+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 131

  1. Registriert seit
    11.05.2019
    Beiträge
    103

    Zukunft, wie schaffe ich es

    Hallo Ihr Lieben,
    Ich weiß gar nicht, wie ich mit meiner langen Geschichte beginnen soll.....
    Vor 25 Jahren lernte ich meinen Mann kennen, aus der darauffolgenden Ehe entstanden 4 Kinder, die mittlerweile fast 18, 16, 12 und 8 Jahre alt sind. Ich bin jetzt 45.
    Vor Jahren verließ ich ihn mit nur 2 Kindern, da die Situation nicht tragbar für mich war: täglicher Streit, er ein purer Egoist mit Kontrollzwang, auf SEIN Hobby und Leben bedacht.....
    Damals war ich jünger und machte mir noch keine Gedanken, an was es eigentlich liegt.
    Durch meine damalige Rechtsanwältin kamen wir durch Mediation wieder zusammen, mittlerweile sind es wie gesagt 4 Kinder.
    Dazu besteht Gütertrennung, die er bei der Heirat wollte. Er baute ein Haus, das seine ist.
    Die erste Zeit nach der Trennung war bestens.
    Nach und nach brachen wieder seine Charakterzüge hervor, mittlerweile mutierte er immer mehr zu einem Ego, alle sollen machen was er sagt, wüste Beleidigungen sind an der Ordnung.
    In letzter Zeit, Monate, kam ich immer mehr darauf, mich selbst mit meinen Visionen und Wünschen wiederzufinden.
    Was ich möchte, bzw. Nicht mehr möchte.
    Daraus schloss sich, dass ich in ferner Zukunft, ALLEINE, nach Schottland gehen möchte.
    Dafür habe ich schon ziemlich viel erreicht, was sich seinem Einfluss entzieht, so begann ich im Herbst letzten Jahres eine Stelle, in der ich auch ziemlich erfolgreich bin.
    Ich lasse mir nicht mehr sagen, wer oder was ich zu sein habe, was ich zu tun habe.
    Natürlich resultieren daraus erneute Streits,was mich aber nicht mehr interessiert, ich laufe meinen Weg.
    Auch seine Androhungen lassen mich ihm gegenüber äußerlich kalt, obwohl in mir drinnen immer noch eine kleine Bange bezüglich seines Berufes und auch seines Hobbys stecken.
    Ich weiß nicht, ob und zu was er fähig wäre zu tun oder ob ich mich da nur täusche, weil er den Mund ziemlich aufreißt, weil er Probleme mit sich selbst hat.
    Er weiß nichts von meinen Plänen, die laufen nebenbei im Hintergrund und wird es merken, wenn es soweit ist.
    Was mich im Moment bewegt ist, WIE ich es dann machen soll, da er mich nicht dorthin gehen lassen würde.
    Auch beschäftigt mich, ob eine einseitige Scheidung möglich ist.
    Ob ich hier einen Anwalt beauftragen könnte, dem ich von dort aus alles schicke.
    Über allem hängt auch noch der ungelöste Brexit, der ein dortiges Hingehen sowieso einige Zeit verhindert.
    Ich halte es mit ihm aus, schaue nach mir, werde immer mutiger und selbstbewusster, auch die Kids wissen mit ihm umzugehen.
    Ich möchte auch nichts von ihm, nichts finanzielles oder sonst was, er soll mir einfach nur meine Ruhe lassen.....
    Fürs Erste schließe ich mal, da ich befürchte, dass es sonst nicht gelesen werden könnte 😁
    Liebste Grüße

  2. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.042

    AW: Zukunft, wie schaffe ich es

    Dein jüngstes Kind hat ja noch 10 Jahre bis zur Volljährigkeit. Sollen die jüngeren Kinder mit? Das könnte rechtlich Probleme geben ohne Zustimmung des Vaters. Und bis alle Kinder erwachsen sind werdet ihr immer irgendwie Kontakt haben müssen.


  3. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.416

    AW: Zukunft, wie schaffe ich es

    Du willst nicht mehr, arbeitest daran, dich unabhängig zu machen und merkst, dass du dadurch stärker wirst.

    Dabei hilft dir dein Traum vom Leben in Schottland .
    Unabhängig davon, ob du den irgendwann tatsächlich Realität werden lassen kannst: ich wünsche dir, dass deine Stärke nicht erst in "ferner Zukunft" so groß ist, dass du deinen Wunsch nach Trennung umzusetzen wagst


  4. Registriert seit
    11.05.2019
    Beiträge
    103

    AW: Zukunft, wie schaffe ich es

    Wer dann mitmöchte wenn er 18 ist, bleibt ihnen überlassen, ich bin Niemand, der durch meine Zukunft andere beeinflussen möchte.
    JETZT würde es rechtlich und gesetzlich sowieso nicht passen


  5. Registriert seit
    11.05.2019
    Beiträge
    103

    AW: Zukunft, wie schaffe ich es

    Zitat Zitat von nachgefragt Beitrag anzeigen
    Du willst nicht mehr, arbeitest daran, dich unabhängig zu machen und merkst, dass du dadurch stärker wirst.

    Dabei hilft dir dein Traum vom Leben in Schottland .
    Unabhängig davon, ob du den irgendwann tatsächlich Realität werden lassen kannst: ich wünsche dir, dass deine Stärke nicht erst in "ferner Zukunft" so groß ist, dass du deinen Wunsch nach Trennung umzusetzen wagst
    Denkst du, es ist nicht zu schaffen , es umzusetzen oder wie meinst du das?


  6. Registriert seit
    11.05.2019
    Beiträge
    103

    AW: Zukunft, wie schaffe ich es

    @ taggecko: ich wollte Dich zitieren, wusste aber noch nicht wie es geht🙈

  7. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.156

    AW: Zukunft, wie schaffe ich es

    Zitat Zitat von ScotishHeart Beitrag anzeigen
    Er weiß nichts von meinen Plänen, die laufen nebenbei im Hintergrund und wird es merken, wenn es soweit ist.
    Du bereitest Deine Auswanderung vor und er weiß nichts davon? Also nichts gegen Deine Pläne, aber dann mach Nägel mit Köpfen und trenn Dich. Jetzt. Das hat doch sowieso keine Zukunft.


  8. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: Zukunft, wie schaffe ich es

    Hallo Scottishheart,

    da wirst du wohl eine gute Rechtsberatung brauchen, die dir deine Fragen beantworten kann.

    Ich verstehe dich gut, dass du jetzt so nicht mehr weiterleben möchtest.

    Hoffentlich kannst du deine Zukunftswünsche gut mit den Bedürfnissen deiner Kinder abstimmen - bei allem Verständnis hast du auch die Verantwortung.

    Lässt du die Kinder beim Vater? Würden sie das wollen? Da wird auch einiges an Unterhaltsanspruch deines Mannes gegen dich anfallen.

    Alles Gute


  9. Registriert seit
    11.05.2019
    Beiträge
    103

    AW: Zukunft, wie schaffe ich es

    Zitat Zitat von gundulabalduin Beitrag anzeigen
    Hallo Scottishheart,

    da wirst du wohl eine gute Rechtsberatung brauchen, die dir deine Fragen beantworten kann.

    Ich verstehe dich gut, dass du jetzt so nicht mehr weiterleben möchtest.

    Hoffentlich kannst du deine Zukunftswünsche gut mit den Bedürfnissen deiner Kinder abstimmen - bei allem Verständnis hast du auch die Verantwortung.

    Lässt du die Kinder beim Vater? Würden sie das wollen? Da wird auch einiges an Unterhaltsanspruch deines Mannes gegen dich anfallen.

    Alles Gute
    Ich werde meine Pläne aufgrund der Verantwortung erst dann umsetzen, wenn sie volljährig sind.
    Vielleicht passieren auf dem Weg dahin ja noch ganz andere Dinge, die mich zwingen, auch davor schon zu gehen @ sneek.
    Aber die Umsetzung braucht aufgrund der Verantwortung eben seine Zeit und ich bin froh, solange diese für mich arbeitet.
    Geändert von ScotishHeart (11.05.2019 um 14:19 Uhr) Grund: Rechtschreibung


  10. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.416

    AW: Zukunft, wie schaffe ich es

    Zitat Zitat von ScotishHeart Beitrag anzeigen
    Denkst du, es ist nicht zu schaffen , es umzusetzen oder wie meinst du das?
    ich denke, dieser Traum, dieses Ziel, kann sich mit wachsender Stärke ändern und zu einer Trennung führen, ohne dass die direkte Umsetzung des Auswanderns damit verknüpft sein muss - 10 Jahre in der Warteposition zu verharren, ist eine enorme Zeitspanne, wenn man die grundsätzliche Bereitschaft und Kraft zur Änderung hat.

    Und mein Wunsch für dich ist einfach, dass du aus der Verantwortung auch für dein Leben agierst- nicht erst dann, wenn die gefühlte Verantwortung für deine Kinder dir das erlaubt oder die Umstände dich zwingen zu reagieren
    Geändert von nachgefragt (11.05.2019 um 14:59 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •