+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

  1. Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    137

    Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    Hallo,

    ich muss mir einfach mal was von der Seele schreiben. Eine Frage habe ich nicht...
    Gestern ist die Mutter einer Freundin verstorben. Es war absehbar in den letzten Tagen.
    Sie hat in der letzten Zeit viel von ihrer Mutter, ihren gesundheitlichen Schwierigkeiten und ihrem eigenen Umgang mit der Situation erzählt (wir sind Arbeitskolleginnen und haben daher sowieso fast täglichen Kontakt). Es ist nicht der erste Todesfall innerhalb ihres engsten Familienkreises in den letzten anderthalb Jahren, was ihr natürlich auch die Weihnachtstage erschwert hat. Sie hat bisher alles mit einer unfassbaren Stärke bewältigt und ist zudem in der Lage, im Freundeskreis ganz klar zu äußern, wenn sie z.B. Redebedarf hat oder anderweitig Unterstützung braucht. Sie ist ein wunderbarer Mensch und hat jegliche Unterstützung so sehr verdient (das was sie braucht und nicht das, was andere denken, was sie braucht).

    Um Missverständnissen entgegen zu wirken...auch wenn ich jetzt von mir schreibe, geht es mir dabei um meine Freundin.
    Gestern hat sie mich ganz früh telefonisch darüber informiert, dass der Gesundheitszustand ihrer Mutter kritisch sei und sie schnell ins Krankenhaus müsse. Da unser Kontakt eng ist, war es nicht ausgeschlossen, dass sie mich darüber in Kenntnis setzt, wenn ihre Mutter verstorben ist (ich schreibe bewusst „es war nicht ausgeschlossen“, da ich es keinesfalls von ihr erwarte). Normalerweise mache ich nachts das Handy aus. Gestern habe ich es angelassen und kontrolliert, dass dass der Ton an ist. Und trotzdem habe ich ihre Nachricht nicht gehört, in der sie fragte, ob ich noch wach bin. Ihre Mutter sei verstorben.
    Mein Sohn hat dann mich heute aufgeklärt, warum ich die Nachricht nicht gehört habe. An meinem Handy ist ein kleiner Schalter, mit dem man das Handy unabhängig von der eigentlich eingestellten Lautstärke auf stumm stellen kann. Das wusste ich nicht und bin da wohl aus Versehen drangekommen 😨.
    Als ich die Nachricht heute gelesen habe, war es zu früh zum Anrufen, also habe ich ihr erstmal geschrieben. Eine Stunde später hat sie mich angerufen und viel vom gestrigen Tag erzählt. Und dass sie sich gewundert hat, dass ich mich nicht gemeldet habe. Da sie sehr klar in ihrer Kommunikation ist, weiß ich, dass sie meine Erklärung und Bitte um Entschuldigung angenommen hat. Und trotzdem...ich habe ihr gegenüber so ein furchtbar schlechtes Gewissen! Ihre Mutter stirbt, sie will mit mir darüber sprechen und ich lasse sie hängen 😓
    Natürlich bin ich für sie da, wenn sie mich braucht (nein, das ist keine Floskel und das weiß sie auch). Und trotzdem...es lässt mich nicht los, dass ich sie so sehr im Stich gelassen habe.
    Ich musste das jetzt einfach mal loswerden...
    Danke für‘s Zuhören!

    Nachtrag: Wenn ich das alles nochmal lese, denke ich eher, dass es uns Freundschaftsforum passt. Könnt ihr das bitte verschieben?


  2. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    1.283

    AW: Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    Mach Dir doch keine Vorwürfe!
    Mitten in der Nacht kann keiner erwarten, dass man das Handy hört.
    Meine Mutter ist vor einem halben Jahr verstorben und ich musste die Nacht alleine in ihrer Wohnung verbringen und habe mich sehr sehr einsam gefühlt. Meine beste Freundin war leider auch nicht erreichbar und es tat ihr sehr leid, aber ich habe es ihr nie übel genommen.
    Jetzt bist Du für Deine Freundin ja da und das ist wichtig :)

  3. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.356

    AW: Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    Ist passiert.
    Du kannst ihr in den nächsten Zeiten zur Seite stehen. Kopf hoch.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  4. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.311

    AW: Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    Ich empfinde das übertrieben dramatisch und in der Situation auch unwichtig, konzentrier Dich doch nun nicht darauf dass Du das Telefon nicht hören konntest sondern einfach auf Deine Freundin.


  5. Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    137

    AW: Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    Danke für eure Antworten!
    Heute früh, als ich den Text geschrieben habe, hatte ich einfach ein ganz schlechtes Gewissen und ich musste es irgendwie loswerden. Mag sein, dass das übertrieben dramatisch rüberkam...ich neige aber sonst nicht dazu, etwas zu dramatisieren und verhalte mich gegenüber meiner Freundin auch ganz normal. Dass ich für sie da sein werde, wenn sie mich braucht, ist klar.


  6. Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    73

    AW: Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    Ich finde es nicht übertrieben dramatisch. Du hast extra Sorge getragen, das Handy nachts zu hören, es hat nicht geklappt. Das ist nicht schlimm, absolut verzeihlich, aber dass man sich gerade in einer solchen Situation Gedanken macht, kann ich absolut verstehen, auch wenn objektiv kein Grund für ein schlechtes Gewissen besteht. Die Freundin hat in ihrer Nachricht gefragt, ob du wach bist, also hat sie zumindest mit der Möglichkeit gerechnet, dass du es nicht bist. Ich würde auch nicht davon ausgehen, dass meine Freunde wartend neben dem Telefon sitzen.

    Jedenfalls finde ich es sehr schön, wie du für deine Freundin da bist und dass du dir solche Gedanken machst, auch wenn sie mE nicht nötig sind. Jetzt bist du für sie da, in jener Nacht wärest du es auch gewesen, und das zählt. Schön, dass sie jemanden wie dich hat .

  7. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    3.708

    AW: Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    sunflower, mach Dir keinen Kopf. Du hast Deine Freundin doch nicht mit Vorsatz hängenlassen, sondern aufgrund eines Versehens Dein Handy nicht gehört. Das ist doch gar nicht schlimm, zumal wenn es um eine Uhrzeit geschah, wo man normalerweise schon schläft.
    Das war einfach ein dummer Zufall, den musst Du Dir auf keinen Fall als Versagen ankreiden. Du hast Deine Freundin nicht im Stich gelassen!
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.


  8. Avatar von Esgehtvorbei
    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    78

    AW: Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    Zitat Zitat von sunflower1976 Beitrag anzeigen
    ...
    Normalerweise mache ich nachts das Handy aus. Gestern habe ich es angelassen und kontrolliert, dass dass der Ton an ist. Und trotzdem habe ich ihre Nachricht nicht gehört, in der sie fragte, ob ich noch wach bin. Ihre Mutter sei verstorben.
    ...
    Handys sind elendige Biester! Mein Vater lag auf der Palliativstation. Die Ärztin hatte mich informiert, dass mit seinem Tod in den nächsten Tagen zu rechnen sei, ich war am Abend bei ihm, wir haben ganz klar gesprochen. Er hat mich dann sogar noch auf dem Handy angerufen und sich gewünscht, dass ich am nächsten Tag etwas Bestimmtes mitbringe.
    In der Nacht ist er verstorben - die Ärztin wollte mich anrufen, aber dieses widerwärtige Handy musste zu Mitternacht ein Update ziehen und dann runterfahren => 01:00 zum Anruf war das Handy aus.

    Passt jetzt nur bedingt zum Thema - aber auch das sollte man bedenken, wenn man Erreichbarkeit anbietet/ erhofft. Manchmal ist es einfach objektiv nicht möglich.

    Und - ich bin sicher, du kannst der Freundin auch jetzt und in den kommenden Tagen noch zur Seit stehen.
    Stärke ist auch zu wissen, dass man nicht immer stark sein kann

  9. Inaktiver User

    AW: Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    ...ich bin hier nur zufällig reingestolpert und wollte nur kurz was recht allgemeines hier stehen lassen:

    Kein Mensch ist verpflichtet 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche erreichbar zu sein.

    Wegen rein gar nichts.

    Nicht weil der Chef Rufbereitschaft vorschreibt (selbst dann darf man auch mal ohne Telefon zur Toilette, z. B.), nicht weil sich Freunde und Familie rund um die Uhr melden können müssen - und eben auch dann nicht, wenn so große, tragische Dinge geschehen.

    Seit die Mehrheit unserer Gesellschaft glaubt, sie müsse stets eine aktive Computer-Wanze (aka. "Smartphone") mit sich herumtragen, hat sich diese widernatürliche, unsägliche "Ich bin stets erreichbar und bekomme immer sofort alle Meldungen mit!" - Haltung merkwürdigerweise ganz von selbst etabliert. So ganz ohne Aufforderung oder gar Zwang.

    ...aber niemand kann verlangen, dass diese Haltung auch stets von allen, stets gleich gelebt wird.

    Das Privileg, dass der Freundin gestattet wurde, würde ich so formulieren: Sie darf sich zu jeder Tages- und Nacht-Zeit melden. Das ist für sich genommen schon ein großes, tolles Zugeständnis.

    Dass du dann aber auch stets sofort parat bist, kannst du nicht gewährleisten und sie nicht erwarten.

    Also ist eigentlich alles gut :-)

  10. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    4.667

    AW: Ungewollt Freundin im Stich gelassen

    Eigentlich gibts nichts mehr zu den Beiträgen der anderen hinzuzufügen.. außer, dass ich finde, dass du dich nach einer ganz tollen Freundin und Arbeitskollegin liest.

    Alles Gute für deine Freundin.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •