Thema geschlossen
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 121 bis 123 von 123

  1. Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    1

    AW: Trennung von meinem Asperger. Wer kennt das noch?

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine Beziehung mit einem Aspi nicht vergleichbar ist mit einer Beziehung mit einem introvertierten Menschen:
    Horus schrieb: "Wenn mein Lebenspartner und ich auf Skitour sind und einen 500-Höhenmeter-Pulverschneehang runtergekurvt sind, dann sagt auch niemand etwas, wir strahlen uns nur gegenseitig an und lachen. Vielleicht sagt einer "affengeil!" aber das wars dann.
    Man teilt die Gefühle miteinander, ohne sie zu verbalisieren. Das ist etwas, was Introvertierte sehr gut können, Extrovertierte hingegen oft nicht verstehen."

    Und genau das (Gefühle teilen, ohne sie zu verbalisieren) ist mit einem Aspi eben nicht möglich, weil er oder sie das nicht kann. Während eine introviertierte Person jemand anderen anblickt und sofort versteht und nachfühlt, wie es dieser Person geht, kann ein Aspi vielleicht deuten, dass die Person ein postivies oder negatives Gefühl hat, aber was genau und womit es zusammenhängen könnte, kann nur analytisch erfasst, nicht aber intuitiv direkt mitgefühlt werden. Dieses sich gegenseitig Anstrahlen und ohne Worte zu kommunizieren ist daher genau das, was in der Beziehung mit einem Aspis fehlt! Sie können es etwas erlernen, aber es ist nicht das gleiche - das emotionale Mitschwingen, das sich Spiegeln und intuitive Reagieren fehlt. Ein Aspi genießt das Erlebte, aber teilt es nicht so mit seinem Partner, wie ein NT, dem so etwas wichtig ist, das bräuchte. Das ist zumindest meine Erfahrung mit meinem Freund und ich weiß und verstehe deshalb sehr genau, wie es der Erstellerin dieses Threads geht!
    Dieses Gefühl der Verbundenheit ist für mich schwer herzustellen mit meinem Freund. Daher fühle ich mich zum Beispiel sehr einsam in unserer Beziehung. Ich liebe und schätze meinen Partner sehr, aber ich bin unglücklich. Es fehlt mir der Austausch, wie die TE schreibt: mein Partner setzt sich nicht mit mir hin, um mal darüber zu sprechen, wie der Tag so war, wie er sich fühlt, wie ich mich fühle, welche Dinge besonders schön waren (z.b. mit dem gemeinsamen Kind). Wenn ich mich austauschen will, muss ich reden und ihn direkt fragen - es sind dann eher Monologe, die ab und zu mal mit einer Bestätigung seinerseits einhergehen. Aber das ist eben nicht das gleiche und für Menschen, die noch nicht mit einem Aspi zusammen waren, ist das kaum vorstellbar!


  2. Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    1

    AW: Trennung von meinem Asperger. Wer kennt das noch?

    Ich kenne das sehr gut. Ich habe mich auf Anhieb in einen Aspie verliebt. Wir haben drei Monate lang gedatet. Aber ich habe ihn überhaupt nicht verstanden - und er mich nicht. Es ist zerbrochen. Ich habe ihn überfordert. Ich bin unendlich traurig - aber ich merke auch, dass er mir nicht gut getan hat.

    Keine Ahnung, wahrscheinlich brauche ich jetzt Therapie um über ihn hinwegzukommen. Es sind schon drei Monate her und ich muss immer noch an ihn denken - ständig.

  3. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.356

    AW: Trennung von meinem Asperger. Wer kennt das noch?

    Ich schließe hier ab, es kann ja separat ein Thema aufgemacht werden.

    Margali
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

Thema geschlossen
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •