+ Antworten
Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 314
  1. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    155

    Für immer und noch viel länger...

    Hallo zusammen,
    heute vor 2 Wochen ist mein Mann gestorben. Ich hatte mich zwar schon in einem Strang ausgeheult, aber da ich seit Tagen die meist schon älteren Geschichten hier verschlungen habe, dachte ich, ich mach meinen eigenen auf. Keine Ahnung, ob ich viel schreiben werde, aber erstens will ich im Falle das ich das tun möchte, nicht die Geschichte einer anderen damit zukleistern und zum anderen haben mir diese Postings inklusive der Antworten selbst geholfen und vielleicht geht das auch mit meinen geteilten Gedanken so. Ich schreibe auch in ein Notizbuch...immer dann, wenn mir ein neuer Kosename oder Spruch in den Sinn kommt, weil ich Angst habe ich könne irgendetwas vergessen.
    Während ich nun schreibe, weine ich. Genau wie immer, wenn ich über ihn rede. Aber der Tag begann stabil, also starte ich hier besser heute, als an den ganz dunklen. Heute versuche ich mir vorzustellen, dass er noch da ist und da wo er ist gibt es Bonuspunkte für das Aufheitern der Zurückgebliebenen, sozusagen eine Quest. Und zur Belohnung bekommt er danach die Kraft, mir deutlicher zu zeigen, dass er da ist. Dass ich keinen Grund habe, an den rabenschwarzen Tagen zu denken, nach dem Tod ist alles vorbei, ist alles weg von dem Gestorbenen, übrig bleiben nur Erinnerungen und ggf. weitervererbte DNA, sofern Kinder und Kindeskinder vorhanden sind.
    Ich denke das, weil sein Tod definitiv sinnlos ist, was dann logischerweise beweist, dass immer alles nur Zufall ist, nix von wegen Bestimmung oder Schicksal. So sehr mir unser Zusammenkommen bewiesen hatte, dass es gar nicht so viel Zufälle geben kann. Würde ich annehmen, dass in seinem Weggehen irgendein Sinn sein soll, wäre das Schicksal oder Gott oder wie auch immer ein grausamer Sadist, den man zur Rechenschaft ziehen sollte.
    Der Titel dieses Strangs war unser beider Versprechen zu Lebzeiten. Es beschreibt die Dauer unserer Liebe und unseres Zusammenseins. Ich werde es halten, das ist gewiss.
    Mein Mann ist im Alter von 38 Jahren gestorben. Woran genau, weiß ich nicht. Er war noch eine Woche zuvor im Check-Up beim Doc, wo man von einem gereizten Nerv durch Reflux ausging. EKG okay. Er fühlte sich nach dem Arztbesuch erkältet, das war es auch schon. Dementsprechend war sein Tod überraschend.

    Auch damals gab es so viele Zufälle, Festnetz ging nicht, oder ich war in der Panik zu doof, Handy war bereits aus und brauchte Jahre, um wieder hochzufahren. Und das Alter meines Mannes und mein Gebrabbel rief wohl auch nicht große Besorgnis in der Rettungsleitstelle hervor. Es dauerte gefühlte Jahre, bis der Krankenwagen kam. Ich frage mich seitdem, wann genau es wohl passierte....als ich noch bei ihm war und schrie, er soll bei mir bleiben oder als ich mit dem Aufzug die Sanitäter am Eingang abholte. Er rang noch nach Luft, als ich ging...
    Und war ganz lila und ruhig als wir wieder kamen. Wiederbelebungsmaßnahmen, nochmal anrufen, damit der Arzt kommt...
    Ich muß hier erstmal abbrechen, weil es mir sehr weh tut, daran zu denken. Zu denken, er ist allein gestorben, mich zu erinnern, wie sehr er gelitten hat.
    Das hat er doch nicht verdient. Immer rücksichtsvoll, goldherzig...er hatte verdient, irgendwann in hohem Alter friedlich und ohne Schmerzen im Schlaf zu gehen. Wer hat das entschieden? Es tut mir so leid, dass es so passieren musste. So unendlich leid und es ist nicht gerecht.
    Ich versuche zu sagen, dass sein Herz so voller Liebe war, dass es explodiert ist. Dass er das Bewußt - Sein verloren hat, als ich noch bei ihm war. Und ihn streichelte und ihn anschrie, dass ich ihn doch so sehr liebe und brauche. Aber ich habe Angst, dass es eben nicht so ist. Ich habe Angst, dass der Kampf so lange dauerte, wie es mir vorkam.
    Nun bin ich 2 Personen. Eine Person sagt: du kannst es nicht ändern und musst damit leben. Du weißt wie das geht, du hast es vor eurer Zeit ja auch gemacht. Die andere kann es nicht fassen, nicht zulassen, streitet die Tatsache als bösen Traum einfach ab. Weil nicht ist, was nicht sein darf.
    Nun lebe ich in 2 Zeiten: die, die viel zu schnell vergeht, wenn ich mir was vornehme und zu kraftlos fühle, überhaupt was anderes zu tun als hier zu lesen und mich vom TV berieseln zu lassen. Und die Zeit, die gnadenlos langsam ist, die Zeit ohne dich. Gestern habe ich gemerkt, dass fast 2 Wochen rum sind, ich kann das nicht fühlen, es ist wie Jahre und gestern zugleich. Unwirklich. Unmöglich. Und einfach sinnlos.

    Hier beende ich für jetzt. Die Tränen, während ich schrieb sind wieder versiegt und ich will mich an dieser Stelle bedanken, bei den Leuten, die hier ihren innersten Schmerz geteilt haben und bei denen, die versuchen zu trösten, obwohl sie selbst am besten wissen, dass man es in den Momenten gar nicht kann. Und es doch irgendwie schaffen, wie ich lesen konnte.

    Ich liebe Dich mein Herz, für immer und noch viel länger .

  2. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    155

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Am Donnerstag wird die Beisetzung sein. Die Vernunft sagt: das ist wichtig. Die 2. Person tobt gerade in ihrem Gefängnis und schreit: ES IST NICHT, WAS NICHT SEIN DARF! Vernunft hat sie eingesperrt und sitzt vor dem Raum und flüstert: es ist aber so.
    Es werden wenige da sein: sein Papa, dessen Frau, meine Freundin; wohl meine Mutter und Schwester, vielleicht mein Schwager. Ich weiß nicht, ob mir das was ausmacht, er hat sich wenig Gedanken darum gemacht, was andere über ihn denken, er wollte nur niemanden nerven oder genervt werden. Andererseits war er für mich jemand, für den die ganze Welt eine Kerze zum Andenken anmachen sollte, er ist doch so kostbar. Und auch wenn er den wenigsten auf dieser Welt erlaubt hat, ihn kennen zu lernen, hat die Welt in meinen Augen etwas sehr Kostbares verloren. Aber das dürfte normal sein, war er doch meine ganze Welt. Er hat sich selbst als wenig besonders gesehen, ich würde ihm gern zeigen WIE besonders er war. So wie ich ihm sagte, Du müsstest Dich einmal mit meinen Augen sehen, dann wüsstest Du, wie toll Du wirklich bist. Aber Du hast nur gelächelt und mich "geschmacksverirrt" genannt.
    Es wird eine herzförmige Urne sein. Und die habe ich ausgesucht, weil ich losheulen musste, als ich den Katalog des Bestatters durchging. Ich, die so Schmalzkram oder Schmalzfilme nicht mag und doof finde. Aber wenn Du was gesagt hast und dann so auf den Boden geschaut hast und meintest: ah, das war jetzt aber arg schmalzig, da hab ich Dich angestrahlt und gemeint: bei jedem anderen würde ich jetzt würgen, aber von Dir klingt das wunderschön. Und das war auch so. Und es wird mein Herz begraben werden und drin ist nur noch ein verbrannter Haufen Asche. Es wird nicht das Lied gespielt, das ich schon zu Lebzeiten als mein Lied für Dich ausgesucht habe, lieber was Leichtes, Klassisches. Will es ja niemanden besonders schwer machen.

    Aber hier kann ich es ja posten: YouTube

    Zu Deinen Lebzeiten musste ich da schon weinen....damals noch aus purer Dankbarkeit und Glück.
    Damals, als mir schon Tränen kamen, wenn ich dich nach dem Einkaufen daheim abgesetzt habe und nicht eher ins Büro weiterfahren konnte, bis du im Eingang verschwunden bist. Ich denke das kommt noch aus der Zeit der Wochenendbeziehung, als ich dich irgendwann nicht mehr zum Bahnhof bringen konnte, ohne dabei zu heulen. Aber ich wohnte ja nahe des Bahnhofs und so konnte ich daheim die Tränchen verdrücken, bevor ich zur Arbeit fuhr. Es war auch leichter, dich die Treppe runter gehen zu sehen, als in nem Zug zu verschwinden, der wegfährt. Nun sitz ich daheim, muss Abschied nehmen. Für immer.

    Ich kann das nicht.
    Geändert von Midyu (10.04.2018 um 12:30 Uhr)

  3. Avatar von Michael_Collins
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    11.960

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Worte kann ich gerade keine finden, aber
    Eu só sou eu contigo aqui

    Tudo isto existe
    Tudo isto é triste
    Tudo isto é fado

  4. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    155

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Danke Dir

  5. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.478

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Das treibt einem schon beim Lesen die Tränen in die Augen....auch von mir

  6. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.561

    AW: Für immer und noch viel länger...

    wie schlimm das alles.....

    ich lass dir auch viel kraft da.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. Avatar von Michael_Collins
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    11.960

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Das treibt einem schon beim Lesen die Tränen in die Augen....auch von mir
    Allerdings.
    Eu só sou eu contigo aqui

    Tudo isto existe
    Tudo isto é triste
    Tudo isto é fado

  8. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    155

    AW: Für immer und noch viel länger...

    He Kleinfeld und Michael_Collins : ich nehm euch das doch grad ab mit den Tränen, seid doch ebenso wie Loop1976 beim schon patschnass geworden


  9. Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    917

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Wenn du warst wie du schreibst, dann wird er gewusst und mit jeder Faser gespürt haben, wie sehr du ihn liebst!

    Ich wünsche dir viel Kraft, viele Menschen, die dir jetzt beistehen. Ich kann mir vorstellen, so schrecklich weh es auch gerade tut, die Liebe, die du erleben durftest wird dir die Kraft geben, die du brauchst!

    Fühl dich umarmt.

    P.s. “...und noch viel länger“ ist noch nicht vorbei... daran glaube ich persönlich ganz feste.

  10. Avatar von nobody72
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.535

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Midyu,

    aus jeder Zeile die Du schreibst, strömt soviel Wärme und Liebe, dass es mich sprachlos macht und tief berührt. Fühl Dich umarmt, ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

    Herzlich, nobody

+ Antworten
Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •