+ Antworten
Seite 2 von 225 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 2249
  1. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.506

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    Wie alt sind eure Kinder denn?
    Arbeitet deine Frau?

    Es gäbe ja auch die Möglichkeit des Nestmodell, sprich die Kinder wohnen weiter in der Wohnung mit dem jeweils betreuenden Elternteil und ihr habe in der übrigen Zeit ein oder zwei eigenen kleinen Wohnungen.

    Bekannte von mir praktizieren das im Moment erfolgreich. Für die Kinder ändert sich dadurch am wenigsten, außer dass eben abwechselnd nur Vater oder Mutter da ist. Und wer nicht bei den Kindern ist hat in dieser Zeit wirklich ein "eigenes" Leben in einer anderen Umgebung.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  2. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    577

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    Der Kleine ist 7 und die Große 10 (wird in 3 Monaten 11). Meine Frau arbeitet auch, manchmal auch zu Zeiten, wo sie den Kleinen nicht zu Schule bringen kann oder abholen kann bzw. die Kinder ins Bett bringen kann. Das werden immer Zeiten sein, wo die Kinder bei mir sein werden. Das Nestmodell klingt interessant, aber das wird schwierig, ich bin gerade dabei mich komplett neu einzurichten. Und dort will ich mich auch wohl fühlen. Ich glaube nicht, dass das für einen von uns beiden in Frage kommt, weil ein eigenes Leben in einer Wohnung, die man sich teilt, nicht möglich ist. Und eine dritte Wohnung können wir uns nicht wirklich leisten.

    Edith: ... je länger ich darüber nachdenke..., ich werde das heute mal ansprechen

  3. gesperrt
    Registriert seit
    15.11.2016
    Beiträge
    4.944

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    Also, ich persönlich kann dem Nestmodell nichts abgewinnen. Zu viel Nähe zum Expartner, da können die Wunden nicht heilen und ein Neuanfang ist mMn so sehr schwierig. Außerdem müsste im Falle der TE der Schwiegervater dem unter Umständen zustimmen und ob er das tut, ist fraglich.


  4. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    577

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    Wir sehen uns aufgrund einer gemeinsam ausgeführten Sportart in einem Verein mindestens alle 2 Wochen, das wird schon schwer. Eine Kontaktsperre von ein paar Monaten wäre mir auch lieber. Geht auch nicht unbedingt wegen der Kinder. Ich will es aber auf jeden Fall auf ein Minimum begrenzen


  5. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.280

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    Zitat Zitat von Gandalf81 Beitrag anzeigen

    Es da keine Gefühle mehr von ihr sind, kann sie selbst nicht genau definieren, aber dass sie mich nicht mehr liebt wurde ihr mit einem Mal klar.

    Frage sie doch einmal, ob es einen anderen Mann gibt, und wie der denn heißt?


  6. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    577

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    ich zitiere mal wieder aus meinem Blog:

    Die Fragen nach dem "Neuen":

    Da sie sich so sicher war, dass es nicht weitergehen kann und das Ende (für mich) so plötzlich kam, habe ich daran gedacht, dass ihr vielleicht ein Anderer, ein Neuer die Entscheidung erleichtert hat.

    Es gibt so viele Sachen, die mir klar wurden, die darauf hindeuten: Sie war in letzter Zeit sehr aktiv an ihrem Handy beschäftigt und hat kleinlich darauf geachtet, dass ich es nicht in die Hand bekomme. Weiterhin ist sie sehr oft online (WhatsApp) auch während der Arbeitszeit. Das war sonst nie der Fall. Sie war morgens und dann später in der Mittagspause online. Mittlerweile (immernoch) ca. alle 15 Minuten. Ich habe das mal zufällig gesehen, als ich ihr vormittag ne Nachricht schrieb und dass dann einfach weiter beobachtet. Ferner hatte sie mit ihren Kollegen bereits 2x ne Weihnachtsfeier und hat sich auch mit einem ehemaligen männlichen Arbeitskollegen getroffen (ich weiß nur von einem Treffen). Wenn sie am späten nachmittag noch Dienstberatung hatte und am nächsten Tag Frühschicht, ist sie gar nicht erst nach Hause gekommen und hat bei meiner Mum übernachtet (unsere Wohnung ist ca. 40km vom Arbeitsplatz entfernt und meine Mum wohnt im Ort des Arbeitsplatzes).

    Jetzt muss ich weiter ausholen: Sie hat sich vor über 6 Jahren eine Hormonspirale einsetzen lassen. Diese hat eine Haltbarkeit von ca. 5 Jahren. Sie war seit dem Einsetzen nie wieder bei ihrem Gynäkologen. Meinem Anraten sich regelmäßig untersuchen zu lassen, ist sie ausgewichen und ist auch ordentlich pampig zu mir geworden. Sie hatte ein Problem damit zum Frauenarzt zu gehen (geht ja vielen Frauen so). Aber ich fand es halt wichtig entsprechende Vorsorge-Untersuchungen machen zu lassen. Als die 5 Jahre rum waren, war Spirale nicht mehr sicher. Wir haben uns zusammengesetzt und überlegt, wie es nun weitergeht. Da ich nicht wollte, dass sie weiterhin mit Hormonen vollgepumpt wird und unsere Familienplanung im gegenseitigen Einversnehmen abgeschlossen ist, habe ich mich bereit erklärt, mich vasektomieren zu lassen. Meine Sterilisation war das einzig vernünftige aus meiner Sicht. Sie versprach mir auch, dass sie zum Frauenarzt gehen wird, sobald meine Vasektomie vorüber ist. Sie tat es einfach nicht. Ich habe öfters nachgefragt, sie ist dem immer ausgewichen. Ihre Monatsblutung hat sie bis heute nicht bekommen, die Hormone in der Spirale scheinen noch immer zu reichen. Jetzt, kurz vor Weihnachten, zeigte sie mir einen Zettel, dass sie zum Jahresanfang einen Termin bei ihrem Frauenarzt hat. Nun zu meiner Vermutung. Die Frau geht über 6 Jahre nicht zum Frauenarzt. Nach 5 Jahren ist die Spirale nicht mehr sicher, aber schwanger werden konnte sie nicht, da ich sterilisiert bin. Nun muss die Spirale raus, damit sie sich die Pille oder ein anderes Verhütungsmittel verschreiben lassen kann, damit sie mit einem anderen bedenkenlos Sachen machen kann, die mich gerade in diesem Moment ziemlich schwer schlucken lassen. Boah, da ist er wieder dieser Kloß.

    Ich habe sie in den letzten Tagen mehrmals darauf angesprochen, sie hat immer betont, dass da niemand ist. Sie ist der gleichen Ansicht wie ich, dass ich Ehrlichkeit verdient habe und dass sie mir mitteilen wird, sobald da einer sein sollte.

    Ich glaube ihr, obwohl die Indizien in meinen Augen ziemlich belastend sind. Ich schiebe das einfach auf meine momentane Verfassung, dass ich einfach Gespenster sehe.

    Ich liebe diese Frau noch immer aus tiefstem Herzen und sie hat es einfach verdient glücklich zu sein. Wenn das nicht mit mir sein kann, okay, damit muss ich klarkommen. Dann kann sie aber vielleicht mit einem anderen Mann glücklich sein. Jemand an ihrer Seite, der seinen Job besser macht als ich es konnte. Diese Vorstellung tut unsagbar weh, aber zu verhindern ist es nicht und ich denke, dass es nur eine Frage der Zeit ist. Sobald es soweit ist, werde ich möglicherweise in weiteres Loch fallen und hoffe doch, dass wir dennoch weiter gut miteinander klar kommen. Für diesen Augenblick benötige ich viiieeeel Kraft, um es ihr gönnen zu können.

    Sie sagte mir auch, dass es kommen könnte, dass ich in der Trennungszeit jemanden kennen lerne mit dem ich glücklich sein kann. Das ist möglich, sicher, aber nach meiner derzeitigen Verfassung nur schwer vorstellbar. Sowas müsste man wirklich sehr sehr langsam angehen lassen.

  7. gesperrt
    Registriert seit
    15.11.2016
    Beiträge
    4.944

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Frage sie doch einmal, ob es einen anderen Mann gibt, und wie der denn heißt?
    Nicht ob, dass wird sie empört verneinen (sagt meine Glaskugel) sondern gleich, wie er heist oder wie lange geht das schon...
    Hat sich wohl angesichts des Zitats aus dem Blog erledigt. Na ja, ich finde ihre Einstellung dem eigenen Körper gegenüber mehr als komisch. Klar, geht keine Frau gern zum Gynäkologen, insbesondere wegen der Spirale, aber es muss nun mal sein.

  8. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.506

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    Ich denke das Nestmodell kommt nur in wenigen Fällen wirklich in Betracht und es setzt viel Kooperationsbereitschaft voraus.

    Der Vorteil ist, die Kinder sind permanent an einem Ort und müssen nicht "ständig" zwischen zwei Wohnungen pendeln und werden gleichmaßen von beiden Eltern betreut - was sonst häufig schwierig ist, weil es eben (klassischerweise) beim Vater keine eigenen Zimmer gibt. Beim klassischen Modell bleiben die Kinder bei der Mutter und der Vater spielt oft eine immer geringere Rolle im Leben seiner Kinder - viele Väter mögen das so, aber es gibt auch gute Väter, die das nicht wollen - aber auch keinen Streit über Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht führen wollen und zwei komplette Wohnungen mit allem, ist in der Regel auch nicht finanzierbar. Eine Familienwohnung und zwei Einzimmerwohnungen vielleicht eher.

    Sehen muss man sich genauso viel oder wenig wie bei der klassischen "Übergabe" der Kinder und Eltern bleiben Eltern und müssen im Interesse der Kinder ein Lebenlang miteinander sprechen.


    Der Hauptnachteil ist vermutlich, dass man weiterhin viel Zeit in der Ehewohnung mit allen ihren Erinnerungen verbringt wenn man bei den Kindern ist und keinen wirklichen Bruch mit seinem bisherigen Leben vorllführt - aber das ist ja auch der Sinn des ganzen, weil man sich eben nur als Paar trennt, aber eben nicht als Eltern.

    Aber dafür ist man auch komplett in seinem neuen Leben, wenn man in seiner Wohnung ist.



    Gerade in der Übergangsphase kann es vielleicht auch für deine Frau interessant sein, wenn sie die Zeit, wenn du bei den Kindern bist tatsächlich in einer anderen Umgebung ist.


    Ihr könnt es ja mal durchspielen und auch einfach ausprobieren.
    Je nachdem wie ihr die Kinderbetreuung regelt könnte deine Frau ja auch für die ersten zwei Monate in der Zeit nur ein Zimmer irgendwo nehmen, bis ihr wisst, ob das überhaupt ein Weg sein könnte.


    Und der Vermieter muss da überhaupt nicht zustimmen - Schwiegervater oder nicht
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  9. Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    302

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    erst einmal tut es mir leid, dass Du so leiden musst, aber ich weiß auch dass es besser wird, irgendwann.

    ist doch schön, dass Du eine Wohnung schon hast, und so klar darin bist, den Kontakt aufs Minimum zu schrauben. Gewöhn Dir ab, Dich dafür zu interessieren, was sie macht...

    Eine Arbeitskollegin sagte, sie wäre eines morgens aufgewacht, und ihr war schlagartig klar, dass sie nicht mehr in ihre Frau verliebt war. Soll wohl vorkommen...
    Alles Gute für Dich!


  10. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    577

    AW: Nach fast 16 Jahre zusammen liebt sie mich nicht mehr

    Zitat Zitat von boo-klover Beitrag anzeigen
    Gewöhn Dir ab, Dich dafür zu interessieren, was sie macht...
    Wahnsinn, dass ich das einfach nicht kann, Ich checke dauernd, ob sie online ist, und das ist sie fast ununterbrochen. Sie ist Kindergärtnerin und eigentlich hatte sie das Handy bis auf die Mittagspause immer in ihrer Tasche. Seit einigen Wochen ist das anders. Ist das jetzt ein Kontrollwahn, dass ich das mache? Ich habe halt dieses blöde Gefühl, dass da ein anderer ist. Nach ihren Aussagen hätte sie niemand, mit dem sie sich ausspricht, außer ihrer Schwester. (ne beste Freundin hatte sie nie seit ich sie kenne) Warum sollte sie mich aber anlügen? Um mir nicht noch mehr weh zu tun? Ich hätte gern Klarheit, dann weiß ich auch woran ich bin.... Oder will ich es gar nicht wissen, weil es mich zerfetzen würde? Oh man, so ein Gefühlschaos

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •