+ Antworten
Seite 54 von 57 ErsteErste ... 4445253545556 ... LetzteLetzte
Ergebnis 531 bis 540 von 561
  1. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.030

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Schlecht machen? Ich bitte doch darum, respektvoll und sachlich zu bleiben. #529 ist ein Bericht, wie es war.

    Es ist zudem schwierig abzuschließen, wenn man mit dem Mann gemeinsame Kinder hat. Dass nun ein Gerät erbeten wird, was vorher im Einsatz nur genervt angesehen wurde, (wohl schon vergessen...), das hat schon was.


    Keiner muss hier lesen, keiner muss hier schreiben.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  2. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.783

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Danke Margali

  3. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.030

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  4. Registriert seit
    17.03.2017
    Beiträge
    403

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Es ist zudem schwierig abzuschließen, wenn man mit dem Mann gemeinsame Kinder hat. Dass nun ein Gerät erbeten wird, was vorher im Einsatz nur genervt angesehen wurde, (wohl schon vergessen...), das hat schon was.
    Stimmt genau.
    Solche Geschichten hat wohl jeder von uns zu erzählen...bei mir wäre es zum Beispiel ein Sommerurlaub, der niemals nicht never ever möglich war, als ich noch mit meinem Ex-Mann verheiratet, der aber eines der ersten gebuchten Dinge mit der Neuen war. Durch die gemeinsame Nachkommenschaft ist man bis zu einem gewissen Grad "verbunden".


  5. Registriert seit
    28.10.2003
    Beiträge
    2.278

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Zitat Zitat von ja-aber Beitrag anzeigen
    Aber er würde höchstens "Danke" sagen, sich das Ding einverleiben und keine Sekunde darüber grübeln, was er da gerade getan hat.

    Die Männer selbst merken es einfach nicht. Irgendwie fehlt denen da eine Synapse. Keine Ahnung.
    Die Caching-Geschichte ist ...
    Was ist Deiner Meinung nach das „Es“, für das die Synapse fehlt? Feingefühl? Meta-Ebene? Selbstreflektion?


  6. Registriert seit
    17.03.2017
    Beiträge
    403

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Zitat Zitat von Lanya65 Beitrag anzeigen
    Die Caching-Geschichte ist ...
    Was ist Deiner Meinung nach das „Es“, für das die Synapse fehlt? Feingefühl? Meta-Ebene? Selbstreflektion?
    Bei meinem ist es definitiv "alles neu, alles anders" bis hin zur Selbstverleugnung. Ich glaube, dieses "Es" geht bei meinem Ex in diese Richtung: keine Selbstreflexion.

  7. Avatar von Rotbuche
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    501

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Zitat Zitat von polylux Beitrag anzeigen
    Als wir drei Wochen später wieder zu Hause ankamen, ich hatte meine Gepäckladung noch nicht abgestellt und das halbe Campingzeug stand im Flur, fegte er mit einer Handbewegung das Schlüsselboard leer und tat so, als sei er genervt gewesen, dass da so viel drauf lag (ein Körbchen mit Schlüsseln und mein Büroschlüssel separat daneben).
    Mal ganz abgesehen vom verschwundenen Büroschlüssel: In dieser Aktion liegt so viel Aggression! So was kann ich mir eigentlich nur vorstellen bei renitenten Dreijährigen oder bei Männern, die ihre negativen Impulse absolut nicht unter Kontrolle haben. Aber die verhalten sich dann häufiger so. Das sind in der Regel die, die auch brüllen und denen ab und zu "die Hand ausrutscht". Wenn er Genervtsein, weil so viel auf dem Bord liegt, hier für eine angemessene Begründung hält, was hat ihn denn sonst noch alles "genervt", und wie hat er dann reagiert? Mich gruselt es.

    Zitat Zitat von polylux Beitrag anzeigen
    Das fand ich total komisch und befremdlich, aber eher in Richtung: Hä, was ist denn in den gefahren.
    Komisch kann ich daran nichts finden und "befremdlich" ist ein viel zu schwacher Ausdruck. Ich finde so etwas unterste Schublade, und ich hätte mich gefragt, mit was für einem Tyrannen ich da verheiratet bin.

    Zitat Zitat von polylux Beitrag anzeigen
    Alle Schlüssel flogen durch den Flur. Alle habe ich wieder gefunden, außer den Arbeitsschlüssel.
    Äh, Herr Polylux, der uneingeschränkte Herrscher des Polylux-Reiches "fegt" mit voller Absicht alle Schlüssel vom Bord und du bückst dich und sammelst alle wieder ein??? Lief das bei euch immer so? Und hattest du trotzdem das Gefühl, dass ihr eigentlich eine gute Ehe führt, denn so in etwa klangen deine ersten Beiträge.

    Liebe Polylux, ich schreibe dies ganz bestimmt nicht, um dich und dein Verhalten zu kritisieren. Aber je mehr ich von dir lese, desto größer werden meine Aggressionen auf dieses A....l... .

  8. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.860

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen

    Es ist zudem schwierig abzuschließen, wenn man mit dem Mann gemeinsame Kinder hat. Dass nun ein Gerät erbeten wird, was vorher im Einsatz nur genervt angesehen wurde, (wohl schon vergessen...), das hat schon was.


    Die Schwierigkeit des Abschliessens obliegt Beiden.
    Jahrelang das nicht zu schaffen ..speziell wenn Kinder im Spiel sind...als solche Regel anzusehen, ist nicht korrekt.

    Es gibt die andere Seite derer, die das auch können.
    Da sind Kinderangelegenheiten Kinderdinge.
    Expartner ist emotional nicht mehr präsent.
    Kommunikation zu und mit/ über Kinder haben ganz andere emotionale Ebenen.

    Aber da scheint wohl Jeder andere Erfahrungen gemacht zu haben und lebt entsprechend.

    Wenn ich mich mit Menschen unterhalte und mir eine Frau gegenüber sitzt, die nach so langer Zeit als emotionalen Mittelpunkt immer noch ihren Ex hat(ich rede nicht von den Kindern), dann Frage ich mich, ob so eine Frau auch an sich selber und ihre eigene Zukunft denkt...im positiven Sinne.

    Zumindest für eine neue Beziehung ist so eine Frau eindeutig noch nicht geeignet.
    Wie lange soll dieser Zustand denn anhalten?

    Diese Denke finde ich auch in keinster Weise unverschämt oder sonstwie.
    Ich finde es eher erschreckend, es als Standard zu sehen, dass man so lange verharrt in toten Emotionen, die einem entgegengebracht wurden vom Anderen.

    Die Realität zeigt doch deutlich die Wahrheit.


  9. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.027

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Diese Denke finde ich auch in keinster Weise unverschämt oder sonstwie.
    Ich finde es eher erschreckend, es als Standard zu sehen, dass man so lange verharrt in toten Emotionen, die einem entgegengebracht wurden vom Anderen.
    Chaos,
    in einer normalen Beziehung stellt man fest, dass man sich nicht mehr liebt. Vielleicht mit etwas Streit, Krach, Drama und Tränen. Dann werden die eigenen Sachen gepackt, man teilt die gemeinsam angeschafften Dinge auf und jeder geht seiner Wege. Vielleicht braucht man zwei Tage länger, bis man über die Trennung hinweg ist, aber nach wenigen Monaten ist man in der Lage, die vergangene Beziehung als schöne Zeit, aber nicht sooo toll abzuhaken.

    Bei einer Beziehung, in der stückchenweise Lügen enttarnt werden, zweifelt einer an seiner Wahrnehmung. Während der Beziehung war alles scheinbar normal. Nach dem Ende kommt plötzlich heraus, was nicht alles nicht gestimmt hat. Nimm doch mal das Beispiel mit dem Holzstapel. Wer stapelt mitten in der Nacht die Scheite um? Da bist du verwirrt, weil du am Abend das noch anders gesehen hast.
    Ebenso geht das mit Schlüsseln, Nachrichten, Anrufen und Geld - im Nachhinein stellt sich heraus, dass der Partner eben nicht normal gehandelt hat, sondern nur zu seinem Vorteil. Und der andere Part fragt sich, was an dieser Beziehung überhaupt noch echt gewesen ist. Diese Verunsicherung braucht lange - mit Kindern deutlich länger - bis das eigene Vertrauen in die eigene Wahrnehmung wieder hergestellt ist.
    Das einzig Gute daran: Danach wird die eigene Wahrnehmung nie wieder unterdrückt.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)


  10. Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    248

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Ein kurzes Lebenszeichen von mir in die Runde. Ich würde so gerne antworten, aber hier hat es quasi kein Netz. Ein paar Tage genießen meine Tochter und ich Sonne, See und Ruhe.

    @Rotbuche, nein er war nicht offen aggressiv. Ich würde gerne mehr dazu schreiben und auch zu allem anderen, nur nicht am Smartphone.

    Ich bin froh über den Austausch hier. Danke

+ Antworten
Seite 54 von 57 ErsteErste ... 4445253545556 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •