Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 88
  1. User Info Menu

    Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    Hallo,

    mein mann und ich sind seit 11 jahren zusammen und seit 6 jahren verheiratet wir haben 2 Kinder ( 5 und 1). Alles fing an als der kleine zur Welt kam. kaum zuhause entwickelte ich sowas wie eine Angsstörung. Egl was ich hatte es war immer gleich Krebs der MS oder was anderes shlimmes. Naja mein mann ging das mit seinen Worten ausgedrückt irgendwann ganz shön auf den Sack. Dann kam es immer mehr zu streitgkeiten meistens wegen Kleinigkeiten. Aber häufig kamen von ihm so Sachen wie geh mir net auf die Nerven. oder Hals Maul oder was er auch schon mal gebracht hat war Verpiss dich. Am schlimmsten wurde es jedoch als unsere Tochter wichtige Medikamente nicht mehr einnahm und wir uns an ihr die Zähne ausgebissen haben. Seit dem st bei mir einfach nichts mehr an Gefühlen da. er schreit immer richtig laut hat ein wuterfülltes gesicht und warf sogar letzens mit voller wucht mit einem Kissen nach mir. Seit einem Jahr hab ich außerdem Kontakt zu meinem Ex. mit Ihm war ich vor meinem Mann zusammen. er ist ebenfalls verheiratet und hat 2 Kinder. Laut ihm ist es aucch so das er auch nicht mehr von Liebe sprechen kann. Allerdinsg denkt er persönlich noch nicht über Trennung nach. Keine Ahnung warum. wir haben un bereits 2 mal heimlich getroffen. Naja eine Bekannte meinte heute zu mir. sie findet das wenn man sich zu jemand anderem hingezogen fühlt (fremd geht) dann ist man nicht mit dem richtigen Menschen zusammen. Mein Ex gibt mir auch ständig ratschläge wegen meiner eventuellen Trennung. was ich am besten tun soll wegen der Kinder und unserer ETW die wir ja eide noch abbezahlen. Am 08.04. hab ich einen Beratungstermin bei Profamilia. Immer wenn wir uns streiten so wie gestern setzt er mir die Pistole auf die Brust und sagt z.b. Dann trenn dich doch es zwingt dich keiner bei mir zu bleiben. oder so wie gestern. ich solle mich entscheiden was mir wchtiger sei, er und kinder oder mein Handy. weil ich in seinen AUgen stänig nur am Hady hocke. ich solle mich aus sämtlichen Socialmedien löschen schrieb er mir vor. Ich kann und will so nicht mehr Leben und einsperren lasse ich mich auch nicht. Er hatte mir nmlich dann gestern abend veerboten weg zu gehen.

    Ich hoffe das ich von euch Tipps bzw einen Rat bekomme

  2. User Info Menu

    AW: Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    Zitat Zitat von Bengelchen82 Beitrag anzeigen
    Ich kann und will so nicht mehr Leben und einsperren lasse ich mich auch nicht. Er hatte mir nmlich dann gestern abend veerboten weg zu gehen.
    Geh zu Profamilia und ähnlichem und lass dich gut beraten, wie du aus diesem Scheixx rauskommst - einen Mann, der mir "halt's Maul / Verpiss dich" um die Ohren haut, brauch ich sowenig wie einen Pickel.

    Wichtig auch: linse nicht auf Rettung durch deinen Ex sondern hol dir Stärkung, um alleine durchzukommen.

    Zitat Zitat von Bengelchen82 Beitrag anzeigen
    Dann trenn dich doch es zwingt dich keiner bei mir zu bleiben
    Das sagt der Großkotz nur, weil er weiß, dass du ein Kleinkotz bist und zu schwach, dich zu trennen.

    Hast du einen Job?
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  3. User Info Menu

    AW: Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    Auf meinen ex würde ich mich so oder so net verlassen. Er sagt zwar er könne auch nicht mehr von liebe sprechen aber über trennung habe er selbst noch nicht nachgedacht.


    Ich habe am 08.04. einen Termin bei profamilia. Und ich arbeite vollzeit als pharmareferentin.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    Separat würde ich mir auch Unterstützung für die Ängste holen. Die kann man oft sehr gut behandeln, und wenn du auf eigenen Füßen stehen möchtest, geht das angstfrei wesentlich leichter. (Sonst bist du anfälliger dafür, dir bald einen neuen, stützenden Partner zu suchen, der dann vielleicht auch nicht wirklich passt).

  5. User Info Menu

    AW: Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    Die Ängste hab ich gott sei dank sehr gut im griff... seit tagen schlafe ich nicht mehr gescheiht weil ich mir immerzu den kopf zerbreche. Was passiert mit der Wohnung den kindern wie bekomm ich das alles alleine gestämmt. Ist alles nicht so einfach.

    Sex haben wir auch nicht weil ich keinen bock drauf habe. Ich geb ihm dich keine befriedigung wenn er mich immernur si behandelt.

  6. Inaktiver User

    AW: Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    für deinen mann ist das zusammenleben mit dir aber auch nicht gerade toll, oder?

  7. User Info Menu

    AW: Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    Warum?

  8. Inaktiver User

    AW: Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    naja, aus dem was du schreibst, entsteht bei mir das bild einer eher lieblosen, sehr mit sich beschäftigten frau.

    aber so wie du eure beziehung schilderst, ist es jetzt wahrscheinlich sowieso egal, klingt ja völlig zerrüttet.

  9. User Info Menu

    AW: Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    naja, aus dem was du schreibst, entsteht bei mir das bild einer eher lieblosen, sehr mit sich beschäftigten frau.
    Angesichts von Aussagen wie
    "Hals Maul oder was er auch schon mal gebracht hat war Verpiss dich"
    "und warf sogar letzens mit voller wucht mit einem Kissen nach mir"

    finde ich es etwas unverhältnismäßig, von Bengelchen82 als einer 'lieblosen, mit sich beschäftigten Frau' zu sprechen.

    Zumindest lese ich aus ihren Zeilen nicht heraus, dass sie ihn ebenfalls verbal und physisch attackiert hat - auch wenn es bei zwei Personen natürlich immer 2 Wahrheiten gibt.

  10. Inaktiver User

    AW: Überlege mich zu trennen aber hab angst vor dem was kommt

    liest du denn irgendwo, dass er sie aus dem luftleeren raum ohne entsprechende anwürfe ihrerseits attackiert?

    es war ja eigentlich als frage formuliert, und ich komme drauf wegen dem hypochondertum und seinem vorwurf, dass sie mehr mit dem handy als mit der familie beschäftigt ist, außerdem geht sie fremd, und sie schreibt ja auch selbst, dass nichts mehr an gefühlen da ist.

    das ist für den mann auch nicht grade toll.

    ich weise auch nur darauf hin, weil ich denke, dass eine trennung eher glimpflich gelingt, wenn man auch seinen eigenen anteil sieht.

    den kindern wäre es zu wünschen.

Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •