+ Antworten
Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 228
  1. Avatar von Skuld68
    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    296

    Von heute auf Morgen vorbei

    Liebes Forum,

    seit gut einem Jahr war ich mit meinem Partner zusammen. Als wir uns kennen lernten war es, als hätten sich 2 gefunden, die sich immer gesucht haben.

    Er ist ein guter, interessanter, intelligenter und reifer Mann. Dachte ich zumindest.

    Wir ließen es anfangs langsam angehen, ziemlich schnell aber wurde klar, dass wir zusammen gehören. Und im Winter nahm der Plan, dass ich zu ihm ziehe, langsam Form an. Es war ein Traum von uns beiden, in Liebe gemeinsam auf dem Lande zu leben. Den Resthof hat er, wir planten schon den Garten, pflanzten Bäume und Obst, Rosen und Stauden, säten Gemüse und Blumen - es sind gerade ein paar Wochen her. Besprachen, wo meine Bienen stehen und wo das Hühnerhaus gebaut werde sollte. Mein Zimmer wurde in Angriff genommen, schon einige Sachen zu ihm gebracht. Mein Job ist gekündigt.

    Wir haben uns in allen Dingen verstanden, konnten reden, uns austauschen, uns ergänzen. Wir hatten die selben Werte, Lebensvorstellungen und Pläne. Die Beziehung war geprägt von Zuneigung, Gemeinsamkeiten und Freude, mit dem anderen zusammen sein zu können. Liebevoll und wertschändend. Ich war angekommen, er war der Mann, den ich mir schon immer gewünscht habe. Heute erzählte mir seine Schwiegertochter, er hat ihr gesagt, es war noch nie so lange so schön mit einer Frau, wie mit mir.

    Er hat mir Familie und Freunden vorgestellt. Wir haben wunderschöne Urlaube in seinem Wohnmobil zusammen verbracht. Er hat mir einen Ring gemacht, es war das Gegenstück zu seinem. Wir haben alles miteinander geteilt, jeden Abend telefoniert, gesagt, wie dankbar wir sind, uns zu haben.

    Am Montag ist er nach einer bedeutungslosen Auseinandersetzung gegangen. Für ihn ist es vorbei. Einfach so. Heute hat er sich in eine Singlebörse angemeldet.

    Und ich werde langsam verrückt.


  2. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.308

    AW: Von heute auf Morgen vorbei

    Ich muss leider weg, aber ich wollte dir noch kurz sagen, das es mir sehr leid tut, was dir da passiert ist.
    Das muss wirklich hart für dich sein.

    Für die nächste Zeit hoffe ich, das du Freunde und Familie hast, die dir beistehen.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm


  3. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    906

    AW: Von heute auf Morgen vorbei

    Liebe Skuld,

    ein paar Fragen an dich:

    War er bereits Single oder hat er sich erst aus einer bestehenden Beziehung gelöst? Also wart ihr beide lange genug ohne Partner, um euch tatsächlich über eure Ziele klar zu werden?

    War es wirklich euer Ziel, diesen Hof gemeinsam zu bewirtschaften oder eher eine Flucht im Sinne von "bloß weg aus der Stadt"?

    Was hast du vorher gearbeitet und warum hast du die Stelle gekündigt? Was war das nächste Ziel? Wolltest du Landwirtin werden?

    Und jetzt ehrlich für dich selbst: gab es irgendwelche Anzeichen, dass ihm das alles zuviel wird? Und er sich nicht getraut hat, nein zu sagen?

    Für mich klingt das so, als ob er die Auseinandersetzung als Anlass genommen hat, es aber auch genauso anders, früher oder später hätte passieren können.

    Hat er dir gesagt, dass er sich in der Singlebörse anmeldet oder woher weißt du das?

    Als erstes vielleicht die finanziellen Sachen klären, damit du keine bösen Konsequenzen ertragen musst. Und dann analysieren, was schief gelaufen ist.

    Ich wünsche dir viel Kraft und dass dir das Forum etwas helfen kann.

    Liebe Grüße

    Vloubout

  4. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.450

    AW: Von heute auf Morgen vorbei

    Manche Menschen leben mit einem "... das ist zu schön, um wahr zu sein", können es nicht ertragen, wenn alles gut ist und läuft.

    Kann das auf den Mann zutreffen?
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  5. Inaktiver User

    AW: Von heute auf Morgen vorbei

    Oh Mann. Mir ist das grad nach zwei Treffen passiert und ich finde es niederschmetternd, nach dem wie es sich angefühlt hat. Wie muss es dir erst gehen.

    Ich wüsste echt nicht, was man da tröstliches sagen kann, außer, sei froh dass du den los bist. Aber da musst du ja erstmal wieder hinkommen, das wird jetzt einfach erstmal sauweh tun, wenn du es überhaupt schon fassen kannst.

    Es gibt einfach zu viele total gestörte Leute, die überall nur verbrannte Erde hinterlassen.

  6. Avatar von Skuld68
    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    296

    AW: Von heute auf Morgen vorbei

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Ich muss leider weg, aber ich wollte dir noch kurz sagen, das es mir sehr leid tut, was dir da passiert ist.
    Das muss wirklich hart für dich sein.

    Für die nächste Zeit hoffe ich, das du Freunde und Familie hast, die dir beistehen.
    Lieben Dank 🌸

  7. Avatar von Skuld68
    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    296

    AW: Von heute auf Morgen vorbei

    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen
    Liebe Skuld,

    ein paar Fragen an dich:

    War er bereits Single oder hat er sich erst aus einer bestehenden Beziehung gelöst? Also wart ihr beide lange genug ohne Partner, um euch tatsächlich über eure Ziele klar zu werden?

    War es wirklich euer Ziel, diesen Hof gemeinsam zu bewirtschaften oder eher eine Flucht im Sinne von "bloß weg aus der Stadt"?

    Was hast du vorher gearbeitet und warum hast du die Stelle gekündigt? Was war das nächste Ziel? Wolltest du Landwirtin werden?

    Und jetzt ehrlich für dich selbst: gab es irgendwelche Anzeichen, dass ihm das alles zuviel wird? Und er sich nicht getraut hat, nein zu sagen?

    Für mich klingt das so, als ob er die Auseinandersetzung als Anlass genommen hat, es aber auch genauso anders, früher oder später hätte passieren können.

    Hat er dir gesagt, dass er sich in der Singlebörse anmeldet oder woher weißt du das?

    Als erstes vielleicht die finanziellen Sachen klären, damit du keine bösen Konsequenzen ertragen musst. Und dann analysieren, was schief gelaufen ist.

    Ich wünsche dir viel Kraft und dass dir das Forum etwas helfen kann.

    Liebe Grüße

    Vloubout
    Danke für Deine Antwort und Anregungen.

    Wir waren beide seit einiger Zeit alleine. Man weiß ja nie, wie es sich entwickelt, wenn man einen Menschen begegnet. Für mich war es eindeutig, ich bin auf seinem Bauch zu Hause. Als ich seinen Text in der SB gelesen habe dachte ich nur: er tauscht mich aus. Er hat scheinbar eine Wunschvorstellung und irgendwas habe ich nicht zu 100% erfüllen können.

    Ich bin derzeit auf Jobsuche. Es war auch geplant, dass ich eine neue Stelle suche. Finanzieren möchte ich mich weiterhin selbst. Das gebe ich nie für einen Mann auf.

    Es gab keine Anzeichen, ich habe es nicht kommen sehen. Er sagte mal, ich hätte mal etwas unschönes zu ihm gesagt. Nämlich dass er nicht fies sein soll. Seine Schwiegertochter sagte heute im Gespräch dass sie ihm auch mal etwas ähnliches gesagt hatte und dass er sehr aufgebracht reagiert hat. Als wir Montag stritten - es ging um einen Kübel Sand, er wollte den in den Wald kippen und ich war entsetzt - blaffte er mich laut an und ich zog mich gekränkt zurück, wir sagten aber gute Nacht - war es das 2te Mal. Für ihn war das Trennungsgrund genug. Ich bin darüber geschockt.

  8. Avatar von Skuld68
    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    296

    AW: Von heute auf Morgen vorbei

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    Manche Menschen leben mit einem "... das ist zu schön, um wahr zu sein", können es nicht ertragen, wenn alles gut ist und läuft.

    Kann das auf den Mann zutreffen?
    Seine Schwiegertochter sagt, er kann keine Kompromisse eingehen und keine Kritik einstecken. Dass er scheinbar immer die Nächste gesucht hat, wenn es schwierig würde. Das sehe ich inzwischen auch und es hilft mir, loszulassen.

  9. Avatar von Skuld68
    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    296

    AW: Von heute auf Morgen vorbei

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Oh Mann. Mir ist das grad nach zwei Treffen passiert und ich finde es niederschmetternd, nach dem wie es sich angefühlt hat. Wie muss es dir erst gehen.

    Ich wüsste echt nicht, was man da tröstliches sagen kann, außer, sei froh dass du den los bist. Aber da musst du ja erstmal wieder hinkommen, das wird jetzt einfach erstmal sauweh tun, wenn du es überhaupt schon fassen kannst.

    Es gibt einfach zu viele total gestörte Leute, die überall nur verbrannte Erde hinterlassen.
    Danke 🌸

    Ja, es tut unvorstellbar weh...

    Aber ich werde es irgendwann verarbeitet haben.

  10. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.682

    AW: Von heute auf Morgen vorbei

    Skuld.... Ich habe mal kurz in Deinen Thread zu diesem Mann vom letzten Jahr geschaut... Ich will nicht crossposten, aber - so richtig rund und unbeschwert lief es noch nie, oder?
    Sicher, es tut weh, aber.... wer weiß, wozu es gut ist, jetzt, zu diesem Zeitpunkt.
    Bevor Du umgezogen bist, Deinen Lebensmittelpunkt verändert...
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

+ Antworten
Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •