Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 74
  1. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Sei gegrüßt Koriandaa , schön das du hier auchreinschaust und gleich weist wer ich bin . Hab mir nicht so getraut bei dir zu schreiben ich weiß ja wie ihr denkt , das es weitergehen muß und so . Denke dann immer das ich mit meinem Gejammer niemanden runterziehen will und kann auch mit niemanden über meine Gefühlslage sprechen da es ja keiner mehr versteht wie man nach 2 Jahren noch so trauern kann . Stehe eigentlich alleine da . Wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr . Gruß Resi bis nächstes Jahr .💔

  2. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Ich würde es auch nach z.B. 5 Jahren noch ganz "normal" finden, dass Du Trauerphasen hast, und es stört nicht, wenn Du darüber redest, bzw. hier schreibst.
    Für Dich: es ist auch möglich in Trauer überwiegend glücklich zu sein. Kennst Du das?
    "Wenn Sie die Art und Weise ändern, wie Sie die Dinge betrachten, ändern sich die Dinge, die Sie betrachten."
    Max Planck - deutscher Physiker und Nobelpreisträger 1858-1947


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

    "Es ist nicht wie es ist, sondern so, wie Du denkst, dass es ist. "bifi

  3. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Hallo Bifi , Glück hat für mich zu Zeit eine ganz andere Bedeutung . Z.b. bin ich glücklich wenn mein Enkel 1 mal die Woche bei mir schläft , dann gehe ich gleich mit ins Bett und da reden wir noch lange , das ist dann mal richtig schön . Dann maler ich auch viel im Haus und wenn dann wieder was fertig ist bin ich auch glücklich . Freue mich dann immer wenn ich durchlaufen und es einfach schön aussieht . Ansonsten habe ich keine Freuden weiter , gerade gestern war für mich ein Tag wie jeder andere , war allein und das schlimmste ist das mir das alles nichts mehr ausmacht . Bin irgendwie gefühllos geworden , denn innerlich komm ich nicht klar das mein Sohn einfach weg ist und er fehlt mir jeden Tag so sehr . Meine Kontakte beschränken sich eigentlich nur noch zur Familie und einigen Ausnahmen die meinen Seelenzustand verstehen und dementsprechend mit mir umgehen und sprechen . Ich hoffe sehr das es sich bald bessert für mich . Heute Nachmittag fahre ich zum Neuerskaffe zur Mutter da werden alle wieder erzählen wie sie so gefeiert haben und wenn sie mich fragen , na ich saß mit ner Kanne Tee da . So werde erst mal Schluß machen und den Kuchen fertig machen . Gruß Resi

  4. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Liebe Resi ich habe nichts mehr geschrieben weil ich mit meinem Gejammer niemand auf die Nerven gehen möchte. Ich war über die ganzen Feiertage alleine zu Hause weil ich bewusst alle Einladungen ausgeschlagen hatte. Ich habe Weihnachten und Sylvester völlig ausgeblendet. Leider kann ich auch nicht berichten, dass es mir etwas besser geht. Ich vermisse meinen über alles geliebten Mann jede Sekunde des Tages und der Nacht und nichts macht mehr Freude ohne ihn. Ich habe jetzt meine psychosomatische Reha bewilligt bekommen und hoffe auf den Bescheid, dass ich am 07.01. hin darf. Vieleicht hilft sie mir ja wieder einen Sinn in diesem jetzt furchtbaren Leben zu finden in dem im Moment alles schwarz aussieht.

  5. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Zitat Zitat von Resi111 Beitrag anzeigen
    Hallo Bifi , Glück hat für mich zu Zeit eine ganz andere Bedeutung . Z.b. bin ich glücklich wenn mein Enkel 1 mal die Woche bei mir schläft , dann gehe ich gleich mit ins Bett und da reden wir noch lange , das ist dann mal richtig schön . Dann maler ich auch viel im Haus und wenn dann wieder was fertig ist bin ich auch glücklich . Freue mich dann immer wenn ich durchlaufen und es einfach schön aussieht .
    Genau so habe ich das gemeint. Ich bin auch dankbar für die kleinen alltäglichen Glücksmomente. Sind genauso wichtig, wie die täglichen Tiefpunkte.
    Liebe Koriandaa, liebe Resi, liebe AusmitLeben, ein neues Jahrzehnt beginnt, lasst uns mutig dem Leben entgegen sehen.
    bifi
    "Wenn Sie die Art und Weise ändern, wie Sie die Dinge betrachten, ändern sich die Dinge, die Sie betrachten."
    Max Planck - deutscher Physiker und Nobelpreisträger 1858-1947


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

    "Es ist nicht wie es ist, sondern so, wie Du denkst, dass es ist. "bifi

  6. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Na Hallo liebe AusmitLeben , schön das es mit deiner Kur geklappt hat , ich hoffe für dich das sie dir ein wenig hilft dein im Moment verwirrtes Seelenleben einwenig zu stabilisieren . Wie gesagt ich komme über 2 Jahre nach dem Tod meines Sohnes noch nicht damit klar . Das du Weihnachten und Silvester niemanden gebraucht hast und deine Ruhe haben wolltest kann ich auch verstehen . Vorallem will dann jeder versuchen dich aufzubauen und dir was gutes zu tun kommt aber bei einem selbst innerlich nicht an . Was wir brauchen wissen wir halt nur allein . Kannst ja mal schreiben wenn du zur Kur bist wie es so ist . Wo ist die denn ? Wünsche dir viel , viel Erfolg und einwenig Ruhe für deine Seele . Gruß Resi 💥🌼

  7. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Liebe Resi 111, jetzt habe ich auch den Termin für die Reha. Am 07.01. gehe ich für mindestens 5 Wochen nach Königsfeld im Schwarzwald und hoffe sehr, dass mir das hilft meinen Lebensmut wenigstens ein wenig wieder zu finden. Allerdings weiß ich jetzt schon, dass ich dort natürlich mein Hundi vermissen werde. Der ist jedoch bei meiner Schwester gut aufgehoben sie hat selbst 2 Hunde. Jetzt muss ich mir mal noch was von der Seele schreiben. Mein größter Lebenswunsch war schon immer gemeinsam mit meinem Partner alt zu werden. Das wurde mir ja nun genommen. Jetzt weiß ich einerseits, dass ich für ein Leben alleine so gar nicht geschaffen bin aber andererseits ist es für mich auch für alle Zeiten absolut unvorstellbar nach meinem geliebten Peter mit einem anderen Mann jemals auch nur ansatzweise eine Beziehung einzugehen. Ich bin jetzt 57 Jahre alt und werde wohl den Rest meines Lebens alleine verbringen müssen. Davor fürchte ich mich so sehr.
    Ob ich in der Reha schreiben kann weiß ich noch nicht, das W-Lan soll ziemlich langsam sein

  8. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Schön, dass du die Kur bekommen hast. Mache dort nicht den Fehler, dich zu verschließen. Nimm alle Möglichkeiten wahr, dich auszuweinen.
    Als mein Bruder vor 6 Jahren starb, ist meine Mutter fast mitgestorben. Und seine Frau auch. Sie hat sich verschlossen um nicht verrückt zu werden.
    Aber jetzt hat es sie eingeholt und sie macht eine Trauertherapie. Muss wieder ganz tief durch die Trauer gehen.
    Also nutze alles, was man dir bietet.
    Und denke nicht an morgen. Ob du noch einmal einen Partner willst oder nicht. Das ist zur Zeit unwichtig. Einfach nur jeden Tag leben, vielleicht einmal abends überlegen, was es Gutes an dem Tag gab. Vielleicht dafür ein kleines Buch anlegen?

  9. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Liebe AusmitLeben,
    mein herzliches Beileid zu deinem Verlust.

    Ich denke, ob du später nochmal einen anderen Mann lieben kannst oder lieber dein Leben mit anderen Kontakten gestalten wirst, das kann nur die Zeit zeigen.
    Gib dir Zeit.
    Alles Liebe.

  10. User Info Menu

    AW: Trauer um meinen geliebten Peter

    Wie gut das du diese Zeit in der Kur haben wirst! Das wird dir ganz sicher gute Unterstützung geben wie du mit deinem Verlust und vor diesem ungewünschten neuen Leben stehend Kompetenz erlangen kannst trotzdem weiterzuleben.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •