+ Antworten
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718
Ergebnis 171 bis 174 von 174
  1. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    4.303

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Zitat Zitat von polylux Beitrag anzeigen
    Ein „Problem“ war beispielsweise meine Studienentscheidung. Als ich meine Eltern nach der Zusage davon in Kenntnis setzte, hat meine Mutter geheult, weil jetzt aus dem Kind nie was wird.

    Bis heute wissen die beiden nicht so genau, womit ich eigentlich mein Geld verdiene.
    Genau, für meine Eltern war das auch ein schwerer Schlag, den sie wohl nie mehr ganz überwinden werden.

    Es geht aber, wenn es ignoriert werden kann, was meist gelingt. Ich dürfte aber zu nichts meine Sichtweise anbringen, dann sind sie heftig beleidigt und sprechen für lange Zeit nicht mehr mit mir. Da ich auf so ein Theater keine Lust mehr habe stimme ich ihnen in ihrer Gegenwart immer zu bzw. höre ihnen zu und die Sache läuft.

    War das die Grundeinstellung deiner Eltern, dieses „du bist selbst Schuld“? Falls ja, konntest du das ganz ablegen, oder holt dich das immer mal ein?
    Das konnte ich ablegen. Natürlich klingelt es immer mal wieder an, schadet aber auch nicht, schließlich darf mensch sich immer wieder neu die Frage nach den eigenen Beiträgen an Situation x stellen. Aber ich ziehe mir nicht automatisch jeden Schuh an und senke mein Haupt.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  2. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    11

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Zitat Zitat von polylux Beitrag anzeigen
    Ihr Lieben, der Abend gestern war schön, eigenartig aber schön. Natürlich haben wir über meinen Mann geredet und wie es mir gerade geht, aber nicht nur. Dank eines gewissen Galgenhumors, der mich manchmal selbst erschreckt, wurde sogar gelacht. Meine Tränen hatte ich vorher schon vergossen und in der schlimmsten Phase (für gestern) hier geschrieben.
    Liebe Hummelbein, sehr schöne Zeilen. Dein Gedicht hat mich noch vor dem Besuch erreicht. Ich denke, dass in nächster Zeit noch die ein oder andere Beziehungen, nicht nur die zu meinem Partner, auf dem Prüfstand steht.

    Liebe Taba, Einigeln liegt mir im Blut ;-) . Bisher suche ich zu keinem Kontakt, schon gar nicht zu Pärchen. Da fühle mich so halbiert. Wenn sich jemand bei mir meldet, freue ich mich darüber, gleichzeitig versetzt es mich aber in Stress.
    Liebe Polylux,

    ich finde das Verhalten Deines Mannes extrem umreif und nicht gerade männlich.
    Schön, dass er sich aus dem Staub macht und Dich mit der Verantwortung allein lässt.

    Sei es drum: Karma is a bitch und er wird irgendwann die Quittung vom Universum dafür bekommen.

    Was jetzt aber erstmal wichtig ist: Deine Beziehung zu DIR SELBST. Die ist noch wichtiger, als die Beziehungen zu anderen
    Menschen. Deswegen kümmere Dich erstmal um Dich und igel Dich ruhig auch mal ein.
    Das wird leider dauern, bis Du die Trennung und sein eiskaltes "Absägen" überwunden hast, aaaaber es wird der Tag kommen an dem Du aufwachst und Dich etwas weniger mies fühlst :) und dann gehts bergauf!
    Du wirst bestimmt auch irgendwann wieder Luft und Mut für eine neue (bessere) Partnerschaft haben.
    Ich habe das Gefühl, dass Du eine starke Person bist, die auch in sich selbst hinein horcht und aktiv wird (z.B. indem Du Dir ja selbst Hilfe suchst!). Dein Mann ist einfach ein Trottel, der nur von der Tapete zur Wand denkt.
    Und eins verspreche ich Dir: sobald Du halbwegs über ihn hinweg bist wird er wieder "angeschi**en" kommen, aber dann
    ist es zu spät! Denn Du willst keinen Partner, der Dich nur will, wenn er Dich nicht haben kann.

    Liebe Dich erstmal selbst, sei gut zu Dir und lass erstmal nur noch Menschen an Dich heran, die Dir gut tun!
    Viel Glück!


  3. Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    16

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Zitat Zitat von polylux Beitrag anzeigen
    ja, das trifft es sehr gut, zum Glück nicht mehr rund um die Uhr, aber ja. Um beim Hund zu bleiben, ich habe den Eindruck, mein zukünftiger Exmann hat hier sein Revier markiert. Ob es an meiner getrübten Wahrnehmung oder falschen (zu hohen) Erwartungen liegt, aber das Verhalten oder Nichtverhalten einiger Freunde (?) steht offensichtlich gleich mit im Programm der Umstrukturierung. Vielleicht wissen manche auch einfach nicht, wie sie sich verhalten sollen.
    Das Umsortieren von Freunden ist mir bisher glücklicherweise erspart geblieben. Hätte auch gar nicht genug davon, um groß zu sortieren. Mir scheint eher, daß mein Noch-Mitbewohner seinen/unseren alten Freundeskreis austauscht durch seine deutlich jüngeren Kollegen. Beweisstück A der Midlife-Crisis .
    Ich würde davon ausgehen, daß sie einfach nicht wissen was sie tun sollen/können, und sich deshalb zurückziehen. Nicht fein, aber ehrlich gesagt hab ich mich dessen auch schon schuldig gemacht. Und wäre deswegen schnell bereit zu verzeihen, falls sie irgendwann wieder Kontakt suchten.

    Zitat Zitat von polylux Beitrag anzeigen
    Außer mir (und das auch nur beschränkt) und meinen engsten Freunden vertraue ich im Moment nichts und niemandem. Ich hoffe das legt sich bald wieder.
    Vertrauen wird dauern. Wenn man gerade vom am nächsten stehenden Menschen einen Dolch in den Rücken bekommen hat, wem soll man dann denn bitte überhaupt vertrauen? Wenn man bis Tag X gedacht hat, man lebe in einer guten Beziehung und würde mit diesem Menschen alt werden, was kann dann noch alles im Leben einfach eine Lüge gewesen sein? Das sind alles Fragen, bei denen ich spontan wieder zu heulen anfangen könnte. Ja, das ist schon eine existentielle Krise. Und vermutlich ein Teil des ewigen Gedankenkarussels, das ich noch nicht 100%ig durchbrechen kann.

    Ich wünsch dir nur das Beste für euer Gespräch morgen! Daß ihr die Therapeutin kennt und schätzt, ist schonmal eine prima Voraussetzung. Und mit pragmatischen Dingen wie Konto anzufangen, könnte ich mir auch geschickt als Aufwärmübung vorstellen? Erstmal Unemotionales sortieren, dann ran an die schwereren Kaliber?


  4. Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    95

    AW: Mein Mann verlässt mich gerade

    Ach ihr Lieben, ich bin völlig konfus und kann mich im Laufe des Nachmittags immer schlechter konzentrieren. Heute muss hier auf Arbeit höllisch aufpassen, nicht los zu heulen. Wünscht mir bitte Kraft, einen einigermaßen kühlen Kopf und dass ich nicht wie ein geprügelter Hund aus dem Gespräch raus gehe. Ich habe Null Vorstellung von dem was mich erwartet, mutmaße aber das Herr polylux mir wieder die kalte Schulter zeigen wird und sich nicht viel beteiligt.
    Eigentlich sehne ich mich auf meine 4 Wände "danach". Heute Abend gehe ich euch wieder auf den Geist und freue mich auch darauf.

+ Antworten
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •