+ Antworten
Seite 17 von 19 ErsteErste ... 71516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 183
  1. gesperrt
    Registriert seit
    08.07.2019
    Beiträge
    44

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Tja, einer versteht, der andere nicht.
    Das hast du gut erkannt die_wieder.
    Da du das nicht verstehst und einfach dennoch an der Beerdigung teil nimmst einschl. Beileidsbekundung,
    kann man solchen Leuten nur entkommen indem man keine Traueranzeige inseriert.

  2. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.264

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Oder danach, "Beisetzung hat in aller Stille stattgefunden". Liest man ja schon mal. Das hat schon einen Grund, warum die Angehörigen die Anzeige erst nach der Beisetzungsfeierlichkeit schalten....
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  3. gesperrt
    Registriert seit
    08.07.2019
    Beiträge
    44

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Oder danach, "Beisetzung hat in aller Stille stattgefunden". Liest man ja schon mal. Das hat schon einen Grund, warum die Angehörigen die Anzeige erst nach der Beisetzungsfeierlichkeit schalten....
    Das ist eine gute Idee Maragali

  4. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    23.044

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von Lady_Emelia Beitrag anzeigen
    Wie erfahrt Ihr denn den Termin einer Beerdigung im engsten Familienkreis, wenn Ihr nicht zu diesem Kreis gehört?
    Meist handhaben es die Familien wie schon erwähnt, nämlich dass die Todesanzeige erst nach dem Begräbnis in der Zeitung erscheint und Zeitpunkt und Ort auch nicht wie sonst üblich im Gemeindeblättchen oder in den kirchlichen Vermeldungen bekanntgegeben werden. Oder es heißt "...findet in aller Stille statt". Häufiger ist aber die erste Variante, finde ich auch sinnvoller so, weil es neugierige Fragen erspart.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  5. Inaktiver User

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von Enya1963 Beitrag anzeigen
    Das hast du gut erkannt die_wieder.
    Da du das nicht verstehst und einfach dennoch an der Beerdigung teil nimmst einschl. Beileidsbekundung,
    kann man solchen Leuten nur entkommen indem man keine Traueranzeige inseriert.
    Magst du nicht mal aufhören? Oder du erklärst mir, was du mit "solchen Leuten" meinst!" Ich finde dich langsam ein bisschen sehr unverschämt.

  6. gesperrt Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    32.639

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Ich finde überhaupt, dass inzwischen soviel OT geschrieben wurde (auch von dir die_wieder), dass ich mal die Mods auf den Plan rufe. Frangipani hat ja dazu schon was geschrieben.
    Es kann doch jede(r) entscheiden, wie er/sie mit einem Trauerfall umgeht.
    Geändert von Hillie (17.07.2019 um 18:28 Uhr)

  7. Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    9.767

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Liebe Userinnen, liebe user,
    natürlich kann, wie bei fast allen anderen Fragen, jeder selber entscheiden, wie er sich verhält und mit der Situation umgeht.
    Daher bitten wir darum, hier nicht persönlich oder abwertend zu schreiben.

    Viele Grüße
    vom BRIGITTE Community-Team
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

  8. Inaktiver User

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von Hillie Beitrag anzeigen
    Es kann doch jede(r) entscheiden, wie er/sie mit einem Trauerfall umgeht.
    Ja, und deswegen muss ich mich auch nicht dumm anreden lassen. Ich wurde ganz offensichtlich nicht richtig verstanden oder wollte vielleicht auch nicht richtig verstanden werden.

  9. gesperrt
    Registriert seit
    08.07.2019
    Beiträge
    44

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Magst du nicht mal aufhören? Oder du erklärst mir, was du mit "solchen Leuten" meinst!" Ich finde dich langsam ein bisschen sehr unverschämt.
    Tut mir leid die_wieder, unverschämt wollte ich nicht sein.

    Ich hatte mich auf diese Sätze bezogen, die du schriebst:
    Wenn diese Familie aber auf den "engsten Familienkreis" besteht, dann setze ich mich in der Kirche nach hinten, gebe anschließend mein Beileid kund
    Aus meiner Sicht finde ich das nicht in Ordnung, wenn die Familie ausdrückt "im engsten Familienkreis" - ich würde mich dann auf jeden Fall zurück halten und mich nicht dennoch aufdrängen mit Anwesenheit und Beileidsbekundung.
    Wieso nicht dem Wunsch der trauernden Familie entsprechen, die doch sowieso schon emotional überbelastet sind an so einem Tag.

  10. Inaktiver User

    AW: von der Beerdigung "ausgeladen"

    Zitat Zitat von Enya1963 Beitrag anzeigen
    Tut mir leid die_wieder, unverschämt wollte ich nicht sein.

    Ich hatte mich auf diese Sätze bezogen, die du schriebst:


    Aus meiner Sicht finde ich das nicht in Ordnung, wenn die Familie ausdrückt "im engsten Familienkreis" - ich würde mich dann auf jeden Fall zurück halten und mich nicht dennoch aufdrängen mit Anwesenheit und Beileidsbekundung.
    Wieso nicht dem Wunsch der trauernden Familie entsprechen, die doch sowieso schon emotional überbelastet sind an so einem Tag.
    Ist ok!

    Aber nochmal zum besseren Verständnis. Da steht "die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt" und die Beisetzung ist auf dem Friedhof, wenn der Sarg/die Urne in das Grab gesenkt wird. In den Gottesdienst kann jeder gehen, der mag, die Familie hat die Kirche ja nicht gemietet.

    Hier ist der Ablauf noch sehr traditionell und bei jeder Beerdigung ist die Kirche voll. Vor ein paar Jahren gab es noch den sogenannten Opfergang. Da waren vor dem Altar vier Körbchen aufgestellt und jeder, der im Requiem war, ging da entlang und warf je eine Münze in die Körbchen. Dieses "Schaulaufen" hat man dann abgeschafft. Aber sonst ist alles, wie gehabt und hier gehen die Menschen auch außerhalb einer Beerdigung noch in die Messe. Das kann man doch niemandem verbieten. Wenn die Beerdigung im engsten Kreis sein soll und/oder keine Beileidsbekundungen gewünscht werden, wird das selbtverständlich respektiert.

    Und dazu muss man die Todesanzeigen auch nicht "durchforsten". Es reicht, wenn man lesen kann.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •