Antworten
Seite 9 von 52 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 518
  1. User Info Menu

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Es wird aussehen, als wäre ich tot,
    und das wird nicht wahr sein...
    Und wenn du dich getröstet hast,
    wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
    Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen.
    Und du wirst manchmal dein Fenster öffnen,
    gerade so zum Vergnügen...
    Und Deine Freunde werden sehr erstaunt sein,
    wenn sie sehen, dass du den Himmel anblickst
    und lachst.

    (Antoine de Saint-Exupéry)

  2. User Info Menu

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Begräbnis-Blues


    Haltet alle Uhren an,
    laßt das Telefon abstellen,
    Hindert den Hund daran,
    den saftigen Knochen anzubellen,
    Klaviere sollen schweigen,
    und mit gedämpften Trommelschlag,
    Laßt die Trauernden nun kommen,
    tragt heraus den Sarg.

    Laßt Flugzeuge kreisen,
    klagend im Abendrot,
    An den Himmel schreibend
    die Botschaft Er ist tot;
    Laßt um die weißen Hälse der Tauben
    Kreppschleifn schlagen,
    Und Verkehrspolizei schwarze
    Baumwollhandschuh' tragen.

    Er war mein Nord, mein Süd,
    mein Ost und mein West,
    Meine Arbeitswoche
    und mein Sonntagsfest,
    Mein Gespräch, mein Lied,
    mein Tag, meine Nacht,
    Ich dachte, Liebe währet ewig:
    Falsch gedacht

    Die Sterne sind jetzt unerwünscht,
    löscht jeden aus davon,
    Verhüllt auch den Mond
    und nieder reißt die Sonn',
    fegt die Wälter zusammen
    und gießt aus den Ozean,
    Weil nun nichts mehr
    je wieder gut werden kann

    April 1936 (W.H. Auden)


    Funeral Blues

    Stop all the clocks,
    cut off the telephone,
    Prevent the dog from barking
    with a juicy bone,
    Silence the pianos
    and with muffled drum
    Bring out the coffin,
    let the mourners come.

    Let aeroplanes circle
    moaning overhead
    Scribbling on the sky
    the message He Is Dead,
    Put cr´`epe bows round the white necks
    of the public doves,
    Let the traffic policemen
    wear black cotton gloves.

    He was my North, my South,
    my East and West,
    My working week
    and my Sunday rest,
    My noon, my midnight,
    my talk, my song;
    I thought that love would last for ever:
    I was wrong.

    The stars are not wanted now;
    put out every one;
    Pack up the moon
    and dismantle the sun;
    Pour away the ocean
    and sweep up the wood;
    For nothing now
    can ever come to any good.



  3. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Für A.

    Immer wenn ein Tag zur Neige geht,
    gibt es in jeder Nacht,
    einen Brunnen,
    in dem Klarheit gefangen ist.

    Wir müssen am Rande
    des Brunnens der Dunkelheit sitzen
    und nach hinabgestürztem Licht fischen,
    voller Geduld.

    Pablo Neruda

  4. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Den Toten bringen Menschen Blumen,
    Warum denn nur im Leben nicht.
    Warum so sparsam mit der Liebe
    und warten bis das Auge bricht.
    Den Toten freuen keine Blumen.
    Er spürt im Grabe keinen Schmerz.
    Würd man im Leben Liebe üben,
    schlüg länger manches Menschenherz.

    ...aus meinem Poesiealbum 1961 geschrieben von meiner Oma (gestorben 2002)

    Liebe Grüsse
    savita

  5. User Info Menu

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Dieses Gedicht habe ich aus einem Buch, das über den Unfalltod eines bekannten Bergsteigers berichtet:

    Wenn ich einst tot bin, geh nicht an mein Grab!
    Den kleinen Hügel lass von Gras umwehen.
    Du sollst das bunte Leben wieder sehen,
    das dir und mir so manche Freude gab.

    Ich selbst bin zwar woanders, nein, nicht weit,
    wie könnte ich mich jemals von dir trennen?
    Du wirst mich nur mit andern Namen nennen.
    Was ich verlor? Ein abgelegtes Kleid.

    Vielleicht, an einem heißen Sommertag,
    werd ich im Windhauch deine Stirne kühlen,
    wirst du auf einmal meine Nähe fühlen,
    wie meine Hand, die oft auf deiner lag.

    Vielleicht, wenn du im Winter stehst und frierst
    und kalte Schauer durch die Glieder drangen,
    bin ich der Sonnenstrahl auf deinen Wangen,
    bin ich die Wärme, die du plötzlich spürst.

    Vielleicht bin ich die Schutzkraft, die dich hüllt,
    die Liebe, die dich hält und heilt und segnet,
    die dir verwandelt überall begegnet
    und unser Leben hier und dort erfüllt.

    von Marianne Junghans

  6. User Info Menu

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Aus: Fynn, Hallo Mister Gott, hier spricht Anna


    Wenn ich sterbe...

    Wenn ich sterbe,
    dann tu ich das selber.
    Niemand tut es für mich.
    Wenn es soweit ist,
    Dann sag ich:
    "Fynn, stell mich hin."
    Und dann guck ich rum.
    Und dann lach ich.
    Dann fall ich hin
    Und bin tot.

  7. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    mit Einverständnis von Windrose rüberkopiert:


    AUCH TRAUER HEIßT LEBEN
    = = = = = = = = = == = = = = = = ==

    Abschied von einer Freundin

    Und ein Hauch von Tod eilt durch den Raum,
    ich wende mich ab,
    will es nicht sehn,
    war bestimmt nur ein Traum.

    Ich trete an Dein Bett,
    mitten in der Nacht,
    Dein Gesicht einst so schön,
    ist bleich im Mondlicht zu sehn.

    In mir schreit die Angst,
    ein Traum war es nicht,
    das erkenn ich nun
    an dem schmerzgewandelten Gesicht.

    Du wirst auf die Reise gehn,
    auf der ich Dich nicht begleiten kann,
    ich denk an Deine Kinder,
    denk an Deinen Mann.

    Oh Freundin Du,
    ich halt Deine Hand,
    bleich scheint das Mondlicht nun an die Wand,
    ein Stöhnen Deinem Munde entweicht,
    mein Herz steht fast still.

    DU HAST DEIN ZIEL ERREICHT!!

    (windrose-AS)

  8. User Info Menu

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Es wird aussehen, als wäre ich tot,
    und das wird nicht wahr sein...
    Und wenn du dich getröstet hast,
    wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
    Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen.
    Und du wirst manchmal dein Fenster öffnen,
    gerade so zum Vergnügen...
    Und Deine Freunde werden sehr erstaunt sein,
    wenn sie sehen, dass du den Himmel anblickst
    und lachst.

    (Antoine de Saint-Exupéry)

    so müßte es jedem ergehen!!!

  9. User Info Menu

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    ANA von May Ayim

    es gibt keine richtigen und keine falschen worte
    für etwas das unaussprechlich ist
    es gibt kein richtiges und falsches verhalten
    für das was unbegreiflich bleibt

    ANA ist tot

    die einen zeigen schmerz
    indem sie weinen und schreien
    die anderen zeigen verlust
    indem
    sie keine worte finden

    einen moment lang
    lachen und tanzen
    weil wir wissen
    daß wir
    ANAs ideen und worte und pläne
    weitertragen werden

    dann wieder
    weinen und schreien und schweigen
    weil wir es sind die sprechen und fühlen und
    leben

    das heitere lachen die laute stimme
    und aufrichtige widerspenstigkeit
    fehlt
    nicht ihr
    fehlt
    uns

    ANA

    wir kannten und mochten dich
    auf unterschiedliche weise
    oder kannten und mochten dich nicht
    egal wie du warst und egal wie du nicht warst
    egal wie wir waren und egal wie wir nicht waren:

    du lebtest
    so wie du warst
    durch uns
    mit und ohne uns
    willensstark
    mit
    einer meinung
    an der sich
    gedanken und gefühle
    mal spiegelten mal vereinigten mal zerstritten

    ANA du bist

    ohne den tod zu verachten
    aus dem leben gegangen
    lebhaft
    für ein leben
    das wir weitertragen werden
    ein leben
    das
    wenn es vergeht
    schmerz hinterläßt und sehnsucht und hoffnung
    und liebe
    ein leben
    das nicht nur etwas sondern
    sehr viel zurückläßt
    was wert ist weitergetragen zu werden

    danke ANA



    für euch alle, die ihr wisst wie sich "vermissen" anfühlt
    midnightblue

  10. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    What ist dying?
    A ship sails and I stand watching till she fades on the horizon, and someone at my side says: "She is gone." Gone where? Gone from my sight, that is all; she is just as large as when I saw her...
    The diminished size and total loss of sight is in me, not in her, and just at the moment when someone at my side says"she is gone", there are others who are watching her coming, and other voices take up a glad shout, "there she comes!" ....and that is dying. (Bishop Brent)

    Ein so beruhigender Gedanke - das Gedicht habe ich in London in einer Kirche gefunden.

    Es grüßt Euch der Kranich

Antworten
Seite 9 von 52 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •