+ Antworten
Seite 4 von 68 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 673
  1. Avatar von bibs74
    Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    244

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ach komm mal wieder runter, schließlich hat er wegen Dir auch 22 Jahre weggeworfen, wenn er jetzt zum Entschluss gekommen ist, neu anzufangen. Die Vergangenheit zählt im Leben nicht viel, wenn der Rest zum Lebensende kürzer wird. Er wird seinen Grund haben, dass er Dich verlassen will.
    Trennt euch sauber und fangt beide von vorn an.
    Das die Vergangenheit nicht viel zählt ist aber eine traurige Einstellung. Man hat doch ziemlich viel miteinander durchgestanden nach so langer Zeit. Ich muss nicht runter, bin gar nicht high ;-)

  2. Inaktiver User

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von bibs74 Beitrag anzeigen
    Das die Vergangenheit nicht viel zählt ist aber eine traurige Einstellung. Man hat doch ziemlich viel miteinander durchgestanden nach so langer Zeit. Ich muss nicht runter, bin gar nicht high ;-)
    Du weißt doch garnicht, was das Leben noch mit dir vor hat?
    Nein, es ist keine traurige Einstellung , nicht der Vergangenheit nachzuhängen, sondern sich auf die Zukunft zu freuen.
    Meinst Du, dass er das Leben, was er mit Dir geführt hat, wiederhaben möchte ?
    Ich glaub nicht, er hat seinen 2. Frühling und da musst Du ihn ziehen lassen.
    Das schaffst du nicht.
    Hier ein Link zu einem Lied, hör Dir den Text mehrfach an und ziehe Deine Schlussfolgerungen für Dich.

    YouTube

    Vielleicht kann Deine Veränderung auch seine werden.
    Aber was wird Dich das dann noch interessieren, ich denke nicht.
    Geändert von Inaktiver User (09.08.2018 um 21:45 Uhr)

  3. Avatar von bibs74
    Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    244

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Du weißt doch garnicht, was das Leben noch mit dir vor hat?
    Nein, es ist keine traurige Einstellung , nicht der Vergangenheit nachzuhängen, sondern sich auf die Zukunft zu freuen.
    Meinst Du, dass er das Leben, was er mit Dir geführt hat, wiederhaben möchte ?
    Ich glaub nicht, er hat seinen 2. Frühling und da musst Du ihn ziehen lassen.
    Das schaffst du nicht.
    Hier ein Link zu einem Lied, hör Dir den Text mehrfach an und ziehe Deine Schlussfolgerungen für Dich.

    YouTube

    Vielleicht kann Deine Veränderung auch seine werden.
    Aber was wird Dich das dann noch interessieren, ich denke nicht.
    Autsch das tat jetzt weh. Wahrscheinlich will er das nicht mehr, da kannst du recht haben. Wir werden sehen. Das schaff ich nicht? Hast du ne Ahnung was ich im Leben schon geschafft und durchgestanden habe, also Urteile bitte nicht so herablassend. Eine gute Nacht dir. Guck ruhig in die Zukunft. Ich bin im hier und jetzt.

  4. Avatar von bibs74
    Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    244

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Na dann schaue dich doch mal nach Jemandem um, der dich riechen kann, das dürfte kein großes Problem sein.

    Vielleicht merkt deiner dann, was er tatsächlich verlieren wird.
    Könnt ich natürlich auch machen. Kommt Zeit kommt Nase ;-)

  5. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.427

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von bibs74 Beitrag anzeigen
    Könnt ich natürlich auch machen. Kommt Zeit kommt Nase ;-)
    Nichts lässt die Laune so sehr steigen wie ein Flirt ;)...
    LG Ivi

  6. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.942

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von bibs74 Beitrag anzeigen
    Der Grund war dass ich nicht mehr wusste, ob ich ihn noch liebe.
    Und woran hat sich das bei dir festgemacht?
    Und wie ist das abgelaufen?
    Und habt ihr vor 4 Jahren miteinander geredet und vielleicht auch neuen Schwung in die Ehe gebracht?

    Ich finde dieses "ich liebe dich nicht mehr" als Begründung für das Aufkündigen einer Ehe dürftig.
    Aber hinter solchen "Floskeln", die einen davor schützen sollen, die Dinge mal zu reflektieren, versteckt ihr euch offensichtlich beide.


    Apropos riechen: Hast du hormonelle Verhütung geändert?

  7. Avatar von bibs74
    Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    244

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Nichts lässt die Laune so sehr steigen wie ein Flirt ;)...
    Hat was ...

  8. Avatar von bibs74
    Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    244

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Und woran hat sich das bei dir festgemacht?
    Und wie ist das abgelaufen?
    Und habt ihr vor 4 Jahren miteinander geredet und vielleicht auch neuen Schwung in die Ehe gebracht?

    Ich finde dieses "ich liebe dich nicht mehr" als Begründung für das Aufkündigen einer Ehe dürftig.
    Aber hinter solchen "Floskeln", die einen davor schützen sollen, die Dinge mal zu reflektieren, versteckt ihr euch offensichtlich beide.

    Apropos riechen: Hast du hormonelle Verhütung geändert?
    Nein, hab nix verändert hormonell.
    Der Unterschied war nur, ich hab ihm bei den ersten Anzeichen gesagt, dass ich mir nicht mehr sicher bin. Er hat nun für sich alleine seit Wochen entschieden, welchen Weg wir gehen. Bis diesen Montag wusste ich gar nichts davon. Und ich war mir damals nicht sicher, ob die liebe noch passt zwischen uns. Natürlich haben wir etwas geändert danach. Trotzdem kann das ein oder andere im beschissen stressigen Alltag untergehen. Da kann sich niemand ausnehmen. Wir haben immer viel geredet.

  9. Avatar von bibs74
    Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    244

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Und woran hat sich das bei dir festgemacht?
    Und wie ist das abgelaufen?
    Und habt ihr vor 4 Jahren miteinander geredet und vielleicht auch neuen Schwung in die Ehe gebracht?

    Ich finde dieses "ich liebe dich nicht mehr" als Begründung für das Aufkündigen einer Ehe dürftig.
    Aber hinter solchen "Floskeln", die einen davor schützen sollen, die Dinge mal zu reflektieren, versteckt ihr euch offensichtlich beide.


    Apropos riechen: Hast du hormonelle Verhütung geändert?
    Ernsthaft. Niemand versteckt sich hinter Floskeln. Sehr ich wirklich anders. Trotzdem danke für dein Feedback.

  10. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.418

    AW: Trennung nach 22 Jahren und Jobwechsel des Mannes

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Ich finde dieses "ich liebe dich nicht mehr" als Begründung für das Aufkündigen einer Ehe dürftig.
    Ich nicht. Das ist der Kernpunkt überhaupt.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

+ Antworten
Seite 4 von 68 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •