+ Antworten
Seite 6 von 49 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 485

  1. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.457

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    was soll das?

    ich will ihm nur aufzeigen, WIE er eventuell mit seiner Frau wieder ins Gespräch kommen kann. Drei KInder in 5 Jahren, Haus kaufen/bauen und Berufstätigkeit samt Selbständigkeit ist ne herbe Nummr.

    luci
    Zitat Zitat von barneyy Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht so recht - ich frage mal einfach (evtl. liege ich falsch!) - man kann doch kurz Bescheid geben, wenn man 19.00 Uhr anpeilt und es kommen 3 Std. oben drauf? Ich frag jetzt ernsthaft: Ist das schon zuviel verlangt?

    ICh habe mir echt Sorgen gemacht, und dieses nicht Bescheid geben ist bei Familien mit Kindern problematisch - das war ja nicht das erste Mal, das Sie nicht erreichbar ist.
    Wenn ich mich mehr als 30 minuten verspäte, gebe ich meinem partner bescheid und erwarte das auch umgekehrt. In zeiten von whatsapp wohl kein problem.

    man will sich nicht unnötig Sorgen machen müssen.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  2. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.457

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Mal ganz banal gefragt, barneyy:

    wächst deiner Frau einfach alles über den Kopf?
    3 Kinder mit 2,4 und 6 würden mich schon nach einer Stunde Babysitting an den Rand eines nervenzusammenbruchs bringen . . Und ich mag Kinder, aber nicht 3 zwergle auf einmal . . .

    Habt ihr denn bei den Kids Entlastung durch Familie, Freunde, Paten o.ä.?
    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  3. Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    221

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    So mein persönlicher EIndruck: Ich finde Du kommst hier recht anstrengend rüber - stets bemüht, der Herzdame alles recht zu machen, damit sich dann ihre Gefühle wieder ändern.


    Das ist einerseits sehr weich, schonmal dran gedacht dass sie einen Partner will und kein Spielzeug?, andererseits ein Stück weit auch erschreckend berechnend - Du machst die ganzen Nettigkeiten ja nicht wirklich für sie, sondern für Dich, damit sie Dich wieder liebt.
    Ja das stimmt ein Stück weit, das habe ich so auch zumindest teilweise realisiert. Aber die letzten Nettigkeiten habe ich im Grunde gemacht, damit die Stimmung nicht mehr ganz so gedrückt ist.

    Ansonsten fahre ich mein Engagement zu Hause schon etwas runter und meine Frau muss doch ein wenig mehr machen. Ich gehe auch ein Stück weit mehr eigene Wege, das wurde auch so wahrgenommen und das ist gut so.

    Ich bin mir im Klaren darüber, dass ich über Nettigkeiten keine Gefühle ändern kann, das bekomme ich nur hin, wenn die Vergangenheit aufgearbeitet wird und ich danach ein ein eigenes Leben lebe - das habe ich wohl im Stress etwas schleifen lassen.

    Ein Spielzeug bin ich sicher nicht, über allem steht für mich ein Stück weit auch, dass ich mir die nächsten 20 Jahre nicht nehmen lassen werde. Mal abgesehen, dass im Falle einer Trennung sicher die Kinder an erster Stelle stehen.


  4. Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    221

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Mal ganz banal gefragt, barneyy:

    wächst deiner Frau einfach alles über den Kopf?
    3 Kinder mit 2,4 und 6 würden mich schon nach einer Stunde Babysitting an den Rand eines nervenzusammenbruchs bringen . . Und ich mag Kinder, aber nicht 3 zwergle auf einmal . . .

    Habt ihr denn bei den Kids Entlastung durch Familie, Freunde, Paten o.ä.?
    luci
    Wir fangen gerade damit an für Entlastung zu sorgen, leider ein wenig spät. Aber ich kümmere mich jetzt um eine Babysitterin, ich hab schon eine. Ich habe das auch abgesprochen mit meiner Frau und sie befürwortet das auch.

    Ich denke schon, dass das alles echt ein wenig viel war, man darf dabei auch nicht vergessen, dass meine Frau auch noch halb berufstätig ist.

  5. Inaktiver User

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Zitat Zitat von barneyy Beitrag anzeigen
    man darf dabei auch nicht vergessen, dass meine Frau auch noch halb berufstätig ist.
    plus Überstunden, wie man an deinem Beispiel sieht.


  6. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.678

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Nicht man darf es nicht vergessen, sondern DU .

    Sie tut das sicherlich auch für euch. Wie war das mit deiner selbständigkeit ?
    Läuft nicht so ? Also schmeisst sie sich noch rein.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  7. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Zitat Zitat von barneyy Beitrag anzeigen

    Ansonsten fahre ich mein Engagement zu Hause schon etwas runter und meine Frau muss doch ein wenig mehr machen. Ich gehe auch ein Stück weit mehr eigene Wege, das wurde auch so wahrgenommen und das ist gut so.

    Na das ist doch wirklich ermutigend.

  8. Inaktiver User

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Zitat Zitat von barneyy Beitrag anzeigen
    Ansonsten fahre ich mein Engagement zu Hause schon etwas runter und meine Frau muss doch ein wenig mehr machen.
    Und wie findet sie das? Mich an ihrer Stelle würde das nur noch weiter von dir wegtreiben.


  9. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.403

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Zitat Zitat von barneyy Beitrag anzeigen
    Ganz einfach: Ich habe meine Frau, sehr nett begrüßt, als Sie mittags gegen 13.00 Uhr von der Arbeit kam, der Salat stand auf dem Esstisch und Sie musste sich nur zu uns setzen. Ich habe Sie oft angesehen, dabei gelächelt, sie bewundert. Habe ganz normal die Problem bei Ihrer Arbeit mit Ihr besprochen, und und und. Irgendwann hat Sie gefragt, was los ist! Da kam die Beste nicht so richtig mit klar - kann ich aber nachvollziehen.
    Ich hege die Befürchtung, dass Du nicht verstanden hast, was wirklich in deiner Frau vorgeht.

    Und dein Ausspruch hier, dass "die Beste" nicht klar kam, lässt schon Rückschlüsse auf die Verletzungen zu, denen deine Frau ausgesetzt war bzw. noch ist.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.


  10. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.155

    AW: Angst vor Trennung mit Kindern und Haus

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und wie findet sie das? Mich an ihrer Stelle würde das nur noch weiter von dir wegtreiben.
    Haus und Kinder sind gemeinsame Sache und sollten im gegenseitigen Einvernehmen geregelt werden, dass beide es als gerecht empfinden. Es kann nicht sein, dass einer rödelt wie verrückt und der andere sich einen schönen Lenz macht. Dann bleiben Leidenschaft und gegenseitige Wertschätzung ziemlich schnell auf der Strecke.

    Es muss immer Zeit sein, dass man als Paar ein paar Stunden weggehen kann. Dass die Frau sich lange gegen einen Babysitter gestellt hat, finde ich zum Beispiel komisch. Was sind die paar Euronen für ein, zwei schöne Stunden mit dem Mann?
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)

+ Antworten
Seite 6 von 49 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •