Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. User Info Menu

    2020 ein sehr hartes und trauriges Jahr

    Hallo liebe Community,

    ich erwarte keine Antwort. Ich möchte mir nur alles von der Seele schreiben.

    Schon seit einer ganzen Weile ist mein Job sehr stressig. Es gibt viel zu tun, man kommt gar nicht mehr hinterher. Viele lassen es liegen und gehen nach ihrer Soll- Zeit. Ich gehöre nicht dazu. Ich knie mich in meinen Job rein, auch wenn es mir im Endeffekt keine Vorteile gegenüber den anderen bringt. Wahrscheinlich ehr nur Nachteile... da ich schon einige schlaflose Nächte deshalb hatte.
    Außerdem wohne ich alleine und meine Familie wohnt weit weg.

    Meinem Opa ging es schon seit einer Weile nicht gut, er hatte Krebs. Am 22.12 ist er dann gestorben. Ich hab ihn nicht mehr gesehen und konnte mich auch nicht verabschieden. Vielleicht wollte ich ihn auch nicht so sehen, ich weiß es nicht. Am 23.12 ist dann noch mein Haustier gestorben. Das war alles sehr hart, da mein Haustier mir immer viel Trost gespendet hat, da ich hier keine Familie habe. Um noch eins oben drauf zu setzen habe ich am 30.12 mit meinem Freund Schluss gemacht. Mit ihm war ich nicht lange zusammen, aber trotzdem war es natürlich keine angenehme Sache.

    Über Weihnachten war ich bei meiner Familie, das hat mir viel Kraft gegeben. Nun bin ich wieder hier und war sogar 1 Tag arbeiten, weil ich dachte das bekomm ich schon hin. Falsch gedacht die Arbeit hat mich wieder zurück geworfen und mir geht es schlecht. Alles ist zu anstrengend und einfach zu viel. Meine Freunde spenden mir leider keinen Trost, da sie mich nicht verstehen. Wahrscheinlich weil sie es selbst noch nicht erlebt haben. Außerdem bin ich ehr eine Person die nicht gleich immer mit ihren Problemen ankommt. Ich möchte ja niemanden nerven. Vieles mache ich mit mir selber aus.
    Die Jahreszeit und Corona machen es nicht besser. Mich nervt das sich alles nur um Corona dreht, es gibt auch noch andere Dinge im Leben. Für viele ist das Jahr 2020 schrecklich wegen Corona, für mich ist es schrecklich weil ich geliebte Menschen/Tiere verloren habe und das auch noch an Weihnachten, zu einer Zeit wo man mit seiner Familie glücklich sein sollte.

  2. User Info Menu

    AW: 2020 ein sehr hartes und trauriges Jahr



    Mein Beileid. Es ist schwer. Und - auch wenn es jetzt kaum vorstellbar ist - wird es wieder besser werden ... mit der Zeit.
    Lass sie dir, die Zeit. Sie ist ein Fluch - und ein Geschenk...




    Alles hat seine Zeit (Prediger 3, 1-11)

    Alles hat seine Zeit
    und jegliches Vornehmen
    unter dem Himmel seine Stunde.
    Geborenwerden hat seine Zeit,
    und Sterben hat seine Zeit;
    Pflanzen hat seine Zeit,
    und Gepflanztes ausreißen hat seine Zeit.
    Töten hat seine Zeit, und Heilen hat seine Zeit;
    Zerstören hat seine Zeit, und Bauen hat seine Zeit.
    Weinen hat seine Zeit, und Lachen hat seine Zeit;
    Klagen hat seine Zeit, und Tanzen hat seine Zeit.

    Steine schleudern hat seine Zeit,
    und Steine sammeln hat seine Zeit;
    Umarmen hat seine Zeit,
    und sich der Umarmung enthalten hat auch seine Zeit.
    Suchen hat seine Zeit,
    und Verlieren hat seine Zeit;
    Aufbewahren hat seine Zeit,
    und Wegwerfen hat seine Zeit.
    Zerreißen hat seine Zeit,
    und Flicken hat seine Zeit;
    Schweigen hat seine Zeit,
    und Reden hat seine Zeit.
    Lieben hat seine Zeit,
    und Hassen hat seine Zeit;
    Krieg hat seine Zeit,
    und Friede hat seine Zeit.





Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •