+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    12.06.2019
    Beiträge
    4

    Er hat sich getrennt und ich habe Chaos in mir

    Tja, was suche ich? Zuspruch, geistige Unterstützung.
    Mein Freund hat sich nach 3 Jahren getrennt. War irgendwie abzusehen, da die letzten Monate alles bergab ging und wir uns nur noch gestritten haben und aus diesem Teufelskreis nicht mehr rausgekommen sind. Ich dachte immer, das wird schon wieder. Er meinte wir tun uns nicht gut.
    Letzte Woche ist alles geplatzt in ihm. Er kann das nicht mehr er will nur noch seine Ruhe. Ich habe ihn dann aber konkret gefragt was das bedeutet und da hieß es erst noch keine Trennung und dann mit den Tagen Trennung.

    Ich denke es ist ihm sehr ernst. Ich habe einen Sohn mit in die Beziehung gebracht. Er möchte weiterhin da sein, mir auch über die Trennung helfen, ich kann mit Trennungen nicht sehr gut umgehen. Auch auf eine Veranstaltung will er mich trotzdem begleiten. Ich denke er macht das aus schlechtem Gewissen oder weil er nicht richtig loslassen kann?

    Nur weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll? Ich habe ihm gesagt, dass wenn er sich trennen will und das bestätigt er, er sich auch entsprechend positionieren muss, sonst mache ich mir Hoffnung. Er weint und ist traurig, ich bedeute ihm etwas, er will für mich da sein.

    Einerseits mein Herz schreit direkt ja, denn dann muss ich mich ja nicht mit der Trennung auseinander setzen. Andererseits habe ich Angst dass ich mein Leiden nur verlängere, wenn wir in Kontakt bleiben. Mein Sohn ist alt genug und kann selbst entscheiden. Ich habe aber auch hier sorge, dass wenn mal eine neue Frau in seinem Leben ist, das mein Sohn dann abgeschrieben ist. Nicht das er so unzuverlässig ist, aber ich glaube er nimmt die Verantwortung nicht so war, bzw kann ich mir gut vorstellen, dass eine neue Frau da keine Lust drauf hat, denn es ist ja nicht sein Kind.

    Ich habe Angst dass ich nicht richtig abschließen kann, wenn er „bleibt“. Andererseits habe ich die Hoffnung, dass er vielleicht nur etwas Abstand braucht. Ich kann einfach nicht unterscheiden ob er ein schlechtes Gewissen hat oder einfach nicht gehen will, aber eben die Beziehung so nicht kann. Wenn ich ihm sage er soll jetzt nicht aus mitleid sich um mich kümmern, sagt er das ist es nicht, er will das so.

    Andererseits weiß ich nicht, wenn der größte Kummer vorbei ist, ob ich mich dann noch leiden kann, wenn ich mich vom ex tröste, der mich schon wieder verlassen hat. Ja richtig gehört. Vor 1 1/2 Jahren waren wir für 3 Monate getrennt

    Ich habe ihm klar und deutlich gemacht, dass es kein zurück mehr für mich gibt bei einer erneuten trennung. Das glaubt er auch, denn nochmal kann ich ihm das nicht verzeihen. Er weiß also die Konsequenz durchaus.

    Ich schwanke zwischen wütend sein, dass ich jetzt dafür sorgen muss dass er sich klar positioniert und Hoffnung dass doch alles nicht so schlimm ist. Dann denke ich wieder ja gut, dann hilft er Dir halt in der ersten Phase der Trennung. Aber ich glaube wenn ich richtig kapiert habe dass es vorbei ist, dann will ich ihn gar nicht mehr sehen.
    Ach man...

    Ich habe so ein riesiges Chaos in mir. Was meint ihr dazu?

    Danke fürs Lesen, eure Zeit und eure Gedanken

    Berlinerin


  2. Registriert seit
    19.12.2016
    Beiträge
    4.052

    AW: Er hat sich getrennt und ich habe Chaos in mir

    Andererseits weiß ich nicht, wenn der größte Kummer vorbei ist, ob ich mich dann noch leiden kann, wenn ich mich vom ex tröste, der mich schon wieder verlassen hat. Ja richtig gehört. Vor 1 1/2 Jahren waren wir für 3 Monate getrennt
    Diesen Teil habe ich nicht verstanden und ansonsten sehe ich es wie du: es verlängert dein Leiden, wenn ausgerechnet derjenige, der der Grund dafür ist, dich tröstet. Das geht nicht zusammen.

  3. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.205

    AW: Er hat sich getrennt und ich habe Chaos in mir

    Nicht Fisch, nicht Fleisch.

    Nachvollziehbar, wenn ihm die Trennung auch nicht leicht fällt. Aber man kann nicht alles haben. Was war jetzt der genaue Grund, warum ihr euch getrennt habt? Worüber habt ihr gestritten?
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  4. Registriert seit
    12.06.2019
    Beiträge
    4

    AW: Er hat sich getrennt und ich habe Chaos in mir

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    Nicht Fisch, nicht Fleisch.

    Nachvollziehbar, wenn ihm die Trennung auch nicht leicht fällt. Aber man kann nicht alles haben. Was war jetzt der genaue Grund, warum ihr euch getrennt habt? Worüber habt ihr gestritten?
    Ich wollte Zukunftsplanung/Zusammenziehen, er war schwammig und ausweichend. Irgendwann mal wollte er dann alles nicht, weil wir nur streiten.
    Ich muss aber auch zugeben, dass ich da auch meinen Anteil hatte, da ich das Thema nicht ruhen ließ


  5. Registriert seit
    12.06.2019
    Beiträge
    4

    AW: Er hat sich getrennt und ich habe Chaos in mir

    Zitat Zitat von morcheeba-1966 Beitrag anzeigen
    Diesen Teil habe ich nicht verstanden und ansonsten sehe ich es wie du: es verlängert dein Leiden, wenn ausgerechnet derjenige, der der Grund dafür ist, dich tröstet. Das geht nicht zusammen.
    Er hat mich schonmal verlassen. Ich meinte wenn ich jetzt in meinem Schmerz und weil ich ihn nicht loslassen will mit ihm weiter Kontakt halte, ist es Vielleicht später für mich und mein sellbstbewusstsein nicht gut.
    Ich denke zumal er mich ja schonmal verlassen hat, was ich ihm auch verziehen habe, wäre es besser und gesunder für nicht würde ich erhobenen Hauptes gehen, aber das schaffe ich gerade nicht. Diese Endgültigkeit löst riesengroße Panik in mir aus.

  6. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.723

    AW: Er hat sich getrennt und ich habe Chaos in mir

    Hallo Berlinerin,
    magst du mal bisschen mehr erzählen, wie ihr euch kennengelernt habt, wie war eure Beziehung am Anfang, habt ihr nach der ersten Trennung gesprochen was andes werden muss. Unter welchen Umständen kam er zurück? wie alt ist dein Sohn.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  7. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    4.915

    AW: Er hat sich getrennt und ich habe Chaos in mir

    Abstand

    Das ist alles, was in so einer Sache zählt.

    Egal wie es weitergeht, ob es für immer aus ist oder ob es eine Neuauflage geben soll, kann - beides läuft nur, wenn ihr euch nicht auch jetzt, nach ausgesprochener Trennung gegenseitig weiterhin auf der Pelle hockt.

    Klar, eine Trennung ist schwer zu nehmen, ist eine Hürde. Liebesgefühle die plötzlich ins Leere laufen, kalter Entzug von einem Tag auf den anderen, dass macht schon was in einem Menschen. Aber das mußt du für dich aushalten, wenn du schlau bist. Daran kannst du selbst reifen und wachsen.

    Der Grund für den Schmerz kann nicht gleichzeitig das Mittel dagegen sein, so kommt du nicht aus dem Zeug raus. Also raus aus der Bequemlichkeit, nimm die Trennung und zieh sie durch: Keine Besuche, Telefonate, Unternehmungen, sich um dein Kind kümmern, über Gefühle reden. Löse dein Leben und deine Befindlichkeiten ab jetzt für dich.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  8. Registriert seit
    12.06.2019
    Beiträge
    4

    AW: Er hat sich getrennt und ich habe Chaos in mir

    Zitat Zitat von Beachnoodle Beitrag anzeigen
    Hallo Berlinerin,
    magst du mal bisschen mehr erzählen, wie ihr euch kennengelernt habt, wie war eure Beziehung am Anfang, habt ihr nach der ersten Trennung gesprochen was andes werden muss. Unter welchen Umständen kam er zurück? wie alt ist dein Sohn.
    Eigentlich wegen beziehungsunerfahrenheit. Er ist kinderlos, nie verheiratet, nie zusammen gewohnt, nur einen Beziehung von 2 Jahren. Dann kam ich mit Sohn (13) und ihm wurde alles zu viel. Nachdem wir wieder zusammen kamen ist er wohl in sich gegangen und hat sich richtig auf uns eingelassen. Eigentlich ein toller Fortschritt. Aber das er mich verlassen hat, hat so ein tiefes Loch in mir gegeraven, das ich mehr Commitment wollte. Unterschwellig war da immer ein, ja so sicher bin ich mir nicht von ihm, trotz dass er sich auf uns als Familie eingelassen hat.


  9. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    11.855

    AW: Er hat sich getrennt und ich habe Chaos in mir

    macht doch erstmal einen cut - einen monat oder drei monate ohne kontakt.
    dass jeder mal zu sich findet.
    und dann seht ihr weiter.

    alles andere, was du schreibst, klingt wirr, verstrickt und nicht sinnvoll.
    er ist der letzte, der dich trösten kann, denn er verursacht ja den schmerz.
    ihr könnt beide nicht loslassen - jeder sollte mal in sich gehen, ob er die person vermisst, oder vielleicht einfach nicht allein sein möchte.
    ihr müsst euch aus den streitereien und gefühlen lösen, nur so könnt ihr eine entspanntere basis finden für einen eventuellen weiteren kontakt - oder eben klar kriegen, dass ein solcher gar nicht sein braucht.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •