Antworten
Seite 55 von 55 ErsteErste ... 545535455
Ergebnis 541 bis 542 von 542
  1. User Info Menu

    AW: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Zwei Engel mögen dich begleiten,
    auf unser großes Sternenzelt.
    Dort wirst du ruhn für alle Zeiten,
    bis wir uns einmal wiedersehen.
    - H. Wilmenroth (Quelle: Trauergedicht - Hier stilvolle Trauergedichte finden)

    Ihr sollt nicht um mich weinen.
    Ich habe ja gelebt.
    Der Kreis hat sich geschlossen,
    der zur Vollendung strebt.
    Glaubt nicht, wenn ich gestorben,
    dass wir uns ferne sind.
    Es grüßt Euch meine Seele
    als Hauch im Sommerwind.
    Und legt der Hauch des Tages
    am Abend zur Ruh‘,
    send‘ ich als Stern vom Himmel
    Euch meine Grüße zu.
    - Hans Kreiner (Quelle: 100 wunderschone Trauerspruche fur Trauerkarten und Beileidskarten)

    Immer wenn du traurig bist,
    schau hoch zum Himmel und du siehst ein Licht.
    Der kleinste Stern in der dunkelsten Nacht,
    auch wenn er längst erloschen –
    wird für dich der Hellste sein,
    weil er dir sagt: Du bist nicht allein.
    - Unbekannt (Quelle: Trauergedichte und Abschiedsgedichte als Trost und Zuspruch)

  2. User Info Menu

    AW: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Memento

    Vor meinem eignen Tod ist mir nicht bang,
    Nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
    Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

    Allein im Nebel tast ich todentlang
    Und laß mich willig in das Dunkel treiben.
    Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.

    Der weiß es wohl, dem gleiches widerfuhr;
    – Und die es trugen, mögen mir vergeben.
    Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,
    Doch mit dem Tod der andern muß man leben.
    Für den 1. Gedanken kann ich nichts,
    ab dem 2. Gedanken bin ich dafür verantwortlich.

Antworten
Seite 55 von 55 ErsteErste ... 545535455

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •