+ Antworten
Seite 457 von 457 ErsteErste ... 357407447455456457
Ergebnis 4.561 bis 4.566 von 4566

  1. Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    10.128

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Ihr Lieben

    es ist sonntag, die sonne scheint gerade ins haus, wie schön

    ich freue mich immer, wenn ich euch lese und wie doch jede von uns ihren weg geht, ein gutes leben genießen kann. mir geht es gut so, wie es ist.

    eos palermo ist echt super schön, meine tochter hat dort 9 monate gelebt, spricht ziemlich gut italienisch, kennt dort einige liebe leute, hach, ein geschenk, mit ihr dort zu sein sie fährt immer mal wieder dorthin und ich weiß, dassich bestimmt auch wieder mal mit ihr fahren werde.

    arwen wie toll dich zu lesen, immer wieder freue ich micht, wenn ich von deinen kindern lese, wie sie sich großartig entwickelt haben und vor allem auch,wiewohl du dich offensichtlich in deinem zu hause fühlst , für deine gesundheit wünsche ich dir glück

    ich schreibe nachher weiter, geh mal eben zum kaffee

    atair ja,ich glaube ich bin in einer ähnlichen situation wie du mein arbeitsleben nähert sich auch bald dem ende zu und ja, ich freue michmeine hundies sind noch gut unterwegs. meine kleinen enkeltöchter sind zuckersüß, ich hatte gerade mal wieder das vergnügen

    rose ich bin ja nun seit 3 jahren oma, ich hatte vorher auch keinen gedanken daran und es ist wirklich soooo schön

    sannis wie geht es dir ? irgendwas ist immer

    ich wünsche euch allen eine gute nacht und einen guten start in die neue woche

    eure herz
    Die Schutzengel unseres Lebens fliegen manchmal
    so hoch, dass wir sie nicht mehr sehen können,
    doch sie verlieren uns nie aus den Augen.

    Jean-Paul Richter (1763-1825)
    Geändert von herz57 (08.09.2019 um 21:20 Uhr)


  2. Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    10.128

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Ihr lieben

    ich wünsche euch einen entspannten feiertag

    herrlich, eine auszeit zwischendurch

    hier scheint es herbst zu werden, es ist deutlich kühler geworden

    die tage dreutlich kürzer, eben dunkler!

    ich wünsche euch einen wunderschönen tag mit ganz viele entspannung, eure herz
    Die Schutzengel unseres Lebens fliegen manchmal
    so hoch, dass wir sie nicht mehr sehen können,
    doch sie verlieren uns nie aus den Augen.

    Jean-Paul Richter (1763-1825)


  3. Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    828

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Dir auch einen schönen Tag, Herz

  4. Avatar von sannis
    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    7.785

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    moin und guten abend ihr lieben

    mich gibt es noch und langsam bin ich wieder ich dank wieder wunderbarer Therapeuten und ich bin mehr als dankbar, dass ich in Deutschland lebe. Das was ich bisher der Gemeinschaft koste, ohaua .
    Kurz, ich arbeite wieder, kann wieder denken, mich wehren...und langsam stehe ich auch für mich ein

    meine Mutter ist seit einer Woche in der neuen Wohnung..na ja..jedenfalls meistens sie switscht noch ein wenig hin und her. Einerseits verständlich..aber sie macht sich so, dass eingewöhnen schwer..und mir damit auch
    Die Zeit heißt es durchzustehen...Mein real. Umfeld meint, dieses Jahr wird noch hart..Also Zähne zusammen beißen. Ich merke nur, ich bin nicht mehr so nachsichtig, mit ihren Forderungen und Wünschen

    Also die Augen auf die schönen Dinge richten...Sohn ist zum ersten Mal verliebe verliebte Blicke, keinen Hunger einfach nur schön und mit der Freundin komme ich auch gut aus

    Tochter hatte letztes Wochenende wieder einen gesundheitl Aussetzer ( und ich war am überlegen, ob ich von hier die 112 anrufe....aber ihr neuer Freund , kenne ich persönlich noch nicht, nahm es in die Hand) Es geht ihr jetzt wieder gut...und ich hoffe, die Ärzte dort, denken jetzt anders über Tochter ( dass sie , wie ihre Mutter, anders ist , anders reagiert )

    Ich verschwinde jetzt erstmal in die Horizentale
    piep piep, hab euch lieb

    sannis
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Sören Kierkegaard)
    Aude Sapere !!!


  5. Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    10.128

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    Zitat Zitat von sannis Beitrag anzeigen
    mich gibt es noch und langsam bin ich wieder ich dank wieder wunderbarer Therapeuten und ich bin mehr als dankbar, dass ich in Deutschland lebe. Das was ich bisher der Gemeinschaft koste, ohaua .
    Kurz, ich arbeite wieder, kann wieder denken, mich wehren...und langsam stehe ich auch für mich ein
    liebe sannis du bist eine sooo starke frau, klar stehst du für dich ein

    dass du wieder arbeitest, toll
    ich hatte gedacht, dass deine mutter längst umgezogen ist, wie du auch
    das an sich reiben wird sicher weniger!

    was ist mit deiner tochter ???

    guten abend alle zusammen

    zu hause angekommen, nach einem langen arbeitstag , dass kann ich so richtig genießen

    nun werde ich mal die hundies bewegen und ich mich auch, freu mich auf frische luft

    der herbst hat sich hier breitgemacht, ganz schön frisch ist es geworden!

    ich drück euch alle ganz dolle eure herz
    Die Schutzengel unseres Lebens fliegen manchmal
    so hoch, dass wir sie nicht mehr sehen können,
    doch sie verlieren uns nie aus den Augen.

    Jean-Paul Richter (1763-1825)

  6. Avatar von sannis
    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    7.785

    AW: Loslassen - eine ständige Lebensaufgabe

    moin und guten abend ihr lieben ,

    ich bin, wie eigentlich immer absolut platt.....und eigentlich noch soviel zu tun
    aber ...augen zu und durch
    heute war mal wieder, wie auch gestern entmüllen angesagt meine Mutter diskutiert zwar immer noch , aber weniger...aber es zehrt und kostet Kraft. Ein Glück, ich bin nicht alleine...meine Schwester war gestern mit ihren beiden großen "Kindern" zur Hilfe da...und so haben wir den Spagat zwischen Weniger und Umverteilung ganz gut hinbekommen...Aber es hat mal ein Ende...dieses Jahr, dann wird es einfacher

    @herz...ja eigentlich wohnt meine Mutter schon im neuen Domizil, mag aber noch nicht so ganz von dem alten Lassen....ist ja auch verständlich....und hätte sie uns nicht schon mehrfach in der Vergangenheit, mit Versprechen hingehalten, wäre es einfacher...aber so ist sie halt ( gerade in der letzten Zeit sind Sachen ans licht gekommen, da frage ich mich echt, ob das die Frau ist, die mich geboren hat ) wir arbeiten jetzt daran, ihr das alte Zuhause ungemütlicher zu machen
    Ich würde mir wünschen, dass es anders gehen würde, aber ich sehe keine andere Möglichkeit ( auch nach Versicherung von meiner realen Umwelt...ist wohl halt normal)

    Sohn ist nicht da.. zzt beim Kumpel, ausnahmsweise nicht bei der Freundin
    Tochter hat mir gestern , unter Zeugen erzählt, dass es mit ihrem jetzigen Freund, wohl etwas längeres ist
    Also alle beide im Reich der Alles gut
    Ich ärger mich gerade mit meinen Katzen , die der Meinung sind, dass ich meine Ruhepausen mit ihnen verbringen müßte also alles normal
    genau so, dass mir jetzt wieder spontan die Augen zufallen ...
    Von daher wieder einmal ziemlich abrupt
    einen guten Start in die Woche
    sannis
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Sören Kierkegaard)
    Aude Sapere !!!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •