+ Antworten
Seite 33 von 52 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 518

  1. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    9.831

    AW: Trennung wegen eines Ponies

    Natürlich könnte er das... Aber er läuft dann Gefahr, angeblich hat seine Frau ja Angst vor ihm, dass er vor der Tür steht, Ehefrau, Schwiegermutter und evtl noch die Schwester auch da sind, Ehefrau fängt aus dem Stand ein großes Theater an, im Verlaufe dessen holt irgendwer der weiblichen Verwandtschaft per Telefon die Polizei, die findet einen aufgeregten Ehemann vor, der erklärt, nichts getan zu haben, drei aufgeregte Damen, die erklären, er wäre ja so aggressiv, ausserdem habe er gesagt, das Pony der Tochter solle zum Schlachter... Was sollen die Beamten dann tun? Vermutlich werden sie dazu raten, dass er wieder in die Wohnung seiner Eltern zurückkehrt, die Situation muss ja nun irgendwie aufgeklärt werden.. Und zack, ist ein Theater vor der Tür aktenkundig. Sauber in die Falle gegangen.

    Wegen solcher Geschichten hat wohl der Anwalt dazu geraten, nichts mehr ohne Zeugen zu tun.

    Und natürlich kann man eine Trennung möglichst ruhig über die Bühne bringen. Das müssen aber beide wollen - bei dieser Ehefrau habe ich meine Zweifel und würde ihr maximal soweit trauen wie ich gucken kann.
    Ich habe schon Frauen getroffen, die sich selbst den Kopf blutig geschlagen haben und dann erklärten, der getrennte Partner hätte sie geschlagen - reinweg aus Rache.


  2. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.182

    AW: Trennung wegen eines Ponies

    Oh

    Dann soll er den Vorschlag mit dem Therapeuten lieber am Telefon machen. Und nicht in Person.

    Ich weiss nur, dass von vielen Seiten der Therapeut benutzt wird und was dabei raus kommt, das weiss man am Anfang noch nicht. Manche sagen ja, weil sie die Trennung gut hin bekommen wollen. Und manche sagen ja, weil sie die Ehe retten wollen.

    Und oft will der eine das und der andere das Gegenteil und trotzdem kann etwas Ueberraschendes dabei heraus kommen.

    Entweder: sie vertragen sich wieder 5 Jahre lang!

    Oder, Einzylinder mag nicht mehr und sieht erst vor dem Therapeuten, mit was für einer blöden Frau er leider noch verheiratet ist.

    Keine Ahnung, aber man sollte es versuchen.


  3. Registriert seit
    12.04.2009
    Beiträge
    1.371

    AW: Trennung wegen eines Ponies

    Das wäre sicher ein wünschenswerter Weg Annkathrin, es ist aber die Frage, ob sie den überhaupt noch gehen möchte. Im Augenblick sieht es nicht so aus.
    Und möglich wäre es wohl auch nur, wenn die Schwiegerfamilie außen vor bleiben kann.


  4. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.182

    AW: Trennung wegen eines Ponies

    Naja, sie wird vielleicht gehen, wenn sie sich was davon verspricht. Z.B. ist Einzylinder jetzt ziemlich sauer. Und er kann sie ja vor die Wahl stellen: "entweder, Du gehst mit mir zum Therapeuten oder ich nehm' mein Auto MORGEN zurück."

    Er kann ihr ja erklären, dass er nur wissen will, ob Trennung der einzige Weg im Augenblick ist und wenn ja, wie die beiden das gescheit hin bekommen, so dass die Kinder so wenig wie möglich darunter leiden. Wer weiss, vielleicht gibt es ja noch etwas, was sie will. Keine Ahnung was, aber vielleicht sagt sie ja.


  5. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.182

    AW: Trennung wegen eines Ponies


  6. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    4.643

    AW: Trennung wegen eines Ponies

    Zitat Zitat von Raratonga Beitrag anzeigen
    Es ist doch eh klar, dass die gemeinsame Bankkarte weg ist, wenn sie einen Brief schreiben lässt, dass sie sich trennen will und sozusagen das Trennungsjahr damit einleitet?
    Dann heißt es eigenes Konto, Trennungsunterhalt und dann ist auch das Auto weg.
    Genau.
    Alles Selbstverständlichkeiten bei einer Trennung. Davon ist garantiert auch sie ausgegangen.
    Aber....tja...

    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    Naja, sie wird vielleicht gehen, wenn sie sich was davon verspricht. Z.B. ist Einzylinder jetzt ziemlich sauer. Und er kann sie ja vor die Wahl stellen: "entweder, Du gehst mit mir zum Therapeuten oder ich nehm' mein Auto MORGEN zurück."
    Erpressung ist schlicht NOGO.
    Das Auto hätte ich längst kommentarlos abgeholt.


  7. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.182

    AW: Trennung wegen eines Ponies

    Was, Erpressung ist No Go? Ist bis jetzt das einzige, was in gewissen Situationen weiter hilft. Mir weiter hilft. Und damit meine ich nicht nur Beziehungen sondern auch in der Arbeit oder was auch immer.

    Einzylinders Frau scheint ziemlich dumm und nervig zu sein, ihre Familie noch schlimmer. Einzylinder, glaube mir, da gibt es so nette Frauen, da draussen, die verträglich sind und Dich nicht in den Wahnsinn treiben!

    Aber wie oft habe ich schon sagen müssen: "Sie halten hier an oder ich rufe die Polizei" oder "Ich muss jetzt meinen Arzt sehen oder ich bringe mich vor Schmerzen um". Ich versuche es ja auch immer höflich und freundlich und manchmal kommt man an Grenzen, wo man erpressen muss. Wenn er eh das Auto wieder holen will, dann kann er auch gleich dabei was rausschlagen.

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    19.391

    AW: Trennung wegen eines Ponies

    Zitat Zitat von omri Beitrag anzeigen
    Kann sein, dass das auch eine Taktik ist. Erst einmal zu sehen, was kommt, bevor man das "Pulver" zu früh verfeuert.
    Ja, das stimmt auch wieder.

    Allerdings sollte die Phase der Passivität zeitlich begrenzt sein.
    Denn es könnte auch eine Taktik des Gegenanwaltes sein, alles so
    lange wie möglich hinauszuzögern, um den TE zu zermürben.


    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    Kann er nicht einfach wieder bei seiner Frau anrufen und sagen ... er will gerne wieder in seine Wohnung zurück?
    Damit wäre das eingeleitete Trennungsjahr aufgehoben.

  9. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    62.601

    AW: Trennung wegen eines Ponies

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Erpressung ist schlicht NOGO.
    Das Auto hätte ich längst kommentarlos abgeholt.
    Wo ist das Erpressung? Sie hat kein Anrecht auf das Auto. Es ist eine Gefälligkeit, dass sie es behalten darf. Eine Gefälligkeit gegen eine andere.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen


  10. Registriert seit
    08.03.2019
    Beiträge
    63

    AW: Trennung wegen eines Ponies

    Ja, genau. Eine Gefälligkeit gegen die andere.

    An nichts hält sie sich. Ändert die Bedingungen wie sie das möchte.

    zuerst hieß es sie geht am Samstag auf eine Pferdemesse und dann am Sonntag Verkaufen auf dem Trödelmarkt und heute Abend ihrer Nebentätigkeit nach. Ich hätte dann heute auf die Kinder aufgepasst, wäre morgen mit unserem Sohn zum Fußball gegangen, damit ihm diese langweilige Equitana erspart bleibt und am Sonntag hätte ich mich auch mit dem Jungen beschäftigt, damit er sich nicht beim trödeln langweilt.

    Gestern teilt sie mir mit, daß sie heute zu Equitana geht, morgen früh putzen geht und den Trödel am Sonntag ausfallen läßt wegen Regen. Die Betreuung der Kinder hat sie bereits akzeptiert.

    Ich habe sie wissen lassen, daß ich das so nicht möchte und darauf hingewiesen, das ich noch das Recht habe meine Kinder jederzeit zu sehen.

    Morgen früh stehe ich da mit einem Zeugen vor der Tür und werde meine Kinder abholen. Das Auto nehme ich dann direkt mit und stelle es in die Garage.

    Schluß mit lustig! Ich habe auf dieses Affentheater echt keine Lust mehr.

    Am Dienstag ist der Termin beim Jugendamt: Daten, Zahlen, Fakten!

    Bei der Gelegenheit: ihr Vater ist nur angeheiratet. Also sie ist weder adoptiert von ihm, noch sonst irgendwas. Also steht der doch in keinerlei verwandschaftlichem Verhältnis zu meinen Kindern-oder?

    Ihrer Familie ist es total wichtig, daß meine Kinder ein gutes Verhältnis zu ihrem "Vater" aufbauen. Wir reden da von einem tätowierten Rocker.
    Außerdem ist er Binnenschiffer. Hat also einen Tanker. Da gibt es keine Brüstung oder Reeling oder so. So ein bißchen Drahtseil ist da gespannt, damit man sich festhalten kann.

    Außerdem liegen die manchmal so beschissen, daß man klettern muß um da raufzukommen. Es wird aber erwartet, daß unser vierjähriger mit an Board kommt um den "Opa" zu besuchen. Kann ich das verbieten? Außerdem ist es ja nicht der Opa unserer Kinder...

+ Antworten
Seite 33 von 52 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •