+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 94
  1. Inaktiver User

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, es wird euch nicht zuviel mit mir....

    Für meine Kinder wird eine Welt zusammenbrechen, wenn ich weg gehe, es hätte alles so schön sein können.

    LG Lily
    Nein, wird es nicht ...

    Aber ich verstehe noch nicht, warum Du weg gehen musst - und nicht Ihr. Wegen dem handwerklichen Kram?? T.

  2. Inaktiver User

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nein, wird es nicht ...

    Aber ich verstehe noch nicht, warum Du weg gehen musst - und nicht Ihr. Wegen dem handwerklichen Kram?? T.
    Die Frage stelle ich auch.
    Habt ihr ernsthaft erwogen euch aus der Kette der Abhängigkeiten herauszubewegen, indem ihr das Haus Haus sein laßt und euch eine Wohnung nehmt?
    Der Mann wird nicht ewig leben, dann könnte ihr immer noch zurückziehen.

  3. Avatar von annika
    Registriert seit
    27.01.2003
    Beiträge
    698

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Frage stelle ich auch.
    Habt ihr ernsthaft erwogen euch aus der Kette der Abhängigkeiten herauszubewegen, indem ihr das Haus Haus sein laßt und euch eine Wohnung nehmt?
    Der Mann wird nicht ewig leben, dann könnte ihr immer noch zurückziehen.

    Das frage ich mich schon seit dem ersten Posting: Klare Ansage: wenn, dann... und weg!

    Wem gehört das Haus denn nun?

    lg annika

  4. Inaktiver User

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    Hallo alle zusammen, theoretisch ist alles ganz einfach.

    Das Haus gehört uns, mein Mann hat es mit seinem Vatergebaut.

    Er hat 6Wochen lang von morgens bis abends sein ganzes Herz und Blut gegeben.

    Er hängt dran...auch wenn er mitgeht....auch die Kinder hängen dran.

    Wenn es ein gekauftes oder gemietetes Haus wäre, wäre das kein Thema.

    Wenn ich mich von meinem Mann trenne, dann hat mein Schwiegervater das er wollte.

    Seinen Sohn und das Haus.

    Da mein Schwiegervater in der Rente ist sucht er den ganzen Tag nach Beschäftigung.
    Und in einem Haus ist immer Arbeit.

    Indira hat es gut getroffen, mein Mann hat Angst ganz verstoßen zu werden.
    Dabei wird er nie die Liebe, den Respekt und die Achtung bekommen wie es eigentlich zwischen Vater und Sohn sein sollte. Er sollte ihm genauso den Rücken kehren wie sein Vater ihm, seine Mutter ver-
    liert er ja nicht.

    Lg Lily




    LG Lily

  5. Avatar von Tatra
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    1.391

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    Wäre Dein Mann vielleicht bereit mit Dir zu einer Beratung zu gehen? Vielleicht hilft es wenn jemand neutrales seine Meinung dazu sagt. Egal wie er an dem Haus hängt, Du solltest ihm wichtiger sein.

  6. Avatar von Zitronengras
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.692

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hab gestern zu meinem Mann gesagt, wenn er noch mal um 7 Uhr morgens im Esszimmer steht, dann soll er sagen: wenn er was möchte, dann soll er an der Haustüre läuten.
    Dann meinte mein Mann, dann fährt er gegen den Baum.


    Also, ich stelle mir Eure Situation wie die Hölle vor. Der SchwieVa ändert sich nicht mehr, das ist Dir ja auch klar. Ich kann verstehen, dass man am Haus hängt, in das man viel Arbeit und Herzblut hereingesteckt hat. Aber: was ist wichtiger: das Haus oder Euer Seelenfrieden????

    Ich glaube auch nicht, dass sich Dein Mann gegen seinen Vater behaupten kann. Zumindest nicht, solange ihr da wohnt und diese Abhängigkeit besteht. Ich würde vorschlagen, dass ihr für alles Handwerkliche Freunde fragt oder eben einen HAndwerker bestellt. Aber das löst das Problem nicht.

    Ich würde an Deiner Stelle
    1.) eine Beratungsstelle aufsuchen
    2.) mit Deinem Mann Tacheles reden. So geht es nicht weiter . Und wenn er dann mit "ich fahren gegen nen Baum" o.ä. kommt, ihm dann sagen, dass ich mich nicht emotional erpressen lasse.
    3.) DA RAUS!!!! Wenn SchwieVa das Vorkaufsrecht hat, soll er die Hütte kaufen, ansonsten machts jemand anderes. Kann Dir aber egal sein.

    Im Grunde hast Du sowieso die Arschkarte und musst für Euch beide handeln. Aber ich finde auch, dass Du nicht mehr auf Dir rumtrampeln lassen solltest. Es wird hart und Du wirst vielleicht Schulgefühle haben. Mach Dir das klar und auch, dass solche Gefühle zwar eigentlich unsinnig aber normal sind. Pass bloß auf, solche Leute wie Deine Schwiegereltern spielen sehr gut auf der Klaviatur der Schuldgefühle. Das wirst Du aushalten müssen. Aber Du wirst eine Lebensqualität wiederbekommen, die wird alles ausgleichen!

    Ich wünsch Dir viel Kraft!
    No hell below us, above us only Sky...


  7. Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    9.871

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    Doofee Frage vielleicht - aber hat irgendwer diesem Mann mal "ICH WILL DAS NICHT" gesagt, als er z.B. morgens um 7 Uhr an der Tür geklingelt hat? Was ist dann passiert?

    Prijon


  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.350

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    >Er hat 6Wochen lang von morgens bis abends sein ganzes Herz
    >und Blut gegeben.

    also 6 wochen sind ja nun wirklich gar nichts . . .

    bereut dein mann eigentlich, dass ihr so nah an den schwiegereltern dran gebaut habt?
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  9. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    25.130

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    Zitat Zitat von Prijon Beitrag anzeigen
    Doofee Frage vielleicht - aber hat irgendwer diesem Mann mal "ICH WILL DAS NICHT" gesagt, als er z.B. morgens um 7 Uhr an der Tür geklingelt hat? Was ist dann passiert?
    DAS habe ich mich beim Lesen dieses Stranges auch gefragt.

    Warum nicht einmal eine klare Ansage: "Bis hier hin und nicht weiter" und dann konsequent z.B. die Tür zulassen oder eben NICHT nach seiner Pfeife zu tanzen.

    Solange alle schon im vorauseilenden Gehorsam kuschen, kann der alte Mann doch schikanieren nach Herzenslust.

    Bei mir hätte es wohl in den ersten Wochen schon heftigst geknallt. Aber ich bin eben auch kein sanftes Lamm und manchmal selbst sehr unbequem, erst recht, wenn ich mich schlecht behandelt fühle.

    Trotzdem, einen Versuch wäre es doch wert. Oder würde Dir Dein Mann in den Rücken fallen, wenn Du Deinem Schwiegervater bei passender Gelegenheit ein klares und konsequentes "Nein" entgegensetzt?

    Hast du Angst vor Deinem Schwiegervater?
    Warum?

    Was könnte er Dir denn antun - außer beleidigt und mürrisch zu sein (was er ja offenbar sowieso dauernd ist) und keine Handwerksarbeiten mehr zu verrichten?

    Es ist Euer Haus und Grund. Er kann Euch nicht rauswerfen. Den unangemeldeten Zutritt zum Haus kannst Du Dir verbitten. Was kann denn passieren?
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)



  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.207

    AW: Trennungsgrund...dominanter Schwiegervater

    Eine belastende Situation, in der du dich befindest.

    Im Grunde genommen trägst du einen Konflikt, der nicht wirklich deiner ist. Ich vermute das Problem eher in der Beziehung deines Mannes zu seinem Vater (seinen Eltern). Er scheint da einem bestimmten familiären Muster zu folgen, wahrscheinlich unbewusst. Den eigenen Mustern auf die Spur zu kommen ist alles andere als einfach - und setzt vor allem den Wille voraus, diese zu ändern.

    Das Haus, der Besitz ... das sind lediglich die Rahmenbedingungen, um ein tiefer liegendes Problem auszuagieren.

    Kannst du mit deinem Mann auf dieser Ebene sprechen?

    Ich stelle mir vor, dass er, ebenso wie du, auch nicht glücklich ist, und auch die Kinder sind nicht immun gegen diese Art von Spannungen.

    Ihr könnt sicher etwas ändern, aber ein "Kuschelweg" wird's nicht.

    Außerdem wünsche ich dir eine Portion WUT, denn die macht handlungsfähiger !

+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •