+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

  1. Registriert seit
    17.12.2017
    Beiträge
    2

    Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    Nach einer traumatischen Scheidung vor 6 Jahren war ich sehr verzweifelt und einsam und hab mehrere Monate gelitten wir ein Hund, Aus meiner geschiedenen Ehe habe ich eine Stieftochter, zu der der Kontakt weiter gehalten hat und die ich mehrmals im Jahr sehe. Auf einer entsprechenden Plattform habe ich in einem Chat meinen Ex-Freund kennengelernt. Auf den ersten Blick mit damals 62 viel älter als ich und nicht besonders gut aussehend, aber charmant, gebildet und feinsinnig. .

    Es ging damals um erotische Kontakte, speziell SM und ich habe mich auf ihn eingelassen und war irgendwann auch verliebt. Was ich nicht wusste war, dass er damals noch liiert war. Über die Wochen wurde das mit uns ernster, ich stellte ihn vor die Entscheidung und er verliess nach einem längeren Kärungsprozess seine langjährige Freundin, die allerdings weiter im eigenen gemeinsamen Geschäft für ihn arbeitete .

    Die beiden hatten nie zusammen gelebt. In den folgenden Jahren war es sehr schwierig mit ihm ; einerseits wollte er diverse sexuelle Themen umsetzen, so z.B. war er die ersten Jahre auf der Suche nach einem Partnertausch-Pärchen, was ich nicht wollte. Auch SM haben wir am Anfang ausprobiert, dann aber über die Jahre gelassen, weil mir sowohl die Szene als auch die Sprache einfach irgendwann unangenehm war.

    Es entwickelte sich eine Beziehung mit Kuscheln und "normalem" Sex.Sehr oft sprach er aber über Sex in einer sehr eindeutigen Sprache (F*****n).

    Einmal erwischte ich ihn dabei, wie er weiter in dem Forum mit anderen Frauen chattete. Ich war im Schock, beendete sofort die Beziehung, er holte mich dann aber mit Mails, Besuchen und Liebesbekundungen wieder zurück. Daraufhin hatten wir die letzten 2-3 Jahre eine zwar innige aber aus seiner Sicht wohl auch langweilige Beziehung, in der er glaube ich auch keine Chats mehr mit anderen Frauen geführt hat. Jedenfalls beteuerte er, er würde mich lieben, ich wäre "sehr schön" für ihn und vieles andere mehr.

    Jeder von uns wohnte in seiner eigenen Wohnung, wir sahen uns während der Woche und am Wochenende . Es gab auch keine Pläne, zusammenzuziehen , was mich einerseits störte, andererseits aber dachte ich mit, dass das so sicher besser funktioniert.

    Er hat kaum Freunde und ich integrierte ihn in meinem Freundeskreis. Auch meine mittlerweile über 80 Jahre alten Eltern fanden ihn gut und wir haben Einiges zusammen unternommen und Zeit verbracht. Mit seiner Ex, mit der er weiter zusammen arbeitete , konnte ich eine sehr schöne Freundschaft aufbauen und wir haben uns alle paar Wochen gemeinsam getroffen. Da lief aber nichts mehr. Wir haben zu zweit viele schöne und harmonische Reisen unternommen, gerade im Oktober waren wir noch 3 Wochen in Thailand mit einem krönenden Abschluss in Bangkok. Ich dachte, ich sei jetzt angekommen und war darauf eingestellt, weiter mit ihm zusammen zu sein.

    Persönlich war mein Freund allerdings sehr empfindlich und zog sich immer sofort zurück, ohne die Chance, Dinge zu bereden und zu klären . So hatte ich ihn z.B. beim Rückflug von unserem ersten traumhaften Thailand-Urlaub erzählt, wie dankbar ich meinem Arbeitgeber war, dass sie mir den Flug spendiert haben. Er fasste das als Angriff gegen sich auf, ass nichts, schlief nicht und setzte mich danach dann ohne ein Wort zuhause ab. Mehrere Tage Funkstille folgten.

    Oder an einem der letzten Wochenenden war ich gut gelaunt im Sport und traf dann auf dem Nachhauseweg eine Freundin. Ich wollte meinen Freund, anrufen und ihm sagen, dass ich später komme. Ich versuchte es mehrere Male auf verschiedenen Telefonnummern, da er schwerhörig ist, nahm er nicht ab. Schliesslich schrieb ich ihm eine SMS mit "Taube Nuss, hab mehrfach versucht, Dich zu erreichen, komme später...". Seine Reaktion "Arschloch " Als ich nach Haus kam, war er weg und nach Hause gefahren. Es folgte das Übliche : mehrere Tage kein Kontakt von meiner Seite, irgendwann eine Entschuldigung seinerseits, er hätte es nicht vertragen können,. dass ich mit "Taube Nuss" auf seine körperliche Schwäche angespielt hätte wir kamen wieder zusammen und machten weiter.

    Jetzt vorgestern der Eklat : eigentlich gute Stimmung. gegen 17:00 Uhr klingelt das Telefon, meine Stieftochter ganz aufgeregt dran aus dem Auto : sie ist mit einem "David" unterwegs und will mit ihm spontan zu mir kommen. Schwätzt ohne Ende . Se hat bislang noch keinen Freund gehabt und ich vermute, dass es vielleicht mit David wohl ernst wird. Mein Freund sitzt daneben, liest Zeitung.

    Als ich aufgelegt hab und ihn das Ganze voller Vorfreude erzähle ist seine Reaktion : " Jetzt hat sie wohl gef**** und ist deswegen ganz glücklich ...." Schon vor einiger Zeit hatte er sich so und noch schlimmer über sie geäußert. Mir dreht sich der Magen um .

    Ich antworte ihm , dass ich das nicht glaube, dass das bei Mädels mehr Aufregung und romantische Gefühle sind, ich das so nicht kenne und dass Jungs eher durch die Hormone beeinflusst sind. Er tut so, aus sei ich nicht ganz bei Trost, einfach nur verklemmt und so weiter und verzieht sich dann mit seiner Zeitung und der Bemerkung "Das hat sowieso keinen Zweck..."


    Ich mache mich und die Wohnung fertig, nach einiger Zeit kommt er und ich sage ihm dass mich das irritiert ,wenn ihm im Zusammenhang mit meiner Stieftochter immer "f****" einfällt. ich will das über meine Tochter nicht hören. Ob sie ihm gefällt oder was los wäre. Er tickt total aus. Er erwarte, dass ich mich dafür entschuldige, zieht sich an und zischt ab. Ich frage ihn vorher noch, ob ihm klar ist, wer mit dem Thema "F****" überhaupt angefangen hat ?

    Dann ist er weg. Meine Stiefochter überlegt es sich in der Zwischenzeit anders und kommt doch nicht, Ich sitze alleine zuhause und drehe bald durch. Ich schlafe ganz schlecht und frage mich verzweifelt, wie das sein kann, dass mein Freund nicht versteht, dass mich solche Bemerkungen über meine Stifetochter total irritieren,

    Am nächsten Tag schreibt er mir ein SMS, er sei geschockt und hätte Angst vor mir, Ich würde ihn das Wochenende über nicht erreichen. Ich SMS zurück und schreibe ihm, dass mich das verletzt, wenn es so über meine Stieftochter spricht, ich das unangemessen und distanzlos finde Und dass ich Angst vor ihm haben müßte etc.. Er schreibt zurück " Die Beziehung ist beendet. Er sei geschockt und will auch keine Freundschaft und würde seine Sachen nächste Woche bei mit abholen."

    Ich bin total fertig. Wie kann er das machen ? Er dreht alles um. Ich packe seine Sachen und stelle sie hin.

    Heute bin ich zum Brunch bei einer Freundin,als ich zurückkomme, schnürt sich mir der Hals zu, er steht in der Einfahrt und räumt alle seine Sachen ein. Ich will ihn nicht treffen und warte ab, bis er geht. Dann komme ich in die Wohnung. er hat seine Sachen mitgenommen , meine mitgebracht und mir einen Brief hinterlassen :[editiert]

    Ich bin total fertig und heule. Was soll ich nur tun ? Zunächst mal habe ich seinen Kontakt überall blockiert .
    Geändert von skirbifax (17.12.2017 um 22:29 Uhr) Grund: Aus Anonymitätsgründen bitte nichts Persönliches zitieren


  2. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.380

    AW: Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    Ich kann verstehen, dass er schockiert ist darüber, dass du ihm unterstellst, dass er auf deine Stieftochter steht. Auch das mit der tauben Nuss finde ich nicht sonderlich lustig. Du teilst schon recht deftig aus.

    Andererseits hätte ich auf so eine vulgäre Mimose auch nicht sonderlich Lust.

  3. gesperrt
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    6.505

    AW: Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    Irgendwie total seltsame Schilderungen....

    ....du hast ihn auf einer SM Seite kennengelernt, findest SM aber gar nicht gut? Was machst du dann da?


  4. Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    4.438

    AW: Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    Er klingt schon recht zickig, ich denke, dass eure Beziehung euch beiden nicht gut getan hat.
    Ein Kontaktabbruch über paar Wochen würde dir auf jeden Fall gut tun, damit du Distanz gewinnst und eure Beziehung mit anderen Augen siehst.
    Mit Idioten zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.
    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.»

    «Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.
    Zeig einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich.»


    Ich bin schon lange wieder monogam, bitte nicht auf den Nick achten

  5. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.106

    AW: Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    Polysonne? Ich frage mich wie du einen Kontaktabbruch über mehrere Wochen raten kannst um die Beziehung mit anderen Augen zu sehen .... wenn der Mann die Beziehung bereits beendet hat? Hast du gelesen das es diese Beziehung nicht mehr gibt? Das der Kontakt mitsamt der Beziehung ohnehin schon 100% beendet ist?

    Ansonsten Karin, natürlich tut es jetzt weh. Die Trennung, das Ende eines Lebensteiles, das Abgeschnittensein von allem was in den letzten Jahren wichtig war, das fehlende Ziel für deine natürlich noch vorhandenen Liebesgefühle.
    Aber auf lange Sicht gesehen brächte es dir weniger Leid wenn du jetzt konsequent durch dieses Tal gehst, nach einer gewissen Zeit aber Chancen auf ein glücklicheres Leben hast.
    Dieser Mann und du, das hat bisher nicht gut getan, es wird höchstwahrscheinlich auch künftig nicht besser tun.
    Laß es um deines Glückes willen und halte den Kummer jetzt aus.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  6. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.809

    AW: Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    Zitat Zitat von Karin111 Beitrag anzeigen
    Auch SM haben wir am Anfang ausprobiert, dann aber über die Jahre gelassen, weil mir sowohl die Szene als auch die Sprache einfach irgendwann unangenehm war.

    Es entwickelte sich eine Beziehung mit Kuscheln und "normalem" Sex.Sehr oft sprach er aber über Sex in einer sehr eindeutigen Sprache (F*****n).
    Es schlummerte aber weiter in ihm. Seine Vorliebe und seine Sprache.
    Er hat's zwar wegen dir etwas untergebuttert, aber du siehst ja: es kam immer wieder raus.

    Unangenehmer Zeitgenosse.

    Blockiere ihn weiterhin, breche alles ab, schütze dich, heul dich aus .......
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  7. gesperrt
    Registriert seit
    15.11.2016
    Beiträge
    4.944

    AW: Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    Zitat Zitat von Azilal Beitrag anzeigen
    Ich kann verstehen, dass er schockiert ist darüber, dass du ihm unterstellst, dass er auf deine Stieftochter steht. Auch das mit der tauben Nuss finde ich nicht sonderlich lustig. Du teilst schon recht deftig aus.

    Andererseits hätte ich auf so eine vulgäre Mimose auch nicht sonderlich Lust.
    So sehe ich das auch. Im Grunde schenkt ihr beiden euch nichts. Und vulgär war er schon immer, so hast du ihn kennen gelernt.


  8. Registriert seit
    17.12.2017
    Beiträge
    2

    AW: Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    Danke Euch für Eure Beiträge, die klaren Worte und Euer Mitgefühl. Mir wurde beim Schreiben selbst klar, wie merkwürdig sich das alles anhört. Ihr habt ja recht damit, allerdings haben wir uns in 95Prozent der Zeit wohl miteinander gefühlt. Und der Schritt jetzt von ihm, so radikal Schluss zu machen und noch nicht einmal drüber reden zu können ist auch schwierig für meine alten Eltern, die die ganzen Details natürlich nicht kennen. Wie soll ich denen das jetzt vor Weihnachten erklären ? Ich hab einen Horror vor den Feiertagen, die jetzt kommen.


  9. Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    4.438

    AW: Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    @silberklar
    Ich hätte Ex-Beziehung schreiben sollen. Man sieht erst mit einem Abstand, was da wirklich abgelaufen ist. Noch ist man zu sehr mittendrin...
    Karla, glaube mir, du wirst dich schon bald fassungslos fragen, was du von diesem Kerl eigentlich wolltest. Man könnte meinen, du beschreibst ein zickiges kleines Mädchen. Erwachsen kann man das Verhalten des Mannes jedenfalls nicht nennen.

    Ich denke nicht, dass du deinen Eltern irgendwas erklären musst. Nur, dass ihr euch getrennt habt und du besonders viel Nähe brauchst!
    Mit Idioten zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.
    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.»

    «Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.
    Zeig einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich.»


    Ich bin schon lange wieder monogam, bitte nicht auf den Nick achten


  10. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.279

    AW: Gefühlschaos nach On und Off Beziehung und nach 5 Jahren das AUS

    Zitat Zitat von Karin111 Beitrag anzeigen
    Auf den ersten Blick mit damals 62 viel älter als ich und nicht besonders gut aussehend,

    Über die Wochen wurde das mit uns ernster, ich stellte ihn vor die Entscheidung

    In den folgenden Jahren war es sehr schwierig mit ihm ;

    dann aber über die Jahre gelassen, weil mir sowohl die Szene als auch die Sprache einfach irgendwann unangenehm war.

    Sehr oft sprach er aber über Sex in einer sehr eindeutigen Sprache (F*****n).

    Ich war im Schock, beendete sofort die Beziehung,

    Daraufhin hatten wir die letzten 2-3 Jahre eine zwar innige aber aus seiner Sicht wohl auch langweilige Beziehung,

    Persönlich war mein Freund allerdings sehr empfindlich und zog sich immer sofort zurück,

    Schliesslich schrieb ich ihm eine SMS mit "Taube Nuss,


    Er tut so, aus sei ich nicht ganz bei Trost, einfach nur verklemmt und so weiter


    Ich mache mich und die Wohnung fertig, nach einiger Zeit kommt er und ich sage ihm dass mich das irritiert ,wenn ihm im Zusammenhang mit meiner Stieftochter immer "f****" einfällt. ich will das über meine Tochter nicht hören. Ob sie ihm gefällt oder was los wäre.


    Am nächsten Tag schreibt er mir ein SMS, er sei geschockt und hätte Angst vor mir,
    Sei doch froh, dass Schluss ist, ihr habt euch doch Beide nicht gut getan, und Du wolltest tatsächlich einen Mann von 62 Jahren noch nach deinen Vorstellungen geändert haben, und hast ihn und seine Vorstellungen weder anerkannt noch respektiert.

    Sollte mir meine LG mal tatsächlich vorhalten, dass ich auf ihre Töchter scharf wäre, dann wäre da auch für mich der Punkt überschritten, um weiter zusammen bleiben zu können. Da würde ich unverzüglich meine Koffer packen.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •