+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58

  1. Registriert seit
    11.08.2018
    Beiträge
    14

    ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    liebe community!

    ich weiß einfach im moment nicht mehr weiter, bin verwirrt und traurig und ersuche euch um eurer feedback bzw. eure reflexion. ich versuche mich kurz zu halten. wenn etwas unklar ist, bitte fragt mich nach details. ich bin dankbar über jeden kommentar.

    ich habe im letzten jahr einen mann kennengelernt beim einkaufen, der 66 jahre alt ist und somit 17 jahre älter ist als ich. wir hatten dann eine zeitlang sehr losen kontakt per mail oder sms ... alle paar wochen einmal. im jänner hat er mich zum essen eingeladen und ich habe angenommen. dabei hat er mir erzählt, dass er, als er jung war, bei der fremdenlegion war für 5 jahre, er (mehrfacher) diplomingenieur ist und seine frau, von der er schon 12 jahre lang getrennt lebt, paranoid schizophren ist und in einer klinik bei münchen lebt. er selbst wohnt, nachdem er mit der firma seiner eltern in konkurs geschlittert ist und einer zweiten danach, seit etlichen jahren in wien. er hat, um nicht obdachlos zu werden, nach seinem weggehen aus deutschland 3 jahre lang bei der heilsarmee in wien gewohnt, bis er von der stadt wien eine kleine wohnung erhalten hat. dass er eine tochter mit fast 40 jahren hat und 3 enkelkinder.

    mich hat dieses schicksal sehr berührt ... schließlich war ich selbt vor einigen jahren aufgrund eines unfalles und etlicher fehldiagnosen gelähmt und habe mich auch mühsam wieder ins leben kämpfen müssen, bis ich völlig rehabilitiert war, ich aber trotzdem nicht mehr im berufsleben fuß fassen konnte. der altersunterschied hat mich auch nicht wirkich geschreckt.

    nach außen gab er sich schon seit eh und je weltmännisch, kulinarisch high-leveled, gab vor, aufgrund seiner zeit bei der legion fließend französisch zu sprechen. das hat mich alles eigenlich gar nicht beeindruckt, das waren nebenschauplätze. dann gab es zu beginn abende, an denen er geweint hat und mir einige fürchterliche szenen aus seiner zeit bei der legion erzählt hat. ich war zutiefst betroffen, zumal ich keine ahnung davon hatte, aber auch auf der hut, weil gewisse dinge rein von der geschichtlichen reihenfolge nicht passen konnten.

    in der zwischenzeit hat er mich in seine wohnung zum essen eingeladen. ich war schockiert, als ich die wohnung betreten habe. überall dreck (sorry, kein schmutz), die wände völlig gelb von nikotin, chaos und zentimeter dicker schmutz in küche und bad. als ich ihn gefragt habe, warum er sich denn so gehen lässt meinte er nur, dass er die letzten jahre über keine lust mehr gehabt hat und ihm alles egal war. er weiters COPD hat und ständige rückenschmerzen und somit nicht wirklich putzen kann. habe ihn dann geholfen alles zu putzen, habe einen vernünftigen ernährungsplan mit ihm erstellt, weil der dringend abnehmen musste, da er stark übergewichtig war und auch schon einen schlafanfall hatte.

    einige wochen später habe ich durch einen bekannten erfahren, dass er sicher niemals bei der legion war und habe ihn darauf angesprochen. zuerst hat er abgestritten, dass es stimmt und dann hat er zugegeben, dass es eine lebenslüge war. nach und nach bin ich auf die restlichen lebenslügen drauf gekommen. kein abitur, keine (für mich nicht relevanten titel) und noch einiges andere. ich war wie vor den kopf gestoßen und wollte wissen, wie lange er schon allen leuten von diesen lebenslügen erzählt. sogar seine frau, die er mit 25 jahren geheiratet hat als auch seine tochter, glauben ihm heute noch immer, dass es so war.

    er hat versprochen, sich aus eigenen stücken in therapie zu begeben, weil er auch herausfinden wollte, warum er seit fast 4 jahrzehnten mit diesen lebenslügen lebt. hat er nicht gemacht. als ich ihn darauf angesprochen habe, hat er seine paar sachen aus meiner wohnung gepackt und ist weggelaufen. er war dann für 2 tage lang "weg vom fenster". untergetauscht. danach hat er sich gemeldet und versprochen, dass es besser wird. was aber nie der fall war. generell war es dann die nächsten 5 monate so, dass er jedesmal, wenn er nur einen hauch an kritik verspürt hat meinerseits, sofort seine sachen genommen hat und weg gelaufen ist. ich war schon mehrmals vor dem endgültigen AUS. jedes mal hat er aufs neue versprochen sich seinen lügen zu stellen. nach tagelanger abwesenheit, in der es mir immer sehr schlecht gegangen ist.

    in den letzten wochen hat er 2 wochen in meiner wohnung verbracht, da er nicht in seiner wohnung sein wollte, da es 37 grad hatte und er das nicht ausgehalten hat und es in meiner wohnung eine klimaanlage gibt. er hatte schon monate zuvor am 5ten jedes monates kein geld mehr; ich habe ihm mitverköstigt und im rahmen meiner beschränkten finanziellen möglichkeiten gegeben, wenn er was benötigt hat.

    in der zwischenzeit hat er die scheidung von seiner von seiner tochter besachwalterten kranken frau (nach 12 jahren) eingereicht. eine anwältin hat einen ersten brief schreiben lassen. auch diesen brief, der ca. 150 euro gekostet hat, hat er der anwältin noch nicht bezahlt. ich war baff und ich habe ihn gefragt, wie das alles denn nun weitergehen soll ... dann ist er wie immer EISKALT geworden, hat wieder einmal seine sachen gepackt und hat zum wiederholten male meine wohnung fluchtartig verlassen. und wieder mal hat er einige sachen "vergessen", wie zum beispiel ladekabel seines laptops und medikamente.

    von sich aus hat er sich nach solchen aktionen nie gemeldet; nein, ich war immer diejenige, die sich dann gemeldet hat. jedesmal hat er sich danach nicht bzw. mit kalten worten gemeldet, dass er demnächst seine sachen holen werde. einige tage später hat er sich wieder gemeldet und hat so tan, als wäre nichts gewesen bzw. mir wie schon so oft gesagt, dass es ihm leid tut und er sich ändern will.

    auch heute hat er sich noch nicht gemeldet. es ist immer dasselbe. ich bin fix und fertig und weiß nicht, was ich tun soll. ich weiß, dass es besser wäre da jetzt einen klaren schnitt zu machen, aber ich verstehe alles nicht. ich weiß nicht weiter.

  2. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    Zitat Zitat von nina6819 Beitrag anzeigen
    auch heute hat er sich noch nicht gemeldet. es ist immer dasselbe. ich bin fix und fertig und weiß nicht, was ich tun soll. ich weiß, dass es besser wäre da jetzt einen klaren schnitt zu machen, aber ich verstehe alles nicht. ich weiß nicht weiter.


    was gibt es da zu überlegen? auch nur eine Zehntelsekunde.... Doch. Warum bist DU nicht schon beim ersten Misstrauen vorsichtig geworden, hast ihn nach dem Besuch in seiner Höhle weiter in deinem Umfeld gelassen? Hast du ein Helfersyndrom?

  3. Inaktiver User

    AW: ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    Hallo nina,

    Also ich weiß ja nicht, was ein Pseudologe sein soll - ABER was um Himmels Willen willst du denn von so einem Mann?
    Was du jetzt machen sollst?
    Nix. Und dich freuen, dass du einen Sack voll Probleme los bist.


  4. Registriert seit
    11.08.2018
    Beiträge
    14

    AW: ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    ich denke nicht, glaube ich. jedenfalls war es bisher nicht so. ich glaube, dass ich, da ich selbst auch in einer schwierigen lage - eben die der lähmung) war vor einigen jahren und mir auch freunde auf die sprünge geholfen haben.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    Das ist, als hätte ich grade eine Tüte Obst gekauft oderein Steak und merke beim Auspacken: durch und durch alles voller Maden. So schnell es nur geht in die nächste Tonne und einen Ziegelstein auf den Deckel! UUUAAAA

  6. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    Verstehe ich nicht, was du mit dem Mann willst?
    Wieso läßt du dir einen solchen Scheixx erzählen und kümmerst dich um ihn?
    Warum machst du so etwas mit, vor allen Dingen, warum machst dir solche Gedanken um den Menschen?
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  7. Registriert seit
    11.08.2018
    Beiträge
    14

    AW: ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    danke ... ich denk drüber nach. ;) wahrscheinlich hast du recht.

  8. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    Zitat Zitat von nina6819 Beitrag anzeigen
    ich denke nicht, glaube ich. jedenfalls war es bisher nicht so. ich glaube, dass ich, da ich selbst auch in einer schwierigen lage - eben die der lähmung) war vor einigen jahren und mir auch freunde auf die sprünge geholfen haben.
    Er ist aber kein Freund.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  9. Inaktiver User

    AW: ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    Zitat Zitat von nina6819 Beitrag anzeigen
    ich denke nicht, glaube ich. jedenfalls war es bisher nicht so. ich glaube, dass ich, da ich selbst auch in einer schwierigen lage - eben die der lähmung) war vor einigen jahren und mir auch freunde auf die sprünge geholfen haben.
    Willst du ihn retten?
    Ernsthaft?
    Warum?


  10. Registriert seit
    11.08.2018
    Beiträge
    14

    AW: ich bin offenbar an einen pseudologen geraten - weiß nich weiter :(

    nein, ihm helfen. er hat mich um hilfe gebeten. ich habe einige menschen auch nach meiner lähmung um hilfe gebeten. aber ich konnte und wollte sie annehmen. ;)

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •