+ Antworten
Seite 6 von 457 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 4566

  1. Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    10.128

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    liebe ras

    ich wünsche dir und deinen lieben eine superschöne ferienzeit
    Die Schutzengel unseres Lebens fliegen manchmal
    so hoch, dass wir sie nicht mehr sehen können,
    doch sie verlieren uns nie aus den Augen.

    Jean-Paul Richter (1763-1825)


  2. Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    10.128

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Zitat Zitat von Phoenix2010 Beitrag anzeigen
    Herz, ich finde den Titel wunderbar gewählt. Denn auch wenn wir unseren Trennungsschmerz losgelassen haben, so gibt es ständig etwas zum loslassen, vielen Dank für den neuen Treffpunkt!
    gerne, meine liebe


    Zitat Zitat von Phoenix2010 Beitrag anzeigen
    Gerne würde ich noch ein bisschen was von deinem Urlaub hören
    schau doch mal auf die seite 1 dort habe ich ein bisschen geschrieben weißt du, die zeit war einfach schön, mein erster alleinurlaub, obwohl, allein war ich gar nicht, es waren immer nette menschen um mich herum. ich habe es mir gut gehen lassen, angefangen mit einem leckeren und ausgiebigen frühstück. ich habe bei meinen espressies leute studiert beobachtet.
    ja, geflirtet habe ich auch... es hat spaß gemacht. mich kannte ja niemand und habe ich einfach nur die menschen "angelächelt" und es kamen viele "lächeln" zurück interessant ist auch, mit wie viele menschen man einfach so ins gespräch kommt.
    die eindrücke habe ich alle eingesammelt und mitgenommen

    bestimmt war es nicht mein letzter alleinurlaub

    Zitat Zitat von Phoenix2010 Beitrag anzeigen
    Eine ganz wunderbare Nacht, mit tollen Menschen
    ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

    Zitat Zitat von Phoenix2010 Beitrag anzeigen
    Gute Nacht ihr Lieben, ich gehe wirklich und nicht "eigentlich" ins Bett (es sind 30 Grad oben und es regnet, Fenster öffnen ist nicht) und morgen früh schon den dritten Tag ins Büro, da ist es auch nicht viel kühler
    ich wünsche dir trotzdem eine gute nacht

    euch allen wünsche ich eine gute nacht ich muss auch ein wenig schlaf nachholen!
    Die Schutzengel unseres Lebens fliegen manchmal
    so hoch, dass wir sie nicht mehr sehen können,
    doch sie verlieren uns nie aus den Augen.

    Jean-Paul Richter (1763-1825)
    Geändert von herz57 (29.07.2014 um 23:13 Uhr)

  3. Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    27.430

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Madame Ras ... gute Reise und eine wunderbare Zeit - euch allen.

    Gute Nacht, euch allen.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  4. Avatar von Camelie
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    7.703

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Zitat Zitat von Gustave Beitrag anzeigen
    Jepp!
    Ich will immer noch den Typen verkloppen.
    Wie gut, dass Machete und PA im Kofferraum waren und nicht auf dem Beifahrersitz
    Du verstehst, dass ich ihn verkloppen möchte?
    Auf jeden Fall!!!!!!!


    Ich melde mich sicher von dort!

    Bisous, meine Lieben!
    Ich wünsche Euch wunderschöne Ferien und eine gute Erholung!


    Guten Morgen, Ihr Lieben!
    Ich wünsche Euch allen einen feinen und GUTEN Tag...
    Lerne warten - entweder ändern sich die Dinge oder Dein Herz!
    Alles wird gut.


  5. Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    25.454

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    ihr lieben,
    ich hab euch gefunden. :-))

    herzl,
    wie schön, dass du den strang betreust. ihr alle wart seit langem meine wegbegleitung. das mag ich nicht missen.
    schön, dass es hier weiter geht.

    ich stell mal erdbeeren, vanilleeis und ein kühles getränk hin.....

    und freu mich auf weiteren austausch.

    bussi
    arwen
    omnia mea mecum porto (alles meinige trage ich in mir)

  6. Avatar von Camelie
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    7.703

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Zitat Zitat von Gustave Beitrag anzeigen
    Er meinte, er hätte an mich gedacht und das, was ich gesagt hatte, als mich vor Jahren mal ein Schüler bedrohte.
    Das hätte ihm den Mut gemacht.
    DICH hat ein Schüler bedroht???? Neeee, nä?
    ...und: was hast Du damals gesagt???


    Zitat Zitat von arwen1 Beitrag anzeigen
    und freu mich auf weiteren austausch.

    bussi
    arwen
    Lerne warten - entweder ändern sich die Dinge oder Dein Herz!
    Alles wird gut.

  7. Avatar von Phoenix2010
    Registriert seit
    01.01.2010
    Beiträge
    10.332

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Schönen Mittag euch allen,

    schau doch mal auf die seite 1 dort habe ich ein bisschen geschrieben weißt du, die zeit war einfach schön,
    Herzerl, das hab ich natürlich gelesen. Ich wollte halt noch mehr wissen und es hat mir gefallen was du nun noch geschrieben hast.

    bestimmt war es nicht mein letzter alleinurlaub
    da bin ich ganz bei dir. Es ist ganz erstaunlich, wie nett sowas sein kann.
    Allerdings glaube ich auch, dass dafür die Voraussetzung stimmen sollte. Man muss es wollen! Wenn man nur alleine reist, weil man niemanden hat ist es sicher schwieriger. Und Gedanke "ich will" und nicht "ich muss" macht den Unterschied.

    Bei uns regnet es seit gestern mittag fast ununterbrochen, es ist angenehm kühl geworden und eine Hitzepause tut mal gut. Vor allem wenn man wieder arbeiten muss und das mache ich nun auch gleich weiter.

    Allen einen feinen nachmittag, ob mit Sonne oder ohne :sonne:

    EVERYTHING WILL BE OKAY IN THE END

    If It's Not Okay, It's Not The End

  8. Avatar von Phoenix2010
    Registriert seit
    01.01.2010
    Beiträge
    10.332

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Sari, ich vergaß, waren deine Gespräche gut? Du hattest da ja wohl noch etwas zu klären, mit Sohn, oder ich hab es missverstanden!

    Ich hoffe alles gut bei dir!

    Arwen, bei deinen blöden Geschichten nun mit Anwältin und den Ämtern kann ich so garnix beitragen, aber ich kann dir einen liebevollen Drücker anbieten. Du hast es echt nicht leicht und ich denke oft, dass du eine Engelsgeduld hast. Ich würde sicher öfter mal richtig rumtoben! - auch wenn es nix nutzt

    EVERYTHING WILL BE OKAY IN THE END

    If It's Not Okay, It's Not The End

  9. Avatar von cherimole
    Registriert seit
    02.01.2009
    Beiträge
    3.821

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Hallo ihr Lieben,

    ich wünsche euch einen feinen Tag .

    Ras, das ist ja unglaublich....mit Machete und Pistole, da überläuft es mich ganz kalt....

    im übrigen hatte ich gestern von Sohn Nummer eins fast genau denselben Anruf , sie hatten vorgestern einen Autounfall auf der Autobahn. Aquaplaning, dreimal gedreht und dann in die Böschung. Es ist ihnen nix passiert, nur das Auto ist etwas kaputt. Es waren zum Glück keine anderen Autos und auch keine Bäume in der Nähe. Da haben die Schutzengel (an die ich ganz fest glaube) ganze Arbeit geleistet.

    Liebe Ras, ich wünsch euch einen herrlichen Urlaub, grüßt mir die Bretagne. Ich war schon so lange nicht mehr da, habe Sehnsucht....

    Phoenix, du Nachteule, die lange Nacht dürfte dir doch nix ausgemacht haben .
    das Leben schuldet Dir nichts...aber Du kannst Dir von ihm vieles schenken lassen.
    Mohsen Charifi


  10. Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    25.454

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    l
    abe eigentlich ging es im letzten posting ja darum, dass -wie arwen schrieb -der vater die pflicht hat, kontakt mit den kindern zu halten, auch wenn die nicht wollen.
    und da war meine frage schlichtweg, wie er das denn anstellen solle.
    nur so als beispiel, röschen. meine eltern haben sich getrennt, als ich 13 war. mein vater ist nach italien zurück. ich war so verletzt und böse, dass ich monatelang nicht mit ihm gesprochen habe.
    er hat pünktlich jeden sonntag angerufen (am anfang hatte er noch nicht mal telefon und mußte zur telefonzentrale). war er mal krank, hat er seinen bruder oder den nachbarn geschickt.
    ich habe ab und an eine postkarte bekommen, einen geburri-und weihnachtsgruß usw usw.
    wir hatten später wieder ein richtig gutes verhältnis und er hat im alter zwei jahre bei uns gewohnt.
    er hätte ja auch sagen können: sie will mich nicht sprechen. dann eben nicht.
    ich bin so so dankbar, dass er "durchgehalten" hat.

    cami,
    deine erzählungen von deinem ex kommen mir sehr vertraut vor. bah...

    röschen,
    ein pusterchen für die schulter.


    hab heut mal wieder eine stunde am telefon und eine stunde über papieren gebrütet. meine güte, was man alles bedenken muss.
    man wird von einer behörde zur nächsten geschickt, nur um zu erfahren, dass man x nicht haben kann, wenn y nicht vorliegt. aber leider gibt`s y nicht, bevor nicht x......
    und eine behörde hat zwar den eingang meiner papiere bestätigt, aber "leider sind sie uns abhanden gekommen...." :-(

    arwen
    omnia mea mecum porto (alles meinige trage ich in mir)

+ Antworten
Seite 6 von 457 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •