+ Antworten
Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 259
  1. Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    24.673

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Ich denke an Dich Midyu und an Deinen Mann.

    VanDyck
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

  2. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    140

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Ach ihr Lieben, ich danke euch. Wenn das Netz nicht vergisst wie man so schön sagt, dann war es wohl das Richtige das hier aufzuschreiben. Hier haben wir uns kennengelernt, auch seitdem viel Zeit verbracht, es ist wohl auch der logische Schluß.

    Ich will so gern von ihm erzählen, auch wenn ihm das jetzt schon "furchtbar peinlich" wäre und er sagen würde "die Welt ist mir egal, Hauptsache Du. Mehr brauch ich nicht".

    Verdammt, wieviel Tränen kann man eigentlich weinen, bis das Blut zu Pulver wird?
    Ich stelle fest, dass ich durchgehend heule wenn ich hier von ihm schreibe, oder es nochmal durchlese. Aber nicht so wie an den rabenschwarzen Tagen. Diese Tränen machen es weder leichter noch schwerer, ein bisschen so, wie wenn man aus Rührung weint. Mein eigener, trauriger Film. Und Spatzl, ich weine nicht, Du weißt ja: meine Augen schwitzen bloß a weng.

  3. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    140

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Gerade beim Rauchen auf dem Balkon, (sorry Spatzl, ich wollte aus Gründen der Überlebensfairness für dich aufhören, aber der Vertrag wurde einseitig gekündigt) kam mir ein Gedanke, den ich vielleicht auch für Andere teilen sollte. Er erzählt aus meinem Leben, lässt sich aber auf so vieles anwenden:

    Du warst da, als

    ich dachte, dass ich den Einen nie finden würde, weil er Pygmäenkönig irgendwo ist und ich ihn somit nie treffen würde

    ich dachte, ich kann niemanden einfach nur gut tun, kompliziert wie ich bin. Wobei ich immer noch hadere: hätte ich mehr auf gesund Essen und mehr Bewegung bestehen müssen? Hätte ich mehr bohren sollen, wenn Du traurig warst anstatt nur da zu sein. So bleibt man weder gesund, noch kann man seelisch gesunden. Aber ich hab Dir geglaubt, wenn Du sagtest, dass ich Dich wunschlos glücklich mache, weil es mir doch ganz genauso ging.

    ich dachte, ich werde wahnsinnig bei dem Gedanken, meine Wohnung zu verlieren. Wo das doch mein Nest ist und meine Mitte, ich so einen Rückzugsort brauche und Veränderungen einfach blöd sind

    ich von meinem Papa Abschied nehmen musste, etwas, von dem ich dachte, das wäre dann ein Tropfen Schmerz zu viel, wenn es denn mal passieren würde und mich definitiv umbringen würde

    Ich meine jenseits von den vielen Malen, als ich über meinen Job verzweifeln wollte, oder mich meine Mutter auf die Palme brachte, wenn ich den vollen Kaffeebecher hab fallen lassen und ausgeflippt bin...Du warst da in echten Wendepunkten und Du hast mich aufgefangen. Ich weiß nicht, was ohne Dich passiert wäre und wenn es Engel gibt, bist Du nicht erst vor 2 Wochen einer geworden. Ich liebe Dich so sehr und bis gerade eben konnte ich ohne zu weinen schreiben.

    Also bist Du immer noch da?

  4. Inaktiver User

    AW: Für immer und noch viel länger...


  5. Avatar von demelza
    Registriert seit
    31.07.2001
    Beiträge
    5.697

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Oh Midyu,
    ich kann dich so gut verstehen...

  6. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    140

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Ich euch mal schüchtern (weil ich so bin) zurück.

    So, nun ist das Begräbnis vorbei. Soll doch ein Meilenstein sein. Hm, ich fühle mich noch immer, als wäre das eine parallele Realität. Eine die nicht richtig ist und so nicht gedacht für mich. Vorgestern wollte ich noch mehr schreiben, aber dachte, ach ne, nicht zu viel auf einmal, das geht auch noch morgen.
    Gestern hab ich geputzt zwischen dem Heulen, war einkaufen und dürfte halbwegs normal gewirkt haben. Zum DM hab ich es nicht mehr geschafft. Alles kostet soviel Kraft. Kein Wunder, bin doch nicht in der Realität, die zu mir gehört. Ich will im DM das einzige Foto, das ich von ihm habe mehrmals vergrössern und hier aufhängen.
    Mein TV ist schon ganz speckig, da er für mich auch PC-Bildschirm ist und das Hintergrundbild....naja. Sollte die Fotos besser laminieren und nicht zu hoch hängen. Ich kann nicht an diesem süßen Lachen vorbei ohne es zu küssen und drüber zu streicheln.
    Ich weiß einfach nimmer, was ich sagen soll, wenn es heißt: es wird besser und das Leben geht weiter. Natürlich geht das Leben weiter und auch die Welt dreht sich weiter.
    Aber ohne mich, das meine ich rein geistig, nicht körperlich. Ich bin wie ein Zug, der über eine fehlende Schiene gefahren ist.
    Wieso soll ich lernen, in dieser falschen Welt zurecht zu kommen? Hier war ursprünglich eine starke Midyu, aus der nach dem Trauma dann eine Super-Midyu wird, die dann der Welt Frieden schenkt und den Hunger abschafft. Die lebt nun mit meinem Schatz in meiner Welt und mich hat es hierher verschlagen. Sobald der Fehler erkannt wird - und das kann nicht allzu lang dauern - muss das doch wieder korrigiert werden, oder?
    Wenn ich gründlich putze und ganz brav bin, dann kommst Du doch wieder, oder?

    Ich brauch dich doch so mein Alles.


  7. Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    122

    AW: Für immer und noch viel länger...



    Liebe Midyu,

    auch von mir eine ganz feste Umarmung! Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

    Ich kann Deine Beiträge nicht ohne Tränen lesen. Bei mir ist es jetzt vier Jahre und zwei Monate her, dass ich meinen Mann verloren habe. Ich kann Deine Gefühle so gut nachvollziehen und Dir nur raten, lass sie zu - und zwar so, wie Du es empfindest und nicht, was die anderen vermeintlich erwarten oder denken.

    Liebe Grüße
    rosen_stolz

  8. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    140

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Danke Rosen_Stolz .
    Heute morgen, als ich noch am Überlegen war, ob ich mich nochmal eine Runde Schlaf dranhänge, sah ich meinen Mann vor mir. Etwas schlanker und energischer kam er in der Diele auf mich zu. Ein ziemlich klares Bild und trotzdem fremd. Ich hab die Augen aufgemacht und war ein bisschen erschrocken. Er hat mich nämlich mit seinem "Draußen-Gesicht" angeschaut. Diesen professionell nichtssagenden Ausdruck. Ich kenne dieses Gesicht nur von der Seite, denn wenn Du mich draußen angeschaut hast, dann war das kein Unterschied vom Ausdruck zu Hause: als wäre ich das kostbarste Kleinod auf Erden und Du der glücklichste Mann der Welt. Kein Wunder, wenn ich da alles um mich herum vergesse und mich einfach darauf freue, dass wir in 30 oder 40 Jahren immer noch händchenhaltend zur Garage laufen und uns glücklich anschauen dabei.
    Ich bekam Angst heute morgen: was, wenn Du Dich auf der "anderen Seite" veränderst und ich Dich nicht mehr erkenne? Ich meine, wir wären ja gerne beide etwas schlanker und energetischer gewesen, hatten allerdings nie das dringende Bedürfnis, da wirklich dran zu arbeiten jenseits von rechtzeitig bezahlten Rechnungen und vorgegebenen Arbeitszeiten/Haushaltstätigkeiten nahmen wir uns gerne sehr viel Zeit für das, was uns Spaß machte und dafür alles ignoriert, was eben keinen machte. Abnehmen wegen der Gesundheit und energetischer, weil wir dann mehr "gebacken" bekämen....och, klingt nicht nach Spaß. Darum blieb das schön auf der To-Do-Liste namens "Später".
    Ja, wir lebten damals schon in einer anderen Welt, wurden gerade genug erwachsen, um den Lebensunterhalt selbst zu bestreiten und ließen das Leben "draußen" eben auch wirklich draußen. Und blieben lieber drin.
    Ja, wir sind sehr viel langsamer gewachsen, als jedes "Verlassen-Sie-Ihre-Komfortzone" Ratgeber uns empfohlen hätte. Aber das war uns egal. Kuscheln in der Komfortzone machte nämlich sehr viel Spaß und wir störten dabei doch niemanden. Wozu Selbstbewusstsein schaufeln, damit wir mehr werden wie "man" sein sollte. Wenn die komplette Restwelt an sowas Gefallen findet, soll sie, wir sind dann halt Familie Freak, so what?
    Und während ich hier tippe merke ich, dass die oben beschriebene Angst Verrat an dem Vertrauen in unsere Liebe ist. Weg damit. Ich habe mich ganz und gar auf Dich eingelassen, wir gehören zusammen. Für immer und sehr viel länger mein Goldschatz. Ich liebe Dich.

  9. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    140

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Okay, ich WILL glauben, dass er noch bei mir ist. Hoffentlich KANN ich das auch, wenn ich nur genug will. Alles andere lässt mich nicht zur Ruhe kommen.
    Sinn kann ich keinen erkennen, es sei denn, geliebte Menschen von ihm sind selbst auf der "du bist der/die nächste und da ist es nicht mehr lange hin"-Liste und ihm bleibt erspart, diese noch gehen sehen zu müssen.

    Ich bin immer noch diese 2 Personen. Vernunft sitzt immer noch vor dem Kerker von Herz und weint manchmal still, wenn Herz wieder tobt und verneint. Aber Vernunft gehen auch die Argumente aus, also sagt Vernunft: okay, er ist noch da. Du kannst ihn nicht sehen und nicht berühren, aber wenn du aufhörst zu toben kannst du ihn vielleicht hören. Das Herz hält inne solang es geht und hört sehnsüchtig, ob es ihn wirklich hören kann. Da war doch was, oder? Vernunft sitzt still da und hofft, dass es keine Lüge war. Aber so viele schlaue Menschen glauben daran, da stehen die Chancen doch gut, dass es stimmt.

    Ich glaube ja, dass ich zuviel verdränge, weil ich es nicht mehr aushalte. Ich halte es nicht aus daran zu denken, dass er nie mehr kommt. Dass die Gegenwart und Zukunft ohne ihn stattfinden wird, dass ich möglichst bald funktionieren muss, um unseren Ort zu behalten. Dass die Welt einfach grauer, kälter und schärfer ist ohne ihn.

    Irgendwie rette ich mich von Tag zu Tag und lenke mich irgendwie ab. Gestern habe ich mit meiner Freundin telefoniert und wir haben von "in 5 Jahren machen wir dies" gesprochen und in mir ging der Vorhang mit der Schrift "5 Jahre? Echt, jetzt? Grausamer Gedanke" runter.
    Ich finde es so unfair, ich würde meine restliche Lebenszeit so gerne spenden für die, die das Leben lieben. Es ist wie in Beziehungen: man kann die Liebe nicht erzwingen. Und ich habe nie zu den "lebenslustigen" gehört, die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Ereignis zu einer macht dürfte damit unter 0 liegen.
    Ich frage mich auch, wie wäre es, wenn er dich vor 3 Wochen wegen einer Anderen verlassen hätte? Hm, ich weiß es nicht. Ich werde es auch nie herausfinden.

  10. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    140

    AW: Für immer und noch viel länger...

    Immer wieder kommt mir der Spruch "Besser eine Liebe verloren, als niemals geliebt zu haben." in den Sinn.
    Das war schon früher so und ich muss sagen, ich gehöre der feigen Fraktion an, die vor lauter Verlustangst am Leben vorbeigleiten. Ich bewundere immer die Tierbesitzer, die sich - wohl wissend, dass sie diese wohl überleben werden - auf das Tier und damit auf die kostbare gemeinsame Zeit einlassen können.
    Bei mir selbst hat es nur zu Stofftieren gereicht.
    Sagt viel über mich aus, oder?
    Nun sitze ich da, will weder eine Sekunde mit meinem Mann missen, fühle die Dankbarkeit, dass er in kräftezehrenden Punkten in meinem Leben bei mir war und denke wieder an den Spruch. Was habe ich denn gelernt? Wieso sage ich nicht spontan ja, wenn meine Freundin sagt, ich solle jetzt vielleicht das Kätzchen holen, das wir gerne haben wollten.
    "Lass seinen Tod nicht umsonst sein"...hm, ich hab noch immer die gleiche Angst, ich habe nichts dazugelernt.
    Irgendwie komme ich mir gerade wie ein Versager vor, wie jemand der weder das Geschenk des Lebens, noch den Schatz, der mir 18 Jahre gegeben war ANGEMESSEN zu schätzen weiß.
    Einfach dumm.

+ Antworten
Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •