Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. gesperrt

    User Info Menu

    Getröstet im Leid

    Die Tage des Abschiednehmens von einem geliebten Menschen sind von Trauer und Tränen gefüllt.

    Wie schwer fällt es da, klare Gedanken zu fassen. Oft erreichen gut gemeinte, tröstende Worte von anderen unser Herz nicht. Wie könnte auch ein Aussenstehender diesen grossen Schmerz völlig Mitempfinden.

    Ein von tiefem Leid Betroffener Hiob sagte zu seinen engsten Freunden: „ Leidige Tröster seid ihr alle.“ Hiob 16.2

    Doch es gibt einen, der wirklichen Trost in jedem Leid schenken kann: „ Ich, ich bin es, der euch tröstet,“ ruft uns Gott in seinem Wort, der Bibel zu.“ Jesaja 51.12

    Dabei dürfen wir an Jesus Christus, den Sohn Gottes, denken. Er stand am Grab seines Freundes Lazarus und war im Innersten tief bewegt über das Leid und die Trauer der Menschen um Ihn her. Er vergoss Tränen. Aber Er hatte auch Worte wirklichen Trostes, die in jede Not und jeden Schmerz hineindrangen. Jede Träne, auch die im Verborgenen geweinte, sieht Er und ruft uns zu:

    „ Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen und ich werde euch Ruhe geben.“ Matthäus 11.28

    Er wartet darauf, dass wir mit unserer Not im Gebet zu Ihm kommen. Wir dürfen unsere Gedanken vor ihm aussprechen, gerade so, wie wir sie im Herzen haben. Dann will Er uns seinen Frieden schenken.

    Doch kennen wir alle schon diesen wirklichen Frieden und die feste Zuversicht, die weit über unsere aktuellen Umstände hinausgehen? Nicht nur Leid und Trauer drücken uns nieder. Hinzu kommt noch eine viel schwerwiegendere Last, die auf unseren Herzen und Gewissen liegt. Unsere Schuld und Sünden trennen uns von einem heiligen und gerechten Gott. So ist auch durch die Sünde erst der Tod und alles Leid in diese Welt gekommen. 1.Mose 3. Mit ihren Folgen werden wir täglich konfrontiert.

    Aber auch für diese Not hat Gott eine wunderbare Hilfe bereitet.

    „Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigartigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.“ Johannes 3.16

    Wie wichtig ist es für jeden Menschen, dieses Erlösungswerk von Jesus Christus am Kreuz persönlich im Glauben anzunehmen. Wie dies geschehen kann, sagt Er uns auch:

    „Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.“ 1.Johannes 1.9

    Er will uns nicht nur echten Frieden und Trost in Tagen der Trauer schenken, sondern auch den tiefen Frieden des Gewissens. Dann haben wir eine feste Hoffnung in unserem ganzen Leben, die bis in die Ewigkeit reicht.

    Komm doch heute noch mit einem aufrichtigen Bekenntnis zu Ihm. Dann kannst du sicher sein, dass Er Dir Kraft und Mut schenkt, die nächsten Schritte im Vertrauen auf Ihn zu tun. Bald kommt Er wieder, um alle, die an Ihn glauben, in die himmlische Herrlichkeit zu holen.

    „Ewige Freude“ wird dann sein. Jesaja 51.11

  2. User Info Menu

    AW: Getröstet im Leid

    Zitat Zitat von Seidenstoff Beitrag anzeigen

    Bald kommt Er wieder, um alle, die an Ihn glauben, in die himmlische Herrlichkeit zu holen.

    „Ewige Freude“ wird dann sein. Jesaja 51.11
    gekürzt von mir


    Darf ich dich fragen, ob du Zeugin Jehovas bist?

    Alles verändert sich mit dem, der neben einem steht,
    aber auch mit dem, der neben einem fehlt.
    -.-.-
    Alles was lebt, soll Glück finden. (Buddhistischer Spruch)

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Getröstet im Leid

    Ich distanziere mich von Irrlehren jeglicher Art!

  4. User Info Menu

    AW: Getröstet im Leid

    Zitat Zitat von Seidenstoff Beitrag anzeigen
    Ich distanziere mich von Irrlehren jeglicher Art!
    Ach, sicher?
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  5. User Info Menu

    AW: Getröstet im Leid

    Zitat Zitat von Seidenstoff Beitrag anzeigen
    Ich distanziere mich von Irrlehren jeglicher Art!
    Danke für die Antwort. Dieser zitierte Satz hatte mich stutzig gemacht.
    Alles verändert sich mit dem, der neben einem steht,
    aber auch mit dem, der neben einem fehlt.
    -.-.-
    Alles was lebt, soll Glück finden. (Buddhistischer Spruch)

  6. User Info Menu

    AW: Getröstet im Leid

    Ich stimme aber Puls zu.

    Auch ihrer/seiner Signatur. 🙂
    Alles verändert sich mit dem, der neben einem steht,
    aber auch mit dem, der neben einem fehlt.
    -.-.-
    Alles was lebt, soll Glück finden. (Buddhistischer Spruch)

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Getröstet im Leid

    Welcher christlichen Gemeinde soll ich mich anschliessen und was ist eine Irrlehre und Sekte?

    1. Jesus Christus und die Verherrlichung seines Namens muss in der Mitte aller Verkündigungen stehen.

    2. Allein das Wort Gottes muss in allem die Grundlage für Glauben, Lehre und Leben sein.

    3. Die Errettung und die Gotteskindschaft muss allein auf das vollbrachte Erlösungswerk Jesu, der sein Blut für uns gab, gegründet sein. Eine „ Mittlerschaft“ von Menschen oder so genannten „ Heiligen“ lehrt die Bibel nicht. Es ist ebenso falsch, das Heil der Seele von der Zugehörigkeit zu einer religiösen Organisation oder christlichen Gemeinde zu erwarten. Die Bibel lehrt:... „aber ihr seid abgewaschen, aber ihr seid geheiligt, aber ihr seid gerechtfertigt worden durch den Namen des Herrn Jesus und durch den Geist unseres Gottes.“ 1. Korinther 6.11.. „..Gott zu dienen und seinen Sohn aus den Himmeln zu erwarten.“ 1.Thessalonicher 1.9-10

    Sollte nur ein Punkt aus der Frage „ Welcher christlichen Gemeinde soll ich mich anschliessen?“fehlen und durch andere Glaubensgrundlagen ersetzt werden, so kann man sicher sein, dass es sich hier um eine Irrlehre und Sekte handelt.

  8. User Info Menu

    AW: Getröstet im Leid

    Zitat Zitat von Celsius Beitrag anzeigen
    Ich stimme aber Puls zu.

    Auch ihrer/seiner Signatur. ��
    ("ihrer" ist richtig)
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  9. User Info Menu

    AW: Getröstet im Leid

    Zitat Zitat von Seidenstoff Beitrag anzeigen
    so kann man sicher sein, dass es sich hier um eine Irrlehre und Sekte handelt.
    ach was!

    jeder ist auf seinem persönlichen Weg oder auf seiner Suche, warum andere auf anderen Wegen verurteilen?

    finde ich sehr unchristlich

  10. User Info Menu

    AW: Getröstet im Leid

    Zitat Zitat von Seidenstoff Beitrag anzeigen
    2. Allein das Wort Gottes muss in allem die Grundlage für Glauben, Lehre und Leben sein.
    Sagt wer?
    Ist es doch im doppelten Sinn ein schöner "Glaubenssatz".

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •