal so, seine Situation und er ist ja dabei, dass es irgendwann alles besser wird. Ich weiß nicht, wie ich ihm helfen könnte, denn für ihn gibt es ja außer dem Finanziellen, keine Probleme.
    Und ich kann gar nicht genau erklären, was der Auslöser war, dass meine Gefühle sich so verabschiedet haben. Ich weiß noch, wann das war, Anfang März und da waren einige Sachen mit einmal, von da an gings bergab. Er sagte da ja schon, warum ich plötzlich so bin und ich wäre nicht normal, sollte mir Hilfe suchen und er hat mir ja nichts getan, wir haben uns nicht gestritten oder sonst was. Klar er ist enttäuscht, dass es nach diesem Neubeginn nun wieder so ist und hat sicher Angst vor der Wahrheit.

  4. Inaktiver User

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    Zitat Zitat von Maus2019 Beitrag anzeigen
    Er weiß, dass ich unglücklich bin in der Beziehung und auch, dass es mir letztes Jahr besser ging, als wir nicht zusammen waren. Aber da sagt er, es ist jetzt nun mal so, seine Situation und er ist ja dabei, dass es irgendwann alles besser wird. Ich weiß nicht, wie ich ihm helfen könnte, denn für ihn gibt es ja außer dem Finanziellen, keine Probleme.
    Und ich kann gar nicht genau erklären, was der Auslöser war, dass meine Gefühle sich so verabschiedet haben. Ich weiß noch, wann das war, Anfang März und da waren einige Sachen mit einmal, von da an gings bergab. Er sagte da ja schon, warum ich plötzlich so bin und ich wäre nicht normal, sollte mir Hilfe suchen und er hat mir ja nichts getan, wir haben uns nicht gestritten oder sonst was. Klar er ist enttäuscht, dass es nach diesem Neubeginn nun wieder so ist und hat sicher Angst vor der Wahrheit.
    Auf der anderen Seite könnte ich mir vorstellen, dass Du erst einmal Kraft für Dich und Deine Probleme brauchst und natürlich die Kinder. Das ist nicht ohne und Du wirst sehen, wie Du das Schrittchen für Schrittchen für Dich lösen kannst. Geduld und Ausdauer ist da angesagt, auch mit sich selbst.


  5. Registriert seit
    13.06.2019
    Beiträge
    69

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite könnte ich mir vorstellen, dass Du erst einmal Kraft für Dich und Deine Probleme brauchst und natürlich die Kinder. Das ist nicht ohne und Du wirst sehen, wie Du das Schrittchen für Schrittchen für Dich lösen kannst. Geduld und Ausdauer ist da angesagt, auch mit sich selbst.
    Das dachte ich natürlich auch schon so, ob ich es nur in kleinen Schritten schaffe.
    Dabei war ich doch schon mal oben... Ich hätte ihm damals sagen sollen, als er seine Arbeit dorthin verlagert hat und sich eine Wohnung genommen hat, dass er dann einfach mal sein Leben regeln soll, was er ja schließlich wollte, mit dem A.. an die Wand kommen. Hätte ich das ganze mit Abstand betrachtet und wäre erstmal zur Ruhe gekommen, hätte ich schon gesehen, er ist ja nicht aus der Welt und Liebesgefühle waren das nicht, warum ich mich so emotional geöffnet habe.
    Ja ich weiß, hätte hätte...
    Manchmal denke ich, wir kommen nie voneinander los.

  6. Avatar von Tatra
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    1.413

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    Mal abgesehen von allem anderen, er fährt mit einem auf dich zugelassenen Auto ohne Führerschein, so wie ich das verstanden habe. Da du das weisst, bist du mit dran wenn er auffliegt.


  7. Registriert seit
    13.06.2019
    Beiträge
    69

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    Zitat Zitat von Tatra Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen von allem anderen, er fährt mit einem auf dich zugelassenen Auto ohne Führerschein, so wie ich das verstanden habe. Da du das weisst, bist du mit dran wenn er auffliegt.
    Das ist richtig und das wollte er mir schon vor Jahren aufdrängeln, da hab ich mich ab immer "erfolgreich" gegen gewährt und er hat immer jemand anderen gefunden, zum Schluss seine Eltern aber die wollten sich dann ein 2. Wagen holen und haben gesagt das Auto soll jetzt umgemeldet werden, tja vor lauter Verliebtheit und weil ich so schwer nein sagen kann, hab ich zugestimmt und für ihn ist das alles ganz normal und so nach dem Motto, ach passiert schon nichts.
    Die Eltern wussten natürlich nicht, dass er schon lange keinen mehr hat, sondern dachten, dass er ihn nur mal für 3 Monate abgeben musste, weil er das so erzählt hat, als er mit dem Auto erwischt wurde, da haben sie natürlich auch einen entsprechenden Brief erhalten.

  8. Avatar von Tatra
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    1.413

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    Das würde ich dann mal als allererstes ändern, das kann verdammt teuer werden.

  9. Avatar von Tatra
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    1.413

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    https://www.frag-einen-anwalt.de/Freund-faehrt-mein-Auto-iohne-Fuehrerschein,-was-droht-mir--f90929.html


  10. Registriert seit
    13.06.2019
    Beiträge
    69

    AW: Ich weine um meine verlorenen Gefühle :-( (Lang)

    Zitat Zitat von Tatra Beitrag anzeigen
    https://www.frag-einen-anwalt.de/Freund-faehrt-mein-Auto-iohne-Fuehrerschein,-was-droht-mir--f90929.html
    Ja, vor allem bei einem Unfall, man muss ja nicht mal selbst schuld sein.

+ Antworten
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •