+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 122

  1. Registriert seit
    29.04.2019
    Beiträge
    12

    Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    Hallo zusammen

    ich bin nun auch seit mehreren Wochen am still mitlesen und bin echt erstaunt, wie sich die Geschichten gleichen. Trotzdem muss ich nun meine aufschreiben, denn meine Freundinnen sind langsam etwas ratlos wie sie mir helfen können, da ich mich immer im Kreis drehe.

    Ich muss ganz von vorne anfangen, denn mein Mann und ich sind seit 20 Jahren ein Paar, verheiratet seit bald 8 Jahren. Wir haben uns mit Anfang 20 kennen und lieben gelernt und ich dachte immer wir werden für immer zusammen bleiben. Naja, anscheinend hat er das anders gesehen, denn vor 2 Jahren hat er sich emotional von mir zurück gezogen und war distanziert. Obwohl ich ihn immer angesprochen habe, was denn sei, hat er immer Ausreden vorgeschoben und gesagt es sei alles in Ordnung. Dann ist er plötzlich nach Hause gekommen und sagte mir: Ich trenne mich von dir. Ich habe eine andere kennen gelernt und mich in sie verliebt. Päng ist er ausgezogen und hat mich einfach stehen lassen. Die nächsten Monate haben wir uns immer wieder getroffen und er hat sie dann nach 2 Monaten wieder verlassen und ist zurück gekommen. Leider haben wir den Fehler gemacht und haben am gleichen Punkt weitergemacht wie vorher. Nichts ausgesprochen oder verarbeitet. Er hat immer gesagt, er würde sich so schämen und wollte nicht darüber sprechen.
    Dann im April letzten Jahres ist meine Mutter an Krebs erkrankt und ich habe mich bis zu ihrem Tod im Dezember um sie gekümmert. 6 Wochen nach ihrem Tod ist mein Mann wieder nach Hause gekommen mit den gleichen Worten: ich trenne mich von dir und abgehauen. Er hat mir mittlerweile gesagt, dass er in einer MC steckt und ich das nicht hätte abwenden können. Er konnte die andere Frau nie vergessen und will es nun mit ihr probieren. Er hat mich während des letzten Jahres anscheinend schon mit ihr betrogen und ist einfach wieder zurück ins Ehebett gekrochen als wenn nichts wäre. Er war nun schon mit ihr im Urlaub und zieht nun im Mai mit ihr zusammen um den Alltag zu testen. Mit mir hat er weiterhin Kontakt, da wir unsere Wohnung auflösen müssen. Er ist schon einige Male heulend auf dem Sofa gesessen und gesagt, er wisse nicht, ob es der grösste Fehler seines Lebens wäre aber er müsse es jetzt einfach durchziehen.

    Letzten Samstag haben wir den Keller gemistet und ich habe alte Glückwunschkarten von mir an ihn weggeworfen und er hat sie heimlich wieder aus dem Abfall genommen. Er sagt auch, dass noch viele Gefühle für mich vorhanden sind und das Neue zwar nicht besser ist aber anders. Es gäbe viele schöne Momente mit ihr aber er könne mich nicht loslassen.

    Ich weiss, dass nun viele sagen werden, dass ich ihn vergessen soll und froh sein soll, dass er gegangen sei, aber so einfach ist das nicht, denn ich liebe ihn und wir hatten schöne Jahre zusammen.

    Für einen Neuanfang bin ich bereit wenn wir alles endlich mal aufarbeiten würden, aber im Moment habe ich keine Chance, denn er hat sich ja entschieden.

    Wie seht ihr das? Hat er nur noch Mitleid mit mir weil es mir so schlecht geht oder ist da wirklich noch Liebe und könnte er nochmals den Weg zurück finden? Er ist den einfachen Weg gegangen ohne zu kämpfen, holt ihn das irgendwann ein?

    Viele Grüsse
    smartie.74

  2. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.025

    AW: Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    Willkommen in der Bri

    Korrigiere mich, falls ich falsch liege.

    Er hat Dich betrogen und verlassen, dann hat er seine Freundin mit Dir betrogen. Dann gibt es eine Fortsetzung eurer Ehe, ohne darüber zu reden, dann betrügt er Dich wieder mit der Frau, mit der er Dich betrogen hat.

    Warum er was macht, kann nur er wissen. Aber, auch wenn es weh tut, Du machst es ihm sehr leicht.
    Wie kann man nach so einem derart üblen Vertrauensbruch zur Tagesordnung übergehen?

    Das Problem ist nicht er, das Problem sind Deine nicht vorhandenen Grenzen.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.025

    AW: Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    Du brauchst also nur ja sagen, und er kommt zurück?
    So ganz verstehe ich Dein Posting nicht in der Hinsicht.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  4. Registriert seit
    29.04.2019
    Beiträge
    12

    AW: Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    Hallo Loop1976

    zusammengefasst hat er mich 2x mit der gleichen Frau betrogen. Sie wusste ja immer von mir und konnte auch immer ihre guten Seiten zeigen, da sie ja in einem Konkurrenzkampf war. Diese Chance hatte ich nie und dass mein Gemütszustand nicht der beste war nach dem Tod meiner Mutter ist glaub ich verständlich.

    Ganz so einfach ist es nicht, denn ich würde nicht nochmals den Fehler machen und ihn einfach zurück nehmen. Wir müssten alles aufarbeiten und über unsere Bedürfnisse sprechen. Auch hat er gesagt, dass ihm wahrscheinlich etwas in der Beziehung gefehlt habe und das möchte ich gerne rausfinden. Eigentlich möchte ich nur eine realistische Chance erhalten. Wenn wir danach sehen es geht wirklich nicht mangelnd fehlendem Vertrauen oder was auch immer, dann hatte ich wenigstens eine Chance und es wäre ein gemeinsamer Entscheid

    lg
    smartie.74

  5. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.025

    AW: Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    Vielleicht reden wir aneinander vorbei...

    Steht eine Fortsetzung an oder warum machst Du Dir Gedanken darum?

    Ich empfehle Dir eine Aufarbeitung deiner Ehe, denn auch Du hast Fehler gemacht.
    Bei mir würde die Hütte brennen, wenn sich mein Mann Gesprächen verweigern würde. Das geht ja gar nicht. Für mich unvorstellbar, dass Du Dir das hast gefallen lassen.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  6. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.025

    AW: Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    Wühlt Dein Mann öfter in Deinem Müll?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  7. Registriert seit
    29.04.2019
    Beiträge
    12

    AW: Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    ich würde mich freuen wenn es einen Neuanfang geben könnte aber dazu müsste er ja auch bereit sein. Da er ja bald mit ihr zusammen zieht aber trotzdem hin und hergerissen ist, frage ich mich, ob diese Chance überhaupt besteht oder ob das nur reines Wunschdenken meinerseits ist?

    Du kannst mir glauben ich bin seit 10 Wochen am Aufarbeiten und am Analysieren! Ich bin bei einer Therapeutin, habe sämtliche Bücher gekauft und bin in allen Foren. Ich habe an mir gearbeitet aber im Moment ist der Verlust einfach noch zu gross, so dass ich mich ab meiner neu gewonnen Freiheit und meiner baldigen neuen Wohnung nicht freuen kann. Ich habe 13 Kg abgenommen und schleppe mich zur Arbeit. Ständig kreisen die Gedanken, ob wir doch noch eine Chance zusammen erhalten oder ob ich das zu unrealistisch sehe.

    Während der Ehe hat er nie über Probleme gesprochen was unsere Beziehung anbelangte. Dafür reden wir jetzt umso mehr darüber und sehen ein, dass wir beide Fehler gemacht haben. Aber er möchte das Neue ausprobieren, wobei es mir immer den Magen kehrt wenn ich daran denke...


  8. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.771

    AW: Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Wühlt Dein Mann öfter in Deinem Müll?
    wie unterschiedlich man Verhalten deuten kann

  9. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.970

    AW: Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    Zitat Zitat von smartie74 Beitrag anzeigen
    ich würde mich freuen wenn es einen Neuanfang geben könnte aber dazu müsste er ja auch bereit sein.

    Ständig kreisen die Gedanken, ob wir doch noch eine Chance zusammen erhalten oder ob ich das zu unrealistisch sehe.

    Aber er möchte das Neue ausprobieren, wobei es mir immer den Magen kehrt wenn ich daran denke...
    Liebe smartie,

    das tut mir sehr leid für Dich.

    Aber ich fürchte, rein intuitiv hast Du die Situation schon richtig
    erfasst und wirst wissen, dass er das, was er tut, einfach tun "muss".

    Ob man das jetzt MC oder sonst was nennt, ist letztlich egal.

    Mache nicht den Fehler und halte ihm, im übertragenen Sinn, die
    Tür offen. Er möge sein Lebensexperiment durchziehen, sollte aber
    nicht davon ausgehen können, dass er einfach zurück kann, wenn
    es scheitern sollte.

    Keine Frage, dass derjenige, der verlässt, oft ebenso leidet wie der
    Verlassene selbst.

    Aber es ist nicht Deine Aufgabe, sein Leid zu lindern. Da muss er
    alleine durch.

    Lasse Dich nicht zum Spielball seiner Irrungen und Wirrungen machen,
    sondern sorge jetzt bewusst gut für Dich selbst.

  10. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.667

    AW: Wieso hat er nie geredet oder gekämpft nach 20 Jahren?

    Ich würde dieses Heulen auf dem Sofa unterbinden, wenn es irgend geht. Soll er doch die andere vollheulen, mit der er etwas ausprobieren "muss". Du bietest ihm eine Rückfall-Lösung an. Würde ich nicht tun. Er hat autark entschieden, Dich zu verlassen, dann muss er jetzt da durch.

    Und ganz ehrlich: ich find's irgendwo lustig, dass er Deine Karten aus dem Müll holt, ein Fest, wenn er seiner Flamme zeigt, schau mal, das hat mir meine Ehefrau geschrieben...

    Ich würde nicht gemeinsam ausmisten. Pack sein und zweifelhaftes Zeug auf eine Seite und Dein Zeug weg, in einen Raum, den Du abschließt. Und sichere Unterlagen für den Fall der Scheidung.

    Wo ist Dein Stolz? Wenn mich jemand zurückwill, dann muss er schon etwas mehr dafür tun als mir die Ohren vollzuheulen.

+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •