+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 72
  1. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    21.279

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    So würde ich das auch machen, wenn ich bestimmte Menschen aus irgendwelchen Gründen (derer es viele geben kann) nicht dabei haben wollte.

    Eine öffentliche Beerdigung mit expliziter Ausladung Einzelner ist zumindest ungeschickt.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner


  2. Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    148

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Als mein Mann vor einem halben Jahr nach 5 Monaten Koma (von jetzt auf gleich) mit 38 gestorben ist, habe ich von Anfang an (also ab dem Zeitpunkt, ab dem klar war, dass er nicht mehr aufwachen wird) klar gesagt, dass die Beerdigung im kleinsten Kreis stattfinden soll. Abgesehen davon, dass er es nicht gewollt hätte, wenn da Kollegen und Bekannte und Nachbarn aufgetaucht wären, hätte ich es einfach nach der Leidenszeit nicht ertragen, da ich noch zig andere Menschen "unterhalten" muss. Das wurde aber glücklicherweise von allen Seiten akzeptiert, es ist keiner trotzdem aufgetaucht.
    Wobei ich in der Todesanzeige auch den Termin für die Beisetzung nicht genannt habe.

  3. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.132

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von Wiesenblume Beitrag anzeigen
    Die Mutter der beiden wurde beigesetzt.
    Es war eine Schande: die beiden haben rechts und links von der offenen Grube mit dem herabgesenkten Sarg gestanden udn keiften sich über das Grab hinweg lauthals an.

    Im Grunde hat man es kommen sehen, aber keiner der beiden war bereit, der Weisere zu sein, der zurück steckt und vielleicht der Veranstaltung fernbleibt. Ein Machtkampf am offenen Grab... wie beschämend...
    Widerlich.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.740

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Liebe Te,

    ich finde deine Frage sehr interessant und denke das es keine Pauschale Beantwortung dafür gibt.

    In meinem Empfinden kann man niemanden ausladen, den man überhaupt nicht eingeladen hat. Das reine Wissen, das eine Beerdigung statt findet, ist für mich keine Einladung dazu.

    Dem Toten die letzte Ehre erweisen, ist ein persönliches Verlangen und bringt dem Toten nix, da er tot ist.
    Trauernden Angehörigen dagegen, die unter sich die Bestattung abhalten wollen, mit Absicht die Gefühle durch Anwesenheit zu verletzen, ist anmaßend und daher sollte sehr sensibel damit umgegangen werden.

    Es gibt bestimmt Fälle, wo es ein Machtspiel ist. Aber eine Beerdigung ist kein Schauplatz für solche Dinge und da sollte man sich als nicht verwandter einfach zurück nehmen

  5. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.740

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Ich möchte noch ein Beispiel nennen.

    Vor 2 Jahren ist ein Familienmitglied gestorben. Er hatte vor seinem Tod noch ganz klar geäußert, das er nur uns 4 Leute bei der Beerdigung haben möchte und keine Anzeige in der Zeitung.

    Es wurden dann doch mehr, weil seine hinterbliebene Frau dies wünschte. Für mich war das in Ordnung - denn für seine hinterbliebene Frau war es eine Stütze, die sie brauchte um das zu überstehen.

    Deswegen tendiere ich generell, die Wünsche der lebenden Angehörigen und Ausrichter der Bestattung höher zu werten

  6. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.132

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Nun die Anzeige in der Zeitung ist schon auch eine Art Einladung an jeden, der dabei sein will auch zu kommen.
    Wenn man nicht will, das irgendjemand zu einer Beerdigung kommt, dann muss man entweder auf die Anzeige verzichten oder sie nach der Beerdigung veröffentlichen oder eben keine Ort und keine Zeit angeben.

    Wobei ich persönlich es durch aus tröstlich fand, dass Menschen zur Beerdigung meiner Tante und meiner Oma gekommen sind, die ich zwar nicht eingeladen hätte (Nachbarn, die ich kaum kannte), wo ich es aber trotzdem schön fand, dass es Menschen wichtig war, bei der Beerdigung dabei zu sein, die sich gemocht haben.

    So habe ich es zB auch bei der Beerdigung einer Nachbarin gehalten, ich wusste, dass aufgrund ihres Alters nicht viele Menschen dort sein würden und wollte ihren Mann damit ein bisschen emotional unterstützen.


    Ich denke ich kenne aktuell weder jemanden, den ich bei meiner oder einer Beerdigung einer mir nahestehenden Person nicht dabei haben wollte - noch glaube ich, dass ich auf irgendeiner Liste als persona non grata stehe .....
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.740

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Ok, dann mal um die Ecke gedacht.

    Wenn mir mitgeteilt worden wäre, das ich doch bitte nicht zur Beerdigung kommen soll.
    Was bewegt mich dazu, trotzdem hin zu fahren? Und mit was für einer Berechtigung?

    Wenn es um eine Person geht, die ich zwar kenne aber nicht wirklich Kontakt hatte. Dann würde ich es zwar schade finden, weil ich teilnehmen wollte aber ich würde nicht fahren.

    Aber meine Haltung ist auch daher weil ich laut Trauer Knigge

    Die Urne wird oftmals nur im engsten Kreis beigesetzt. Wenn Sie dazu nicht extra eingeladen wurden, sollten Sie auch nicht erscheinen.
    Geändert von luftistraus (31.01.2019 um 15:34 Uhr)


  8. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.420

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Das ist alles eben ganz individuell. Es gibt hier ja gerade einen anderen Strang, in dem es um einen speziellen Fall geht, da muss man halt jeweils die Vorgeschichte kennen, so pauschal ist das echt nicht zu beantworten.

  9. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.740

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Das ist alles eben ganz individuell. Es gibt hier ja gerade einen anderen Strang, in dem es um einen speziellen Fall geht, da muss man halt jeweils die Vorgeschichte kennen, so pauschal ist das echt nicht zu beantworten.
    Sehe ich genauso. Vor allem da man aus besagten Strang überhaupt keine Info hat, wie sie davon erfahren hat. (denke nicht das in 500KM Entfernung das in der Zeitung steht)

    Nur vom hören sagen, das jemand gestorben ist und am Dienstag die Beerdigung ist, würde ich nicht als Einladung empfinden.

  10. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.740

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich mit dem Verstorbenen so verbunden fühle, dass ich zu dessen Beerdigung möchte- dann geht es doch nur mich und denjenigen etwas an, oder?
    Jein

    Ich verstehe was Du meinst. Und sofern keine offenen Konflikte mit den Angehörigen da sind, gebe ich dir völlig recht.

    Sobald aber schwelende/ungelöste Konflikte da sind, die durch bloße Anwesenheit wieder hoch köcheln, sollte man dem Ritual der Bestattung/des Toten die Ehre erweisen und fern bleiben. (wenn man allerdings selbst zu dem engen Familienkreis gehört, dann ist es wieder was anderes)

    Ich finde das man jede Situation anders bewerten sollte und keine Pauschalen Richtlinien dazu geben kann.
    Emotionen lassen sich durch Richtlinien auch nicht im Zaum halten

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •